luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 197

Thema: 51nb T70 motherboard

  1. #41
    Avatar von el-sahef
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    1.592
    Danke
    15
    Thanked 163 Times in 84 Posts
    Habe gerade im amerikanischen Forum gelesen, dass Standby über FN+F4 oder Powerbutton geht und du dann aber mit dem Aufwachen Probleme hast, wenn du den Deckel wieder aufmachst. Du kannst oben am Tastaturbezel den schwarzen Aufkleber abziehen, darunter befindet sich ein Magnet. Den rausnehmen und den schwarzen Aufkleber wieder anbringen. Dann wird der Sensor nicht mehr ausgelöst und du hast was du willst.
    T70 15" 4:3 QXGA daylight LED, Core i7 7820HQ, 32 GB DDR4, SSD & X62t SXGA+ daylight LED & T70 i5 WUXGA RGB-LED

  2. #42

    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    86
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Genau! Vielen Dank für den Tipp. Das werde ich bis zum nächsten Bios+EC Update so machen!

    Yep, erfolgreich ausgeführt - nun bloss den Magneten nicht verlieren. Jetzt passt es auch zu meinem X62 mit defektem Sensor.

    In der Zwischenzeit werde ich versuchen, Abdeckungen für die veränderten Ports herzustellen.
    Geändert von Pflugshaupt (15.06.2017 um 19:46 Uhr)

  3. #43

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    512
    Danke
    28
    Thanked 65 Times in 57 Posts
    Wie machst du das? Falls 3d-Druck oder ein anderes Verfahren, für das ein 3d-Modell benötigt wird, wäre ich an den Dateien interessiert, weil ich gerade Zugriff auf einen nicht mehr gemieteten Drucker habe, bei dem der Hersteller keine Anstalten macht, sich um die Rücksendung zu bemühen. Da könnte ich mit Restmaterial gerade privates drucken.
    T61 8898-6CG T70 14" 1st Batch 7700HQ, X62s 3rd batch mit Kühlermod: Work in Progress.

  4. #44

    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    86
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Ich werde versuchen, 3D-Modelle zu erstellen. Ich habe schon mal die Ports gescannt, damit ich eine präzise Vorlage habe.
    Ein Kollege von mir hat einen 3D-Drucker. Allerdings wird dies eine Weile dauern, da ich erst mal in die Ferien fahre. Vielleicht hat's bis dann ja schon jemand anderes gemacht, oder es gibt wieder Files von 51nb.

    Hier sieht man schon einen Versuch eines Users, aber das wäre noch nicht völlig zufriedenstellend für mich:
    http://imgur.com/a/5reNW

    Auf Taobao verkauft 51nb übrigens USB Adapter für die internen Ports des X62 / T70:
    https://world.taobao.com/item/549127894560.htm

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Auf 51nb.com hat jemand stl files für 3d Printer gemacht, die in die Ports passen sollten. Was noch fehlt, ist ein Stück, um die Auswerftasten für den Cardbus/Expresscard Slot zu schliessen, aber ansonsten sieht das gut aus. Wird zwei Wochen dauern, bis ich sie ausprobieren kann.

    https://forum.51nb.com/forum.php?mod...6&extra=page=1

    Und hier ein Link zu den Files auf meiner Dropbox:

    https://www.dropbox.com/s/05wc5psbf9...rts_1.zip?dl=0

  5. #45

    Registriert seit
    13.10.2012
    Beiträge
    1.104
    Danke
    4
    Thanked 39 Times in 38 Posts
    Ich frage mich langsam, wo bei einem T60p Chassis überhaupt die Luft reingehen soll..?
    die einzigen lüfterspezifischen lufteinlässe bei den alten IBM designe sind / waren auf der rechten seite beim scharnier oben beim LCD,quasi vom LCD verdeckt .
    IBM hat ihre kisten so designet das überall verteillt am gehäuse klein lufteinlässe sind die nicht als solches zu erkennen sind und bei /über die gesammte fläche der tastatur.
    vorteil Laptop kann auf einer decke liegen und wird nicht viel heisser und die tastatur / gehäuse wurde immer mitgekühlt .
    nachteil grundtemperatur IDL, war immer ein bischen höher und bei volllast hängt man am temp limit resp. nahe daran.

  6. #46

    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    86
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Auf 51nb hatte ein Mitglied die Idee, Abdeckungen aus der abmontierten Expresscard-Abdeckung auszuschneiden (mittels Japanmesser? Wahrscheinlich gäbe es noch bessere Werkzeuge). Diese werden dann mit Klebeband von innen angeklebt. Auf jeden Fall hat er eine Vorlage gemacht, die man auf selbstklebendes Papier drucken kann, um korrekt zu schneiden. Hier ein Link zur Vorlage:

    https://www.dropbox.com/s/zneabt7mot...e_mod.pdf?dl=0

    Mehr Infos im Thread auf 51nb.com:

    https://forum.51nb.com/forum.php?mod...ad&tid=1786757

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Ich habe nun den Ultrabay Slim Sata DVD Brenner erhalten. Der interne Sata Port im T70 sieht etwas wackelig aus, da er nur auf einer Seite verschraubt ist - also Vorsicht beim Einschieben. Nun zur guten Nachricht. Die ganze Sache funktioniert auf Anhieb gut. Wahrscheinlich wird allerdings das Drive nie komplett ausgeschaltet, wie bei original Thinkpads - aber das muss ich erst noch testen und es gibt vielleicht eine Software-Lösung. Aber das war ja alles zu erwarten.

    Leider gibt's auch schlechte Neuigkeiten. Das "Lid" des Laufwerks hat eine andere Form. Links Ultrabay Slim Sata, rechts Ultrabay Slim vom T60p:

    Anhang 132776

    Deshalb sieht die ganze Sache nun so aus .

    Anhang 132777

    Nun dachte ich. Gut, ich tausche einfach das Lid, hab ja noch einige Laufwerke von diversen T60p. Es ist gar nicht so einfach, diese Dinger abzukriegen. Nach einigem Eingreifen mit dem Schraubenzieher hatte ich dies vor mir:

    Anhang 132778

    Soweit gar nicht schlecht, aber man sieht schon - die Auswurftaste ist nicht am gleichen Ort. Auf der anderen Seite sieht es leider noch schlechter aus:

    Anhang 132779

    Da hat wohl jemand am Befestigungsstandard geschraubt, als SATA zum Standard wurde . Nun bin ich gerade etwas ratlos und habe die Dinger wieder in Originalkonfiguration zusammengebaut. Eine Befestigung am Rand ist gleich, bei der Lasche ist eine Modifikation denkbar und die anderen könnte man wohl einfach abknipsen und dann auf gutes doppelseitiges Klebband vertrauen - aber der Auswurfknopf ist die Knacknuss. (Update: und natürlich auch die LED)

    Für Sonys und so gäbe es andere flache Lids, die man befestigen könnte, aber denen fehlt die Ultrabay-Verjüngung auf der rechten Seite. Die könnte man natürlich reindremeln.

    Oder weiss jemand von Euch Rat? Gibt es Ultrabay Slim Sata mit flachem Lid irgendwie, irgendwo?

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Ok. Es sieht so aus, als ob ich etwas voreilig eine nicht so ideale FRU bestellt hatte. Mein neuer DVD Brenner hat FRU 45N7451 und heisst DVD MULTI IV. Besser wäre ein Ultrabay Slim DVD Burner II mit FRU 43N3229. Bei dem sollte es möglich sein, die Blende mit dem nicht-Sata Modell zu tauschen. Da muss ich wohl noch eine Bestellung machen. Immerhin hab ich zum ersten eine schönes Ultrabay-Transport-Beutelchen dazu gekriegt. Oder doch nicht.. uff, da gibt's wieder mal die totale FRU Verwirrung. Die Teile haben zig FRUs und es scheint Modelle mit unterschiedlichen Blenden zu geben, die die gleiche FRU haben.
    Geändert von Pflugshaupt (26.06.2017 um 23:48 Uhr)

  7. #47
    Avatar von el-sahef
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    1.592
    Danke
    15
    Thanked 163 Times in 84 Posts
    Fertig nicht, aber kann man selber machen durch Umclipsen, wenn man die richtigen Laufwerke hat. Z. B. passt die flache Blende vom DVD Multi III Panasonic UJ862 (FRU 39T2851) einwandfrei auf ein Panasonic UJ862A aus einem Dell Precision M4400 (DP/N 0G631D). Ist ja quasi das gleiche Laufwerk, nur einmal mit IDE und einmal mit SATA. Ebenso passen die beiden anderen Plastikteile. Bei dem Dell-Laufwerk muss man aber noch seitlich eine Halterung absägen, die für den Dell-Ultrabayhebel ist. Wenn man den Laufwerksdeckel abschraubt (drei Schrauben) ist das aber einen einfache Übung.

    Das CDRW/DVD-Laufwerk UJDA775 (FRU 39T2685) kann man auch nehmen wenn es einen nicht stört, dass auf der Blende dann CD-RW DVD-ROM steht statt DVD Multi-Recorder CD-RW.

    Edit: Gerade bei Ebay gesehen, das UJ62A gibt es sogar von Lenovo als DVD Multi III für Serial Ultrabay Slim, FRU 42T2515. Wenn man also FRU 42T2515 und FRU 39T2851 hat kann man die Blenden umclipsen sowie die beiden anderen Plastikteile noch umschrauben und das wars dann.

    Edit2: Noch eine Möglichkeit: Die Blende vom DVD Multi III Hitachi/LG GSA-U10N (FRU 39T2829) passt auf den DVD Multi III für Serial Ultrabay Slim mit FRU 42T2545, ein Hitachi/LG GSA-U20N.
    Geändert von el-sahef (27.06.2017 um 02:20 Uhr)
    T70 15" 4:3 QXGA daylight LED, Core i7 7820HQ, 32 GB DDR4, SSD & X62t SXGA+ daylight LED & T70 i5 WUXGA RGB-LED

  8. #48

    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    86
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Heute morgen gab's kurz ein neues Bios für das T70 auf 51nb, aber mittlerweile wurde der Thread geloescht. Ich glaube, es stand was zu all den ACPI Problemen im Thread, also hab ich's installiert und sehe leider aber keine Verbesserungen. Zumindest scheinen die Probleme in Arbeit zu sein (Batterie-Kommunikation und Schliessen des Deckels).

    Wer dieses Bios möchte, hier habe ich es kopiert: https://www.dropbox.com/s/w2nm9uos9m...70627.rar?dl=0

    Die 3D Teile, um die Öffnungen zu schliessen sind gedruckt und ich werde sie bis Ende Woche kriegen und ausprobieren.

  9. #49

    Registriert seit
    10.06.2017
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Ich bin nicht in der Lage, dieses BIOS herunterzuladen, bevor sie es entfernt haben. Du bist schnell! Vielen Dank für das Speichern. Hast du überhaupt keine Veränderung gesehen? ACPI-Fehler in der Ereignisanzeige?

  10. #50

    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    86
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    ACPI Fehler habe ich noch nicht angeguckt. Allerdings sehe ich die gleichen Meldungen auch beim X62 und da funktionieren Batterie und Deckel ja. Ich bemerke wirklich keine Veränderungen (abgesehen vom angezeigten Datum des Bios), aber vielleicht war ja etwas falsch und deshalb wurde der Thread gelöscht und es kommt hoffentlich bald eine neue Version.

  11. #51

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    512
    Danke
    28
    Thanked 65 Times in 57 Posts
    Und mein Board ist immernoch nicht da.

    Für alle, die ebenfalls warten: Ich habe mal bei Jacky nachgehakt. Der Versand läuft wohl über Hongkong und dabei gibt es eine nicht näher ausgeführte Verzögerung.
    Geändert von NonesensE (28.06.2017 um 20:51 Uhr)
    T61 8898-6CG T70 14" 1st Batch 7700HQ, X62s 3rd batch mit Kühlermod: Work in Progress.

  12. #52

    Registriert seit
    10.06.2017
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Anscheinend wurde das BIOS zurückgezogen, weil die Antriebe verschwanden. So etwas passiert dir? Wenn du keine negativen Effekte bemerkt hast, werde ich es probieren, auch wenn es nicht so weit zu helfen scheint.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Ich ging weiter und lud das BIOS. Die AC-Verbindung / Trennung funktioniert endlich ordnungsgemäß, und es werden derzeit keine ACPI-Fehler protokolliert. Der Deckelverschluss wird jedoch noch nicht erkannt.

  13. #53

    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    86
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Heute sehe ich, dass sich doch etwas geändert hat. Vielleicht waren mehrere Neustarts notwendig, aber auf jeden Fall funktioniert jetzt die Erkennung von Batterie und Stromadapter! Und grundsätzlich scheint bei mir auch der Deckel zu funktionieren. Ich habe ja das Magnet ausgebaut, wie el-sahef vorgeschlagen hatte. Mit einem Magnet von aussen bringe ich die Maschine nun tatsächlich in den Ruhezustand. Wenn ich den Magneten wieder wegnehme, wacht sie auch auf, stürzt dann aber leider wie zuvor wieder ab.

    Verschwundene "Antriebe" bzw. Treiber habe ich keine, aber heute geht mein WLAN nicht mehr (Intel 7260AC). Es sieht alles gut aus im Device Manager, aber Windows meint, das WLAN sei ausgeschaltet und ich kann es nicht mehr einschalten. Schade!

    Hoffen wir auf ein baldiges erneutes Update. Es scheint nicht mehr allzu viel zu fehlen, bis zum ersten wirklich brauchbaren BIOS.

    Update: Nun geht WLAN doch wieder. Es scheint manchmal nach dem Ruhezustand nicht mehr zu funktionieren. Ähnliches passiert mit dem Trackpoint. Manchmal geht er nach dem Aufwachen nicht, aber sobald ich das Touchpad berühre "erholt" er sich wieder.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    So WLAN scheint sich endgültig erholt zu haben und ich glaube, dass der Sleep Modus jetzt auch wesentlich schneller aktiviert wird. Der Trackpoint scheint irgendwie seine Sensivitätseinstellung zu vergessen, was etwas nervt, weil er dann manchmal viel zu langsam ist. Hier ist wahrscheinlich der ideale Treiber noch nicht gefunden.

    Ich habe die 3D gedruckten Teile gekriegt. Ich kann sie leider nicht empfehlen. Die Abdeckung für den Docking-Port ist gut, aber alle anderen sind für mich nicht befriedigend. Ich werde nun versuchen, selbst Teile zu designen, wie ich sie mir vorstelle. Hier ein Resultat mit den früher erwähnten (ja, man könnte das noch abschleifen, aber was mich stört ist das Nicht-passen der Öffnungen):

    20170630_214627~2.jpg
    Geändert von Pflugshaupt (01.07.2017 um 13:36 Uhr)

  14. #54

    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    86
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Hier noch ein Bild der 3D-gedruckten Abdeckung für den Docking-Port:

    20170701_210040.jpg

    Weiterhin habe ich inspiriert von Posts auf 51nb.com das letzte Bios gepatcht, um das Boot-Logo auszuwechseln. Dazu gibt's eine Software names ChangeLogo_v5.exe. Man muss die Rom Datei von .bin nach .rom umbenennen, dann kann das Tool sie laden und ein .bmp File kann als neues Boot-Logo reingeschrieben werden. Danach kann man das Bios flashen. Nach einiger Suche habe ich eine QXGA Version des originalen Logos von Quintus gefunden. Ein QXGA Bild ist mit 24bpp zu gross für das Rom, aber wenn man das Bild in ein 256 Farben Bild umwandelt, passt es gerade noch rein. Zum Glück macht das bei dem Logo eigentlich keinen Unterschied und nun habe ich tatsächlich ein Full-Screen Boot Logo. Man muss wohl aufpassen, die richtige Auflösung zu verwenden. Offiziell werden nur 800x600 px Bilder unterstützt, aber ich kann bestätigen, dass es mit QXGA funktioniert:

    20170702_175854.jpg

    Im Moment benutze ich übrigens einen WLAN USB-Stick, weil die interne Karte (intel 7260) mit dem neuesten Bios immer mal wieder ausfällt.
    Das Prozedere mit dem Boot Logo kann man auch beim X62 durchführen, falls man das schönere Quintus Logo möchte. Die X62 Versionen gibt's auf GitHub hier: plymouth-themes-x62

    Die Daten, die ich für den Logo Tausch zusammengetragen habe sind hier: https://www.dropbox.com/sh/fursoji9t...Mghn5bpfa?dl=0

    Also ein weiteres Problem ist gelöst. Es fehlen nur noch folgende Sachen zum perfekten T70-Glück (für mich beim X62 schon erreicht):

    - Funktionierender Ruhezustand durch Deckel-Sensor (stürzt beim Aufwachen noch ab).
    - Zuverlässige interne WLAN Karte (hat mit älteren Bios schon perfekt funktioniert).
    - Passende und schöne Abdeckungen für das Chassis (bin am 3D-Modellieren).
    - Besserer Trackpoint Treiber (im Moment ist die Sensitivität nicht konstant).
    - Wie beim X62 wäre es schön, Package C-State 7 zu erreichen. (ich stecke bei 3 fest und weiss nicht, wie weiter).

  15. #55

    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    718
    Danke
    8
    Thanked 47 Times in 46 Posts
    @c7: Welches OS? Unter Linux ist der gemainstreamte r8169 ein C6/7 Blocker - der r8168, der z.B. bei Ubuntu per dkms nachinstallierbar ist hilft (in der blacklist-datei den r8169 noch blockieren)

    Siehst du zufällig, obs für das x62 auch ein neueres BIOS gibt?
    Geändert von mifritscher (02.07.2017 um 19:33 Uhr)

  16. #56

    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    86
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Fürs X62 benutze ich das letzte hier im Thread von el-sahef aufgelistete Bios. Ich benutze Windows 10. r8169 hab ich schon die richtigen Treiber, die beheben das Problem beim X62, aber beim T70 scheint es weitere Probleme zu geben. Ich habe allerdings mehrere Windows Laptops, die auch nie Package State C7 erreichen, manchmal klemmt es schon im Bios.

  17. #57

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    512
    Danke
    28
    Thanked 65 Times in 57 Posts
    Welche Maße hat eigentlich der Kupferblock am Kühler? Bei Conrad gibt's "heat diffuser" (quasi flächige heatpipes) mit verschiedenen Maßen, leider immer 3mm stark. Vielleicht lässt sich da ja was zusammenbraten.

    Edit: Ich lese gerade, der Prozessor ist 42x28mm groß, das kleinste Angebot von Conrad hingegen 56x56mm, damit hat sich das wahrscheinlich schon erledigt.
    Geändert von NonesensE (03.07.2017 um 21:19 Uhr)
    T61 8898-6CG T70 14" 1st Batch 7700HQ, X62s 3rd batch mit Kühlermod: Work in Progress.

  18. #58

    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    86
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Der Kupferblock ist massiv grösser als die CPU, ob's allerdings 56x56mm sind, kann ich nicht sagen, und im Moment möchte ich mein T70 nicht schon wieder auseinanderbauen, um die Dimensionen zu messen. Der Kupferblock füllt im Prinzip den ganzen Bereich des Frames bei der CPU. Ich würde lieber nicht am Kühler basteln, da er sowieso schon ein Gebastel ist und meiner anscheinend ziemlich gut funktioniert.
    Ich bin mittlerweile glücklich mit meinen Temperaturen, 75 Grad werden im Arbeitseinsatz (Kompilieren in Visual Studio) nicht mehr überschritten und beim Browsen/Idle werden 38 Grad angezeigt. Dies mit Conductonaut Flüssigmetall und Undervolting von CPU und GPU (was auch Batterie spart).
    Geändert von Pflugshaupt (04.07.2017 um 00:57 Uhr)

  19. #59

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    7.911
    Danke
    38
    Thanked 490 Times in 477 Posts
    Aber die 42x28 mm beziehen sich nur auf den Die ,ohne Träger/ Anbindungen an das Mainboard ; Bei all meinen bisherigen Kühlern war die massive ,kupferfabene Auflagefläche erheblich größer als die eigentliche CPU (Grob geschätzt Faktor 5-8...) !
    Wenn zudem hinreichend Platz vorhanden ist,wo ist das Problem ? Man hat einfach mehr "Masse"/Fläche zum kühlen !

    Gruss Uwe

  20. #60

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    512
    Danke
    28
    Thanked 65 Times in 57 Posts
    Alles, was über die CPU hinausgeht, wird hier halt recht eng:

    T61 8898-6CG T70 14" 1st Batch 7700HQ, X62s 3rd batch mit Kühlermod: Work in Progress.

Ähnliche Themen

  1. 51nb.com legt nach: T70 & X210 angekündigt
    Von Koile im Forum Neuankündigungen
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 17.03.2019, 14:35
  2. Verkauft 51nb.com X330 13,3“ FullHD, i7, FPR Barebone
    Von Koile im Forum Biete ThinkPads und Zubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 13:26
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 22:38
  4. T60 Motherboard
    Von bastler74 im Forum T - Serie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 10:28
  5. T23 Motherboard
    Von Jenny-79 im Forum Suche
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2009, 17:17

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT CaptainNotebook RO Electronic