luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Alternativen zu Vodafone LTE stationär

  1. #1
    Avatar von MR6710
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    389
    Danke
    70
    Thanked 26 Times in 23 Posts

    Alternativen zu Vodafone LTE stationär

    Hi!


    Seit rund 6 Jahren sind wir LTE-Kunde bei Vodafone und die Empfangssituation hier auf dem Land wird leider immer schlechter.
    Kabelgebundenes DSL via Telekomleitung scheidet aus,man bietet und maximal eine 1000er Leitung (1Mbit) an.
    Glasfaser wird zwar im Dorf verlegt,aber bis hier ans Haus würde eine extrem hohe Eigenbeteiligung (rund 2500 Euro pro Anschluß) plus sehr hohe monatliche Kosten bedeuten.

    Was für Alternativen gibt es?

    Uns geht es nicht unbedingt um einen schnelleren Anschluß,sondern mehr um eine stabile Verbindung.
    Bei Vodafone haben wir 30 GB monatliches Freivolumen,danach wird gedrosselt.
    30 GB sollten es auch schon sein.


    SkyDSL?


    Gruß,Martin
    Edel sei der Laptop,schwarz und von Lenovo
    (Frei nach Goethe)

  2. #2

    Registriert seit
    18.03.2010
    Beiträge
    119
    Danke
    1
    Thanked 4 Times in 4 Posts
    Viele wirkliche Alternativen gibt es meiner Meinung nach nicht.
    Die ganze Sparte "Internet über Satellit" würde ich komplett ausschließen.
    Meine Schwiegereltern standen vor demselben Problem. DSL nur bis zu 1Mbit möglich, kein Empfang eines Mobilnetzes (Einöde) und die Telekom signalisierte jahrelang, dass kein weitere Ausbau getätigt würde.
    So wurde also ein Versuch mit "Internet über Satellit" gestartet. An sich hört sich das Konzept vernünftig an, aber man muss dann doch mit einigen Einschränkungen leben.
    Extrem lange Pingzeiten vermitteln einem das Gefühl nur mit sehr niedriger Bandbreite im Netz unterwegs zu sein und je nach Wetter bricht die Bandbreite gerne auch mal ein.
    Da hier aber nach einer stabilen Verbindung gesucht wird, würde ich sehr von "Internet über Satellit" abraten.

    Bei den Schwiegereltern erfolgte dann zum Glück doch der Ausbau durch die Telekom und nun wird mit 50Mbit durch das Netz gesurft.

    Als Alternative sehe ich eigentlich nur einen anderen Netzanbieter, der vielleicht eine bessere Netzabdeckung am eigenen Wohnort bietet oder bessere Empfangshardware, wobei ich keinen Überblick habe, was der Markt da so her gibt.

    So am Rande:
    Ich weiß natürlich nicht, wie sich an eurem Wohnort die genaue Situation in Bezug auf den Netzausbau (sprich VDSL) aussieht, aber ggf. sollte man doch in Erwägung ziehen, sich per Glasfaser an das Netz anschließen zu lassen. Die Eigenbeteiligung schmerzt zwar, aber für eine Immobilie ist dies in heutiger Zeit auf jeden Fall eine Aufwertung und man weiß auch nicht, wann sich mal wieder so ein Bauvorhaben ergibt.

  3. #3
    Avatar von B$TIStalin
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    484
    Danke
    12
    Thanked 11 Times in 11 Posts
    Die 2500€ sind zwar eine Menge Geld aber wahrscheinlich wird es die einzige Chance sein an schnelles kabelgebundenes Internet zu kommen
    T430s (2353-2NU) | W700ds (2752-E7G) | Twist S230u (3347-7RG)

  4. #4
    Avatar von MR6710
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    389
    Danke
    70
    Thanked 26 Times in 23 Posts
    Themenstarter
    Es sind ja nicht nur die eigentlichen Anschlußkosten plus rund 80 (!!) Euro monatlich an Gebühren,auch muss sehr viel Eigenleistung in Form von Gräben ausheben und Co. erbracht werden.
    Und gehts nicht ums Geld,aber 2500 Euro nur für schnelles Internet steht in keiner Relation zum Nutzen.
    Zumal diese Summe pro Haushalt erbracht werden muss und erst bei Zustimmung aller Nachbarn im Umkreis von 500 Metern (Bauernschaft) überhaupt mit den Erschließungen angefangen wird.
    Und bis jetzt haben sich die Meisten dagegen entschieden.

    Und nur für einen einzelnen Haushalt wird ja kein Glasfaser gelegt.

    Vodafone plant wohl auch nicht,das Netz weiter auszubauen,zumindest nicht in naher Zukunft.
    Der nächste LTE-Sendemast in Luftlinie rund 3,5 Kilometer entfernt,und genau in der Zielrichtung unserer Außenantenne steht das Nachbarhaus
    Edel sei der Laptop,schwarz und von Lenovo
    (Frei nach Goethe)

  5. #5
    Avatar von gerli09
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.009
    Danke
    17
    Thanked 195 Times in 180 Posts
    Zitat Zitat von MR6710 Beitrag anzeigen
    Der nächste LTE-Sendemast in Luftlinie rund 3,5 Kilometer entfernt,und genau in der Zielrichtung unserer Außenantenne steht das Nachbarhaus
    Kann man da nichts optimieren? D.h. die Antenne an eine andere Position auf dem Grundstück platzieren oder ggf. sogar auf dem Nachbarhaus?
    P51s UHD | i7 7600u | 24 GB RAM | 1 TB SSD | Win 10 Pro
    zu verkaufen: OneLink Pro Dock jetzt für 35,-- incl. Versand

  6. #6
    war noch nicht drin Avatar von Alteshaus21
    Registriert seit
    08.11.2010
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.510
    Danke
    219
    Thanked 27 Times in 27 Posts
    Blog-Einträge
    1
    Habt ihr es mal mit einer LTE Richtantenne probiert? Damit haben wir in der Firma in Baucontainern mit schlechter Abdeckung sehr gute Erfahrungen gesammelt.

    Richtantenne
    W530, T60, T61, Z61, R61, X200, 600X

    Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt

  7. #7
    Avatar von stollen
    Registriert seit
    30.10.2012
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    164
    Danke
    2
    Thanked 4 Times in 3 Posts
    Soviele Alternativen außer Umziehen gibts da nicht.

    Und da dafür die Kosten beträchtlich sind, erscheint doch der Telekom MagentaMobil XL Premium für 200 EUR/ Monat mit unbegrenztem LTE Datenvolumen fast wie ein Schnäppchen?

  8. #8
    Avatar von MR6710
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    389
    Danke
    70
    Thanked 26 Times in 23 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Alteshaus21 Beitrag anzeigen
    Habt ihr es mal mit einer LTE Richtantenne probiert? Damit haben wir in der Firma in Baucontainern mit schlechter Abdeckung sehr gute Erfahrungen gesammelt.

    Richtantenne

    Wir haben bereits die optionale Richtantenne von Vodafone außen am Haus.
    Edel sei der Laptop,schwarz und von Lenovo
    (Frei nach Goethe)

  9. The Following User Says Thank You to MR6710 For This Useful Post:
  10. #9

    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    719
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von stollen Beitrag anzeigen
    Soviele Alternativen außer Umziehen gibts da nicht.

    Und da dafür die Kosten beträchtlich sind, erscheint doch der Telekom MagentaMobil XL Premium für 200 EUR/ Monat mit unbegrenztem LTE Datenvolumen fast wie ein Schnäppchen?
    Und wenn man bedenkt dass man mit den 2500€ nur 12,5 Monate MagentaMobil XL buchen kann würde ich sofort empfehlen zur Schaufel für die Eigenarbeit zu greifen.

    Ansonsten würde sich wohl Telekom Hybrid noch anbieten falls verfügbar.
    Geändert von elensar (14.11.2017 um 18:15 Uhr)

  11. #10

    Registriert seit
    03.05.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45
    Danke
    0
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Hallo,

    Zitat Zitat von MR6710 Beitrag anzeigen
    Wir haben bereits die optionale Richtantenne von Vodafone außen am Haus.
    Das alleine überzeugt mich noch nicht. Das Ding ist doch quasi eine Blackbox für den Endverbraucher.

    3,5 km zum nächsten Mast sind zu schaffen, bei freier Sicht auf den Mast. Blöderweise steht bei dir das Nachbarhaus im Weg. Kommt für dich die Möglichkeit einen Mast nachzurüsten infrage, für eine höhere Montageposition der Antenne? Wenn du deine Bauern fragst, vielleicht erlaubt einer dir, den Mast bei sich auf dem Grundstück aufzustellen. Den Weg dahin müsste du selber aufbudeln. Immer alles noch günstiger als die 2500€. Vielleicht kannst du auch einen Antennentechniker in dein Vorhaben mit einbeziehen.

    Glasfaser ist nicht unbedingt das optimale, gerade im ländlichen Bereich. Dort wird sich eine Misch-Infrastruktur entwickeln, eben auch mit LTE, zumal der Standard sich weiter entwickelt und optimiert wird.
    T430 8Gb Ram, SSD, Xubuntu 16.04, 64bit,
    Seit 2008 mit Ubuntu, später mit Xubuntu unterwegs und seitdem auch auf → https://ubuntuusers.de/ hin und wieder aktiv

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.10.2017, 09:58
  2. T4x T430 WWAN Modul Vodafone LTE
    Von Lucash im Forum T - Serie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2016, 15:38
  3. LTE(vodafone) im W530?
    Von dafinnschi im Forum mobiler Zugang
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.12.2014, 11:46
  4. Erfahrungen mit LTE zu Hause gesucht (Vodafone)
    Von [W2k]Shadow im Forum DSL und VOIP
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.05.2013, 13:11
  5. Vodafone LTE Probleme mit CLIP
    Von Knut676 im Forum Provider / Netze
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.12.2012, 11:42

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic