luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Sinnvolle Powerbank zum Laden des ThinkPad 13 via USB-C

  1. #1

    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    35
    Danke
    5
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Sinnvolle Powerbank zum Laden des ThinkPad 13 via USB-C

    Nach längerer Überlegung habe ich mich für das ThinkPad 13 (Lenovo Campus, 20J2S00G00) als neues Arbeitstier entschieden. Leider ist der Akku fest verbaut und mit 42 Wh nicht besonders üppig dimensioniert (irgendwo müssen die kompakten Abmessungen und das geringe Gewicht ja herkommen), so dass ich auf längeren Zugfahrten (nicht in jedem Zug gibt's Steckdosen) das Akkuleben gerne mit Hilfe einer Powerbank verlängern würde. Da trifft es sich gut, dass das Gerät über den USB-C-Anschluss geladen werden kann.

    Nun meine Frage: Hat jemand damit Erfahrungen und kann ggf. eine Powerbank empfehlen?

    Danke schon einmal für alle Rückmeldungen.

  2. #2

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.780
    Danke
    50
    Thanked 294 Times in 223 Posts
    Puh, 42 Wh ist doch schon nicht ohne und wenn du dann mit einer PowerBank das ganze verlängern willst, braucht diese schon eine enorme Kapazität. Schließlich haben die Dinger meist noch einen Tick weniger Kapazität als draufsteht und dann geht noch einiges für den Step-Up-Converter in der Powerbank und für den Lade-IC im zu ladenden Gerät wieder verloren. Eine Powerbank mit (echten) 20.000 mAh muss es da schon sein, damit du damit was anfangen kannst. "Anker Powercore" gibt es in der Größe für verhältnismäßig wenig Geld (~35€).
    T500 W520 T500: P9700, 8GB, SSD, ATI PC: ASUS Z97-A, i7-5775C@4,1GHz(all 4 Cores), 16GB 2400er, 1TB SSD Homesrv: 32,5TB brt 24,5TB net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v5, 32GB ECC, SSD, LTO: 2x LTO5 mit 75TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB ECC

  3. #3

    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    .at kloburg
    Beiträge
    1.814
    Danke
    19
    Thanked 66 Times in 65 Posts
    Laptop 1450 Gramm; https://techtest.org/die-anker-power...rbank-im-test/ 600Gramm..... finde den Fehler.

  4. #4
    Avatar von slainte
    Registriert seit
    30.08.2011
    Ort
    hibdebach
    Beiträge
    1.032
    Danke
    124
    Thanked 71 Times in 46 Posts
    Zitat Zitat von LZ_ Beitrag anzeigen
    Laptop 1450 Gramm; https://techtest.org/die-anker-power...rbank-im-test/ 600Gramm..... finde den Fehler.
    Na ist dann eben so wie früher: Großen Akku dranhängen und gleich mal über 2 KG mitschleppen.
    Me: X250 - i7-5600U - 8 GB - 512 GB SSD - Win 10 Pro-LTE
    Bessere Hälfte: T440s - i5-4200U
    -12 GB- Intel OPAL 180 GB -Win 10 Pro-LTE

    Me again: Pixel C, Pixel


  5. #5

    Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    478
    Danke
    10
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Die vorgeschalgene PowerBank hat 85Wh auch mit den Verlusten werden da doch hoffentlich noch 70 Wh nutzbar fürs Thinkpad übrig bleiben.
    Ob so viele WH wirklich gewollt/benötigt werden ist der Anfrage nicht zu entnehmen.
    Zuletzt stellt sich mir noch die Frage, ob nicht eine PowerBank mit USB-C und Power Delivery gewählt werden sollte. So wie die "Anker PowerCore+ 20100mAh USB C" - wobei ich den Preis als schon recht hoch empfinde.
    Eine PowerBank mit normalem USB-A Ausgang der nur 2,4 A abgibt stellt dem Laptop ja nur 12W oder weniger zur Verfügung.
    T520(p) - FHD, i7-2920xm, 16gb ram, SSD

  6. #6

    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    35
    Danke
    5
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von LZ_ Beitrag anzeigen
    Laptop 1450 Gramm; https://techtest.org/die-anker-power...rbank-im-test/ 600Gramm..... finde den Fehler.
    Ich glaube, das muss ich erklären: Mit dem ThinkPad 13 bekomme ich ein leichtes und kompaktes Gerät, mit dem ich auf dem Hochschulgelände (durchaus weitläufig) herumlaufen kann (im Sleeve unter dem Arm). Dort ist Akkukapazität nicht so das Thema, weil ich in jedem Raum Strom habe.

    Anders sieht's auf Zugfahrten aus (und ich fahre sehr viel Zug, auch lange Strecken): Da brauche ich die extra Sicherheit einer großen Powerbank, da ich selbst im Fernverkehr nie sicher weiß, ob ich an Strom komme. Die zusätzlichen 590 g (die bspw. die Anker PowerCore+ 26800mAh hätte [Quelle: amazon.de]) fallen da nicht weiter auf, weil ich da mit meinem Rucksack unterwegs bin (den in erster Linie Unterlagen und Proviant schwer machen).

    Mir geht es eher um die technische Frage: Gibt es Powerbanks, die mit dem USB-C-Lademechanismus des ThinkPad 13 reibungslos zusammenarbeiten, im Zusammenspiel eine brauchbare Leistungsabgabe haben (30 bis 45 W) und eine tatsächlich nutzbare Kapazität von wenigstens 40 bis 50 Wh mitbringen?

    Ich hoffe, dass meine Frage nun verständlicher ist.

  7. #7

    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Ludwigshafen
    Beiträge
    2.159
    Danke
    9
    Thanked 86 Times in 76 Posts
    Mit deutlich mehr als 20.000mAh habe ich auf die Schnelle nur zwei gefunden:
    https://www.amazon.de/dp/B00XV6UBV8
    https://www.amazon.de/dp/B01CAMQ3YW

  8. #8

    Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    478
    Danke
    10
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Zwei sehr interessante und mächtige Geräte. Wobei zweiteres doch denke ich ein wenig sehr übers Ziel hinaus schießt (185 Wh).

    Wie wäre es mit der "RAVPower 26800mAh Powerbank Type-C". Von der Kapazität auch noch weit über den gewünschten 40-50 Wh, aber immerhin soll es die 30W Leistung abgeben können. Scheint auch so als technische Daten aufgedruckt zu sein. (Siehe Amazon Kundenrezension). Einzig das passende USB-C Kabel scheint zu fehlen.
    T520(p) - FHD, i7-2920xm, 16gb ram, SSD

  9. #9

    Registriert seit
    19.05.2017
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Zitat Zitat von XP1000 Beitrag anzeigen
    Zwei sehr interessante und mächtige Geräte. Wobei zweiteres doch denke ich ein wenig sehr übers Ziel hinaus schießt (185 Wh).

    Wie wäre es mit der "RAVPower 26800mAh Powerbank Type-C". Von der Kapazität auch noch weit über den gewünschten 40-50 Wh, aber immerhin soll es die 30W Leistung abgeben können. Scheint auch so als technische Daten aufgedruckt zu sein. (Siehe Amazon Kundenrezension). Einzig das passende USB-C Kabel scheint zu fehlen.
    Davon habe ich drei, alle haben nicht lange bei mir gehalten und haben diverse Schäden. Bei allen haben sich die USB-Ports als Schwachstelle herausgestellt.
    Anker habe ich zwei. Der eine hat auch einen Weg, dafür gabs aber den zweiten umsonst. Der Kundenservice von Anker ist generell großartig.

    KORREKTUR: Es war wohl doch ein anderes Modell welches so problematisch ist. Die Empfehlung zu Anker bleibt aber trotzdem
    Geändert von shutterfire (19.05.2017 um 23:52 Uhr)

  10. The Following User Says Thank You to shutterfire For This Useful Post:
  11. #10

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.780
    Danke
    50
    Thanked 294 Times in 223 Posts
    Ja die Anker Powerbanks sind nicht ohne Grund Topseller bei Amazon. Günstig, gut, Kapazitätsangaben (im Vergleich zu mancher Billigkonkurrenz) einigermaßen stimmig, wohl guter Support bei Problemen.
    Ich hatte auch für die letzten ca. 5-6 Jahre eine Anker mit 13.000mAh. Reichte, um meinen 1.800mAh Akku ca. 5x zu laden, jetzt zum Ende hin waren es noch ca. 2-3x. Dann hat sie letztens aber sehr plötzlich den Dienst quittiert. Immer noch ärgerlich, nach knapp 6 Jahren regelmäßigen Gebrauchs für so ein Gerät aber ok. Werde mir ziemlich sicher wieder was von Anker kaufen.
    T500 W520 T500: P9700, 8GB, SSD, ATI PC: ASUS Z97-A, i7-5775C@4,1GHz(all 4 Cores), 16GB 2400er, 1TB SSD Homesrv: 32,5TB brt 24,5TB net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v5, 32GB ECC, SSD, LTO: 2x LTO5 mit 75TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB ECC

  12. #11

    Registriert seit
    19.05.2017
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Zitat Zitat von cuco Beitrag anzeigen
    Ja die Anker Powerbanks sind nicht ohne Grund Topseller bei Amazon. Günstig, gut, Kapazitätsangaben (im Vergleich zu mancher Billigkonkurrenz) einigermaßen stimmig, wohl guter Support bei Problemen.
    Ich hatte auch für die letzten ca. 5-6 Jahre eine Anker mit 13.000mAh. Reichte, um meinen 1.800mAh Akku ca. 5x zu laden, jetzt zum Ende hin waren es noch ca. 2-3x. Dann hat sie letztens aber sehr plötzlich den Dienst quittiert. Immer noch ärgerlich, nach knapp 6 Jahren regelmäßigen Gebrauchs für so ein Gerät aber ok. Werde mir ziemlich sicher wieder was von Anker kaufen.
    Schreib an Anker! da du außerhalb der Garantie bist wirst du zwar keinen Ersatz bekommen, aber du kannst auf Rabatt für einen neuen hoffen.

  13. #12
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    1.502
    Danke
    5
    Thanked 8 Times in 8 Posts
    Habe auch zwei von Anker hier liegen, bin eigentlich sehr zufrieden. Ich brauche sie zwar selten aber die Selbstentladung ist sehr gut, kann ja bei Akkus extrem ärgerlich sein wenn man sie nicht so oft braucht.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  14. #13
    Moderator Avatar von gatasa
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    nördliches Münsterland
    Beiträge
    5.808
    Danke
    45
    Thanked 159 Times in 127 Posts
    Ich nutze auch eine Anker-Powerbank (20100 mAh) und sehr zufrieden. Selbstentladung habe ich bisher noch nicht überprüft, aber viel kann es nicht sein.
    Ob die für eine Ladung eines Thinkpad 13 reichen würde, kann ich mangels Thinkpad 13 nicht überprüfen.
    Spass: Asus Eee PC, 560, 760DC, 240, i1200, 2x T20, A31, X31, X41t, X60s, X61, R500, X200 Arbeit: X250 (i5-5300U, 8GB RAM, 240 GB SSD Intel, IPS) zu Hause: T530, Lenovo TAB 2 A7 zur Pflege: R500

  15. #14
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    1.502
    Danke
    5
    Thanked 8 Times in 8 Posts
    Hatte beide Anker ursprünglich fürn Sohnemann wegen Pokemon gekaut, jetzt spielt er nicht mehr und die beiden Anker liegen nur noch so rum. Jetzt verwende ich sie wenn wir unterwegs sind. So eine Powerbank schadet ja nie.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  16. #15

    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    35
    Danke
    5
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Danke erst einmal für alle Beiträge. Wie sieht es aber mit der Zusammenarbeit zwischen den genannten Powerbanks und dem ThinkPad 13 über den genannten USB-C-Anschluss aus? Die seitens des ThinkPad 13 über USB-C unterstützten Ladeverfahren (Spannung und Strom) finde ich nirgends dokumentiert. Entsprechend wäre es schön, einen Erfahrungsbericht von jemandem zu hören, der das ThinkPad 13 tatsächlich aus einer Powerbank lädt.

  17. #16

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    581
    Danke
    0
    Thanked 38 Times in 36 Posts
    Standard USB hat nur 5V. Je nach Spezifikation/Anschlusstyp ist der Strom auf 500mA-5A ->2,5W-25W beschränkt.
    Laden eines Notebooks per USB-C wird mit dem sogenannten Power Delivery(PD) gemacht.
    Damit werden die vollen 5A ausgenutzt und zusätzlich die Spannung auf bis zu 20V erhöht -> bis zu 100W.

    Hier mal ein bischen Info dazu:
    http://www.elektronik-kompendium.de/...om/1809251.htm

    Die meisten Powerbanks arbeiten nach USB-BC 1.2 + irgendweche proprietären Verbesserungen außerhalb des Standards.
    Ich vermute mal, wenn jemand PD unterstützt wird das dann auch in der Beschreibung erwähnt.
    Mit kurzer Google suche hab ich diesen gefunden der per PD max 30W liefert:
    https://www.amazon.de/30000mAh-Deliv.../dp/B01N5Q6K1J


    Die Spannendere Frage ist: Was genau erwartet das Notebook damit es per USB Lädt/den internen Akku entlastet.
    Wie du schon selbst herausgefunden hast macht Lenovo dazu kaum/keine Angaben.

    Beim alten USB ist genau festgelegt welche Seite Host und welche Device ist. Host liefert Strom fürs Device.
    Mit USB-PD wird dies jedoch aufgeweicht und es kann sein, dass ein Device Strom liefert bzw der Host Strom zieht.
    Genau dies wird zum Laden eine Notebooks genutzt. Ein Host-Port zieht Strom vom Netzteil.

    Ich befürchte damit fällt alles raus was kein PD kann.

    Die nächste Frage wäre dann: Wieviel leistung muss die Powerbank per PD liefern können.
    Die von mir verlinkte liefert max 30W. Da Lenovo keine Angaben macht hilft hier nur probieren.

    Edit:
    Noch eine Powerbank mit PD:
    https://www.amazon.com/Portable-RAVP.../dp/B01LRQDAEI

    Von Anker soll es auch eine geben, wird aber noch nicht mal beim Hersteller gelistet:
    https://www.golem.de/news/anker-powe...04-127533.html
    Geändert von vlooe (Gestern um 13:54 Uhr)
    T550 R61i

Ähnliche Themen

  1. Powerbank gesucht
    Von robiiii im Forum Kaufberatung Internet + Mobiltelefon
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.10.2016, 09:22
  2. Tablet 10 1. Gen Anschluss eines ThinkPad 10 2nd an eine PowerBank
    Von mmhesse im Forum ThinkPad Tablet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.2016, 19:56
  3. Suche Powerbank
    Von Reskal im Forum Kaufberatung Sonstige PC-Hardware
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.08.2015, 16:16
  4. Thinkpad mit Linux für Standardanwendungen - wirtschftlich sinnvolle Vorgehensweise?
    Von rumloler im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.05.2014, 21:16
  5. Powerpack / Powerbank
    Von matmat im Forum Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.03.2014, 16:09

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop Buchtmonitor gbyte - Drupal Webentwicklung