luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 37

Thema: WIN10-Aktivierung ohne ProductKey? Ist mir ein Raetsel

  1. #1

    Registriert seit
    20.05.2007
    Beiträge
    425
    Danke
    0
    Thanked 2 Times in 2 Posts

    WIN10-Aktivierung ohne ProductKey? Ist mir ein Raetsel

    Hi,
    ich habe auf meinem X300 - unleserlicher WinVista-Key - Win10 installiert und wollte es anschliessend mit dem Win7-Key der HDD meines Ex-Dells registrieren. Diese HDD werkelt nun im T400, Windows wird dort nicht benutzt.
    Ueberraschung! Ohne den ProductKey anzufordern und ohne tel. Registrierung ist laut SystemEinstellungen Win10 aktiviert, updates koennen installiert werden.
    Wie ist das moeglich? Ist diese Installation nun legal? Ich check das nicht

    Noch ne Frage: Bei Benutzung von Win10 in einer VirtualBox: ist dort ein ProductKey/Registrierung/Aktivierung vonnoeten oder nicht?

    Danke fuer Tips
    Martin
    t43 SXGA+/CFFL, x300 r500 WUXGA/LED: nach Blitzschlag abgefackelt
    jetzt T60 SXGA+ und X300 als playmobile
    T400 WXGA+/LED zum Arbeiten

  2. #2
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    58.681
    Danke
    16
    Thanked 865 Times in 767 Posts
    Du hast den alten und neuen Rechner am Microsoft-Konto angemeldet. Darüber wurde die Lizenz übertragen.
    Zitat Zitat von mrehm Beitrag anzeigen
    Noch ne Frage: Bei Benutzung von Win10 in einer VirtualBox: ist dort ein ProductKey/Registrierung/Aktivierung vonnoeten oder nicht?
    Ja
    58. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 10.06.17 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  3. #3

    Registriert seit
    20.05.2007
    Beiträge
    425
    Danke
    0
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Themenstarter
    Du hast den alten und neuen Rechner am Microsoft-Konto angemeldet. Darüber wurde die Lizenz übertragen.
    Weder den einen noch den anderen angemeldet bei MS, zumindest nicht wissentlich. Der alte Rechner kam mit registriertem win7, der "neue" X300 hatte eine von mir geputzte Platte mit opensuseLeap42.2, alle vorherigen Partitionen geloescht, momentan ist nur Win10 als clear install drauf.

    Wo koennte ich denn ein evtl vorhandenes MS-Konto einsehen?

    Vbox: ein separater ProductKey?
    Geändert von mrehm (10.01.2017 um 23:58 Uhr)
    t43 SXGA+/CFFL, x300 r500 WUXGA/LED: nach Blitzschlag abgefackelt
    jetzt T60 SXGA+ und X300 als playmobile
    T400 WXGA+/LED zum Arbeiten

  4. #4
    Avatar von Thomebau
    Registriert seit
    01.04.2010
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    10.697
    Danke
    17
    Thanked 58 Times in 50 Posts
    Blog-Einträge
    3
    Kann das am SLIC Table liegen?
    T23 T30 A31 X41 X61 Helix 2 T460
    www.philippthome.de
    "Bite my shiny metal ass!"

  5. #5

    Registriert seit
    19.07.2016
    Ort
    BW
    Beiträge
    811
    Danke
    66
    Thanked 36 Times in 35 Posts
    Dann hat auf dem x300 schon jemand Windows 10 installiert gehabt. Steht in den Systemeigenschaften "Windows ist aktiviert", brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Ist alles im grünen Bereich so.
    ThinkPads: T43 2679-DG1, T410s 2924-W8L, E145 20BC-0006GE
    Andere: Acer Aspire V3-772G, MacBook Mid 2010

  6. #6

    Registriert seit
    14.10.2012
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    1.556
    Danke
    15
    Thanked 103 Times in 96 Posts
    Zitat Zitat von mrehm Beitrag anzeigen
    Wo koennte ich denn ein evtl vorhandenes MS-Konto einsehen?
    Das müsstest Du schon am Anmeldebildschirm sehen, wenn eine Emailadresse unter dem Benutzernamen steht. Alternativ schau mal unter Einstellungen->Update und Sicherheit ->Aktivierung
    Da müsste dann stehen, ob die Lizenz im Konto hinterlegt ist (wird nur angezeigt, wenn man mit dem Konto angemeldet ist).

    Zweite Möglichkeit: Der Vorbesitzer hat das Upgrade auf Win10 schonmal gefahren - Dann ist das Board automatisch auf den Update-Servern hinterlegt...

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Zitat Zitat von Thomebau Beitrag anzeigen
    Kann das am SLIC Table liegen?
    Ehr nicht - Die Slic-Tabelle geht nur bis Win7 - Ab Windows 8 ist der Key fest im Bios hinterlegt - Was bei dem Alter des X300 ehr unwahrscheinlich ist.
    Die SLIC-Tabelle greift bei Win7 auch erst nach Eingabe des OEM-Keys und Zertifikat-Installation bzw den Recovery-DVDs, wo alles schon drin ist
    Arbeitstier 1 T60: WUXGA, T7200, WWAN, 500 GB HDD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 2 T60: WSXGA+ T7400, WWAN, 120 GB SSD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 3 T60: WSXGA+ T7200, WWAN, 250 GB HDD, 2 GB RAM, ATI x1400 Win10

  7. #7

    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    .at kloburg
    Beiträge
    1.814
    Danke
    19
    Thanked 66 Times in 65 Posts
    welche Installationsquelle? Es gibt ja schon "Pre-Activated" Versionen....

  8. #8

    Registriert seit
    20.05.2007
    Beiträge
    425
    Danke
    0
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Themenstarter
    Unter Einstellungen >Updates > etcppp habe ich die Moeglichkeit, ein MS-Konto hinzuzufuegen. Ich bin mir sicher, ich habe niemals eins eingerichtet.
    Unter "Aktivierung" steht geschrieben
    Windows wurde mit einer digitalen Lizenz aktiviert
    Soll das sagen, dass der werte Vorbesitzer schon mal Win10 auf der SSD installiert hatte und der ProductKey jetzt im Bios sitzt? Ich habe das x300 vor 6 Monaten hier im Forum erworben, da koennte ich beim Vorbesitzer anfragen. Wie geschrieben, das x300 hat ne unleserliche Vista-Lizenz, Festplatte wurde von mir formatiert und ich habe nicht auf bereits vorhandene OS oder evtl Eintraege in der Tabelle geachtet

    VBox unter Linux: Demnach haette ich noch den ProductKey von der HDD zur Verfuegung? Obwohl, ist eigentlich egal, eine Win10-Maschine ist mehr als genug...

    Martin
    t43 SXGA+/CFFL, x300 r500 WUXGA/LED: nach Blitzschlag abgefackelt
    jetzt T60 SXGA+ und X300 als playmobile
    T400 WXGA+/LED zum Arbeiten

  9. #9

    Registriert seit
    14.10.2012
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    1.556
    Danke
    15
    Thanked 103 Times in 96 Posts
    Zitat Zitat von mrehm Beitrag anzeigen
    Soll das sagen, dass der werte Vorbesitzer schon mal Win10 auf der SSD installiert hatte und der ProductKey jetzt im Bios sitzt? Ich habe das x300 vor 6 Monaten hier im Forum erworben, da koennte ich beim Vorbesitzer anfragen. Wie geschrieben, das x300 hat ne unleserliche Vista-Lizenz, Festplatte wurde von mir formatiert und ich habe nicht auf bereits vorhandene OS oder evtl Eintraege in der Tabelle geachtet
    Das heißt, der Vorbesitzer hatte auf dem Gerät (Windows 10 aktiviert. Die Aktivierung ist an das Mainboard gebunden (bis das Konto angelegt wurde und die Lizenz übertragen wurde) In diesem Fall ist derzeit "kein" MS-Konto eingerichtet und aktiv. Im Bios sitzt "nichts". Aber auf dem Aktivierungsserver liegt jetzt die Mainboard-ID, die bei der Aktivierung geprüft wird.
    Arbeitstier 1 T60: WUXGA, T7200, WWAN, 500 GB HDD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 2 T60: WSXGA+ T7400, WWAN, 120 GB SSD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 3 T60: WSXGA+ T7200, WWAN, 250 GB HDD, 2 GB RAM, ATI x1400 Win10

  10. #10
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    58.681
    Danke
    16
    Thanked 865 Times in 767 Posts
    Zitat Zitat von mrehm Beitrag anzeigen
    Vbox: ein separater ProductKey?
    Steht dort:
    Zitat Zitat von Mornsgrans Beitrag anzeigen
    Ja
    Einfach die EULA lesen

    Virtuelle Computer werden genauso behandelt, wie physikalische.
    58. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 10.06.17 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  11. #11

    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    Hermeskeil
    Beiträge
    1.016
    Danke
    6
    Thanked 58 Times in 43 Posts
    Ich sehe es auch so, dass der Vorbesitzer bereits Windows 10 installiert und aktiviert hatte.
    Welche Aussage ich aber nicht verstehe:
    Zitat Zitat von sarek Beitrag anzeigen
    In diesem Fall ist derzeit "kein" MS-Konto eingerichtet und aktiv.
    Beziehst Du das auf ein MS-Konto auf dem PC oder bei Microsoft selbst?

    Warum ich frage: Auf mein MS-Konto laufen 6 Windows10-Lizenzen und werden so auch korrekt auf der MS-Seite angezeigt.

    Ich arbeite mit lokalen Konten. Mit dem MS-Konto habe ich mich auf jedem Rechner nur kurz angemeldet, damit dieses Mainboard auf dem Server hinzugefügt wird. Danach habe ich das MS-Konto auf dem Rechner wieder entfernt. Die Lizenzen bleiben ja im Online-MS-Konto.

    Wenn der Verkäufer des X300 es auch so gemacht hat, könnte er dem Threadstarter die Lizenz doch wieder entziehen?
    Er müsste von seinem Online-MS-Konto nur diese Windows10-Lizenz auf einem anderen Rechner aktivieren (die Lizenz übertragen).
    Oder mach ich einen Denkfehler?

    Was ich rückwirkend anders gemacht hätte: Ich hätte für jeden Rechner mit Win10 einen eigenen Account bei MS angelegt (Kontoname z.B. jeweils die Seriennummer), dann hätte ich das Gerät jeweils "sauber" mit Account/Win10Lizenz verkaufen können. Aktuell könnte ich den Käufer ärgern und ihm die Aktivierung wieder entziehen.

    Nachtrag, damit keine Missverständnisse entstehen: Ich habe keins der Geräte verkauft und ich habe zu allen Geräten Windows7-Lizenzen. Die Windows10 Upgrades habe ich vor Juli2016 gemacht und wenn ich eins der Geräte weiterverkaufen sollte, dann werde ich nicht versuchen die Windows10-Lizenz auf ein anderes Gerät zu übertragen.
    Geändert von StefanW. (11.01.2017 um 15:17 Uhr)

  12. #12

    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Ludwigshafen
    Beiträge
    2.160
    Danke
    9
    Thanked 86 Times in 76 Posts
    Wenn das Notebook vor sechst Monaten gebraucht gekauft wurde, ist die Wahrscheinlichkeit eher gering, daß der Vorbesitzer schon die "Anniversary Update" Version 1607 von Windows 10 getetstet hatte, mit der diese Verknüpfung möglich ist.

  13. #13

    Registriert seit
    14.10.2012
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    1.556
    Danke
    15
    Thanked 103 Times in 96 Posts
    Zitat Zitat von StefanW. Beitrag anzeigen
    Welche Aussage ich aber nicht verstehe:
    Beziehst Du das auf ein MS-Konto auf dem PC oder bei Microsoft selbst?
    Warum ich frage: Auf mein MS-Konto laufen 6 Windows10-Lizenzen und werden so auch korrekt auf der MS-Seite angezeigt.
    Nur auf den PC (die derzeitige Situation) selbst bezogen. Wenn ein Konto aktiv genutzt werden würde, würde da stehen:
    Windows wurde durch eine digitale, mit Ihrem Microsoft-Konto verknüpfte Lizenz aktiviert
    Ist ein lokales Konto in Verwendung, steht nur: "Dieses Gerät wurde durch eine digitale Lizenz aktiviert"

    Zum Thema "Lizenzrecht": Ich wollte es eigentlich nicht ansprechen, aber da StefanW. da schon Andeutungen gemacht hat:
    Rein technisch gesehen ist die aktivierte Version (sofern es keine Aktvierung aus der im Bios hinterlegten Win7 SLIC-Tabelle ist) eine illegale Kopie. Warum? Weil der dazugehörige Windows 7 bzw. Windows 8 Produktschlüssel fehlt und davon ausgegangen werden muss, dass entweder Win7 weitergenutzt wird. Bei Win10 würde ja die Mitnahme der Lizenz und somit die Aufhebung der Aktivierung auf dem X300 zur Folge haben.

    Der TE kann jetzt selbst ein MS-Konto erstellen und die vorhandene Aktivierung würde darauf übertragen werden (theorie). Das habe ich selbst noch nicht getestet.
    Arbeitstier 1 T60: WUXGA, T7200, WWAN, 500 GB HDD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 2 T60: WSXGA+ T7400, WWAN, 120 GB SSD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 3 T60: WSXGA+ T7200, WWAN, 250 GB HDD, 2 GB RAM, ATI x1400 Win10

  14. #14

    Registriert seit
    19.09.2006
    Ort
    Österreich / Kärnten
    Beiträge
    924
    Danke
    63
    Thanked 28 Times in 26 Posts

    WIN10-Aktivierung ohne ProductKey? Ist mir ein Raetsel

    Falls es hier noch nicht erwähnt wurde:

    Mit dem (legalen) Win 7 Lizenzschlüssel kann man - ebenfalls ganz legal die dazupassende Win 10 Version aktivieren.

    Der Schlüssel ist dann aber auch an Win 10 und das Gerät (bzw. den MS-Account) gebunden und kann nicht mehr für Win 7 verwendet werden.
    @ work: Yoga I, i5, FHD IPS, 256GB SSD, 8GB
    @ home: X1 Carbon 1st, i7, FHD IPS Mod, 512GB SSD Mod, 8GB
    @ Frau: T460, i5, FHD IPS, 500GB SSD, 16GB

  15. #15

    Registriert seit
    14.10.2012
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    1.556
    Danke
    15
    Thanked 103 Times in 96 Posts
    Zitat Zitat von XStoneX Beitrag anzeigen
    Falls es hier noch nicht erwähnt wurde:
    Mit dem (legalen) Win 7 Lizenzschlüssel kann man - ebenfalls ganz legal die dazupassende Win 10 Version aktivieren.
    Der Schlüssel ist dann aber auch an Win 10 und das Gerät (bzw. den MS-Account) gebunden und kann nicht mehr für Win 7 verwendet werden.
    Aber Hallo kann ich den Win7 Key nochmal für Win7 nutzen... ich DARF nur nicht auf System 1 Win7 und auf System 2 Win10 mit dem selben Key verwenden... wenn ich keine Lust mehr auf 10 hab, kann ich auch mit dem Key wieder Win7 installieren

    Der Schlüssel ist dann auch nicht an das Gerät gebunden - Ich darf Win7 wie betont überall installieren, vorausgesetzt es ist nicht gleichzeitig auf einem anderen Gerät aktiviert. Lediglich die Hardware-ID ist an das Board/den MS-Account gebunden.

    Auf der sicheren Seite wäre der TE, wenn er den Win7 oder 8 Key bekommt (die vorherige Windows-Version dann als Beilage zum x300) oder sich für kleines Geld einen eigenen Schlüssel kauft, und Win10 mit diesem dann aktiviert.
    Arbeitstier 1 T60: WUXGA, T7200, WWAN, 500 GB HDD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 2 T60: WSXGA+ T7400, WWAN, 120 GB SSD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 3 T60: WSXGA+ T7200, WWAN, 250 GB HDD, 2 GB RAM, ATI x1400 Win10

  16. #16

    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    Hermeskeil
    Beiträge
    1.016
    Danke
    6
    Thanked 58 Times in 43 Posts
    Zitat Zitat von XStoneX Beitrag anzeigen
    Falls es hier noch nicht erwähnt wurde:

    Mit dem (legalen) Win 7 Lizenzschlüssel kann man - ebenfalls ganz legal die dazupassende Win 10 Version aktivieren.
    IMHO ist das nur legal, wenn man "Hilfstechnologien" nutzt, oder das Upgrade spätestens am 29.07.16 durchgeführt hat. Danach ist es möglich, aber nicht mehr "legal".

  17. #17

    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Ludwigshafen
    Beiträge
    2.160
    Danke
    9
    Thanked 86 Times in 76 Posts
    Du kannst heute immernoch ganz normal mit einem Win7/8 Key ein Win10 frisch aktivieren, ohne irgendwelche Tricks anzuwenden.

  18. #18

    Registriert seit
    19.09.2006
    Ort
    Österreich / Kärnten
    Beiträge
    924
    Danke
    63
    Thanked 28 Times in 26 Posts
    Zitat Zitat von sarek Beitrag anzeigen
    Aber Hallo kann ich den Win7 Key nochmal für Win7 nutzen... ich DARF nur nicht auf System 1 Win7 und auf System 2 Win10 mit dem selben Key verwenden...
    Das wusste ich nicht, danke für den Tipp!

    Zitat Zitat von sarek Beitrag anzeigen
    Der Schlüssel ist dann auch nicht an das Gerät gebunden
    In diesem Fall kann ich dir leider nicht recht geben. Ich hatte auf einem System, auf dem ich zuvor (ohne MS Account) Windows 10 aktiviert hatte einen Boardwechsel wegen eines Defekts machen müssen. Ich konnte um die Burg nicht mehr mit dem auf dem Gerät vorhandenen COA das installierte Windows 10 aktivieren, es kam immer die Fehlermeldung, dass der Schlüssel bereits auf einem anderen System in Verwendung ist.


    Schlussfolgerung:
    Wurde im kostenfreien Zeitraum ein Upgrade von Win 7 auf Win 10 gemacht wurde das Mainboard (Hardware-ID) auf Microsofts Server gespeichert, damit kann mit diesem Board Win 10 jederzeit wieder aktiviert werden - was im Normalfall automatisch geschieht.

    Aktiviert man mit dem Windows 7/8/8.1 Schlüssel Windows 10, wird der Schlüssel an das Board gebunden. Eine Übertragung ist nur mehr über den MS-Account oder Deaktiverung der Aktivierung (wie auch immer das gehen soll weiß ich ad-hoc leider auch nicht) möglich.
    Geändert von XStoneX (11.01.2017 um 23:57 Uhr)
    @ work: Yoga I, i5, FHD IPS, 256GB SSD, 8GB
    @ home: X1 Carbon 1st, i7, FHD IPS Mod, 512GB SSD Mod, 8GB
    @ Frau: T460, i5, FHD IPS, 500GB SSD, 16GB

  19. #19

    Registriert seit
    14.10.2012
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    1.556
    Danke
    15
    Thanked 103 Times in 96 Posts
    Zitat Zitat von XStoneX Beitrag anzeigen
    In diesem Fall kann ich dir leider nicht recht geben. Ich hatte auf einem System, auf dem ich zuvor (ohne MS Account) Windows 10 aktiviert hatte einen Boardwechsel wegen eines Defekts machen müssen. Ich konnte um die Burg nicht mehr mit dem auf dem Gerät vorhandenen COA das System aktivieren, es kam immer die Fehlermeldung, dass der Schlüssel bereits auf einem anderen System in Verwendung ist.

    Aktiviert man mit dem Windows 7/8/8.1 Schlüssel Windows 10, wird der Schlüssel an das Board gebunden. Eine Übertragung ist nur mehr über den MS-Account oder Deaktiverung der Aktivierung (wie auch immer das gehen soll weiß ich ad-hoc leider auch nicht) möglich.
    Doofe Frage: Hast Du einen OEM-COA-Sticker drauf?

    Ich habe gerade mal Tante Google bemüht und das hat meinen Stand der Dinge in den weiteren Foren bestätigt - Jederzeit von Win10 auf Win7 mit dem selben Key zurück.

    https://answers.microsoft.com/de-de/...4-d55e1b1d9757

    http://www.winboard.org/win-10-allge...auf-win10.html

    und besonders hier eine Klarstellung vom Juli 2015!

    Ich vermute bei Dir ist irgendwo anders der Wurm drin gewesen (wär mal interessant zu erfahren wo - aber das passt zu diesem Thread wohl nicht so gut daher)



    Your Windows 7 license will always be valid and will not be changed or deactivated because of the upgrade to Windows 10: you'll be able to install or restore Windows 7 again in case you'll need to do that (provided that you've the Windows 7 installation DVD
    @Quelle
    Geändert von sarek (11.01.2017 um 22:05 Uhr)
    Arbeitstier 1 T60: WUXGA, T7200, WWAN, 500 GB HDD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 2 T60: WSXGA+ T7400, WWAN, 120 GB SSD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 3 T60: WSXGA+ T7200, WWAN, 250 GB HDD, 2 GB RAM, ATI x1400 Win10

  20. #20

    Registriert seit
    19.09.2006
    Ort
    Österreich / Kärnten
    Beiträge
    924
    Danke
    63
    Thanked 28 Times in 26 Posts
    Zur Klarstellung: es geht darum, dass ich nach dem Boardwechsel das auf dem Datenträger installierte Win 10 (Pro) mit dem zuvor verwendeten Win 7 COA des Thinkpads nicht mehr aktivieren konnte. Dass ich Win 7 neu hätte installieren können mag aber wohl korrekt sein.
    Unter Windows 10 entfällt die Aktivierung bei einem Board- oder Systemwechsel - es sei denn, man sichert die Lizenz über seinen MS-Account.
    @ work: Yoga I, i5, FHD IPS, 256GB SSD, 8GB
    @ home: X1 Carbon 1st, i7, FHD IPS Mod, 512GB SSD Mod, 8GB
    @ Frau: T460, i5, FHD IPS, 500GB SSD, 16GB

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.08.2015, 21:50
  2. Recovery DVD WIndows 7 ohne Aktivierung
    Von Liftboy im Forum Windows
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 10:42
  3. wie lange vista testen ohne aktivierung?
    Von verdi im Forum Windows
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.12.2008, 18:58
  4. Installations DVD ohne Aktivierung?
    Von TSTE1982 im Forum Windows
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.05.2008, 06:45
  5. Wie aus ProductKey die SN machen?
    Von Blacky im Forum Windows
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.01.2008, 22:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop Buchtmonitor gbyte - Drupal Webentwicklung