luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 135 von 137 ErsteErste ... 3585125133134135136137 LetzteLetzte
Ergebnis 2.681 bis 2.700 von 2729

Thema: Der "Kurze Fragen - kurze Antworten" - Thread

  1. #2681

    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    571
    Danke
    94
    Thanked 51 Times in 50 Posts
    Microsoft sagt mir was. Allerdings würde ich gerne direkt ein Iso-file ziehen.


  2. #2682
    Avatar von shadone
    Registriert seit
    21.01.2008
    Ort
    D:\RLP\Outback
    Beiträge
    391
    Danke
    3
    Thanked 12 Times in 11 Posts
    Das kann doch nicht so schwer sein:

    https://www.microsoft.com/de-de/soft...load/windows10

    Auf "Tool jetzt herunterladen" klicken
    mediacreationtool herunterladen
    starten
    download für anderen PC auswählen
    Version auswählen (notfalls unten den Haken weg)
    ISO herunterladen
    freuen
    Geändert von shadone (16.11.2019 um 13:12 Uhr) Grund: typo
    Dieser Beitrag wurde zu 100% umweltfreundlich und klimaneutral mit recycelten Buchstaben aus alten, gelöschten Beiträgen geschrieben

  3. #2683

    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    571
    Danke
    94
    Thanked 51 Times in 50 Posts
    Natürlich geht das. Aber ich würde die Iso gerne klassisch ziehen, ohne das Tool. Ich gucke selbst nochmal. Danke trotzdem.


  4. #2684
    Avatar von shadone
    Registriert seit
    21.01.2008
    Ort
    D:\RLP\Outback
    Beiträge
    391
    Danke
    3
    Thanked 12 Times in 11 Posts
    Und wo soll dann der Unterschied zwischen den ISOs sein?
    Dieser Beitrag wurde zu 100% umweltfreundlich und klimaneutral mit recycelten Buchstaben aus alten, gelöschten Beiträgen geschrieben

  5. #2685
    Avatar von supertux
    Registriert seit
    11.07.2012
    Ort
    Bayerbach
    Beiträge
    5.033
    Danke
    134
    Thanked 183 Times in 168 Posts
    Zitat Zitat von Numinos Beitrag anzeigen
    Aber ich würde die Iso gerne klassisch ziehen, ohne das Tool.
    Kann ich verstehen, habe früher auch klassische ISOs bevorzugt...
    Kennst du in deinem Bekanntenkreis jemand der Zugriff auf ein MSDNAA hat? Das wäre noch die einzige wirklich sichere Quelle die mir spontan einfällt.

    P.S.: Danke für die Anregungen zum Antennenthema:
    Die Aktion war ein voller Erfolg, durch die deutlich größere Bauform der neuen Antennen haben diese wohl auch in der Höhe
    ein ähnliches oder gar besseres Abstrahlungsverhalten als die originale von TP-Link.
    Einzig eine der Antennen steht noch abseits, da A***on nicht in der Lage war 4 identische Kabel(gemeinsam bestellt) zu schicken
    Da Pinguine nicht fliegen können, können sie auch nicht abstürzen
    meine Kisten: L380Yoga; L530; T420; X200t; Standrechner mit Intel Q6600 AMD Ryzen7 1800x

  6. #2686

    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Schifferstadt
    Beiträge
    2.953
    Danke
    12
    Thanked 199 Times in 180 Posts
    Einfach mit einem nicht-Windows Rechner (oder einem Browser mit Linux- oder Mac-Useragent) https://www.microsoft.com/de-de/soft...d/windows10ISO aufrufen.

  7. #2687
    Avatar von Flexibel
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Volmarstein
    Beiträge
    3.633
    Danke
    17
    Thanked 73 Times in 71 Posts
    Zitat Zitat von Numinos Beitrag anzeigen
    Natürlich geht das. Aber ich würde die Iso gerne klassisch ziehen, ohne das Tool. Ich gucke selbst nochmal. Danke trotzdem.
    Ich nicht mehr!

    Bei MS habe ich immer ein ISO mit den neuesten Updates. Obwohl ich W7 geliebt habe, dass installieren mit allen Updates moechte ich mir nicht mehr antun. Wenn ich W10pro benoetige hole ich mir es vorher frisch und ziehe es auf einen USB-Stick. Einfacher und besser geht es doch gar nicht mehr.

    Oder kann ich Windows 10 auf Disketten bekommen?
    T42 14,1" | X32 12,1" | X41T 12,1" | X260 12,5" | glücklich
    Ein neues Modernes Notebook ist mir zu unsicher, dann lieber mehr als ein gebrauchtes ThinkPad!

  8. #2688

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.549
    Danke
    109
    Thanked 415 Times in 330 Posts
    Zitat Zitat von shadone Beitrag anzeigen
    Und wo soll dann der Unterschied zwischen den ISOs sein?
    Tatsächlich erstellt das MCT nicht die gleichen ISOs wie die direkten ISO-Downloads. Dabei entstehende Effekte sind durchaus variierend, da das MCT ja auch in immer neuen Versionen rauskommt. Ich hatte schon Probleme wie:
    - man konnte nur entweder eine ISO mit Home *oder* Pro erstellen, die "originale" ISO enthält beides
    - man bekam eine Weile ISOs ohne EFI-Boot, wenn man auf non-UEFI-Rechnern runtergeladen hat - wollte man also eine UEFI-bootbare ISO, ging das nicht, wenn der Rechner im Legacy-Boot-Modus bootete
    - 32bit vs. 64bit, auch hier bekam man manchmal nur die ISO, die dem Rechner entspricht, was nichts hilft, wenn man von 32 auf 64bit wechseln wollte
    - ...

    Ich habe jedenfalls auch keine Lust mehr, jedes Mal auf's neue auszuprobieren, was in den ISOs vom MCT denn dieses Mal wieder verkorkst ist - wo es die bessere Alternative gibt, nämlich die "originalen" ISOs von Microsoft, die noch nie eines dieser Probleme gemacht haben.

    Ein paar Ideen wurden hier schon genannt, z.B. MSDN, Azure Dev Tools for Teaching (ehemals Dreamspark ehemals MSDNAA), auf Linux oder Mac den Download starten oder unter Windows im Browser den Useragent fälschen. Ich nehme gerne das Tool von "Heidoc", welches mir diese Arbeit abnimmt. Das Tool gibt es hier: https://heidoc.net/joomla/technology...-download-tool
    Auch das lädt die ISOs nur bei Microsoft herunter, die Auswahl ist aber einfacher ohne Fälschen des Useragents o.ä. Wer nicht traut, dass das Tool wirklich unmodifizierte Originale runterlädt, kann sich auch nur die Links generieren lassen und dann selbst bei MS downloaden.
    Hinterher die ISOs dann mit Rufus auf einen USB-Stick packen, dabei auswählen, ob es Legacy- oder UEFI-Boot sein soll und eine Installation ohne Probleme genießen
    Geändert von cuco (18.11.2019 um 13:46 Uhr)
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  9. The Following User Says Thank You to cuco For This Useful Post:
  10. #2689

    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    571
    Danke
    94
    Thanked 51 Times in 50 Posts
    Wunderbärchenhaft, cuco. Vielen Dank!


  11. #2690

    Registriert seit
    10.05.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.963
    Danke
    41
    Thanked 21 Times in 19 Posts
    Kann jemand von den neuen USB-C PD ThinkPadder mal sagen, ob dieses günstige Ladegerät von Lild mit 30W gesamt vom T480s angenommen wird?

    https://www.lidl.de/de/silvercrest-l...rigPageSize=36

    Die nackten Fakten:

    • Eingangsspannung/-strom: 100-240V~, 1 A
    • Ausgangsspannung/-strom:USB Typ C (PD 3.0) 5V 3 A, 9V 2 AUSB Typ A 5V 2.4 A (Smart Fast Charge)
    • Betrieb mit 2 USB-Ports: insgesamt 5,4 A (max.) für 2 Ports
    • USB Typ C: max. 3 A
    • USB Typ A: max. 2.4 A
    • Gesamtleistung: 30 W
    Ich SUCHE: - |-| Meine Marktplatz-Angebote: einige WWAN-/UMTS-Karten mit FRU

  12. #2691

    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Schifferstadt
    Beiträge
    2.953
    Danke
    12
    Thanked 199 Times in 180 Posts
    Das Netzteil liefert per USB C PD maximal 18 W (9V 2A), was definitiv nicht genug für das ThinkPad ist.

  13. #2692

    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    3.093
    Danke
    0
    Thanked 51 Times in 50 Posts
    Ich habe angefangen meine Handyfotos in mein eigenes Nextcloud zu sichern.

    Dabei vermisse ich die automatische Sortierung/Kategorisierung wie bei Google/Amazon/Synology. Gibt es da für Nextcloud etwas? Oder für Windows oder Linux?

  14. #2693
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    63.233
    Danke
    30
    Thanked 1.355 Times in 1.218 Posts
    Die Sortierung geht nach Datum/Uhrzeit
    Meine ThinkPads und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  15. #2694

    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    3.093
    Danke
    0
    Thanked 51 Times in 50 Posts
    Gibt es so etwas wie rsync aber ohne Verschlüsselung? Nach Umstellung einiger Rechner auf 10 GBIT/s muss ich leider festellen, dass ein i5 nur etwas über 100 MBytes/s durchverschlüsselt bekommt.

    Eigentlich nutze ich rsync sehr gerne, um Verzeichnisse lokal oder über LAN abzugleichen aber das ist mir doch viel zu langsam.

    Bei Windows PC könnte ich über Samba auf robocopy ausweichen aber wie sieht es zwischen Linux PCs aus?

  16. #2695

    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    780
    Danke
    8
    Thanked 53 Times in 51 Posts
    probiere mal das drunterliegende ssh auf AES oder arcfour zu bekommen. compression no kann auch helfen. Du kannst rsync auch über rsh anstatt ssh laufen lassen.

  17. #2696

    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    2.807
    Danke
    1
    Thanked 50 Times in 50 Posts
    Zitat Zitat von Gummiente Beitrag anzeigen
    Gibt es so etwas wie rsync aber ohne Verschlüsselung? Nach Umstellung einiger Rechner auf 10 GBIT/s muss ich leider festellen, dass ein i5 nur etwas über 100 MBytes/s durchverschlüsselt bekommt.

    Eigentlich nutze ich rsync sehr gerne, um Verzeichnisse lokal oder über LAN abzugleichen aber das ist mir doch viel zu langsam.

    Bei Windows PC könnte ich über Samba auf robocopy ausweichen aber wie sieht es zwischen Linux PCs aus?
    Ja, rsync - das verschlüsselt nämlich nicht. Selbst die Kompression (-z) muss manuell ausgewählt werden. Wenn dies der Fall ist - deaktivier es bitte (rsync ohne z entsprechend).

  18. #2697

    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    3.093
    Danke
    0
    Thanked 51 Times in 50 Posts
    Ich nutze

    rsync -avh --delete a b

    bzw.

    rsync -avh --delete -e "ssh -p 1234" server-a:/dir-a dir-b

    Kompression, "-z" habe ich vor einiger Zeit abgeschaltet als der Flaschenhals sich von der Bandbreite zum CPU verschob.

    Mit anderen Verschlüsselungsalgorithmen werde ich es noch versuchen aber ob da eine Beschleunigung um Faktor 10 rauskommen kann?

    Zwischen Robocopy unter Windows und Linux Server mit Samba werden tatsächlich 1.000 MBytes/s erreicht.

    Zu rsh...

    Bei Debian sehe ich, dass der standardmäßig gar nicht installiert wird sondern ein Link zu ssh ist?

  19. #2698

    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    2.807
    Danke
    1
    Thanked 50 Times in 50 Posts
    Unterschied - rsync ermittelt Prüfsummen und verifiziert die Übertragung, robocopy tut dies nicht. Zudem hast du ssh - und damit Verschlüsselung und eventuell adaptive Kompression aktiv. Beides ist prozessorlastig und bremst daher.

  20. #2699

    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    3.093
    Danke
    0
    Thanked 51 Times in 50 Posts
    Vor allem die Verschlüsselung habe ich in der Tat sehr gerne mitgenommen. So musste ich nicht darüber nachdenken ob die Leitung sicher ist oder nicht. Aber bei Faktor 10 muss ich nach Alternativen schauen.

    Es zeichnete sich schon ab, dass die Mehrkern 3 GHz Boliden nicht viel weiter kommen würden als 100 MBytes/s weil rsync leider nur auf einem Kern arbeitet aber dass da nur so wenig Reserve ist hat mich doch überrascht. Zwischen 1 GBIT/s und 10 GBIT/s LAN gibt es in der Übertragungsrate praktisch keinen Unterschied.

    Irgendwie hatte ich gehofft mit r-unverschlüsselt-sync gäbe es einen Drop-In-Replacement, so dass alle Skripte mit minimalen Modifikation weiter genutzt werden könnten. Denn ich werde wohl kaum der erste sein der feststellt, dass die aktuellen CPUs viel zu langsam sind für 10 GBE?

  21. #2700

    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    ...bei Lüneburg... (Großraum Hamburg)
    Beiträge
    1.053
    Danke
    13
    Thanked 20 Times in 18 Posts
    Sicheres Löschen eines SAS RAIDs?

    Von einem alten Server sollen die Festplatten sicher gelöscht werden. Sie stecken noch im Server. Anschluss am alten PC dürfte nicht funktionieren, da wohl SATA am SAS Controller zu nutzen sind aber nicht umgekehrt.
    Damit dürfte auch ein einfacher mechanischer Adapter aus dem Spiel sein.

    Da der Server einen Lärm wie mein Dyson Staubsauger auf Droge macht wird es wohl das einfachste sein, die Festplatten mechanisch auseinanderzunehmnen?
    Oder gib es sonst noch eine einfache Lösung?

    Danke
    Petr
    T470 / T510 für die Frau (früher T530,600E, A31P, T41, X61, T60P, T61, T400s, T400, R500, X130E, X201)

Ähnliche Themen

  1. X2xx Tablet Kurze Frage: "Spiel" des drehbaren Bildschirms?
    Von jonathan13 im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.03.2013, 21:40
  2. Kurze Frage: Intel Pentium D "Smithfield" 3.0 Ghz 32/64 Bit?
    Von UltimateXX im Forum Hardware-Ecke
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.12.2012, 09:49
  3. OT zu "[SAMMELTHREAD] Linux Kurze-Frage-Kurze-Antwort (KFKA)"
    Von schmatzler im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 22:06
  4. Wo ist der "Fragen die zu kurz für einen Thread sind" Thread?
    Von tomstein im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 16:30
  5. T4xx Sehr kurze Akkulaufzeit, obwohl der Akku "gut" ist.
    Von MaTo90 im Forum T - Serie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.12.2011, 00:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu