luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 15 von 16 ErsteErste ... 513141516 LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 300 von 320

Thema: X62: Erster Eindruck (jetzt m/ Bildern)

  1. #281

    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    322
    Danke
    7
    Thanked 15 Times in 14 Posts
    Danke :-)

    Mittlerweile laufen meine beiden recht vernünftig. Bei dem einen habe ich nur noch leichte Probleme mit dem Stift (zuweilen setzt er die Druckstärke während einer Linie auf 0), und irgendwas stimmt mit den LEDs noch nicht (iwo kommt anscheinend ne Leitung mit Masse in Kontakt, wodurch eine LED sehr hell aufleuchtet, die anderen dunkler werden - hab ich jetzt "gefixt", indem ich eine Schraube an der Displayabdeckung weglasse, der Fehler ist leider sehr schwer zu lokalisieren)

    Dann kann ich mich ja so langsam wieder an den Spaß EC-Firmware zuwenden

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Weil jemand meinte, dass der DP-Ausgang nicht funktioniert:

    Bei meinem DP->VGA/HDMI/DVI Konverter funktioniert beim x62t der VGA Ausgang, nicht aber der HDMI Ausgang. Ich vermute, dass der DP nicht auf HDMI Signalisierung umschalten kann. Ich habe leider kein Micro-DP-> "Normales" DP Adapter und auch nichts, was DVI-I spricht da, ich schaue aber mal, ob ich da auf der Arbeit was finde.

    Muss ich mir wohl einen anderen "DP auf alles" Adapter holen, der aktiv von DP auf HDMI wandelt, damit ich nicht 2 Adapter benötige.

    Ich zitiere mal aus https://www.heise.de/ct/hotline/HDMI...-2638929.html:
    Mit manchen Grafikkarten funktionieren passive Adapter, um einen HDMI-Monitor an PCs mit DisplayPort-Ausgang zu betreiben (siehe c’t-Link). Wenn das nicht klappt, brauchen Sie einen aktiven Umsetzer, beispielsweise von Delock, Logilink, Vivanco oder anderen.
    Geändert von mifritscher (10.06.2017 um 19:32 Uhr)

  2. #282

    Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    67
    Danke
    0
    Thanked 6 Times in 5 Posts
    Im 51nb forum hat ein X62 Benutzer einen Lautsprecher gefunden, der zwischen Motherboard und Daughterboard passt und offenbar wesentlich besser klingt. Leider schaffen es ich und Google Translate nicht, das Modell zu erkennen. Kann hier jemand Chinesisch oder weiss einen besseren Weg? Er scheint aus einem kleinen TV Gerät zu stammen. Hier der Link:

    https://forum.51nb.com/forum.php?mod...ad&tid=1754201

    Oder gäbe es vielleicht modernere kleiner Lautsprecher, die man anlöten könnte?

  3. #283

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    270
    Danke
    20
    Thanked 26 Times in 24 Posts
    Das Modell des Lautsprechers steht m.E. nicht im Text. Auch nicht im Text des Bildes, falls du das meintest. Man kann nur von der Beschriftung des Chassis ausgehen. Das Herstellerlogo kenne ich nicht, den Hersteller zu ermitteln wäre erstmal Grundvoraussetzung. Ich halte es aber für einigermaßen aussichtslos, tatsächlich an einzelne Chassis zu kommen, da findet sich eher der komplette Fernseher, aus dem das Chassis stammt, der Sony PVM-1450QM.

    Passende moderne Tröten gibt es sicherlich, müsste man mal Conrad oder rs-online oder so durchblättern. Vorher würde ich mal den Widerstand des originalen Lautsprechers durchmessen, die Impedanz des neuen sollte nicht niedriger liegen. Im 51nb Forum wurde ein 8 Ohm Lautsprecher verwendet, aber ich würde mich nicht darauf verlassen, dass darüber jemand nachgedacht hat.

    Interessant wäre es ja eigentlich auch, dann gleich auf Stereo umzurüsten. Manchmal nervt es schon, dass anders als beim Original-Board die Stereokanäle nicht für den internen Lautsprecher zusammengemischt werden.
    Geändert von NonesensE (15.06.2017 um 14:37 Uhr)
    T61 8898-6CG; Middleton-Bios, 8GB RAM, Crucial M4 256GB SSD, Win8.1Pro/Linux Mint, Nachwievor im Arbeitseinsatz.
    X62s 3rd batch mit Kühlermod: Work in Progress.

  4. #284

    Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    67
    Danke
    0
    Thanked 6 Times in 5 Posts
    Ja was besseres für die Lautsprecher zu finden, wäre schon nicht schlecht. Es tönt ja echt bescheiden und an sich gibt's relativ viel freien Platz auf/neben den Boards.

    Update: vielleicht sowas: https://www.conrad.de/de/miniaturlau...st-710770.html

    Von den Massen her sollte er reinpassen, hat 8 und sollte sich irgendwie reinpassen lassen.
    Geändert von Pflugshaupt (15.06.2017 um 22:10 Uhr)

  5. #285

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    270
    Danke
    20
    Thanked 26 Times in 24 Posts
    Ob der besser als das Original ist? Der bei 51nb verwendete dürfte seinen besseren Klang vor allem aus der größeren Membranfläche schöpfen. Von den Maßen her sähe dieser ziemlich identisch aus: https://www.conrad.de/de/miniaturlau...st-335410.html

    Auf jeden Fall viel Spaß und Erfolg beim Basteln. Ich brauche keinen besseren internen Klang, unterwegs (Zug) verbietet sich die Nutzung eh und zuhause gibt's 'ne Stereoanlage... Helfe bei Fragen aber gerne weiter, soweit ich kann.
    T61 8898-6CG; Middleton-Bios, 8GB RAM, Crucial M4 256GB SSD, Win8.1Pro/Linux Mint, Nachwievor im Arbeitseinsatz.
    X62s 3rd batch mit Kühlermod: Work in Progress.

  6. #286
    Avatar von Akira
    Registriert seit
    11.04.2011
    Ort
    US
    Beiträge
    8.880
    Danke
    49
    Thanked 132 Times in 86 Posts
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von NonesensE Beitrag anzeigen
    Ob der besser als das Original ist? Der bei 51nb verwendete dürfte seinen besseren Klang vor allem aus der größeren Membranfläche schöpfen. Von den Maßen her sähe dieser ziemlich identisch aus: https://www.conrad.de/de/miniaturlau...st-335410.html
    Nicht von der Größe blenden lassen, selbst kleinere Handylautsprecher klingen deutlich besser als das was im X60 verbaut ist. Meiner Erfahrung nach ist der Klangkörper wichtiger. Die ThinkPadlautsprecher klingen so schlecht weil es dünnstes billigplastik ist. Membrane in Handys sind kleiner, aber der Klangkörper hat dafür eine brauchbare Qualität, wodurch der Klang insgesamt besser ist. Am besten ist es natürlich, wenn beide Teile "gut" sind.
    Geändert von Akira (16.06.2017 um 13:57 Uhr)

  7. #287

    Registriert seit
    18.11.2016
    Beiträge
    9
    Danke
    5
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von mifritscher Beitrag anzeigen
    Bei meinem DP->VGA/HDMI/DVI Konverter funktioniert beim x62t der VGA Ausgang, nicht aber der HDMI Ausgang. Ich vermute, dass der DP nicht auf HDMI Signalisierung umschalten kann. Ich habe leider kein Micro-DP-> "Normales" DP Adapter und auch nichts, was DVI-I spricht da, ich schaue aber mal, ob ich da auf der Arbeit was finde.
    Muss ich mir wohl einen anderen "DP auf alles" Adapter holen, der aktiv von DP auf HDMI wandelt, damit ich nicht 2 Adapter benötige.
    Bei mir funktioniert der miniHDMI Port mit 4k. Der MiniDP funktioniert nur mit Adaptern auf VGA und DVI. Direkt DP hab ich nicht probiert, weil ich kein Gerät mit DP habe. Bei mir hat weder ein aktiver noch ein passiver Adapter von miniDP auf HDMI funktioniert.

    Für lange Kabelstrecke auch nicht so geil. DP ist da ja schon etwas robuster. Da wäre ein paar Meter DP und dann eine kurze HDMI Strecke wünschenswerter. Aber den Einsatz hab ich eh so selten, das es mich eigentlich nicht wirklich stört.

    Etwas ärgerlich das der miniHDMI so tief sitzt, dass man für einen sicheren Sitz ein wirklich langen Stecker an seinem Kabel braucht.


    Anderes Thema:
    Ich hab eine reine Wlan karte eingebaut und auch nur Antennen dafür. Jetzt hab ich doch Bedarf für Bluetooth. Hat jemand mal eine kombinierte Wlan Bluetoothkarte getestet? Wo habt ihr die Antennen hingelegt?

    Es soll ja irgendwo noch ein integriertes USB geben, wo das ist weiß ich leider nicht. Jemand das mal ausprobiert? Vielleicht könnte man dann einfach ein USB bluetooth dongle benutzen.
    Geändert von Auberginer (17.06.2017 um 13:41 Uhr)

  8. #288
    Avatar von SimsonS53
    Registriert seit
    28.10.2008
    Ort
    Euskirchen
    Beiträge
    118
    Danke
    2
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Auberginer,
    ich hab in meinem X62 eine WLAN/Blauzahn Karte verbaut.
    Die Intel 7260AC bei dieser benötigt man auch keine dedizierte Bluetooth Antenne/Leitung.
    Ich sehe auf der Karte auch keine Antenne,
    also vermute ich einmal das sie die WLAN Antennen mitverwendet...
    Funktioniert bis jetzt sehr gut für meine Zwecke.

    Das "integrierte" USB was du wohl meinst ist die nicht verwendete Buchse in der nähe des Lüfters.
    (Wie in den vorigen beiträgen zu finden)
    Der Stecker ist der gleiche der in den X6x Tablets verbaut ist für den Anschluss des FPRs.
    51nb X62 i7 5xxxU ES, 16GB, LED Mod, ongoing...
    Weitere: T23,T30,X41,T400,E40,E131e,E135,X220,T430u
    SOLD: E570, X230T, X230, S230u, E145, T500, X200, X201

  9. The Following User Says Thank You to SimsonS53 For This Useful Post:
  10. #289

    Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    67
    Danke
    0
    Thanked 6 Times in 5 Posts
    Falls die eingebaute Wlan Karte kein Bluetooth unterstützt, kann man auch das normale "Thinkpad Bluetooth" im Bildschirm-Bezel verwenden. Normalerweise sollte dies schon im Screen vorhanden sein, ich hab's bei mir ausgebaut, damit ich nicht gleich zwei Bluetooth-Adapter habe. Ein Vorteil des im Display eingebauten Adapters ist, dass dann auch die Bluetooth Status LED im Bezel richtig funktioniert. Die richtigen Treiber findet zumindest Windows 10 automatisch.

    Hier gibt's diese Karte: http://www.ebay.de/itm/Original-Blue...7/251455530913

  11. #290
    Avatar von el-sahef
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    1.471
    Danke
    12
    Thanked 132 Times in 63 Posts
    Oder wenn man warten kann als Bluetooth-4.0-Version hier aus China. Preisvorschlag von 8 $ wurde bei mir akzeptiert.
    Arbeitsmühlen: T70 15" 4:3 QXGA daylight LED, Core i7 7700HQ, 16GB DDR4, SSD & X62t SXGA+ daylight LED & T61 WUXGA RGB-LED
    Oldiekisten: 600X @ Ivy Bridge Core i7 1,9 GHz

  12. #291

    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    322
    Danke
    7
    Thanked 15 Times in 14 Posts
    So, mein 2. x62t musste nochmal in die Verlängerung - Drahtbruch und defekter USB-Hub Downlink. Jetzt tut aber alles :-)

    Ja, die AC7260 verwendet die WLAN-Antennen auch für Bluetooth. Vorteile: Wohl wesentlich besserer Empfang, außerdem kann die WLAN/BT Koordination, sodass die sich weniger stören. Wenn jemand die BT-Led braucht kann man wohl vom FPR/BT Anschluss zum PCI-Express Slot einen Draht legen.

    Ich habe beim Wacom unter Linux das Problem, dass das USB-Wacom (ja, ich verwende die Wacom-Firmware, nicht die UART-Firmware), das aufwachen um eine Minute verzögert. Vermutlich ist schlicht der AVR zu langsam, bzw. der Bootloader-Modus wartet zu lange.

    Dieses Problem habe ich mit bissle "Gewalt" gelöst. Ich verwende Ubuntu 16.04, also systemd.

    Ich habe die Datei /lib/systemd/system-sleep/wacom mit folgendem Inhalt erstellt:
    Code:
    #!/bin/bash
    if [ "${1}" == "pre" ]; then
      # Do the thing you want before suspend here, e.g.:
      echo "we are suspending at $(date)..." > /tmp/systemd_suspend_test
      rmmod wacom
    elif [ "${1}" == "post" ]; then
      # Do the thing you want after resume here, e.g.:
      echo "...and we are back from $(date)" >> /tmp/systemd_suspend_test
      modprobe wacom
      export DISPLAY=:0
      sudo -u michi xinput set-prop "Wacom Intuos2 12x18 Pen stylus" "Wacom Pressure Threshold" 1000
      sudo -u michi xinput set-prop "Wacom Intuos2 12x18 Pen stylus" "Wacom Tablet Area" 0 1300 45720 31680
    fi
    eigentlich nur vor dem suspend modul raus, nach dem suspend wieder rein.
    Die Zeilen ab export bis zum letzten sudo sind bissle ecklig und kommen daher, dass ich die Firmware von el-sahef ohne weitere Anpassungen genommen habe - ist halt ein Proof of Concept :-D

    Nochwas zum Akku: Kann es sein, dass die Design-Kapazität vom Akku nicht vom Akku selbst ausgelesen wird, sondern eine im Notebook abgespeicherte Konstante ist? Die ist bei mir immer 95 Wh, obwohl die Tablet-Akkus ja ca. 66 Wh haben...
    Geändert von mifritscher (18.06.2017 um 10:30 Uhr)

  13. #292

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    270
    Danke
    20
    Thanked 26 Times in 24 Posts
    Zitat Zitat von mifritscher Beitrag anzeigen
    Nochwas zum Akku: Kann es sein, dass die Design-Kapazität vom Akku nicht vom Akku selbst ausgelesen wird, sondern eine im Notebook abgespeicherte Konstante ist? Die ist bei mir immer 95 Wh, obwohl die Tablet-Akkus ja ca. 66 Wh haben...
    In meinem X62s wird unter Windows auch immer eine falsche Kapazität angezeigt (52Wh oder so für den größeren 6-Zeller), sowohl als Design-Kapazität, als auch als tatsächliche Kapazität. Einmal kurz hatte ich als tatsächliche Kapazität was realistisches mit gut 40Wh, beim nächsten Nachsehen war das wieder weg. Keine Ahnung, ob's bei mir am Board oder am Nachbauakku liegt. Ist mir aber einigermaßen egal, die %-Anzeige läuft und BatteryBar zeigt sinnvolle Werte an.
    T61 8898-6CG; Middleton-Bios, 8GB RAM, Crucial M4 256GB SSD, Win8.1Pro/Linux Mint, Nachwievor im Arbeitseinsatz.
    X62s 3rd batch mit Kühlermod: Work in Progress.

  14. #293

    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    322
    Danke
    7
    Thanked 15 Times in 14 Posts
    Und noch eine positive Überraschung: Ich kann mit dem x62 Mobo 3 Monitore gleichzeitig im Multi-Monitor Betrieb ansteuern (internes LVDS, Mini Displayport -> VGA, HDMI)! Und die beiden externen haben 1152p bzw. 1440p :-) Ich dachte, dass erst Skylake 3 Monitore betreiben kann...

    Ich sag einfach mal "Goil" :-)

    Ach ja, die xrandr-Ausgabe:
    Code:
    Screen 0: minimum 8 x 8, current 6008 x 1440, maximum 32767 x 32767
    eDP1 connected primary 1400x1050+0+0 (normal left inverted right x axis y axis) 250mm x 180mm
       1400x1050     50.00*+
       1280x1024     60.02  
       1280x960      60.00  
       1360x768      59.80    59.96  
       1152x864      60.00  
       1024x768      60.00  
       800x600       60.32    56.25  
       704x525       50.00  
       640x480       60.00    59.94  
    DP1 connected 2048x1152+1400+0 (normal left inverted right x axis y axis) 530mm x 300mm
       2048x1152     59.91*+
       1920x1200     59.88  
       1920x1080     60.00  
       1600x1200     60.00  
       1680x1050     59.95  
       1280x1024     75.02    60.02  
       1280x800      59.81  
       1152x864      75.00  
       1024x768      75.08    60.00  
       800x600       75.00    60.32  
       640x480       75.00    60.00  
       720x400       70.08  
    HDMI1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
    HDMI2 connected 2560x1440+3448+0 (normal left inverted right x axis y axis) 530mm x 300mm
       2560x1440     59.95*+
       2048x1152     59.90  
       1920x1200     59.95  
       1920x1080     60.00    50.00    59.94    24.00    23.98  
       1920x1080i    60.00    50.00    59.94  
       1600x1200     60.00  
       1680x1050     59.88  
       1280x1024     75.02    60.02  
       1280x800      59.91  
       1152x864      75.00  
       1280x720      60.00    50.00    59.94  
       1024x768      75.08    60.00  
       800x600       75.00    60.32  
       720x576       50.00  
       720x576i      50.00  
       720x480       60.00    59.94  
       720x480i      60.00    59.94  
       640x480       75.00    60.00    59.94  
       720x400       70.08  
    VIRTUAL1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
      1400x1051 (0x117) 179.500MHz -HSync +VSync
            h: width  1400 start 1512 end 1656 total 1912 skew    0 clock  93.88KHz
            v: height 1050 start 1053 end 1057 total 1105           clock  84.96Hz
    D.h. irgendwo flackt noch ein HDMI rum...

    Bzgl. PCI-E im 2. mini pci express port: als welche SATA Portnummer wird die erkennat (ich habe leider keine passende SSD da)? Wenn als Port3 (Zählweise bei 0 beginnend) könnte man die eventuell wirklich zu ner PCI-E Lane umkonfigurieren. Dann wäre es nämlich der 11. "High Speed IO-Port" (Zählweise von 1 beginnend) - und die kann man auf die 1. Lane des 6. PCI-E Ports umschalten! (https://www.intel.com/content/www/us...datasheet.html , Seite 61). Mehr Infos gibts unter 5.20 (Flexible I/O). Die Soft Straps werden anscheinend in der Firmware umgestellt ( http://www.voragolive.com/drivers/de....1248%20PV.pdf ) . Leider finde ich da im AMIBCP nichts... Aber: Man kann sie per Soft Strap so einstellen, dass die GPIO-Leitungen 34-37 regeln, ob darüber jetzt PCI-E oder SATA laufen soll!

    Bissle Licht ins Dunkle bzgl. den erweiterten BIOS-Optionen gibt es btw. unter http://us.axiomtek.com/Download/down...07-05-2012.pdf . Wenn ich es nur schaffen würde den Menüpunkt "Chipsatz" zu aktivieren :-/ Ich hab aber da mittlerweile die Vermutung, dass da die Menüstruktur kaputt ist. Aber manuell per AMIBCP Einstellungen ändern scheint zu tun.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Bgzl. dem EC: Kam da in der letzten Zeit zu wenig :-( Habe aber mal den Funktionsaufrufpfad von der Main zu der geänderten Lüfterfunktion durchgetract.Ist also anscheinend kein IRQ- ausgelöstes Teil, aber die Main wartet vorher mittels eiwait auf "irgendeinen" IRQ. Eventuell Timer?

  15. #294

    Registriert seit
    16.01.2013
    Ort
    San Francisco
    Beiträge
    133
    Danke
    1
    Thanked 13 Times in 7 Posts
    Themenstarter
    Etwas OT, aber hat jemand ein Link fuer das CAD-Modell vom Displaystecker-Deckel mit den Aussparungen fuer MiniDP und HDMI? Meines Wissens nach gurkt es irgendwo auf 51NB rum aber wo genau weiss ich nicht.
    Rev1-Boards kamen nur mit so nem doofen Aufkleber der sofort abgefallen ist, nix 3D-Druck....also moechte ich das Ding nachruesten.

    R

  16. #295

    Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    67
    Danke
    0
    Thanked 6 Times in 5 Posts
    Hier, damit hat's für mich geklappt. Die Grösse ist gut, aber leider muss man erst das Mesh aufräumen.. hat falsche Normalen und ist non-manifold.

    https://www.thingiverse.com/thing:1368955/

  17. #296

    Registriert seit
    16.01.2013
    Ort
    San Francisco
    Beiträge
    133
    Danke
    1
    Thanked 13 Times in 7 Posts
    Themenstarter
    Danke! Gluecklicherweise kann die Preform-Software (von Formlabs) die Modelle direkt reparieren

    R

  18. #297

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    270
    Danke
    20
    Thanked 26 Times in 24 Posts
    So, ich habe jetzt Klarheit bezüglich des 4-Stunden-Limits bei der Software: Man braucht eine Lizenz, um die LVDS-MIPI-Brücke länger zu betreiben, aber die Lizenz ist kostenlos. Bildschirm und Adapterboard sind bestellt, ich bin gespannt.
    T61 8898-6CG; Middleton-Bios, 8GB RAM, Crucial M4 256GB SSD, Win8.1Pro/Linux Mint, Nachwievor im Arbeitseinsatz.
    X62s 3rd batch mit Kühlermod: Work in Progress.

  19. #298

    Registriert seit
    16.01.2013
    Ort
    San Francisco
    Beiträge
    133
    Danke
    1
    Thanked 13 Times in 7 Posts
    Themenstarter
    'Abend!

    Ich habe gestern alle Deckel-Teile von Thingiverse abgedruckt, die funktionieren bis auf den Firewire-Deckel. Der passt ueberhaupt nicht. Habt ihr da was anderes passendes oder braucht das Teil Aenderungen?

    Desweiteren habe ich die Soudplatine gemoddet, jetzt geht der Lautsprecher wieder

    R

  20. #299

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    270
    Danke
    20
    Thanked 26 Times in 24 Posts
    Und ich dachte, der bei meinem Board mitgelieferte passt nicht, weil ich ein s-Gehäuse habe. Für mich müsste er spiegelverkehrt sein. Haltenasen abbrechen und einkleben war mein Mittel der Wahl, ich habe aber zu vorsichtig geklebt und das Ding klötert derzeit im Gehäuse herum
    T61 8898-6CG; Middleton-Bios, 8GB RAM, Crucial M4 256GB SSD, Win8.1Pro/Linux Mint, Nachwievor im Arbeitseinsatz.
    X62s 3rd batch mit Kühlermod: Work in Progress.

  21. #300

    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    322
    Danke
    7
    Thanked 15 Times in 14 Posts
    Zum Lüfter: Es scheint wirklich die Ableitung der Temperatur/Last/Stromverbrauch nach der Zeit zu sein. Gerade mit externem Monitor dreht der bei der geringsten Last (1 sec auf einem Kern) sofort hoch. Nach einem beherzten

    Code:
    sudo cpufreq-set -c 0 -u 1200Mhz
    sudo cpufreq-set -c 1 -u 1200Mhz
    sudo cpufreq-set -c 2 -u 1200Mhz
    sudo cpufreq-set -c 3 -u 1200Mhz
    ist völlige Ruhe :-) Die 1 GHz waren der erste Schuss, derzeit habe ich es auf 1,2 GHz gestellt. Vermutlich geht auch noch mehr, aber es reicht mir so gerade :-)
    Damit wäre auch der letzte nervige Punkt erstmal abgehakt. Ich werde mir aber die EC-Firmware weiterhin anschauen :-)

Ähnliche Themen

  1. x201 - erster Eindruck
    Von Shrinkpad im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 15:45
  2. X300 ein erster Eindruck
    Von Phil42 im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 20:38
  3. T40: Erster Eindruck / Geräuschproblem
    Von ickeradar im Forum T - Serie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.05.2007, 18:13
  4. T60 - Erster Eindruck - Pfeifen
    Von VanPierre im Forum T - Serie
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 19:58
  5. R51: Erster Eindruck
    Von skyphab im Forum R - Serie
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 09.01.2005, 14:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop Buchtmonitor gbyte - Drupal Webentwicklung