luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 14 von 24 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 478

Thema: Windows 10 Anniversary Update (1607 / Redstone/RS1): Probleme, Bugs?

  1. #261

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    646
    Danke
    22
    Thanked 35 Times in 34 Posts
    Zitat Zitat von Lokheizer Beitrag anzeigen
    Nur das ich gerne ganz alleine entscheiden möchte, wann ich meinen Rechner neustarte.



    Das kumulative Sicherheitsupdate kam heute und wurde gleich installiert. Dann war der Rechner wohl eine Stunde ohne Benutzereingabe und kam außerhalb der "eingestellten Nutzungszeit", dann der Neustart.


    Stelle die Nutzungszeit doch mal auf zwei Stunden ein und warte nach der Installation eines Updates ein wenig - vielleicht klappt es so.

    Danke für die Tipps mit den Gruppenrichtlinien, jetzt muss ich allerdings jedes Definitionsupdate vom Defender selber machen was auch nicht das gelbe vom Ei ist. Wie könnte man das lösen?
    Neue Verknüpfung in Autostart / StartUp -> "C:\Program Files\Windows Defender\MpCmdRun.exe" -signatureUpdate

  2. #262

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    674
    Danke
    0
    Thanked 54 Times in 51 Posts
    Zitat Zitat von mcb Beitrag anzeigen
    Neue Verknüpfung in Autostart / StartUp -> "C:\Program Files\Windows Defender\MpCmdRun.exe" -signatureUpdate
    Bei einem Rechner der nicht neugestartet werden soll ist etwas in den Autostart zu packen die blödeste idee
    Da wäre ein zeitgesteuertes Aufrufen sinnvoller.

    Ich pack meine rechner alle immer nur in den Standby, kein bock ständig wieder die Programme/Dateien zu öffnen.

    Am Privaten Rechner kann ich einen ungplanten neustart verkraften.
    Auf Arbeit wäre das nicht so toll. Zum Glück bin ich dort noch auf Win7.
    T550 R61i

  3. #263
    mostly harmless Avatar von moronoxyd
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.780
    Danke
    41
    Thanked 214 Times in 159 Posts
    Jupp, Aufgabenplaner, und dann z.B. zeitgesteuert alle 4 Stunden oder so.

  4. #264
    Avatar von Helios
    Registriert seit
    23.09.2009
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.413
    Danke
    27
    Thanked 256 Times in 244 Posts
    Auf Deskmodder.de werden Vorgehensweisen aufgeführt, wie sich der Sperrbildschirm in Version 1607 aushebeln lässt (selbst nicht getestet).


    1. Sperrbildschirm über die Aufgabenplanung deaktivieren
    2. Sperrbildschirm über die Lokalen Sicherheitsrichtlinien deaktivieren (Windows 10 Pro)
    3. Ohne Passwort nach Abmelden, Energie sparen, Ruhezustand


    Deskmodder.de - Sperrbildschirm deaktivieren aktivieren Windows 10



    LG Uwe

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    @Lokheizer:

    Hier noch ein Link, in welchem sich die Nutzungszeit in der Registry über mehr als 10 Stunden erhöhen lassen soll. Der Autor des Artikels hat selbst jedoch nicht ausgetestet, ob die Lösung funktioniert.

    Deskmodder.de - Nach Windows 10 Updates nur zu bestimmten Zeiten neu starten lassen
    Geändert von Helios (04.09.2016 um 12:56 Uhr)
    ThinkPad W520, Prozessor: Intel i7-2860QM, NVIDIA Quadro 2000M (2GB RAM), 32GB RAM
    LinkedIn: Uwe Ruch --- WOMOBLOG.CH - Tipps rund ums Wohnmobil

  5. #265
    Moderator Avatar von Lokheizer
    Registriert seit
    24.07.2013
    Ort
    Steiermark, Österreich
    Beiträge
    3.154
    Danke
    67
    Thanked 125 Times in 117 Posts
    Zitat Zitat von mcb Beitrag anzeigen
    Neue Verknüpfung in Autostart / StartUp -> "C:\Program Files\Windows Defender\MpCmdRun.exe" -signatureUpdate
    Danke für den Tipp!

    Zitat Zitat von moronoxyd Beitrag anzeigen
    Jupp, Aufgabenplaner, und dann z.B. zeitgesteuert alle 4 Stunden oder so.
    Schon passiert.

    Zitat Zitat von Helios Beitrag anzeigen
    Hier noch ein Link, in welchem sich die Nutzungszeit in der Registry über mehr als 10 Stunden erhöhen lassen soll. Der Autor des Artikels hat selbst jedoch nicht ausgetestet, ob die Lösung funktioniert.
    Deskmodder.de - Nach Windows 10 Updates nur zu bestimmten Zeiten neu starten lassen
    Danke für den Hinweis. Ich will das aber nun auch nicht mehr darauf ankommen lassen und installiere meine Updates lieber manuell.
    Viele Grüße
    Thomas

    W530 | i7-3720QM | 16GB-RAM | NVIDIA Quadro K2000M | 1920x1080 | 240GB/128GB-SSD
    Tower | i7-6700K @ 4,4 Ghz | 32GB-RAM | Zotac GTX980Ti Extreme 6GB | 500GB-SSD, 1TB-HDD | Eizo FS2434BK (FHD-IPS)

    X230t | i5-3320M | 8GB-RAM | 1366x768 Multitouch | 128GB-SSD
    T61 | Standby

  6. #266
    Avatar von mectst
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.342
    Danke
    49
    Thanked 81 Times in 69 Posts
    Ich hab folgendes kleines Problem: Ich habe ein Programm, dass standalone läuft (nur eine exe-Datei). Das Programm selbst läuft tadellos. Der Ordnung halber habe ich in C:\Programme (x86) einen eigenen Ordner angelegt und die EXE dort abgelegt (Besitzer ist Administratoren, Benutzer dürfen lesen und ausführen, SYSTEM und Administratoren haben Vollzugriff). Nun wollte ich noch einen Eintrag für das Startmenü basteln. Also in C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Startmenü eine Verknüpfung mit Ziel auf die EXE-Datei erzeugt. Die Rechte sind wie alle anderen Verknüpfungen an dieser Stelle.
    Und nun zum Problem: Wenn ich als normaler Benutzer angemeldet bin, taucht das Programm im Startmenü normal in der Programmliste ("Alle Aps") unter seinem Anfangsbuchstaben auf. Beim meinem Administrator-Account, also dem Account mit dem ich Programm-Ordner und die Verknüpfung angelegt habe, liegt das Programm aber in der rechten Seite bei den angehefteten Programmen und nicht in der "Alle Apps"-Liste, wo ich es eigentlich gern hätte. Wenn ich das hier lösche ("Vom Start entfernen"), ist die erzeugte Verknüpfung bei allen anderen Accounts auch weg????
    Wieso hat Windows10 hier ein so seltsames verhalten? Bzw. was muss ich tun, damit das Programm in allen Accounts unter "Alle Apps" liegt? Gerade im Admin-Account arbeite ich gar nicht damit und da will ich es nicht im angehefteten Bereich sehen.

    Grüße Thomas
    Geändert von mectst (07.09.2016 um 22:57 Uhr)

  7. #267
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.238
    Danke
    24
    Thanked 366 Times in 336 Posts
    Zitat Zitat von mectst Beitrag anzeigen
    Gerade im Admin-Account arbeite ich gar nicht damit und da will ich es nicht im angehefteten Bereich sehen.

    • Du legst als Admin eine Verknüpfung zur EXE auf dem Desktop an und kopierst diese Verknüpfung dann nach C:\ .
    • Als Benutzer legst Du von der C:\Verknüpfung zur EXE eine Verknüpfung der Verknüpfung auf dem Desktop an, und ziehst sie in die Taskleiste, dort bleibt sie dann verfügbar.


    Das Startmenü selbst lässt sich nicht so einfach manipulieren, weil es aus der Registry gespeist wird.
    Geändert von think_pad (08.09.2016 um 08:48 Uhr)

  8. #268
    Avatar von mectst
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.342
    Danke
    49
    Thanked 81 Times in 69 Posts
    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    • Du legst als Admin eine Verknüpfung zur EXE auf dem Desktop an und kopierst diese Verknüpfung dann nach C:\ .
    Genau so bin ich vorgegangen.
    Ich bin davon ausgegangen (wie bein Win7), dass das Startmenü für ALLE angepasst wird, wenn die Verknüpfung in C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Startmenu liegt. Im Prinzip stimmt's ja auch noch, nur die Verknüpfung wird beim Admin anders interpretiert als beim normalen Benutzer.


    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    Das Startmenü selbst lässt sich nicht so einfach manipulieren, weil es aus der Registry gespeist wird.
    Das ist noch ein Ansatz, wo ich mal recherchieren muss. Danke für den Denkanstoß.


    Grüße Thomas

  9. #269
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.238
    Danke
    24
    Thanked 366 Times in 336 Posts
    Zitat Zitat von mectst Beitrag anzeigen
    Im Prinzip stimmt's ja auch noch, nur die Verknüpfung wird beim Admin anders interpretiert als beim normalen Benutzer.
    Das Überfahren einer roten Ampel wird bei einem Blaulichteinsatz ja auch anders interpretiert, als bei bei normalen Autos.

    Wenn der Administrator als heiliger und höchster Gebieter über das Gerät eine Verknüpfung löscht, die er selbst als Admin angelegt hat, warum sollte diese dann für einen schnöden, untergeordneten Benutzer erhalten bleiben?

    Und da wir gerade dabei sind:
    Warum sollte man sich bei WINDOWS 10 auf einem Desktop überhaupt mit diesem Startmenü für einen Tablet-Computer herumärgern?
    ...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von think_pad (08.09.2016 um 12:03 Uhr)

  10. #270
    Avatar von ibmthink
    Registriert seit
    30.12.2010
    Ort
    MKK ("Mich-Kennt-Keiner")
    Beiträge
    13.583
    Danke
    252
    Thanked 861 Times in 630 Posts
    Blog-Einträge
    4
    Zum Thema "Windows 10 Updates und Zuverlässigkeit":

    https://www.thurrott.com/windows/win...ility-strategy
    Lenovo ThinkPad P51 | lenovo ThinkPad X301 | lenovo ThinkPad X1
    New Thinking . New ThinkPad .

  11. #271

    Registriert seit
    16.09.2010
    Beiträge
    200
    Danke
    92
    Thanked 4 Times in 4 Posts
    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    Und da wir gerade dabei sind:
    Warum sollte man sich bei WINDOWS 10 auf einem Desktop überhaupt mit diesem Startmenü für einen Tablet-Computer herumärgern?
    ...
    +1
    Das Classic Shell Startmenü bekommt laufend intelligente Detailverbesserungen und erscheint mir in vielen Details intelligenter programmiert als jenes von Windows 10 (zB. autom. Größenanpassung ohne Ziehen, Herunterfahren mit nur einem Klick, keine zwangsweise alphabetische Anordnung der Programme/Apps ...)
    Auch hätte Microsoft selber können eine Umschaltmöglichkeit zwischen klassischem und neuem Startmenü implementieren, wenn das OS schon alle Plattformen bedienen können sollte ...

    ---

    Dass die eigenen Anpassungen in der Gruppenrichtlinie nicht zwingend funktionieren müssen, habe ich soeben auch gesehen.
    Ich hatte zuvor eingestellt: Automatische Updates sofort installieren - Aktiviert
    Nun ist bei Version 1511 Update KB3150513 verfügbar und es erscheint immer noch der Hinweis auf autom. Updateinstallation bei Nichtgebrauch des Computers und der Button 'Jetzt installieren' ...

    Gruß Johannes
    L512 - Intel Core i5 M460 2.53 GHz - 4 GB RAM - ATI Mobility Radeon HD 4500 - Win10 Pro x64
    T520 - Intel Core i5 2520M 2.50 GHz - 4 GB RAM - Intel HD Graphics 3000 - Win10 Pro x64

  12. #272

    Registriert seit
    18.12.2009
    Beiträge
    766
    Danke
    24
    Thanked 24 Times in 23 Posts
    Zitat Zitat von ibmthink Beitrag anzeigen
    Zum Thema "Windows 10 Updates und Zuverlässigkeit":

    https://www.thurrott.com/windows/win...ility-strategy
    Windows 10 ist trotzdem das beste Windows was ich jemals installiert habe. Ich bin 1987 mit Win 2.0 in die Windows und DOS Welt eingestiegen. Ich bin auch sicher das Windows 10 über die Firmenschiene auch deutlich im Smartphone Bereich zulegen wird. Wer mal ein WindowsPhone bedient, wird positiv super überrascht sein.

  13. #273
    mostly harmless Avatar von moronoxyd
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.780
    Danke
    41
    Thanked 214 Times in 159 Posts
    Off-topic Diskussion ausgelagert: https://thinkpad-forum.de/threads/20...-Probleme-Bugs

  14. #274

    Registriert seit
    19.07.2016
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.178
    Danke
    78
    Thanked 50 Times in 48 Posts
    Ich habe mir vorhin wohl mein Windows 10 zerschossen. Ich habe per Ultrabay von einer HDD mit XP gebootet, während im Festplattenschacht die SSD mit Windows 10 verblieb. XP wollte den Datenträger nach jedem Start überprüfen, was ich jedesmal abbrach. Einmal war ich jedoch nicht vorsichtig genug und war kurz weg, während das XP rebootete. Es prüfte natürlich wieder die SSD und löschte einige "fehlerhafte Schlüssel". Seitdem kann ich Windows 10 nicht mehr Booten. Der Bootscreen mit dem Logo von Windows 10 durchläuft ohne Probleme, dann kommt dieser nur mit diesen rotierenden Kugeln und da bleibt es dann hängen. Es greift am Anfang kurz auf die Festplatte zu, dann passiert gar nichts mehr. Ist das noch was zu retten oder bleibt mir wohl oder übel nur eine Neuinstallation? Starthilfe, MBR-Fix etc. habe ich schon probiert, ohne Erfolg. Erstere läuft erstmal 5 Minuten, dann meldet sie dass sie Windows nicht reparieren konnte.
    ThinkPads: 760, X61s, X1 Carbon 2nd Gen
    Andere: Acer Aspire V3-772G, MacBook Pro Late 2013

  15. #275
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.238
    Danke
    24
    Thanked 366 Times in 336 Posts
    Zitat Zitat von b025 Beitrag anzeigen
    Der Bootscreen mit dem Logo von Windows 10 durchläuft ohne Probleme, dann kommt dieser nur mit diesen rotierenden Kugeln und da bleibt es dann hängen. Es greift am Anfang kurz auf die Festplatte zu, dann passiert gar nichts mehr. Ist das noch was zu retten oder bleibt mir wohl oder übel nur eine Neuinstallation? Starthilfe, MBR-Fix etc. habe ich schon probiert, ohne Erfolg. Erstere läuft erstmal 5 Minuten, dann meldet sie dass sie Windows nicht reparieren konnte.
    WINDOWS10-DVD booten und Systemwiederherstellung benutzen.

  16. #276

    Registriert seit
    19.07.2016
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.178
    Danke
    78
    Thanked 50 Times in 48 Posts
    Das scheidet auch aus, weil ich keine Wiederherstellungspunkte habe. Es ist einfach ärgerlich, bei früheren Windows-Versionen waren die immer standardmäßig aktiviert und jetzt muss man es erst aktivieren und schauen ob es dann überhaupt richtig funktioniert. Das habe ich versäumt...
    ThinkPads: 760, X61s, X1 Carbon 2nd Gen
    Andere: Acer Aspire V3-772G, MacBook Pro Late 2013

  17. #277

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    674
    Danke
    0
    Thanked 54 Times in 51 Posts
    @b025:
    Mit der option fastboot meint MS ab win8 braucht man nicht mehr komplett runterfahren und "schließt" daher die Festplatte nicht.(dadurch geht der nächste start schneller)
    Das im Anschluss gestartete XP meint dann, es gab einen absturz, repariert ein bischen umher und macht die platte "zu".
    Beim nächsten neustart kommen dann die neueren Windows-Version nicht mehr klar.

    Keine ahnung ob/wie man das reparieren kann.
    T550 R61i

  18. #278

    Registriert seit
    19.07.2016
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.178
    Danke
    78
    Thanked 50 Times in 48 Posts
    Ich werde morgen mal probieren ob man mit Auffrischen o.Ä. weiterkommt. Gab da soweit ich weiß sogar eine Option, die persönlichen Daten zu behalten (wobei mir v.a. wichtig ist, die Programme zu behalten, denn datenmässig ist da eigentlich nichts drauf).

    Beim nächsten mal werde ich den Schnellstart deaktivieren, Danke für den Tipp ! Ältere thinkpads haben auch hin und wieder Probleme mit diesem, so denkt zB das T43 sowie das T61 beim herunterfahren, ich würde in den Ruhezustand wechseln und die Mond-Leuchte blinkt kurz vor dem ausschalten auf. Während das T61 danach problemlos startet, bekommt man beim T43 nach dem Windows-Bootscreen nur noch einen schwarzen Bildschirm.
    Geändert von b025 (13.09.2016 um 00:19 Uhr)
    ThinkPads: 760, X61s, X1 Carbon 2nd Gen
    Andere: Acer Aspire V3-772G, MacBook Pro Late 2013

  19. #279

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    674
    Danke
    0
    Thanked 54 Times in 51 Posts
    Zitat Zitat von b025 Beitrag anzeigen
    Ich werde morgen mal probieren ob man mit Auffrischen o.Ä. weiterkommt. Gab da soweit ich weiß sogar eine Option, die persönlichen Daten zu behalten (wobei mir v.a. wichtig ist, die Programme zu behalten, denn datenmässig ist da eigentlich nichts drauf).

    Beim nächsten mal werde ich den Schnellstart deaktivieren, Danke für den Tipp ! Ältere thinkpads haben auch hin und wieder Probleme mit diesem, so denkt zB das T43 sowie das T61 beim herunterfahren, ich würde in den Ruhezustand wechseln und die Mond-Leuchte blinkt kurz vor dem ausschalten auf. Während das T61 danach problemlos startet, bekommt man beim T43 nach dem Windows-Bootscreen nur noch einen schwarzen Bildschirm.
    Meine Tante hat ein MSI-Notebook aus der Anfangszeit von nVidias Optimus. Dort scheint es andersrum zu sein. Bei einem vollständigem neustart wird das interne Display nicht richtig erkannt, das system denk es hängt was am VGA port.
    Kurz Standy und wieder einschalten wird das intrene Display erkannt.
    Das bleibt dann solange bis zum nächsten vollständigen neustart...

    Upgrade wurde kurz vor der Deadline mit dem alten Build gemacht.
    Bin gespannt wann das Telefon klingelt weil der Laptop nicht mehr geht da Bildschirm dunkel.
    Hab zwar das Symptom und den Workaround mehrfach vorgeführt und selbst ausführen lassen, aber ihr kennt das ja mit den nicht technik affinen Menschen
    T550 R61i

  20. #280

    Registriert seit
    18.12.2009
    Beiträge
    766
    Danke
    24
    Thanked 24 Times in 23 Posts
    Ich habe mit Windows 10 auf meinem x260 sporadische Maus Aussetzer. Ich habe das Trackpad im BIOS deaktiviert und arbeite ausschließlich mit dem Trackpoint. Hat jemand das gleiche Problem und weiß wie man das in den Griff bekommt?

Ähnliche Themen

  1. Update der Forensoftware - Bugs, Anregungen
    Von Mr. Natural im Forum Anregungen
    Antworten: 551
    Letzter Beitrag: 21.09.2017, 23:52
  2. Windows 7 Update Probleme.
    Von SGT.Eversmann im Forum Windows
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.12.2015, 17:01
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 19:28
  4. Probleme mit Windows Update
    Von mrksH im Forum Windows
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 11:08
  5. icq-probleme, bin ich der einzige oder sind es bugs?
    Von mike71 im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.10.2008, 21:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook gbyte - Drupal Webentwicklung