luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 29

Thema: W701 Tod? Kein Einschalten, keine LED, Akku wird nicht geladen

  1. #1

    Registriert seit
    02.02.2012
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    W701 Tod? Kein Einschalten, keine LED, Akku wird nicht geladen

    Hallo,

    ich habe hier ein W701 stehen von dem ich nur weiss, dass es ab und zu mal einfach ausgegangen ist, also nicht heruntergefahren wegen leerem Akku o.Ä. sondern einfach aus.

    Jetzt lässt es sich aber auch nicht mehr einschalten und es wird rein gar nichts an Rückmeldung gegeben. Es leuchtet weder eine LED noch gibt es Peep-Codes. Das Netzteil habe ich gemessen, zumindest die Leerlaufspannung liegt bei konstant 20.44V.

    Da das Gerät zu 95% in der Dockingstation genutzt wurde, habe ich es nochmals mit dem Reiseladegerät versucht, ebenfalls ohne Erfolg.


    Ich habe zwar viel von Grafikproblemen bei dem Gerät gelesen, aber so wie ich es verstanden habe, gibt es dann wenigstens Rückmeldungen über die Fehlerursache.

    Hat vielleicht jemand einen Tip was das Problem sein könnte? Die Ladebuchse kann es ja nicht sein, wenn in der Dock dasselbe Problem auftritt. Hätte eine defekte CPU evtl. dieses Fehlerbild? Ich habe bei mir die Lüfter mal angesehen und die waren extrem voll mit Staub. Könnte also sein das die CPU das ein oder andere Mal evtl. wegen Überhitzung das Gerät ausgeschaltet hat und jetzt vielleicht ganz defekt ist??

    Also, ich bin auf die Tips aus der Glaskugel gespannt. Sorry das ich nicht mehr Infos geben kann.

  2. #2

    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    782
    Danke
    25
    Thanked 67 Times in 65 Posts
    Das Verhalten hat ein T400 von mir auch, ich habe die BIOS Batterie entfernt und nun geht es wieder einwandfrei
    Ich lackiere eure Tastaturen, einfach Anfrage via PN senden.

  3. #3
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    59.528
    Danke
    19
    Thanked 933 Times in 832 Posts
    Zitat Zitat von Tu4r3g213 Beitrag anzeigen
    ich habe hier ein W701 stehen von dem ich nur weiss, dass es ab und zu mal einfach ausgegangen ist, also nicht heruntergefahren wegen leerem Akku o.Ä. sondern einfach aus
    Da wäre ein Blick auf die Temperaturen vielleicht hilfreich gewesen, um eine potentielle Fehlerquelle aus- oder einschließen zu können.

    Netzteil ab, Akku raus, Powertaste 30 sek. lang drücken und nach Anschließen des Netzteils starten versuchen (Akku weglassen).

    Zitat Zitat von Tu4r3g213 Beitrag anzeigen
    zumindest die Leerlaufspannung liegt bei konstant 20.44V.
    Leider besitzt die Spannungsangabe keine Aussagekraft. Ein defektes Netzteil kann volle Spannung liefdern, aber sobald Last auftritt, kann die Stromversorgung zusammenbrechen. Hilfreich wäre ein zweites Netzteil, das aber mit Kosten verbunden ist und es nicht sicher ist, dass der Rechner damit startet.

    Möglich ist auch, dass die Grafikarte einen weg hat.
    Geändert von Mornsgrans (06.06.2017 um 19:56 Uhr)
    61. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 09.12.17 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  4. #4

    Registriert seit
    02.02.2012
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Danke für die Rückmeldungen

    @T400Fan werde ich morgen mal testen. Hatte ich heute zwar schon einmal kurz ab, aber möglicherweise nicht lange genug gewartet.

    @Mornsgrans

    Zitat von Tu4r3g213ich habe hier ein W701 stehen von dem ich nur weiss, dass es ab und zu mal einfach ausgegangen ist, also nicht heruntergefahren wegen leerem Akku o.Ä. sondern einfach aus



    Da wäre ein Blick auf die Temperaturen vielleicht hilfreich gewesen, um eine potentielle Fehlerquelle aus- oder einschließen zu können.

    Netzteil ab, Akku raus, Powertaste 30 sek. lang drücken und nach Anschließen des Netzteils starten versuchen (Akku weglassen).
    Das Gerät steht schon mehrer Wochen unbeachtet auf meinem Schreibtisch und ich hatte bisher noch keine Zeit mich drum zu kümmern.

    Zitat von Tu4r3g213zumindest die Leerlaufspannung liegt bei konstant 20.44V.



    Leider besitzt die Spannungsangabe keine Aussagekraft. Ein defektes Netzteil kann volle Spannung liefdern, aber sobald Last auftritt, kann die Stromversorgung zusammenbrechen.

    Deswegen:

    ...zumindest die Leerlaufspannung liegt bei konstant 20.44V.

    Da das Gerät zu 95% in der Dockingstation genutzt wurde, habe ich es nochmals mit dem Reiseladegerät versucht, ebenfalls ohne Erfolg...
    Wenn die Grafikkarte einen weg hat müsste aber doch zumindest eine LED an gehen oder die Akkuanzeige blinken wenn ein Netzteil angeschlossen ist oder? Wie gesagt, das Teil macht so überhaupt gar nichts. Und für einen Briefbeschwerer ist mir das Ding einfach zu groß, da gehen die Briefe drunter verloren. Leider hat es im Moment genau diesen Funktionsumfang...

  5. #5
    Avatar von B$TIStalin
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    435
    Danke
    8
    Thanked 6 Times in 6 Posts
    Ich tippe auf einen Netzteil defekt
    T430s (2353-2NU) | W700ds (2752-E7G) | Twist S230u (3347-7RG)

  6. #6

    Registriert seit
    02.02.2012
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    @T400Fan hab die Batterie gerade abgeklemmt, Zeit läuft. Mal sehen was passiert. Mach mir aber keine große Hoffnung.

    @Mornsgrans

    Zitat von Tu4r3g213ich habe hier ein W701 stehen von dem ich nur weiss, dass es ab und zu mal einfach ausgegangen ist, also nicht heruntergefahren wegen leerem Akku o.Ä. sondern einfach aus



    Da wäre ein Blick auf die Temperaturen vielleicht hilfreich gewesen, um eine potentielle Fehlerquelle aus- oder einschließen zu können.
    Habe das Gerät seit ein paar Wochen auf dem Schreibtisch stehen aber bisher noch keine Zeit gehabt mich drum zu kümmern.

    Netzteil ab, Akku raus, Powertaste 30 sek. lang drücken und nach Anschließen des Netzteils starten versuchen (Akku weglassen).
    Hab ich versucht, ohne Ergebnis.

    Zitat von Tu4r3g213zumindest die Leerlaufspannung liegt bei konstant 20.44V.



    Leider besitzt die Spannungsangabe keine Aussagekraft. Ein defektes Netzteil kann volle Spannung liefdern, aber sobald Last auftritt, kann die Stromversorgung zusammenbrechen.
    Deswegen ja:

    ...habe ich es nochmals mit dem Reiseladegerät versucht, ebenfalls ohne Erfolg...
    Aber hätte eine defekte Graka nicht zumindest irgendwas an Reaktionen ergeben müssen?? Es leuchtet ja wirklich gar keine LED und für die Ladeelektronik sollte die Graka doch wurscht sein oder? Zumindest die Ladeanzeige könnte doch blinken.

  7. #7

    Registriert seit
    02.02.2012
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Hab jetzt schon das zweite Mal geantwortet, aber meine Beiträge erscheinen hier nicht. Mach ich was falsch??


    edit: Aha, ohne Zitate geht die Antwort gleich durch. Muss ich nicht verstehen oder??

    Also, nochmal kurz:

    Netzteil hat konstante Leerlaufspannung. War von mir nur gemessen worden um sicher zu stellen das überhaupt was raus kommt. Das die Spannung unter Last wieder einbrechen kann ist auch klar, daher habe ich ja den Gegenversuch mit dem Reisenetzteil gemacht. Dieses war selten in Gebrauch und ich kann mir nicht vorstellen das zwei Netzteile unabhängig von einander gleichzeitig den Geist aufgeben, zumal eines davon fast keine Betriebsstunden hat.

    Den Versuch mit Akku raus, Powertaste 30sek gedrückt halten, Netzteil anschließen ohne Akku, Powertaste... hab ich eben ausgeführt, ohne Erfolg.

    Jetzt läuft gerade der Versuch mit der abgeklemmten BIOS-Batterie. Habe aber keine große Hoffnung.

    Noch andere Vorschläge woran es liegen kann?? Klingt für mich eher nach Mainboardschaden als nach einer kleineren Unterkomponente. Würde dann auch erklären warum auch die Ladeelektronik nichts tut.
    Geändert von Tu4r3g213 (07.06.2017 um 11:19 Uhr)

  8. #8
    Avatar von joker4791
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    1.202
    Danke
    27
    Thanked 91 Times in 77 Posts
    Du musst abwarten, was das System Dir sagt. Bei Neulingen müssen die ersten Beiträge manuell durch die Moderation freigeschaltet werden, das dauert ein paar Minuten.
    HW: nb51.com T70 | 15'' 4:3 Daylight-LED QXGA | Intel i7-7700HQ | 16GB RAM | 120GB SSD | SW: leider noch kein Debian
    Sammelbestellung 19 LED-Kit für T/R/X/Z-Serie u. v. m.

  9. #9

    Registriert seit
    02.02.2012
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Ich habe gestern Abend um neun das erste Mal geantwortet und danach auch die Meldung bekommen das meine Antwort durch das Team geprüft wird. Da aber heute morgen immer noch nichts hinzugefügt wurde und auch mein zweiter Beitrag nicht zu sehen war, dachte ich es wäre was schief gelaufen.

    Mal sehen ob die anderen beiden Beiträge dann noch dazu kommen. Wäre dann ganz schön viel doppelt...

  10. #10
    Moderator Avatar von gatasa
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    nördliches Münsterland
    Beiträge
    6.025
    Danke
    55
    Thanked 199 Times in 158 Posts
    Beitrag #4 und #5 freigeschaltet

    @Tu4r3g213, Du solltest jemanden aus dem Moderatoren-Team auch eine Chance geben, Deine Beiträge freizuschalten. 2 Minuten zwischen 2 Beiträgen ist schon etwas knapp.
    Zur Verdeutlichung:
    Beiträge mit Zitaten und Links müssen bei einem so jungen Forumsmitglied vom Moderatorenteam freigeschaltet werden. Das wurde Dir auch in einer Systemmeldung so mitgeteilt!

    Ach so:

    Willkommen im Forum (dem Biotop der Bekloppten)!
    Spass: Asus Eee PC, 560, 760DC, 240, i1200, 2x T20, A31, X31, X41t, X60s, X61, R500, X200 Arbeit: X250 (i5-5300U, 8GB RAM, 240 GB SSD Intel, IPS) zu Hause: T530, Lenovo TAB 2 A7 zur Pflege: T60

  11. #11
    Avatar von joker4791
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    1.202
    Danke
    27
    Thanked 91 Times in 77 Posts
    Naja, eigentlich ja ein alter Hase
    Registriert seit 02.02.2012
    HW: nb51.com T70 | 15'' 4:3 Daylight-LED QXGA | Intel i7-7700HQ | 16GB RAM | 120GB SSD | SW: leider noch kein Debian
    Sammelbestellung 19 LED-Kit für T/R/X/Z-Serie u. v. m.

  12. #12

    Registriert seit
    02.02.2012
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    @gatasa

    danke für die Rückmeldung. Wie gesagt, die erste Antwort auf mornsgrans Beitrag habe ich gestern Abend verfasst und war dann etwas verwundert das heute morgen noch nichts zu lesen war, es schon jemand anders geantwortet hat und mein zweiter Beitrag dann auch nicht zu lesen war. Wie gesagt, den Hinweis der Freischaltung habe ich bekommen, wusste aber nicht wie lange sowas dauert. Dachte es wäre was schief gelaufen... Sorry für den Mehraufwand.

    Und, Danke für das Willkommenheissen. Habe hier schon sehr viel mitgelesen und auch diverse Geräte dadurch länger am Leben halten können, vom T61p angefangen über T400s, T420s und X230t.

    @joker4791 und das nur weil ich irgendwie nicht mehr an die Zugangsdaten von meinem ersten Account gekommen bin (Passwort vergessen, eingetragene Emailadresse nicht mehr in Gebrauch/kein Zugang mehr zum Zurücksetzen etc.) Ich glaub dabei bin ich seit dem T61p, Neukauf im Juni 2008...
    Geändert von Tu4r3g213 (07.06.2017 um 11:42 Uhr)

  13. #13
    Avatar von B$TIStalin
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    435
    Danke
    8
    Thanked 6 Times in 6 Posts
    Was für ein reisenetzteil hast du benutzt?
    Meines Wissens sind alle verfügbaren Reisenetzteile zu schwach für die W7xx Serie.
    T430s (2353-2NU) | W700ds (2752-E7G) | Twist S230u (3347-7RG)

  14. #14

    Registriert seit
    02.02.2012
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Sorry, Missverständlich ausgedrückt. Das W701 kam glaub ich mit dem hier verfügbaren 170W Netzteil und die Dockingstation mit einem 230W Netzteil. Das 170W ist etwas leichter und wurde für den Transport genutzt...

  15. #15

    Registriert seit
    02.02.2012
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Hat keiner einen Vorschlag?? Gäb es evtl. jemanden der noch so ein Gerät als Ersatzteilspender rumliegen hat von dem man unter Umständen zumindest Bauteile (Grafikmodul, evtl. sogar ganzes Mainboard) testen kann um das Problem weiter einzugrenzen??

  16. #16
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    59.528
    Danke
    19
    Thanked 933 Times in 832 Posts
    Zitat Zitat von Tu4r3g213 Beitrag anzeigen
    Grafikmodul,
    Genau dieses Bauteil ist Mangelware.
    61. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 09.12.17 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  17. #17

    Registriert seit
    03.05.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Hallo,

    Zitat Zitat von Tu4r3g213 Beitrag anzeigen
    ich habe hier ein W701 stehen von dem ich nur weiss, dass es ab und zu mal einfach ausgegangen ist, also nicht heruntergefahren wegen leerem Akku o.Ä. sondern einfach aus.
    Das alleine Abschalten hätte Dich sofort stutzig machen müssen. Wenn so etwas passiert, liegt immer ein wichtiger Grund vor und ein Weiterbetrieb des Gerätes ohne Fehleranalyse ist fahrlässig. Im schlimmsten Fall entsteht ein undefinierbarer Zustand, dem du jetzt entgegen siehst.
    Zitat Zitat von Tu4r3g213 Beitrag anzeigen
    Ich habe bei mir die Lüfter mal angesehen und die waren extrem voll mit Staub. Könnte also sein das die CPU das ein oder andere Mal evtl. wegen Überhitzung das Gerät ausgeschaltet hat und jetzt vielleicht ganz defekt ist??
    Das hättest du als erstes machen müssen. Beim Kauf eines Gebrauchtgerätes unabdingbar, man weiss nie, in welcher Umgebung sich das Gerät vorher befunden hat. Da das Gerät jetzt eh offen ist, steht eine Reinigung aller zugänglicher Komponenten jetzt an. Die Biosbatterie kannst du messen. Die Spannung sollte annähernd mit dem Aufdruck übereinstimmen. Liegt die Spannung unter 1 Volt, ist die Batterie kaputt und muss getauscht werden. Ohne Biosbatterie würde ich das Gerät nicht betreiben, das gibt komische Nebeneffekte, wenn überhaupt möglich.

    Als nächsten Test würde ich empfehlen, alle Komponenten, die von außen aus entfernbar sind heraus zu nehmen. Festplatte, CD-Laufwerk, sonstige Karten und Usb-Geräte. Alle Ram-Riegel raus und nur unten, wo zugänglich, einen Riegel einstecken. Thinkpads starten auch ohne Festplatte, zum Bios sollte man immer kommen.

    Wenn das nicht funktioniert, sind einige Sicherungen durchgebrannt, oder im schlimmsten Fall die CPU kaputt. Sicherungen können von Fachleuten repariert werden. Ist es die CPU, dann muss diese getauscht werden, auch wieder in der Fachwerkstatt.

    Eventuell ist ein gebrauchtes Board billiger, als der Aufwand mit der Reparatur.
    T42 1Gb Ram Xubuntu 16.04 32bit Emailmaschine für Muttern
    T430 8Gb Ram Xubuntu 16.04 64bit Mein Arbeitstier
    T510 4Gb Ram Xubuntu 16.04 64bit Reservegerät zum Testen

  18. #18
    Avatar von joker4791
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    1.202
    Danke
    27
    Thanked 91 Times in 77 Posts
    Zitat Zitat von Dr_Schmoker Beitrag anzeigen
    Wenn das nicht funktioniert, sind einige Sicherungen durchgebrannt, oder im schlimmsten Fall die CPU kaputt. Sicherungen können von Fachleuten repariert werden. Ist es die CPU, dann muss diese getauscht werden, auch wieder in der Fachwerkstatt.
    Also diese Aussage halte ich mal für arg gewagt, wie Mornsgrans schon schrieb, sterben bei diesen Geräten gerne mal die Grafikkarten und Ersatz ist deshalb so schwierig, weil NUR Lenovo-gebrandete Karten laufen, also keine FX2800m/FX3800m von Dell, HP, etc..
    Diesen Defekt sollte man mal als erstes ausschliessen.

    Außerdem kann so ein Verhalten auftreten, wenn z. B. irgendwo der Structure-Frame an einer unisolierten Stelle das Mainboard berührt (passiert öfters mal bei Reinigungsarbeiten, wenn ein leitender Fussel sich irgendwo festsetzt). CPU könnte man auch locker selber tauschen, nur in den allermeisten Fällen ist die nicht die Ursache für den Defekt, jedenfalls nicht bei ThinkPads.

    @TE: Falls Du uns Deinen Standort verrätst, findet sich vielleicht jemand in Deiner Nähe mit so einem Gerät, so dass man Teile testen könnte...
    Geändert von joker4791 (19.06.2017 um 15:20 Uhr)
    HW: nb51.com T70 | 15'' 4:3 Daylight-LED QXGA | Intel i7-7700HQ | 16GB RAM | 120GB SSD | SW: leider noch kein Debian
    Sammelbestellung 19 LED-Kit für T/R/X/Z-Serie u. v. m.

  19. #19
    Avatar von RanHoeck
    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    Rlp
    Beiträge
    441
    Danke
    94
    Thanked 39 Times in 36 Posts
    Also...

    wie schon geschrieben, entferne alle Festplatten, optischen Laufwerke und den Ram. Das W701 hat 4 Ram-Bänke. Zum Testen den Rechner mit EINEM Ram-Riegel booten. Dieser muss dabei in der untersten Bank unter dem Keyboard gesteckt werden!
    Sollte der Rechner so immer noch keinen Ton von sich geben würde ich folgende zwei weiteren Start-Test-Vorbereitungen durchführen:
    1. die verbaute HDD/IO-Subcard gem. Punkt 1210 des HMM ausbauen,
    2. das Kabel vom Audio/Cardreader Modul (das ist das Bauteil vorne Rechts im Gerät) vom Mainboard abziehen,
    jetzt einen Einschaltversuch mit lediglich einem Ram-Riegel wie oben beschrieben vornehmen.

    Insofern das auch nichts bringt würde ich jetzt final um auszuschließen, dass hier eine defekte Grafikkarte das System blockiert, selbige ausbauen gem. Punken 1180 und 1200 des HMM und einen letzten Startversuch vornehmen.

    Sollte sich alsdann immer noch absolut nichts tun liegt der Fehler vermutlich am Mobo oder - eher unwahrscheinlich - an der CPU.
    "Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, sorge für einen bequemen Sattel – es könnte ein langer Ritt werden!”

  20. #20
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    59.528
    Danke
    19
    Thanked 933 Times in 832 Posts
    Nicht zu vergessen:
    Ein möglicher Flüssigkeitsschaden (Spätfolgen).
    61. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 09.12.17 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

Ähnliche Themen

  1. W520 Kein Akku wird geladen, entladen funktioniert
    Von jal2 im Forum W / P - Serie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.05.2017, 09:55
  2. T4x T43, Akku wird nicht geladen
    Von zemmel im Forum T - Serie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.12.2013, 01:03
  3. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 17:10
  4. Akku wird nicht geladen
    Von paw im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 08:59
  5. Akku wird nicht geladen
    Von rolf169 im Forum R - Serie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 11:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop Buchtmonitor gbyte - Drupal Webentwicklung