luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 40 von 40

Thema: Hitzeproblem?L420 schaltet sich ab

  1. #21
    Moderator Avatar von blafoo
    Registriert seit
    11.03.2011
    Ort
    Bei Aachen
    Beiträge
    7.937
    Danke
    23
    Thanked 154 Times in 121 Posts
    Und manchmal wirst du OT und ich kann dann auch Dinge vorrausahnen!
    Privat: Lenovo Thinkpad X1 Carbon 2016
    I7 6600U / 16GB Ram / 512GB SSD / 3K-Display
    Firma: Lenovo
    Thinkpad P50
    i7 6700HQ / 8GB Ram / 256GB SSD / FullHD


  2. #22

    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.417
    Danke
    7
    Thanked 97 Times in 91 Posts
    @jensausg: Wenn du es mit einem neuen Lüfter - falls Heatpipe defekt ist - probieren willst und ein L420 nur mit Chipsatz-Grafik hast kann ich Dir gegen Portoerstattung eine Kühleinheit fürs L420 leihen.

    ATh.
    "Nicht alles was neu ist muß falsch, nicht alles was alt ist muß richtig sein."
    Asus GL702VM als Desktopersatz, X260 für unterwegs, Macbook-Air weil's benötigt wird

  3. #23

    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    96
    Danke
    3
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Danke für eure rege Beteiligung.

    Ich werde folgendermaßen vorgehen: Reinigung Lüfter, neue Wärmeleitpaste, BIOS Update(z.Z. noch Auslieferungszustand).

    die technischen Daten hätte ich wirklich früher schreiben können: Core i3, Intel-Grafik, 4GB Speicher, also eine Ausstattung die keine Hitzeprobeleme vermuten last.

    Jens
    L420, E 480, Motorola G6 play, Acer Switch 3

  4. #24
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.488
    Danke
    22
    Thanked 35 Times in 33 Posts
    Bios ist das letzte was ich glaube, mein L420 hat auch noch das Auslieferungsbios drauf.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  5. #25

    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    47
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Ich hatte mein L520 (BIOS 1.23 Okt. 2013, Core i3-2310M) bis letzten November recht gut mit Win7x32 und TPFanControl v062Lx2 in Betrieb. Dann wurde das System total instabil (Lagging, Shutdowns). Das scheinbare Problem war die HD, welche Fehler aufwies. Neue Platte rein und nun Win7x64 drauf ohne es total zu optimieren (kein TPFanControl). Neben einigen sonstigen Problemchen welche ich unter x32 nicht kannte, traten dann leider wieder die Shutdowns auf, welche mit hoher Systemlast zusammenzuhängen schienen. Ein Shutdown zerschoss das Win7x64 derart, dass jede Recovery mißlang und eine erneute Neuinstallation notwendig war. Ich habe dann auch wieder einmal Lüfter gründlich gereinigt und die WLP (Titan Nano Grease) der CPU-Kühlung ersetzt, sowie TPFanControl wieder installiert. Seither scheint das System stabiler zu laufen (ein Herunterfahren), aber die neue WLP brachte wohl keine markante Besserung:
    VORHER CPU TZ00 ~60°C (Cores ~74°C)
    NACHHER CPU TZ00 ~58°C (Cores ~73°C)
    Muss das nun etwas besser verfolgen, aber ich möchte wirklich die CPU auch wieder für rechenintensive Aufgaben einsetzen ohne Angst vor dem Shutdown (oder sogar Systemcrash) zu haben. Überlege schon ob ich mich für ein neues Schläppi interessieren soll, aber eSATA und ExpressCard sind rare Features der aktuellen Generation (zumindest eines brauche ich, wenn USB3 vorhanden ist).
    L520 HD+ i5 8GB + L520 i3 4GB, Win7x64 & (L)ubuntu

  6. #26
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.488
    Danke
    22
    Thanked 35 Times in 33 Posts
    Das klingt aber schon komisch, ich stresse mein L420 des öftern extrem aber so ein Verhalten könnte ich nicht bestätigen.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  7. #27
    Avatar von Briefkastenopa
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    Zeit & Raum
    Beiträge
    775
    Danke
    4
    Thanked 39 Times in 35 Posts
    Moin !

    Ich werde folgendermaßen vorgehen: Reinigung Lüfter, neue Wärmeleitpaste, BIOS Update(z.Z. noch Auslieferungszustand).
    Warte bitte mit dem BIOS-Flash, bis das System 100% thermisch stabil läuft. Wenn nämlich beim Flashen der Rechner abschaltet hast du einen schönen schwarzen Briefbeschwerer.
    Erst muß das System die Wärme korrekt loswerden können, sonst wird das Murks.

    Also als erstes steht im Pflichtenheft das Reinigen des Kühlers und der Lüfterblätter sowie das ersetzen der Wärmeleitpaste sowie - falls erforderlich - der Wärmeleitpads.

    Wichtig: beim Ausblasen des Kühlers ist das Lüfterrad zu blockieren und mache das bitte draußen - manchmal kommt eine imposante Wolke raus, die du bestimmt nicht in der Wohnung haben willst...

    Bis neulich
    LG Jürgen
    #T400LED - 8GB - T9900 - 256GB SSD - Intel ac7260 - BT4.0 - UMTS - USB3 - WWAN - Win7U64
    #T60p - 3(4)GB - T7600 - Intel ac7260 - Win7U32 - Samsung 840pro 128GB
    #Synology DS414 + DS715 + DS115 + Fritzbox 7490

  8. #28

    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    47
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von AndreasBloechl Beitrag anzeigen
    Das klingt aber schon komisch, ich stresse mein L420 des öftern extrem aber so ein Verhalten könnte ich nicht bestätigen.
    Ja, ich mag komisch nicht ;-)
    Zitat Zitat von Briefkastenopa Beitrag anzeigen
    ... das ersetzen der Wärmeleitpaste sowie - falls erforderlich - der Wärmeleitpads. ...
    Gibt es bei einem L520 ohne Zusatz-GPU Wärmeleitpads? Konnte nichts derartiges erkennen? Reinigung Kühler, Lüfterblätter und Ersetzen WLP ist gemacht. Was könnte man noch tun um die thermale Belastung deutlich zu verbessern bzw. an frühere Werte heranzuführen? Siehe Werte der CPU 2012: 44°C.
    L520 HD+ i5 8GB + L520 i3 4GB, Win7x64 & (L)ubuntu

  9. #29
    Avatar von Briefkastenopa
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    Zeit & Raum
    Beiträge
    775
    Danke
    4
    Thanked 39 Times in 35 Posts
    Moin !

    Gibt es bei einem L520 ohne Zusatz-GPU Wärmeleitpads?
    Das weiß ich nicht - hatte noch keines in den Fingern...

    Meine Empfehlung oben ist ja auch allgemein gehalten und setzt voraus, daß auch - vorhandene - Wärmeleitpads gegebenenfalls getauscht werden wenn sie bröselig sind.

    Wenn bei Deinem Gerät die Temperaturen weiterhin so hoch sind, denke ich mal zuerst an einen Einbaufehler (Kühler sitzt schief oder sowas, zuviel oder zuwenig Paste auf der CPU...) oder an einen technischen Defekt.
    Das kann ich aber aus der Ferne nicht beurteilen.

    LG Jürgen
    #T400LED - 8GB - T9900 - 256GB SSD - Intel ac7260 - BT4.0 - UMTS - USB3 - WWAN - Win7U64
    #T60p - 3(4)GB - T7600 - Intel ac7260 - Win7U32 - Samsung 840pro 128GB
    #Synology DS414 + DS715 + DS115 + Fritzbox 7490

  10. #30

    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    47
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    L520 / L420 Heatpipe Heat Failure (Hitzeproblem-Ursache)

    Hoffentlich hilft dieser Nachtrag anderen mit ähnlichen Problemen. Lüfter war top gereinigt und Wärmeleitpaste neu aufgetragen und trotzdem lag die Prozessortemperatur ohne starker Last konstant bei 71-84°C (Core 0/1) und ging auch auf 88°C hoch (Systemshutdowns). Es war an der Kupferheatpipe fühlbar, dass im Bereich des Lüfters die Temperatur angenehm war, während man sich im Bereich des Prozessors verbrannte.

    Nachdem ich an ein Ersatz L520 gekommen bin, konnte ich durch Austausch der Komponenten (zuerst Prozessor, dann Lüfter/Heatpipe) endlich die mutmaßliche Problemzone eingrenzen, welche am Übergang Kupferplatte (ober Prozessor) zu Kupferheatpipe liegen muss (optisch nicht ersichtlich), denn nach Austausch des Teils hatte ich plötzlich wieder "Normalwerte": 51-68°C Core 0/1 Prozessortemperatur im Normalbetrieb (Package 43-54°C, CPU TZ00 44-55°C). Ohne die Austauschmöglichkeit wäre ich da nicht drauf gekommen, dachte eher der Prozessor oder das Mainboard seien die Problemursache.

    Ich frage mich nun, ob ich die "defekte" Verbindung Kupferplatte/Heatpipe selbst irgendwie reparieren kann, um beide L520 betreiben zu können, oder es besser ist ein Ersatzteil zu kaufen. Wie gesagt: mit freiem Auge fällt mir zwischen funktionierendem und defektem Teil kein wirklicher funktioneller Unterschied auf.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von ChriSti (15.04.2016 um 23:10 Uhr)
    L520 HD+ i5 8GB + L520 i3 4GB, Win7x64 & (L)ubuntu

  11. #31

    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Schifferstadt
    Beiträge
    3.106
    Danke
    13
    Thanked 218 Times in 198 Posts
    Manchmal ist anscheinend auch "nur" die Flüssigkeit in der Heatpipe verdunstet, wodurch diese die Hitze nicht mehr ausreichend weiterleiten kann.

  12. #32

    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    47
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von martind Beitrag anzeigen
    Manchmal ist anscheinend auch "nur" die Flüssigkeit in der Heatpipe verdunstet, wodurch diese die Hitze nicht mehr ausreichend weiterleiten kann.
    Danke für diesen Hinweis. Hatte mich noch nie zu Funktion und Wirkungsweise der Heatpipe informiert. Erklärt die "Unsichtbarkeit" eines Fehlers.
    Dann dürfte selbst reparieren wohl eher nicht in Frage kommen.
    L520 HD+ i5 8GB + L520 i3 4GB, Win7x64 & (L)ubuntu

  13. #33
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.488
    Danke
    22
    Thanked 35 Times in 33 Posts
    Klingt zwar komisch aber ich stell die Frage trotzdem, dreht der Lüfter in die richtige Richtung?
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  14. #34
    Avatar von supertux
    Registriert seit
    11.07.2012
    Ort
    Bayerbach
    Beiträge
    5.039
    Danke
    135
    Thanked 183 Times in 168 Posts
    Zitat Zitat von ChriSti Beitrag anzeigen
    dass im Bereich des Lüfters die Temperatur angenehm war, während man sich im Bereich des Prozessors verbrannte
    Zitat Zitat von AndreasBloechl Beitrag anzeigen
    dreht der Lüfter in die richtige Richtung?
    Höchstwahrscheinlich, denn sonst würde sich die Heatpipe gleichmäßig merklich erhitzen (Es lebe der "Kaffee des Kollegen" Test aka "in kochendes Wasser tauchen und sich freuen, wenn man Brandblasen bekommt" )

    Ich denke man kann den Fehler auf 2 Optionen begrenzen:
    a) Verbindung zwischen Kühlplatte und Heatpipe abgerissen (da könnte man versuchen die Platte abzunehmen, zu reinigen und mit Wärmeleitkleber neu zu verkleben)
    b) Flüssigkeit verdunstet => Heatpipe hat irgendwo einen Mikroriss => wegwerfen und Ersatz besorgen (evtl. Nachbau und den Originallüfter weiterverwenden, sofern dieser noch nicht rattert)
    Da Pinguine nicht fliegen können, können sie auch nicht abstürzen
    meine Kisten: L380Yoga; L530; T420; X200t; Standrechner mit Intel Q6600 AMD Ryzen7 1800x

  15. #35

    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    47
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von ChriSti Beitrag anzeigen
    [...] nach Austausch des Teils hatte ich plötzlich wieder "Normalwerte": 51-68°C Core 0/1 Prozessortemperatur im Normalbetrieb (Package 43-54°C, CPU TZ00 44-55°C). [...]
    Ich frage mich nun, ob ich die "defekte" Verbindung Kupferplatte/Heatpipe selbst irgendwie reparieren kann, um beide L520 betreiben zu können, oder es besser ist ein Ersatzteil zu kaufen. [...]
    Ich habe nun einen Core i5-2520M eingebaut um zu vergleichen:
    Package: Core 0/1 34-58°C, Package 35-58°C, CPU ZT00 39-57°C.

    Bezüglich Heatpipe werde ich in Kürze ein erhaltenes Ersatzteil einbauen. Ich habe nicht die Werkzeuge um da selbst was zu reparieren / erzeugen.
    L520 HD+ i5 8GB + L520 i3 4GB, Win7x64 & (L)ubuntu

  16. #36
    Avatar von supertux
    Registriert seit
    11.07.2012
    Ort
    Bayerbach
    Beiträge
    5.039
    Danke
    135
    Thanked 183 Times in 168 Posts
    Zitat Zitat von ChriSti Beitrag anzeigen
    Ich habe nicht die Werkzeuge um da selbst was zu reparieren / erzeugen.
    In der Regel reichen Tasse, heißes Wasser, flacher Schraubendreher(zum Abhebeln und Sauberkratzen) und Wärmeleitkleber. Mit einer neuen Originalheatpipe kann so eine Bastellösung dann natürlich nicht mithalten, aber zum Wiederbeleben einer Ratte könnte es ausreichen
    Da Pinguine nicht fliegen können, können sie auch nicht abstürzen
    meine Kisten: L380Yoga; L530; T420; X200t; Standrechner mit Intel Q6600 AMD Ryzen7 1800x

  17. #37

    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    47
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von supertux Beitrag anzeigen
    In der Regel reichen Tasse, heißes Wasser, flacher Schraubendreher(zum Abhebeln und Sauberkratzen) und Wärmeleitkleber. Mit einer neuen Originalheatpipe kann so eine Bastellösung dann natürlich nicht mithalten, aber zum Wiederbeleben einer Ratte könnte es ausreichen
    Ich hab nur eher komplexe bis gefährliche Versuche der Vakuumerzeugung mit Dampf und Verlötung gefunden; siehe Eigenbau von Heatpipes.
    Da mein Bastlerinteresse grundsätzlich da ist, ich aber keine typischen Elektronikwerkzeuge (Lötkolben, etc.) zur Verfügung habe, wie läuft denn das "Wiederbeleben einer Ratte" ab? Gibt es eine Online-Anleitung?
    Nur falls in 1-2 Jahren wieder das Problem auftritt und kein Ersatzteil mehr erhältlich ist ... ;-)
    L520 HD+ i5 8GB + L520 i3 4GB, Win7x64 & (L)ubuntu

  18. #38
    Avatar von supertux
    Registriert seit
    11.07.2012
    Ort
    Bayerbach
    Beiträge
    5.039
    Danke
    135
    Thanked 183 Times in 168 Posts
    Zitat Zitat von ChriSti Beitrag anzeigen
    "Wiederbeleben einer Ratte"
    "Ratte" ist ein gern genommener Überbegriff für alle Thinkpads, die entweder aus Schrotteilen zusammengekleistert wurden, oder aufrund übermäßiger Beanspruchung (z.B. in Werkstätten wo sich Schmutz nicht vermeiden lässt) so gealtert sind, dass ihnen nicht mehr anzusehen ist, dass da überhaupt noch was läuft .
    zur Vorgehensweise:
    1) Kochendes Wasser in die Tasse gießen und ein Ende der Heatpipe darin eintunken:
    Wird das andere Ende der Heatpipe binnen weniger Sekunden heiß ist diese "verwertbar", bleibt das nicht engetunkte Ende nur handwarm sollte man an dieser Stelle abbrechen.
    2) Die Heatpipe aus ihrer Halterung lösen (dabei darauf achten nichts zu verbiegen oder abzuknicken)
    3) Heatpipe und Kühlplatte mit feinstem Schmirgelpapier und Isopropanol(mit dest. Wasser verdünnt) so gut es geht reinigen
    4) Heatpipe testweise ohne Kleber in die Halterung schieben (das sollte mit etwas Nachdruck, aber ohne Gewalt funktionieren)
    5) Heatpipe, Kühlplatte und Halterung gut mit Wärmeleitkleber einkleistern und alles wieder zusammenbauen.
    6) Alles trocknen lassen und danach einbauen und beten

    Erfolg kann ich bei sowas natürlich nicht garantieren, aber wenn nur die Verbindung zwischen Platte und Pipe gerissen/zerbröselt ist, kann das funktionieren.
    Da Pinguine nicht fliegen können, können sie auch nicht abstürzen
    meine Kisten: L380Yoga; L530; T420; X200t; Standrechner mit Intel Q6600 AMD Ryzen7 1800x

  19. #39

    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    47
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Ah ok, da bin ich mal froh ein Ersatzteil zu haben, wie ich die Heatpipe freikriege usw. möchte ich nämlich nicht testen müssen.
    L520 HD+ i5 8GB + L520 i3 4GB, Win7x64 & (L)ubuntu

  20. #40

    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    47
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Falls das jemand noch verfolgt und als Doku für mich. Die Heatpipe ist
    ThinkPad L420 L520 CPU Cooling Fan With Heatsink 04W1463

    Da bei Videos etc. der Lüfter max. drehte und die Abluft sehr warm war, dachte ich schon ich müsste wieder einen solchen bestellen. Gibts zum Glück noch ab ca. 12€ auf ebay (in ebay US ~$30).

    Hab jetzt die ziemlich eingetrocknete Wärmeleitpaste erneuert. Im normalen Gebrauch nun: TZ00 50-66°C, Cores 52°C (46-66), bei YouTube FHD Videos und 3D-Gaming geht es auf 78-80°C hoch. Tb scheint ziemlich belastend. Es scheint besser zu sein, aber muss beobachten ob die Heatpipe die Anfangswerte von 2016 (dauerhaft) erreicht: TZ00 44-55°C, 51-68°C Core 0/1. Es kann auch sein, dass YT Videos und Software wie Tb ziemlich CPU belastend sind.

    Ich würde sehr gern ein CPU/GPU Upgrade machen (allgemein und vor allem Video-Editing), aber die genutzte Erweiterbarkeit (HDD, HDD im CD-Tray, SSD mSATA, eSATA/USB3 zu USB3 Hub, Mini-PCI Express Slot für 2x eSATA) ist bei neuen Laptops schwer zu finden (vor allem 2 HDDs), was ich sehr schade finde, da ich so ohne externe HDDs mobil recht gut zurechtkomme (riesiges persönliches Datenarchiv mit Video, Bilder, Dokumente, usw. immer dabei).
    Geändert von ChriSti (02.03.2020 um 09:07 Uhr)
    L520 HD+ i5 8GB + L520 i3 4GB, Win7x64 & (L)ubuntu

Ähnliche Themen

  1. T4xx T410 schaltet sich plötzlich ab
    Von Opi43 im Forum T - Serie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.08.2015, 12:35
  2. T440p Touchpad schaltet sich ab
    Von Der Biber im Forum T - Serie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.02.2015, 11:30
  3. T5xx T510 schaltet sich zufällig ab
    Von lehai im Forum T - Serie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.07.2014, 19:52
  4. X2xx/s X 201 schaltet sich einfach ab
    Von daniel_sge im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 24.06.2014, 13:51
  5. Bildschirm schaltet sich aus
    Von Enternix im Forum T - Serie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.11.2013, 13:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook