luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: WiGig-Dockingfunktion

  1. #1

    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    1.266
    Danke
    59
    Thanked 45 Times in 34 Posts

    WiGig-Dockingfunktion

    Hallo zusamnmen,

    die 2016er Skylake-Thinkpads sollen ja teilweise optional eine WiGig-Docking-Funktion bekommen, unter Nutzung des Standards IEEE 802.11ad. Zumindest im Moment ist diese bei T460s und T560 online im Lenovo-Shop noch nicht auswählbar.

    Was ich mich frage: Ist das wirklich so praktisch?
    - Zumindest der Netzanschluss muss weiter als Kabel ans TP gesteckt werden (oder zukünftig ggf. per Induktionsplatte wie heute schon bei einigen Smartphones möglich?).
    - Erreicht werden sollen einige GBit/s, was auch für 4K-Video wohl ausreichen soll. Externe Festplatten/SSDs, speziell wenn man mehrere parallel mit 4K-Video benutzt, dürfte das aber wohl ausbremsen?
    - Steigt dadurch nicht der Stromverbrauch gegenüber herkömmlichem Docking per Dockingport/Verkabelung?
    - Verlangsamt die Funkstrahlung ggf. WLAN oder andere Sender/Empfänger durch störende Überlagerungen?
    T460s 20F9CTO1WW (i7-6600U, 20 GB, 512 GB SSD NVMe, WQHD [LG], Win 10 Pro, Ultradock)
    W530 N1K59GE (i7-3820QM, 8 GB, 240 GB SSD, 1 TB HDD, FHD, Win 10 Pro, Minidock Plus 3)
    T61p NH0BQGE/UK (T9500, 4 GB, 200 GB FDE, WUXGA, UMTS, Vista Ultimate 32-Bit, Adv. Minidock)

  2. #2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    8.063
    Danke
    1.475
    Thanked 692 Times in 574 Posts
    Zitat Zitat von dark_rider Beitrag anzeigen
    oder zukünftig ggf. per Induktionsplatte wie heute schon bei einigen Smartphones möglich?
    Vor einiger Zeit habe ich gelesen, dass Intel ein System entwickelt, das bis zu 20 W übertragen kann: http://www.pcworld.com/article/29791...-for-2016.html
    Für Geräte auf Basis des Core M könnte das eventuell ausreichen, für Geräte auf Basis von Core i-Prozessoren ist das aber ein bisschen wenig...
    Zitat Zitat von dark_rider Beitrag anzeigen
    Erreicht werden sollen einige GBit/s, was auch für 4K-Video wohl ausreichen soll. Externe Festplatten/SSDs, speziell wenn man mehrere parallel mit 4K-Video benutzt, dürfte das aber wohl ausbremsen?
    Die in den entsprechenden ThinkPads verbaute Intel Tri-Band Wireless-AC 18260 erreicht bei 802.11ad maximal 4,7 Gbit/s, also etwas weniger als bei USB 3.0/USB 3.1 Gen1.

    Übrigens können laut Lenovo an der ThinkPad WiGig-Dock Monitore mit einer maximalen Auflösung von 2560x1600 verwendet werden.
    Zitat Zitat von dark_rider Beitrag anzeigen
    Verlangsamt die Funkstrahlung ggf. WLAN oder andere Sender/Empfänger durch störende Überlagerungen?
    802.11ad arbeitet im 60 GHz-Band, während WLAN-Netzwerke bei 2,4 beziehungsweise 5 GHz arbeiten.

    Ich sehe 802.11ad-Dockingstations aktuell eher als nettes Gimmick an, denn ein vollwertiger Ersatz von kabelgebundenen Lösungen ist damit aktuell nur in wenigen Fällen möglich. Thunderbolt 3-basierte Dockingstations wären mir bei den Skylake-ThinkPads da deutlich lieber gewesen...
    Geändert von fb1996 (17.02.2016 um 12:47 Uhr)
    Privat: Lenovo ThinkPad X1, Lenovo ThinkPad Yoga 260, Lenovo ThinkVision P24h
    Geschäftlich: Lenovo ThinkPad T460

  3. #3

    Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von fb1996 Beitrag anzeigen

    Übrigens können laut Lenovo an der ThinkPad WiGig-Dock Monitore mit einer maximalen Auflösung von 2560x1600 verwendet werden.
    Kann ich bestätigen. Ich bekomme den 4k Monitor nicht zum Laufen. Schade. Dann lieber Kabel.

  4. #4

    Registriert seit
    09.11.2005
    Beiträge
    1.742
    Danke
    1
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Hallo Zusammen,

    der Thread ist zwar älter, aber ich wollte mal meinen Senf dazu geben.
    Ich habe hier ein E7470 zum einrichten mit einem Dell WiGig Dock und bin begeistert.
    Es lassen sich damit beispielsweise Full-HD Inhalte über eine Entfernung von ca. 5m problemlos vom Laptop
    zur Dockingstation mit angeschlossenem LG-Fernseher über HDMI übertragen.
    Gigabit LAN läuft fast mit voller Geschwindigkeit. Es sind beispielsweise mit einer SSD am USB 3.0 Port der
    Dock 100 MByte/s im Lesen + Schreiben möglich.

    Schade ist aber, dass man solch eine 18260 Karte nicht in andere Laptops einbauen kann, da die für 802.11d zuständigen
    Kontakte wohl über PCIe oder USB laufen. Habe mir eine 18260 Karte gekauft und testweise in ein Dell Venue 11 Pro 7140 eingebaut.
    WLAN läuft aber die WiGig Funktion wird nicht erkannt.

    Schade ist ausserdem, dass Intel wie bei WLAN + LAN Karten keine per USB angebundenen Geräte anbietet - sonst könnte man
    diese WiGig - Dock Funktion an jedem Laptop nachrüsten.
    Thinkpad P50, Thinkpad T420,
    Thinkpad X201 / Thinkpad X31
    (ehemalige: W520, T61, T43)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop Buchtmonitor gbyte - Drupal Webentwicklung