luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 186

Thema: 51nb T70 motherboard

  1. #1

    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    86
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 6 Posts

    51nb T70 motherboard

    Hallo Forum. Gestern habe ich aus China das "T70" motherboard von den 51nb forum membern erhalten und soeben ist der Umbau meines Frankenpads soweit fortgeschritten, dass Windows läuft. Erster Eindruck! Fantastisch. Später kann ich dann noch Bilder hochladen. Im Moment mache ich gerade Stresstests, soweit alles gut. Hat jemand anderes im Forum auch ein Board erhalten? Ich würde gerne hier einen Erfahrungsaustausch starten und werde allfällige Fragen klären.
    Geändert von Mornsgrans (08.06.2017 um 18:52 Uhr) Grund: Präfix geändert

  2. The Following User Says Thank You to Pflugshaupt For This Useful Post:
  3. #2

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    7.537
    Danke
    30
    Thanked 417 Times in 408 Posts
    Da halte ich es für sinniger,hier zu posten : https://thinkpad-forum.de/threads/20...81#post2092681 .

    Gruss Uwe

  4. #3

    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    86
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Meine Konfiguration:

    - Chassis: T60p 15'' 4:3
    - Display: QXGA mit LED Umbau
    - MB: T70 erste Serie mit i7 7700HQ
    - RAM: bis jetzt 2x8GB Samsung (ausgeliehen von einem Alienware Laptop)
    - HDD: Intel SSD irgendwas 160GB im sata schacht, werde eine NVMe Samsung SSD bestellen.
    - WLAN: Intel 7260 AC mit Bluetooth
    - Ultrabay: bis jetzt noch leer, werde was bestellen, ist mit T400 kompatibel.

    Lieferumfang: Das Ganze kam in einer gepolsterten Kartonschachtel per DHL. Die Lieferung hat nur ein paar Tage gedauert. Was lange dauerte waren die Tests. Im Moment bauen die Jungs jedes Motherboard in ihren eigenen Laptop und testen alles durch. Man sah davon ein paar Spuren wie Wärmeleitpaste und so. Im Packet waren die Platine, ein kleines Daughterboard für den Ultrabay-Anschluss und ein Fan, der wohl von einem anderen Thinkpad Modell stammt. Bei meinem hat's einfach ein Datum drauf: 13.06.05. Er passt ins Gehäuse und die Heatpipes/sinks decken nur die CPU ab und nicht auch PCH/GPU wie beim T60p. Ich vermute er stammt von einem T400 oder ähnlich.

    Der Umbau war ganz ok. Man benötigt einen Dremel, um ein paar Teile zu entfernen, sonst passen RAM und CPU VRMs nicht. Beim ersten Anlauf hatte ich zuwenig weggedremelt und konnte dann den rechten Ram Riegel nicht installieren. Auf Facebook (lcdfans) gibt's eine detaillierte Anleitung mit Bildern und mit der hat es ganz gut geklappt.

    Erste Resultate. Das Bios war zunächst in einer Art Setup Mode und erst nach ein paar Restarts kam das richtige Bios. Es gibt unzählige Bios Einstellungen anscheinend inklusive Overclocking. Das Bios hat mich etwas eingeschüchtert und so habe ich bis jetzt noch gar nix verstellt.
    Nach dem Einbau der SSD läuft Windows 10 Pro und ich konnte einen AIDA64 Stresstest machen. Die CPU erhitzte beim Stresstest bis 90 Grad Celsius und das Fanverhalten schien gut zu funktioneren. Es gab kein thermal throttling. Ev. kann ich dann später die Fan kurve etwas ändern irgendwie. 90 Grad ist mir schon etwas viel, am äussersten Rand des aktzeptablen Spielraums für mich. Mein Fan rasselt leider ein wenig bei tiefen Drehzahlen. Vielleicht finde ich in Zukunft ein besseres Modell. Ein Tipp zum vorläufigen Schluss: Unbedingt ein 90W Netzteil verwenden. Ich hab erst eins vom X61 verwendet und damit stellt die Kiste einfach ab, wenn die CPU voll belastet wird.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    oops.. kann das irgendwie zusammengeführt werden... bevor ich mit dem Bilderschwall loslege...
    Geändert von Pflugshaupt (07.06.2017 um 16:59 Uhr)

  5. #4

    Registriert seit
    11.04.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    746
    Danke
    10
    Thanked 71 Times in 66 Posts
    Zitat Zitat von Pflugshaupt Beitrag anzeigen
    Gestern habe ich aus China das "T70" motherboard von den 51nb forum membern erhalten
    Wie teuer war das jetzt genau (incl. Versand, Zoll, Steuer, etc.)?
    Diverse T60(p), T500, W500, T42, alle mit Win 7 Pro

  6. #5

    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    86
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Hmm, ist es hier möglich, Threads zusammenzulegen? Hab leider den anderen zu spät gesehen..

    Via Facebook Messenger habe ich Kontakt zu Jacky aufgenommen. Es hat gekostet USD 780 inklusive DHL Versand, Steuern und Zoll krieg ich dann später wohl noch eine Rechnung von DHL.

  7. #6
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    61.035
    Danke
    24
    Thanked 1.088 Times in 975 Posts
    Zitat Zitat von morini22 Beitrag anzeigen
    Da halte ich es für sinniger,hier zu posten
    Ich bin dafür, diesen Thread so zu belassen, ist übersichtlicher. Der von Dir verlinkte Thread ist eher als Ankündigung zu sehen, während es hier um eine konkrete Vorstellung geht.

    @Pflugshaupt:
    Poste ruhig Deinen kompletten Bericht hier im Thread.
    67. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 13.10.18 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  8. The Following User Says Thank You to Mornsgrans For This Useful Post:
  9. #7

    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    86
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Ok. Gut. Mittlerweile sind auch erste Problemchen aufgetreten. Der Akku wird bei mir im Gegensatz zu richtigen Thinkpads erst nach einem Reboot erkannt. Nun lädt er aber und die Zustandsmeldungen scheinen auch korrekt.

    Wie in der Umbauanleitung ersichtlich ist, ist die neue Position der WLAN Karte weiter weg vom Display. Deshalb ist das rechte (schwarze) Antennenkabel nun zu kurz. In der Anleitung wird vorgeschlagen, selbst ein Verlängerungskabel zu basteln mit 12 cm Länge. Lieber würde ich was kaufen, weil diese AC-Stecker so winzig und heikel sind. Ich suche nun online nach so einem Verlängerungskabel. Bis jetzt leider ohne Erfolg.

    Mit dem linken Kabel gibt's übrigens keine Probleme und ich habe auch WLAN-Empfang.

    Beim Einbau der Tastatur muss man den (symmetrischen?) Stecker anders verdrehen. In der korrekten Position geht das Kabel Richtung Display weg. Ich habe das zufällig so gemacht und es war nirgends in der Anleitung erwähnt.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Während das T70 nun endlose Windows Updates installiert, habe ich für zukünftige Tests und hoffentlich später produktives Arbeiten 2x16 GB Ram von Corsair, eine Samsung EVO 960 256 GB NVMe SSD und ein Ultrabay Slim DVD Combo drive bestellt. Diese Resultate kommen dann nächste Woche. Bilder heute Nacht.
    Momentan benutze ich RAM von Samsung, ausgeliehen aus einem Alienware Gaming Notebook mit 6700HK Cpu.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Weiss jemand, wie die Stecker der Antennenkabel technisch korrekt heissen? Coaxial für AC wlan oder sowas.

  10. #8
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    61.035
    Danke
    24
    Thanked 1.088 Times in 975 Posts
    Eben WEIL es Koaxialkabel sind, würde ich diese nicht durch Löten verlängern. Verlängerungskabel mit Kupplung dürfte es eh keine geben.
    Hier steht beschrieben, wie Du eines selbst herstellst:
    https://translate.google.com/transla...html&sandbox=1

    Dazu wird eine alte WLAN-Karte als Teilespender herhalten müssen. Alternativ wäre vielleicht das WWAN-Kabel lang genug, das jedoch an das Antennenblech anzulöten wäre.
    67. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 13.10.18 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  11. #9
    Avatar von el-sahef
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    1.540
    Danke
    15
    Thanked 147 Times in 74 Posts
    Die Stecker sind glaube ich U-FL Hirose. Die WLAN-Antennenkabel am besten nicht verlängern, sondern direkt an der Antenne ablöten und gegen längere ersetzen (z. B. von der Antenne eines anderen Notebooks, dann ist auch der Stecker schon dran). Falls unter dem Display genug Platz ist kannst du das rechte Antennenkabel auch schräg zum linken Scharnier verlegen und von dort dann zum Mini-PCIe-Slot. Dadurch müsstest du etwas Länge schinden können, vielleicht reicht das schon.

    Kann aber sein, dass die rechte Metallschiene vom Scharnier da im Weg ist, vielleicht muss man da an einer kleinen Stelle was wegnehmen, um das Kabel drunter durch führen zu können.
    Geändert von el-sahef (07.06.2017 um 18:41 Uhr)
    Arbeitsmühlen: T70 15" 4:3 QXGA daylight LED, Core i7 7820HQ, 32 GB DDR4, SSD & X62t SXGA+ daylight LED & T70 i5 WUXGA RGB-LED
    Oldiekisten: 600X @ Ivy Bridge Core i7 1,9 GHz

  12. #10

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    504
    Danke
    28
    Thanked 64 Times in 56 Posts
    Es gibt 50cm U-FL Kabel mit Stecker und an der anderen Seite abisoliert, sowas würde ich nehmen. Link habe ich aber gerade nicht parat. Bei meinem 14" 4:3 T61 sind die Kabel hinterm Display in einer S-Kurve verlegt, da werde ich erstmal versuchen, sie gerade zu verlegen sobald mein Board da ist, das müsste schon reichen.
    T61 8898-6CG T70 14" 1st Batch 7700HQ, X62s 3rd batch mit Kühlermod: Work in Progress.

  13. #11

    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    86
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Ich finde die Idee super, das schwarze Kabel diagonal hinter dem Display durchzuführen. Ich habe mal nachgemessen und geschätzt und vermute, dass es leider trotzdem um ca. 2 cm nicht reichen wird, werde es später aber dennoch probieren, weil es eine so simple Lösung wäre. Allerdings spart man damit gar nicht so viel Weg, weil das Kabel entweder quer durchs Display läuft oder quer durch die Base.
    Irgendwo habe ich noch ein T60 mit WWAN Ausstülpung, ich werde gucken, ob das Kabel da noch vorhanden ist.

    In der Zwischenzeit habe ich X62-ähnliche Sound Probleme gehabt. Wenn das Gerät schläft und geweckt wird, kommen so kurze Rauschgeräusche aus den Lautsprechern. An sich ist der Sound aber sehr gut und auf jeden Fall sehr viel besser als beim X62.

    Wenn jemand bestimmte Tests bzw. Benchmarks sehen möchte, bitte lasst mich wissen.

    Was mir beim Zusammenbau auch noch aufgefallen ist.. beim ersten erfolgreichen Launch von Windows lief das QXGA display erstaunlicherweise mit 64 Hz. Mittlerweile läuft es wie im Frankenpad mit 50Hz, aber es scheint auch bei diesem Gerät eventuell möglich zu sein das Display zu übertakten mittels EDID override. Auf dem Motherboard gibt's übrigens einen Schalter, bei dem man zwischen LVDS 1 Lane und 2 Lanes wechseln zu können scheint. Bei mir ist er auf "2" und ich werde das einfach mal so lassen, wenn's schon so gut klappt. Das einzige Problemchen mit dem QXGA bis jetzt ist dass das Bootlogo nicht den ganzen Schirm füllt (mehr dazu später mit Bildern..)

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Hier ein paar Wattzahlen. Ohne im Bios etwas gemacht zu haben, ohne Batterie mit Wattmesser an der Steckdose.

    Minimale Display Helligkeit, Idle (mit 733mA LED kit): 13.2 Watt
    Maximale Helligkeit, Volllast: 72 Watt

    Ich habe schon mal die energy states angeguckt. Die CPU funktioniert gut, aber package state bleibt bei 2 laut Realtemp TI. Später kriegen wir das wohl noch etwas besser hin.
    Geändert von Pflugshaupt (07.06.2017 um 23:11 Uhr)

  14. The Following User Says Thank You to Pflugshaupt For This Useful Post:
  15. #12

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    7.537
    Danke
    30
    Thanked 417 Times in 408 Posts
    Bezüglich WLAN-Anschluss : Ansonsten diese Antennen besorgen : http://www.ebay.de/itm/1-Pair-Univer...4AAOSw241YifJm .
    Mit 65 ,respektive 70 cm Kabellänge sollte das passen .

    Gruss Uwe

    P.S.: Oder hier nur eine etwas günstiger : http://www.ebay.de/itm/1pcLaptop-int...gAAOSwux5YKwVb .
    Geändert von morini22 (07.06.2017 um 22:25 Uhr)

  16. #13

    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    86
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    So ich schreibe jetzt schon vom T70. Ob uebrigens deutsche Tastaturen korrekt funktionieren, kann ich nicht sagen. Beim X62 gab's damit Probleme, aber ich benutze nur US Layouts.

    Ich habe mir überlegt die längeren Antennen zu kaufen und als ich schon das Display aufgeschraubt hatte, um zu gucken, wie die reinpassen könnten, kam mir folgende fast schon frech primitive Idee: Ich habe einfach die rechte Antenne mit dem schwarzen Kabel weiter unten installiert! Da, wo sonst der WWAN Auswuchs wäre. Dies hat mir sehr viel zusätzliches Kabel gegeben und damit ist es nun möglich, das schwarze Kabel sogar durch die verwinkelten Kabelkanäle zu legen. Es war ein wenig ein Gewurstel beim Schliessen des Displays aber nun ist alles drin und funzt prima.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Bevor ich zu den Bildern schreite, letzte Meldungen für heute. Ich habe nun den Laptop komplett zusammengebaut und kann das Funktionieren weiterer Teile bestätigen. Trackpad funktioniert. Fingerprint-reader im Palmrest funktioniert inkl. Windows Hello. Ich habe im Bios nun unzählige nicht benutzte SATA Ports disabled, für den benutzten Nummer 3 für den HDD Tray devsleep enabled und den HIMP+DIPM registry hack vorgenommen. Nun zeigt das Wattmeter manchmal 10 watt an (meistens 12.4W), und Realtemp verkündet Package State C3.

    Probleme sehe ich nun beim Schlafen der Gerätes. Deckel zuklappen macht momentan gar nichts und beim normalen Aufwachen dauert es ewig. Aber vielleicht liegt das an der unsauberen Windows Installation. Wenn ich erst einmal die NVMe SSD hab, werde ich einen clean install machen. Im Moment fahre ich mit der Installation, die ich im Frankenpad hatte und es funktioniert erstaunlich gut, aber so lassen sich bestimmt keine zuverlässigen Aussagen machen, was Software betrifft.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Ein paar Bilder:

    So kam das Packet an:


    DSC03855.jpg

    Inhalt:

    DSC03856.jpg

    Anschlüsse links:
    DSC03857.jpg

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Oben rechts des rechten Ram Sockels hatte ich zuwenig sauber weggedremelt. Dafür beim Displayanschluss rechts zu viel.. naja.. das Kabel hält zum Glück auch mit einer Schraube...
    DSC03877.jpg

    Erster Besuch im Bios:
    DSC03879.jpg

    Bootscreen. Bei UXGA wohl displayfüllend:

    DSC03886.jpg

    Und läuft soweit:
    DSC03883.jpg

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Ich versuche immer noch mich zu erinnern, wie der Lid-close sensor im T61p funktioniert, sehe jetzt aber, dass es wahrscheinlich schon klappen könnte. Wenn ich den Deckel schliesse passiert überhaupt nichts. Wenn ich allerdings den Laptop mit Fn+F4 in den Schlafmodus setze und dann den Deckel schliesse, versucht die Maschine beim erneuten Öffnen aufzuwachen und stürzt bei mir dann komplett ab. Ich denke dies heisst, dass der Sensor grundsätzlich vorhanden ist und funktioniert, aber eine Neuinstallation wäre angebracht. Diese werde ich morgen vornehmen, wenn ich die NVMe SSD eingebaut hab.

    Ich habe mich weiter im Bios umgesehen und es ist das umfangreichste Bios-Menu, das ich jemals gesehen habe. Vielleicht funktioniert allerdings nur die Hälfte aller gelisteten Parameter. Trotzdem finde ich leider keine Fan Einstellungen.

    Ich bin sehr gespannt, welche Temperaturen bei anderen T70 Brettern gemessen werden, da ich vielleicht den Kühler nicht wunderbar befestigt habe. Es hat sich etwas unsolide angefühlt beim Anschrauben der vier CPU-Kühler Schrauben.

    Der Fan stellt übrigens häufig ganz ab, wenn die CPU mehr oder minder idle ist - wie zum Beispiel jetzt beim Schreiben dieses Posts.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    So.. habe nun im Bios doch FAN Einstellungen gefunden. Ich habe alles eine Stufe hochgestellt und dann nochmals AIDA64. Ich sah allerdings im BIOS schon, dass der FAN bei 90 grad schon lange auf 100% läuft und so sind die Temperaturen unverändert immer noch bei ca. 90 Grad beim Stresstest CPU+GPU. Es sieht so aus, als ob der Fan einfach nicht mehr Wärme rauskriegen kann, aber bei meinem Gebrauch wird auch niemals so eine Last anliegen, da die GPU nicht viel machen wird. Schön wäre, wenn der FAN schneller drehen könnte. Er ist nämlich auch bei 100% noch recht leise. Oder meine Thermal Paste ist nicht gut verteilt - scheint aber ok zu sein - wenn die Last weg ist fallen die Temperaturen im Nu.

    Jetzt hatte ich auch ein wenig Thermal Throttling.. das war nämlich im Bios nicht eingeschaltet!

    Ein Stresstest ohne GPU führt zu 85 Grad CPU Temp.

    Im BIOS gibt's auch extensive Abteilungen zu external GPU und eventuell wäre es möglich am zweiten M2 port einen Adapter zu installieren. Ich werde dies aber sicher nicht probieren.

  17. Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei Pflugshaupt bedankt:
    + Ozoign oder Verstecka der Dankenden
  18. #14
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.430
    Danke
    27
    Thanked 389 Times in 358 Posts
    Ein Durchlauf des Cinebech R15 wäre doch mal eine nette Geste, damit man sich ein Bild von der Leistung des T70 machen kann...

  19. #15

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    504
    Danke
    28
    Thanked 64 Times in 56 Posts
    Zur Temperatur: ich denke, der Kupferklotz auf der CPU wirkt da etwas ungünstig, weil der Wärmetransport darin erheblich schlechter funktioniert als in der daran angeschlossenen Heatpipe. Müsste man mal nachmessen.
    T61 8898-6CG T70 14" 1st Batch 7700HQ, X62s 3rd batch mit Kühlermod: Work in Progress.

  20. #16

    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    86
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Habe bei Jacky nachgefragt. Der Fan ist ein modifizierter T500 Fan. Der Kupferblock ist in der Tat etwas holprig anzusehen. Wenn ich mal wirklich zuviel Zeit hab, könnte ich den polieren, was vielleicht etwas bringen würde. Allerdings glaube ich schon, dass bei mir die Hitze gut weggeht... Ist die Belastung zuende dauert es nur Sekunden, bis der Fan runterschraubt, weil die Temps schon unter 70 Grad sind. Ich wünschte mir einfach etwas mehr Windstrom...

    Hier der CinebenchR15, scheint recht ordentlich.

    CinebenchT70.PNG

  21. The Following User Says Thank You to Pflugshaupt For This Useful Post:
  22. #17
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.430
    Danke
    27
    Thanked 389 Times in 358 Posts
    Danke! Ja, da sehen $700 dann doch wieder anders aus...

  23. #18
    Avatar von TheGrey
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    Großraum Stuttgart (Winnenden)
    Beiträge
    1.211
    Danke
    7
    Thanked 25 Times in 24 Posts
    Hat das Board tatsächlich 4 NVME Steckplätze??
    [ ThinkPad X201 | WXGA+ | i5-560M | 8 GB | 512 GB (Crucial M4) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 6c ]
    [ ThinkPad X61s | SXGA+ | L7500 | 8 GB | 256 GB (Crucial C300) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 8c ]

  24. #19

    Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    487
    Danke
    13
    Thanked 6 Times in 6 Posts
    Wirklich ein gutes Ergebnis!
    Kannst du bitte dein Ergebnis auch noch in folgendem Thread eintragen:
    https://thinkpad-forum.de/threads/20...ure-Ergebnisse

    Es mag zwar kein offizielles Gerät sein, aber dort finden sich ja noch einige weitere Konfigurationen die so nicht von IBM/Lenovo ausgeliefert wurden.
    T520(p) - FHD, i7-2920xm, 16gb ram, SSD

  25. #20
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.430
    Danke
    27
    Thanked 389 Times in 358 Posts
    Zitat Zitat von XP1000 Beitrag anzeigen
    Wirklich ein gutes Ergebnis! ... Kannst du bitte dein Ergebnis auch noch in folgendem Thread eintragen: https://thinkpad-forum.de/threads/20...ure-Ergebnisse.
    Platz 1 für ein modifiziertes 4:3-FrankenPad, das ist ja das, was man wirklich will: Ich bin jetzt echt am Grübeln...

Ähnliche Themen

  1. 51nb.com legt nach: T70 & X210 angekündigt
    Von Koile im Forum Neuankündigungen
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 31.08.2018, 19:44
  2. Verkauft 51nb.com X330 13,3“ FullHD, i7, FPR Barebone
    Von Koile im Forum Biete ThinkPads und Zubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 13:26
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 22:38
  4. T60 Motherboard
    Von bastler74 im Forum T - Serie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 10:28
  5. T23 Motherboard
    Von Jenny-79 im Forum Suche
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2009, 17:17

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic