luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: T400/X200 Schäden am Arbeitsspeicher

  1. #1

    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Unglücklich T400/X200 Schäden am Arbeitsspeicher

    Ahoi,

    fürs tägliche Arbeiten habe ich ein X200 und ein T400 in Benutzung. Beide mit 2x 4GiB 2Rx8, einmal Hynix, einmal Nanya.

    Das X200 kam letzte Woche nicht aus dem Standby zurück. Nach Akkuraus dann 1-3-3-1 Beeps und ich habe fix auf 2x 2GiB abgerüstet, weil gerade nicht großartig Zeit zum Rumprobieren...aber keins der beiden 4GiB Module wollte noch...

    Gestern hat es dann das T400 erwischt. Da lief gerade nen Windows und muss sich zwischendurch mit nem BSOD verabschiedet haben. Anschließend auch 1-3-3-1 Beeps. Ein Modul ist davon definitiv hin.

    Nun ja, sh... happens oder murphy's law - fand ich dann aber schon derb auf zwei so eng verwandten Geräten.

    Von daher ist da irgendwas bekannt, ähnliche Probleme?

    Viele Grüße
    borsdel
    Geändert von borsdel (14.11.2017 um 18:57 Uhr) Grund: unicode fuckup weil nicht angemeldet???

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2012
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    2.441
    Danke
    24
    Thanked 196 Times in 180 Posts
    Lass mal Memtest86+ laufen.

    Es ist zwar selten abe es kann auch ein RAM Modul kaputt gehen... Habe selbst 2 Desktopmodule, die erst nach jahrelanger Nutzung quittiert haben...
    Aber beide Systeme nacheinander? Sehr seltsam!
    Arbeitstier 1 T60: WSXGA+ T7400, WWAN, 120 GB SSD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 2 T500: WUXGA X9100, WWAN, 500 GB HDD, 8 GB RAM, Intel + ATI Win7
    Arbeitstier 3 T61 14 Wide T7700 WWAN, 160 GB HDD 4 GB RAN Intel Win10

  3. #3

    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Ja finde ich so nah beieinander auch sehr seltsam. Memtest ist bei 1-3-3-1 Fehlerbeep nicht, weil das Mainboard zwar läuft aber Speicherfehler oder keinen Speicher meldet.

    Am Rande: Die T400-Mainboards in meinem Umfeld (ja, das sind so einige) fangen so nach und nach an zu sterben, ist dann aber häufiger den Benutzungs- und Umgebungsbedingungen geschuldet. Aber so richtig eingrenzen konnte ich das auch noch nicht. ATI-Maschinen könnten dabei sein, sind im BIOS aber eigentlich dann auf "integrated only" gestellt. Auf alle Fälle muss da demnächst der Pool kräftig ergänzt werden, allerdings mit der aktuell nächsten Billig-Serie T420 hatte ich dann bereits auch schon viel zu viel Stress...

    Viele Grüße
    borsdel

  4. #4

    Registriert seit
    27.04.2010
    Ort
    Firenze/Florenz/Florence
    Beiträge
    191
    Danke
    16
    Thanked 15 Times in 12 Posts
    Die 400er kommen halt langsam in die "gefährlichen" Jahre. Das RAM Module sterben ist auch nix neues hab hier gerade ein 512er DDR I Riegelchen liegen - tot
    Ẁork: T43, T400 (OutdoorDisplay 680nits ),T400 HomeServer:X220

  5. #5

    Registriert seit
    14.10.2012
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    2.441
    Danke
    24
    Thanked 196 Times in 180 Posts
    Was interessant wäre: Sind es die selben Netzteile oder haben beide Laptops irgendwas gemeinsam gehabt (gleiche Stromquelle etc)?

    Wie gesagt: Das einzelne RAM-Module irgendwann aussteigen, kenne ich von DDR1 zu gut (aktuell ist mir ein DDR3-Modul wohl hitzebedingt ausgestiegen)... Das Modul war das erste neben der CPU und im Sommer hatte die Kiste leider 2x Notaus (Dachgeschoss und Videokonvertierung)...
    Arbeitstier 1 T60: WSXGA+ T7400, WWAN, 120 GB SSD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 2 T500: WUXGA X9100, WWAN, 500 GB HDD, 8 GB RAM, Intel + ATI Win7
    Arbeitstier 3 T61 14 Wide T7700 WWAN, 160 GB HDD 4 GB RAN Intel Win10

  6. #6

    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Naja, ab und zu teilen die sich mal ein Lenovo Reisenetzteil im Auto. Ansonsten laden die aber eigentlich meist über Nacht auf ihrem jeweiligen Dock.

    Spannungsgeschichten habe ich natürlich auch im Verdacht, allerdings hätte es dann andere feinfühligere Sachen wahrscheinlich auch zerstört. Bei beiden Geräten war allerdings zum Fehlerzeitpunkt kein Netzteil angeschlossen, das X200 im S3, das T400 im Betrieb aber ohne Last. Alles ohne Ankündigung, keine Fehler/Abstürze vorweg.

    Defekte Arbeitsspeichermodule hatte ich auch schon einige, meist waren es aber Module zweifelhafter Fertigungsqualität und in Zeiten stark fallender Preise.

    Ich werde mal einen (moderneren) Rechner rauskramen, der vielleicht nicht ganz so wählerisch bei 4GiB-Modulen ist und diese mal einzeln prüfen.

    Viele Grüße

  7. #7
    Avatar von Jakobus
    Registriert seit
    23.03.2013
    Ort
    südl. von Stgt
    Beiträge
    2.149
    Danke
    46
    Thanked 210 Times in 160 Posts
    Hatte letztens ein T420 (welches 2 1/2 Jahre unauffällig in unserem Küchenbüro vor sich hingewerkelt hat),
    bei dem unverhofft plötzlich eines von zwei Speichermodulen die Grätsche gemacht hat ...
    Lauter ThinkPads ...

  8. #8

    Registriert seit
    01.06.2013
    Beiträge
    524
    Danke
    18
    Thanked 37 Times in 36 Posts
    Aus meiner Erfahrung ist memtest86+ nicht sonderlich zuverlässig. Wenn es RAM-Riegel als defekt erkennt liegt es meist richtig, aber leider erkennt es nicht alle Defekte. Ich hatte zwei Riegel, die ein X200s ständig zum Abschmieren und zu Grafikfehlern gebracht haben, memtest86+ hat aber nichts gefunden. In einem X200 (ohne s) liefen und laufen die Module hingegen einwandfrei, und zwei andere Riegel verrichten in dem X200s ebenfalls anstandslos ihren Dienst. Ich empfehle daher eher die Verwendung des Linux-Userspace-Tools "memtester".

    Bei dir sind die Riegel aber offenbar eh so kaputt, dass sie gar nicht mehr erkannt werden?
    @home: X40, X41, X60s, X200(3x), X200s(3x), X200T, T500 (QC-Mod)
    @work: X301, X220, 2xT520

Ähnliche Themen

  1. Yoga 300: kann man den Arbeitsspeicher erweitern?
    Von hoshi im Forum Lenovo Tablets
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.03.2016, 11:11
  2. Wo finde ich am L520 den Arbeitsspeicher
    Von Schlumpf999 im Forum L - Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.07.2012, 21:22
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 15:39
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 11:13
  5. Suche einen Arbeitsspeicher 2 Gb für den S10
    Von BenPaderborn im Forum Lenovo Serie/IdeaPad
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.07.2009, 22:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook gbyte - Drupal Webentwicklung