luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 170

Thema: Ab Windows 10 x64 geht Switchable Graphics wieder!!

  1. #121

    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    129
    Danke
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Hallo,
    vorhin waren Serverstörungen, Entschuldigung dass meine frage 3 mal auftaucht, was passiert wenn du125% einstellst und dann auf die dGPU ( ATI ) switchst?.

  2. #122

    Registriert seit
    29.07.2016
    Beiträge
    56
    Danke
    10
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Die iGPU zeigt alles 25 % größer an. Nach dem Switch auf die dGPU wird alles wieder in 100 % angezeigt, weil für diese Anzeige immer noch eine Skalierung von 100 % eingestellt ist.

    Um dies anzugleichen, musst du wieder in die Anzeigeeinstellungen, dort Anzeige Nr. 2 anklicken (großes Rechteck oben). Jetzt auch für die dGPU 125 % einstellen, dann ist es mit jeder GPU um 25 % größer.

    Der entscheidende Punkt ist: Die Skalierung muss/kann für jede GPU seperat eingestellt werden!

  3. #123

    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    129
    Danke
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Hallo,
    möchte mich nach Kurzurlaub mit guten Nachrichten zurückmelden.
    das System habe ich jetzt optimiert, Daten und Programme installiert und kann nur sagen___________ASTREIN, EXZELLENT,
    läuft sehr gut ohne irgendwelche Ereignismeldungen, gerade beim W500 meine ich, ist das System unter switch Graphics mit ATI Mob. FireGL V5700 " fühlbar, hörbar " leiser und CoreTemp spricht auch dafür. Werde es jetzt dauernutzen und bin schon auf neue Patches und Upgrades gespannt. Denke aber die werden nichts ausmachen.
    Beide Grakas habe ich beim W500 dank Tipp von Joungtungwu auf 150 % eingestellt, weiterhin habe ich noch die Schriftgröße mit https://www.wintools.info/index.php/...t-size-changer bzw. https://www.wintools.info/index.php/...m-font-changer vergrößert, ( auf beiden Grakas gleich einstellen ), so dass ich jetzt genauso wie bei meinen anderen Systemen mit Discrete Graphics alles exzellent lesen kann. ( W500 = 1920x1200 was ich extrem klein empfinde.).
    Ruhezustand funktioniert perfekt, selbst der NachtModus geht unter dGPU, außer die Helligkeitsregelung geht nicht unter dGPU, aber 100% Voreinstellung bei der iPGU ist völlig ok.
    Wenn ich von dGPU auf iGPU zurück switche, so muss ich allerdings kurz auf die Anzeigeeinstellungen von Windows gehen, auf empfohlen 125% klicken, dann zurück auf die 150% und die Größe ist wieder OK, sonst bleibt das Bild wieder klitzeklein.
    Die Sache funktioniert jetzt wohl, weil nicht das gesamte Setup installiert wurde, etwas erinnert es mich an die AMD Catalyst 13.4 beta, die ich unter Win8.1 einsetzt hatte, ebenfalls ohne den Powermanager, wie ich hier https://thinkpad-forum.de/threads/18...=1#post1908707 beschrieben hatte.
    Ja , das wars, hoffe dass noch ein paar Leute es testen und berichten, auf jeden Fall
    Besten Dank an Joungtungwu


    Bemerkung:

    Nach dem dicken Patch ( (KB4032188 ) auf Win10 15063.502 läuft alles nach wie vor ohne Probleme!.
    Geändert von mrlightman (04.08.2017 um 12:05 Uhr)

  4. #124

    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Barcelona
    Beiträge
    294
    Danke
    93
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Bei meinem T500 kündigt sich der im Thinkpad-Wiki beschriebene ATI-Grafikchiptod an, internes Display bleibt digital dunkel und extern konnte ich gerade noch unter Schlieren den Eingang ins BIOS ahnen und auf integrierte GraKa umswitchen. Mit der VGA kann ich analog arbeiten, aber digital DVI oder Displayport gehen nicht, das Display und der ext. Monitor bleiben dunkel.

    Wie auch immer, ich wollte nun den eine Seite zuvor genannten GM45-Treiber aus der angegebenen Downloadseite https://download.lenovo.com/lenovo/c...filiate:xg02ds aufspielen, aber es bricht immer wieder ab mit der Fehlermeldung, das System erfülle die Mindestanforderungen für die Installation nicht. Ich habe Win7x64 und habe den x64-Treiber auch ausgewählt.

    Was kann das sein bzw. wo ist der richtige Treiber? Das Tool von Intel habe ich auf laufen lassen aber es sagt, es läge kein Update bereit.

    Jetzt arbeite ich mit einem Treiber namens 8.15.10.2302 aus 11.02.2011 aber der ist ziemlich unscharf auf dem externen Monitor, nicht zu vergleichen mit digital.

    P.S. Win7-Leistungsindex zeigt für Grafik 4,1 und für Grafik/SPiele gar nur 3,4 an, ist doch viel zu wenig, selbst für den inetegrierten Grafikchip, oder?
    Geändert von i.car (06.12.2017 um 23:35 Uhr)
    X230 (2325-T1H) | i5-3320m 2,6 | 8 GB RAM | 240GB OCZ TR150 | 12,5" 1360x768 HD | Intel HD4000 | Win7x64
    T500 (2082-8WG) | CD2 - P8700 | 8 GB RAM | 120GB Plextor M3 | 15,4" WSXGA+ | ATI HD 3650 | Win7x64 | Cinebench 2010: 2627, 5162


  5. #125

    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    129
    Danke
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Hallo,
    das mit dem ATI Tod hatte ich mal gelesen im WIKI :::::::::Oh Horror, , so wie ich nachgeschaut habe ist es der richtige, was du im BIOS unter Display genau eingestellt ?, und ich würde jetzt ein Backup anlegen und erst mal den gesamten switchable Treiber deinstallieren, falls noch nicht gemacht, der Treiber 8.15.10.2555 x64 ist der richtige, Updates gibt es da nicht. Habe das Problem zu Glück noch nie gehabt, du musst ja jetzt quasi die ATI vom System entfernen, denke das ist das Problem, es kann beim deinstallieren auch ein Problem auftauchen, hatte ich mal vor Jahren, nimm die C:\DRIVERS\WIN\VIDEO\Setup.exe, die entpackte der switchable, ging bei mir besser als über Programme deinstallieren. Notfalls nochmals die http://www2.ati.com/drivers/amdcleanuputility.exe von AMD drüber jagen. Immer Neustarten, Ist bei mir sehr lange her, da ich Win10 Pro x64 nutze.
    Denke aber bitte an Backup !!.

    Gruß mrlightman

    EDIT:
    normalerweise müsstest du nur über den PowerManger im Tray auf energiearme switchen, so hast du auch nach Neustart immer die energiearme Intel !.
    Wäre die einfachste Lösung.
    PS: Mach mal mehr Angaben über den TOD der ATI, vielleicht sind hier im Forum ein paar Profis, die da was retten können, vielleicht stirbt sie ja gar nicht und es liegt nur ein Treiberkonflikt im System vor, oder mach eine ClEANINSTALL; immer besser als die hin und her De.-u- ReInstallation.
    Geändert von mrlightman (06.12.2017 um 23:40 Uhr)

  6. #126

    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Barcelona
    Beiträge
    294
    Danke
    93
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Soviel kann ich sagen, dass die ATI während des Rechnens des Leistungsindex sich mit einem BSOD verabschiedet hat. Ich dachte mir nichts bei, BSOD hat man ab und an. Aber direkt danach war die Auflösung eine viel geringere als sonst. Das konnte ich zwar manuell wieder einstellen aber später kamen dann auch Schlieren dazu bis wie gesagt gar nichts mehr ging. Das int. Display bleibt gleich ganz dunkel, obwohl der Rechner ohne Piepton startet, sich aber dann mit einem BSOD verabschiedet. Am DVI-Monitor konnte ich gerade noch was von VIDEO TDR FAILURE lesen, danach bleibt auch der DVI-Monitor dunkel.

    Wenn ich aber den VGA-Ausgang verwende, dann funktionieren das Display und der angeschlossene ext. Monitor, wenn auch dieser nicht wirklich scharf wie vorher. Am int. Display ist es schon scharf wie sonst auch, nur habe ich selten sehr selten noch mit offenem Thinkpad gearbeitet. Ich muss aber auch noch prüfen, ob nicht der Adapter der Übeltäter ist, der DVI zu HDMI konvertiert, muss noch einen besorgen in den nächsten Tagen.

    Im Bios habe ich die integrierte GPU ausgewählt, nicht switchen durch das O/S, zum Booten das Display verwenden und primäres Default Video die integrierte GPU ausgewählt. Bevor ich ein Cleaninstall mache muss ich erst den Passwortschutz, den man im BIOS einstellt, schnell noch löschen, nicht dass ich bald gar nicht mehr damit arbeiten kann, nicht digital und auch nicht VGA. Da scheint sich nämlich der nächste Ärger anzubahnen......

    Zum Deinstallieren des ATI-Treibers wollte ich Deinen Link aufrufen aber man wird weitergeleitet auf ein: http://support.amd.com/en-us/download/incomplete .
    Geändert von i.car (07.12.2017 um 00:56 Uhr)
    X230 (2325-T1H) | i5-3320m 2,6 | 8 GB RAM | 240GB OCZ TR150 | 12,5" 1360x768 HD | Intel HD4000 | Win7x64
    T500 (2082-8WG) | CD2 - P8700 | 8 GB RAM | 120GB Plextor M3 | 15,4" WSXGA+ | ATI HD 3650 | Win7x64 | Cinebench 2010: 2627, 5162


  7. #127

    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    129
    Danke
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Nimm das von Chip.de, AMD ist manchmal unmöglich, wenn ich dort was suchte oder laden wollte.
    http://x.chip.de/intern/dl/?url=http...hinstaller|e50.

    Was passiert wenn du auf switch im BIOS stellst und dann unter Windows auf Intel switchst ?



    Geändert von mrlightman (07.12.2017 um 01:55 Uhr)

  8. #128

    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Barcelona
    Beiträge
    294
    Danke
    93
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von mrlightman Beitrag anzeigen

    Was passiert wenn du auf switch im BIOS stellst und dann unter Windows auf Intel switchst ?

    Ich muss erst ein Problem mit zwei passwortgeschützten HDD lösen, bevor ich riskieren kann, nicht wieder zurück zur integrierten Karte zurückkehren zu können. Das ginge ja dann nur noch mit Ausbau der BIOS-Batterie, wodurch im BIOS wieder auf die integrierte GPU umgestellt wird, was aber eben aufwändig ist.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Zitat Zitat von mrlightman Beitrag anzeigen
    PS: Mach mal mehr Angaben über den TOD der ATI, vielleicht sind hier im Forum ein paar Profis, die da was retten können, vielleicht stirbt sie ja gar nicht und es liegt nur ein Treiberkonflikt im System vor, oder mach eine ClEANINSTALL; immer besser als die hin und her De.-u- ReInstallation.
    Ich habe jetzt erst mal zwei Adapter DVI und DP auf HDMI bestellt und will mal prüfen, ob nicht die beiden Adapter defekt waren. Ist doch sonderbar, dass die digitalen Videoausgänge patzen und der VGA nicht. Vielleicht ist es gar nicht der ATI-Grafikchiptod.

    Verständnisfrage: Wenn man den Intel-Grafikchip benutzt, ist die Bildausgabe dann an den digitalen Ausgängen DVI (Adv. Minidock) und DP grundsätzlich nicht möglich, sondern nur am VGA-Ausgang oder hat das nichts damit zu tun? Hätte sich der ATI-Grafikchip verabschiedet, fallen dann die digitalen Videoausgänge automatisch aus oder hat das nichts damit zu tun?

    Frage: Ich habe ein Backup eingespielt, darin war noch der ATI-Grafiktreiber aktiv. Im Bios habe ich jetzt aber die integrierte Grafik ausgewählt. Der ATI-Treiber findet sie und so läuft der Rechner jetzt unter dem ATI-Treiber 8.792.5.2000 v. 4.5.2012. Soweit so gut. Wenn ich nun im BIOS auf OS Detection umschalten würde, und der ATI-Chip wäre aber ausgefallen (ATI-Grafikchiptod), was passiert dann, wird automatisch der verbliebene Intel-Chip ausgewählt und ich kann weitermachen wie jetzt? So richtig richtig scharf ist es jetzt mit Intel und VGA-Ausgang nicht, man kann zwar mit arbeiten, aber wäre nicht mehr rauszuholen?
    Geändert von i.car (08.12.2017 um 12:02 Uhr)
    X230 (2325-T1H) | i5-3320m 2,6 | 8 GB RAM | 240GB OCZ TR150 | 12,5" 1360x768 HD | Intel HD4000 | Win7x64
    T500 (2082-8WG) | CD2 - P8700 | 8 GB RAM | 120GB Plextor M3 | 15,4" WSXGA+ | ATI HD 3650 | Win7x64 | Cinebench 2010: 2627, 5162


  9. #129

    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    129
    Danke
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Hallo,
    leider keine Benachrichtigung erhalten , heute zufällig mal nachgeschaut.
    So wie du beschreibst ist die Graka also OK, " läuft der Rechner jetzt unter dem ATI-Treiber 8.792.5.2000 v. 4.5.2012. Soweit so gut ". Soweit ein dickes Problem gelöst.
    Also ich habe unter Win7 switch Graphics, OS detection, internes Display, mit einem HDMI Adapter ( Billigteil für 1,86 Euro), über DVI habe ich an meinem T500 absolut keine Probleme, unter Win7 lasse ich die Einstellung auf ATI Graka, und switche auch fast nie auf die energiearme Intel. was bei einem Tod der ATI passiert vermute ich mal , dass das BIOS automatisch auf Intel umstellt.
    Übrigens gehört das Thema eigentlich nicht hierhin, es geht ja um die switchable Graphics unter Win10. Aber egal.
    Gruß mrlightman

  10. #130

    Registriert seit
    29.07.2016
    Beiträge
    56
    Danke
    10
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Zitat Zitat von i.car Beitrag anzeigen
    Im Bios habe ich jetzt aber die integrierte Grafik ausgewählt. Der ATI-Treiber findet sie und so läuft der Rechner jetzt unter dem ATI-Treiber 8.792.5.2000 v. 4.5.2012.
    Der im Geräte-Manager als "ATI-Treiber" (ATI Technologies) aufgeführte Treiber ist die Intel-Komponente des Switchable Treibers. Das Label ist zwar ATI Technologies, doch es handelt sich um den INF-Abschnitt [iCNT2_Proxy].

    Zitat Zitat von i.car Beitrag anzeigen
    Wenn ich nun im BIOS auf OS Detection umschalten würde, und der ATI-Chip wäre aber ausgefallen (ATI-Grafikchiptod), was passiert dann, wird automatisch der verbliebene Intel-Chip ausgewählt und ich kann weitermachen wie jetzt?
    Sofern OS Detection aktiviert ist, ändert sich für dich nichts, da Windows 7 Switchable Graphics unterstützt, so dass das BIOS nicht auf die Diskrete Grafik umstellt (siehe BIOS - Item Specific Help).
    Ist die ATI wirklich tot, sollte man im BIOS auf Integrated Graphics umschalten und nach dem Booten von Windows den Intel-Grafiktreiber installieren. Vergleiche hierzu auch das Wiki: http://thinkwiki.de/T500#Bekannte_Probleme
    D.h. beim Tod der dGPU stellt das BIOS nicht automatisch auf die iGPU um. Ggf. muss sogar ein CMOS Reset (Ziehen der BIOS-Batterie) durchgeführt werden, wenn auch der POST nicht mehr sichtbar wird.

    Oder man konfiguriert das BIOS v. 3.23 einfach blind :
    Ausgangszustand: Rechner ist heruntergefahren/ausgeschaltet.
    1. Power Button zum Einschalten drücken und 4-5 Sekunden später nur einmal F1 drücken. Dem Laptop dann ca. 15 s Zeit lassen, um sicher ins BIOS Setup Utility zu gelangen.
    2. 1x Enter/Return, 6x Pfeil nach unten, 1x Enter/Return, 2x Pfeil nach unten, 1x Enter/Return - die Auswahl Graphics Device ist jetzt offen.
    3. Wenn Switchable Graphics voreingestellt ist, dann 1x Pfeil nach unten. Wenn Discrete Graphics voreingestellt ist, dann 1x Pfeil nach oben.
    4. 1x Enter/Return.
    5. Wenn OS Detection auf [Enabled]: 1x Pfeil nach unten, 1x Enter/Return, 1x Pfeil nach oben, 1x Enter/Return.
    6. 2x Esc, 4x Pfeil nach unten, 3x Enter/Return.
    System sollte nun wieder mit Bild über die iGPU starten, ohne dass OS Detection auf Switchable Graphics umstellt.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Zitat Zitat von mrlightman Beitrag anzeigen
    Also ich habe unter Win7 switch Graphics
    Klappt die Helligkeitseinstellung mit aktiver dGPU unter Windows 7?
    Geändert von Joutungwu (05.01.2018 um 16:25 Uhr)

  11. #131

    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    129
    Danke
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    @Joutungwu
    unter Win7 geht die Helligkeitsregelung ohne Probleme mit switch Graphics, habe früher auch mal im Bios auf Discrete Graphics gestellt , ging ebenfalls.
    Beim T500 und W500 musste ich aber erst ein BIOS Update auf 3.23 durchführen, vorher ging die Helligkeitsregelung nicht.

  12. #132

    Registriert seit
    29.07.2016
    Beiträge
    56
    Danke
    10
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Ok, danke!

    Wenn Du unter Windows 7 auf die dGPU geswitched hast, wieviele Monitore werden dann, sofern keine externen Bildschirme angeschlossen sind, im Geräte-Manager angezeigt und welchen Speicherort zeigen der oder die Monitore jeweils unter Eigenschaften > Allgemein an, bitte?

  13. #133

    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    129
    Danke
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Hallo,
    habe mir noch eben die Zeit genommen, so sind wir jetzt wieder im switchable Thread.
    Schau dir einfach die Bilder an, denke mal , da muss ich nichts mehr erklären, ansonsten fragen.
    Monitore_dGPU.jpgMonitore_iGPU.jpgSpeicherort_dGPU.jpgSpeicherort_iGPU.jpgSpeicherort_Monitor- dGPU.jpgSpeicherort_Monitor- iGPU.jpg

    unten rechts stehen die Bezeichnungen, z.b. Speicherort_iGPU, Speicherort_Monitor- dGPU, etc.

    Gruß mrlightman
    Geändert von mrlightman (06.01.2018 um 17:17 Uhr)

  14. #134

    Registriert seit
    29.07.2016
    Beiträge
    56
    Danke
    10
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Nochmals Danke!

    Das ist schonmal sehr interessant: Unter Windows 7 ist immer nur ein Monitor/LCD mit entsprechender GPU aktiv. Unter Windows 10 ist ein Monitor/LCD unter der iGPU aktiv, aber sobald man auf die dGPU switcht, wird diese genauso wie unter Windows 7 parallel neben der iGPU im Geräte-Manager angezeigt, aber, im Unterschied dazu, außerdem noch ein zweites LCD mit Speicherort dGPU parallel zum LCD mit Speicherort iGPU aktiv. Ich denke, die nicht funktionierende Helligkeitseinstellung der dGPU unter Win10 hat mit diesem Unterschied zu tun.
    Es sieht für mich im Moment so aus, als würde unter Windows 10 das iGPU LCD beim Switch einfach nicht deaktiviert werden, wobei es nicht zu einem bemerkbaren Konflikt kommt. Ein manuelles Deaktivieren des iGPU LCD unter Windows im Geräte-Manager bringt nichts. Das muss wohl das BIOS irgentwie erledigen.

    Ich verwende ebenso BIOS v.3.23.
    Geändert von Joutungwu (06.01.2018 um 17:58 Uhr)

  15. #135

    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    129
    Danke
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    leider gibts ja kein aktuelleres BIOS für T500, W500, die Helligkeitsregelung funkt. bei mir erst nach BIOS Updates beider Geräte auf v.3.23, neeee, ist sehr lange her, die Regelung funkt. schon, aber es war der Schieberegler nicht vorhanden und dazu war das W500 noch dunkler, als es eh schon ist, hat WUXGA, wenn ich mich nicht irre, der ist einfach schlechter ausgeleuchtet. Seit BIOSUPDATE ist das w500 aber deutlich heller geworden.
    Ich habe eine Frage,
    und zwar hatte ich auf der 1703 nach Upgrade auf 1709 erst spät gemerkt, ( nachdem ich ein einfaches 3D Spiel install. hatte ), das 3D gar nicht ging, bzw. im CCC wurde unter 3D nichts angezeigt:
    3D.jpg
    da war alles schwarz, Spiele und z.B. ZDF HD über FF ging gar nicht, das Problem hatte ich dann lösen können, indem ich den Win10 ATI Treiber ( Jahr 2015) install., Neustart und 3 D war wieder da., Dann wieder im SafeMode den Treiber entfernt( gelöscht), nach geänderter Hardware suchen und schon war wieder der originale Win7 da. Nach Neustart funkt. 3D wideer ohne Problem mit dem ATI Treiber von Win7.
    Werde aber demnächst ein Cleaninstall mit switch. Graphics testen unter 1709, mir kam die Systemperformance unter switch später deutlich geringer vor, als unter Discrete im BIOS.
    Ist bei dir 3D OK ?, Performance ?

    PS:
    bin ja gerade unter WIN 7, der FF 57.0.4 saust echt gut ab, und System wird kam belastet, also noch besser als unter Win10 !

  16. #136

    Registriert seit
    29.07.2016
    Beiträge
    56
    Danke
    10
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Zitat Zitat von mrlightman Beitrag anzeigen
    Ich habe eine Frage,
    und zwar hatte ich auf der 1703 nach Upgrade auf 1709 erst spät gemerkt, ( nachdem ich ein einfaches 3D Spiel install. hatte ), das 3D gar nicht ging, bzw. im CCC wurde unter 3D nichts angezeigt:
    da war alles schwarz, Spiele und z.B. ZDF HD über FF ging gar nicht, ... Ist bei dir 3D OK ?, Performance ?
    Mir ist direkt nach dem Update nichts negatives aufgefallen, 3D Einstellungen im CCC waren soweit immer vorhanden. Ich habe bisher kein Spiel installiert, ZDF Streams über FF laufen jedoch einwandfrei. Wobei dies die Rubrik Video betreffen würde, nicht 3D. Die erstbeste 3D Browser Anwendung, die ich gerade spontan gefunden habe, ein Auto in 3D, das man mit der Maus drehen kann, funktioniert.

    Zitat Zitat von mrlightman Beitrag anzeigen
    indem ich den Win10 ATI Treiber ( Jahr 2015) install., Neustart und 3 D war wieder da.
    Das war wohl kein Zufall. Ich habe eben herausgefunden, dass sowohl der von Windows 10 installierbare Treiber (Jahr 2015) als auch Catalyst 13.4 Beta mit der Intel-Komponente des Switchable Treibers kompatibel sind. D.h. man kann den Treiber der dGPU durchaus aktualisieren, das alte CCC und das 13.4 Catalyst CCC, bzw. das Switchable Graphics Tool können damit umgehen.
    Wichtig ist nur, dass der Switchable-Treiber samt iGfxUI für die iGPU erhalten bleibt! Für die Installation des Catalyst 13.4 habe ich wieder dafür gesorgt, das die dGPU treiberlos vorlag. Kann aber leider nicht sagen, ob das wirklich notwendig war.
    Die Einträge für das Switchable Graphics Tool und Grafikoptionen im Desktopkontextmenü wurden durch das Catalyst 13.4 Paket wieder hergestellt, bzw erneuert. Die waren ja unwiederbringbar verloren, nachdem ich dieses Utility aus dem Switchable Treiber Paket installiert hatte.

    Nochmal zur Helligkeitseinstellung: Ich habe versucht den älteren Monitor Treiber von Lenovo für Windows 7 zu benutzen. Hat leider nichts gebracht. Momentan fällt mir kein guter Ansatz zur Lösung unter Windows 10 ein.
    Geändert von Joutungwu (06.01.2018 um 22:34 Uhr)

  17. #137

    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    129
    Danke
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts

    Switchable Graphics geht wieder mit Lenovo PowerManger

    Hallo,
    gute Nachricht, switchable Graphics läuft mit Lenovo PowerManager auf Win10 1709v.16299.192.
    Hintergrund:
    ich hatte vor längerer Zeit unter der upgegradeten 1703 auf 1709 ein einfaches 3D Spiel installiert, das ging nicht, dann habe ich einfach mal ein Win7 Mahjong getestet, ging auch nicht, hmmm.. Mist dachte ich, danach habe ich das CCC geöffnet und siehe da , unter 3D war alles schwarz, also warschenlich Treiber Problem, dann den Win10 ATI Treiber install. Und seltsamer weise ging es danach, unter den 3D Einstellungen muss das ein “ animiertes Bild “ erscheinen, also es muss sich bewegen.
    Nun mit dem Win10 Treiber ging aber die Fn + Leerzeichen Taste= Zoom nicht richtig, es wurden links und rechts schwarze Balken dargestellt. Deshalb habe ich dann im SafeModus den Win10 völlig deinstalliert, nach geänderter Hardware suchen und schon war der Win7 Treiber wieder da. Nach Neustart war alles OK.
    Jetzt hatte ich aber mal ein altes Win10 1703 mit switch. Graphics mir angeschaut, dort wurde unter 3D ein Bild gezeigt, jedoch nicht animiert und wiederum ging nicht das einfachste Mahjong Spiel. Als Test fiel mir dann FurMark ein-
    gestartet und enttäuscht = schwarzes Bild, es muss aber ebenfalls animiert sein, siehe Bilder.
    Aus dem Grund bin ich bei meinen aktuellen Win10 1709 dann direkt auf Discrete Graphics umgestiegen. Da läuft alles normal mit 3D.
    So:
    Test 1.
    T500 mit dGPU = discrete Graphics, nutze die Abkürzungen von Jougtugwu, der mich zu den Tests erstmal “ inspiriert “ hatte.
    Hier habe ich mit http://winfuture.de/downloadvorschalt,3390.html, im SafeModus alles sauber entfernen können, dann Neustart und direkt im BIOS auf switch. umgestellt.
    Nach Neustart wurden direkt beide MS DisplayAdapter angezeigt, einer mit gelben Ausrufezeichen. Nun habe ich das C:\DRIVERS\WIN\VIDEO\Setup.exe ( komp.Modus Win7 als Admin), installiert, danach waren, wie Jougtungwu schon schrieb, gleich beide Grakas installiert, also die Mobile Intel(R) 4 Series Express Chipset Family und die ATI mob. Radeon HD3650. Die ATI war mit gelben Ausrufezeichen markiert und noch ein ausgeblendeter MS DisplayAdapter vorhanden, den habe ich deinstall..
    So jetzt Neustart, Geräteman. öffnen und ein gelbes Ausrufezeichen war bei der ATI, habe ich dann über
    C:\DRIVERS\WIN\VIDEO\Packages\Drivers\Display\W76A _INF\C7138564.inf aktualisiert. Wieder Neustart und Geräteman. öffnen.Mist... wieder gelbes Ausrufezeichen bei ATI, dann nochmal den Treiber install.
    Neustart---------- Super , die ATI war jetzt unter ausgeblendete Geräte sichtbar,
    Nächste Überlegung----- wie switchen?
    Jetzt den Lenovo PowerManager install.. Vorher die C:\DRIVERS\VISTA\PWRMGRV\SETUP.INI mit Notepad den Namen Power Manager z.b. in PowerManger ändern. Wurde hier schon beschrieben.
    Jetzt geht das installieren, Neustart-------
    Freude, der PowerMan. startet wunderbar nach dem 2ten Neustart als erster im Systemtray.
    Test 2:
    SWITCHEN auf ATI, -----------Juchu auf Anhieb ohne Probleme.
    Aber da war ja noch das schlimmste Übel, der Standby, Ruhezustand oder abmelden, anmelden. Sofort getestet und geht saugut. Dann extra den T500 stehen lassen, Wartung manuell gestartet, ( dauert ja ewig), und mich am nächsten Morgen überraschen lassen und siehe da, alles OK, es kommt der LockScreen, FingerPrint drüber ziehen und Windows 10 genießen, samt 3D Spielen,
    das System nutze ich jetzt ca. 1 Woche ohne Probleme!!.
    Die Ereignissanzeige ist völlig normal.

    Test 3 W500:

    hier habe ich es noch einfacher gemacht:
    unter Discrete Graphics im BIOS, einfach über die C:\DRIVERS\WIN\VIDEO\Setup.exe
    alles deinstall. Es endete mit Grün OK.
    Neustart, dabei direkt im BIOS wieder auf Switch umgestellt, aber noch Reste unter Programme und Programme x86, die ich ohne Probleme löschen konnte, Ccleaner Registry laufen lassen, wurden einige nicht gemeinsam genutzte Dlls der ATI gelöscht.
    Jetzt wieder die Setup starten, alles OK, Neustart, Powerman. Install, Neustart und
    Switchen--- alles OK.
    Aber weder Ruhezustand , Anmeldung noch Standby gingen, = schwarzer Bildschirm.
    Daraufhin das System mit
    DISM.exe /Online /Cleanup-image /Scanhealth
    DISM.exe /Online /Cleanup-image /Restorehealth checken lassen, nach Reparatur aber immer noch schwarzer Bildschirm !.
    Nun mir den Geräteman. angesehen, dachte, ja ,vielleicht den 2ten Monitor der als Ort die Mobile Intel(R) 4 Series Express Chipset Family angegeben hat mal deaktivieren, (Joungtungwu brachte mich quasi auf die Idee ); und jetzt mal abmelden ----------
    Ergebnis völlig überrascht, ohne Probleme wurde ich wieder angemeldet, ebenfalls dann den Ruhezustand probiert, keine Probleme, jetzt wieder den Monitor im Geräteman. aktiviert, danach wider abmelden und siehe da alles geht plötzlich wunderbar, das System scheint es irgendwie gespeichert zu haben,
    Seitdem läuft es jetzt ohne Problem auf dem W500.
    Das einzige was nicht funktioniert, ist die Helligkeitsregelung unter ATI und die Zoom Funktion mit Hotkey Fn+Leertaste. Ebenfalls muss ich beim switch auf iGPU = Intel kurz mit re. Maus auf Desktop- Anzeigeeinstellungen, dort z.b. auf 100 % und zurück auf 125 oder 150, je nach dem wie man es vorher eingestellt hat, schon hat man die richtige Anzeigeeinstellung zurück.
    Habe das System jetzt ein paar Tage und funktioniert ebenfalls völlig normal.
    Danach habe ich noch ein W500 System geändert auf Switch, hier ebenfalls der schwarze Bildschirm und nach einmaliger Deaktivierung des Mobile Intel(R) 4 Series Express Chipset Family Monitor läuft es jetzt ebenfalls völlig fehlerfrei mit 3D Spielen, FurMark OK.
    Das letzte System hatte ich in knapp 1 Std. fertig.

    Wichtig:
    am besten vorher Windows mit MS Konto verknüpfen, da ich ich bei einem System das Problem hatte, dass Windows plötzlich nicht mehr aktiviert war, auch Problembehandlung – Hardware Wechsel brachte nichts!!!, so musste ich mir mein Backup wieder aufspielen und war echt genervt.
    Bilder:
    ATI.jpgCCC.jpgEnerigieArme.jpgFurmark.jpgGeräteMan.jpgHochleistungsprozesseor.jpgPowerMan.jpg

    EDIT:
    vorher am besten die Win10 Treiber Updates deaktivieren wie weiter oben von Jougtungwu ( gpedit ) und mir über Registry für HOME User beschrieben.
    Meine Vermutung ist, dass das System nach deaktivieren des Monitor 1 der Mobile Intel(R) 4 Series Express Chipset Family, nun endlich sich den richtigen Ort abgespeichert hat , nämlich den 2ten. s. Bild:
    ATI_ORT.png

    EDIT:
    Ergänzung:


    Man kann sich viel Zeit sparen, wenn man einfach im BIOS auf switchable Graphics umstellt, so wird direkt nach Neustart, der ATI Treiber mit gelben Ausrufezeichen angezeigt und der Mobile Intel(R) 4 Series Express Chipset Family Treiber ebenfalls mit installiert.

    Nun den ATI wieder über "C:\DRIVERS\WIN\VIDEO\Packages\Drivers\Display\W76 A_INF\C7138564.inf",
    installieren und direkt noch den PowerMan installieren, hier läuft bei mir die 6.65.1 auf dem T500 perfekt, hatte dummerweise mal die letzte 6.68.1 genommen, die hatte kein Switchable Graphics Button.
    Hier der Link https://support.lenovo.com/de/de/downloads/ds014924, unten sind die älteren Releases.
    Hier nochmal der Treiber Link vom ThinkWiki:
    https://download.lenovo.com/lenovo/c...ddfm/T500.html.


    Man braucht also keine Deinstallation der ATI ausführen.


    Nun nach Reboot einfach switchen, und abmelden, anmelden, Bildschirm sollte sichtbar sein, wenn nicht, nochmal im SafeMode die ATI samt Mobile Intel deinstall, ( Haken setzen bei Treibersoftware für diese Gerät löschen), nach geänderter Hardware suchen,

    bei mir wurden jetzt die MS Basic Display Adapater angezeigt, einen davon über die o. g. Inf aktualisieren, falls nach Neustart die ATI wieder mit gelben Ausrufezeichen angezeigt wird , einfach wieder über die inf aktualisieren und dann mit dem bereits installierten PowerMan switchen, wieder an- abmelden, dann müsste es mit dem Bildschirm funktionieren.
    Der Trick, mit dem deaktivierten Monitor der Intel funktionierte bei mir beim T500 nicht, seltsam dass sich so sehr ähnliche Thinkpads so unterschiedlich verhalten.

    Habe jetzt W500 und T500 mit 4 HDDs auf Switchable Graphics umgestellt und alle laufen bisher einwandfrei.
    Leider hatte ich bei der 4ten HDD erst die Idee zuerst auf Switchable im BIOS umstellen, so hatte ich viel Std. Zeit gespart.





    Gruß mrlightman
    Geändert von mrlightman (12.01.2018 um 21:28 Uhr) Grund: Vereinfachung

  18. The Following User Says Thank You to mrlightman For This Useful Post:
  19. #138

    Registriert seit
    31.07.2014
    Ort
    BLN
    Beiträge
    66
    Danke
    10
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Super! Mit diesem Threat und besonders mit dem Post von mrlightman hat es bei mir nach etlichen Versuchen geklappt, den T400 auf Win 10 zu updaten, so dass alles wieder läuft wie es soll.

    Reihenfolge war:

    offline:
    Clean install
    Hot key Driver 8jvu43ww.exe
    Fingerprint lfs33250w764.exe
    offline-.Netframework 3.5
    PowermanagementDriver 1.67.04.05 gtku09ww.exe
    oben beschriebene Regedit-Einträge für WindowsUpdate/Treiberbehandlung
    Switchable Graphics Driver 7vd619ww.exe
    Powermanager 6.55.1 guu403ww.exe (mit Umbenennung nach dem entpacken in der INI datei auf "WIN7_Power_Manager")

    online:

    Ati-Grafik-update über WindowsUpdate
    Card-reader (inkl. update durch Windows glaub ich)

    dann erst mal eine Systemsicherung

    Ach ja, alles was Win7 Software/Treiber sind, wurden im Win7-Kompatibilitätsmodus installiert.

    Weitere Hilfestellungen/Recherche hatte ich aus: http://win10-on-t500.blogspot.de (Vorgehen, Reihenfolge, Offline Netframework) und https://forum.thinkpads.com/viewtopi...62af58#p783755(FingerPrint & Hotkeys)
    Der Rest wie hier im Threat bzw. obenstehenden Post von mrlightman

    Vielen Dank!
    Geändert von t40-61-400 (20.01.2018 um 16:01 Uhr) Grund: Spezifizierung

  20. #139

    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    129
    Danke
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    @t40-61-400
    Hallo,
    welche Windows 10 Version und du hast es mit dem Win10 Treiber installiert, " online: Ati-Grafik-update über WindowsUpdate ", dass hatte ich nämlich auch mal getestet und der Win10 Treiber wurde bei mir beim Switchen im Geräteman. deaktiviert, aber egal , es läuft bei mir auf 5 Hdds bisher nahezu perfekt, ausser das :
    " Das einzige was nicht funktioniert, ist die Helligkeitsregelung unter ATI und die Zoom Funktion mit Hotkey Fn+Leertaste. Ebenfalls muss ich beim switch auf iGPU = Intel kurz mit re. Maus auf Desktop- Anzeigeeinstellungen, dort z.b. auf 100 % und zurück auf 125 oder 150 ",
    wie sieht es da bei dir aus?.
    EDIT:
    ich nutze mittlerweile den PowerMan 3.67 https://download.lenovo.com/ibmdl/pu...s/8mu417ww.exe, der läuft bei mir noch etwas flotter !.
    Geändert von mrlightman (20.01.2018 um 20:42 Uhr)

  21. #140

    Registriert seit
    31.07.2014
    Ort
    BLN
    Beiträge
    66
    Danke
    10
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    @mrlightman
    sorry für späte Antwort.
    - Ja du hast recht: ATI geht die Helligkeitsregelung - macht mir persönlich nicht viel, das Display ist recht dunkel :-)
    - Zoomfunktion hatte ich garnicht installiert, da ich sie nicht nutze, kann also nichts dazu sagen.
    Maus auf Desktop- Anzeigeeinstellungen, dort z.b. auf 100 % und zurück auf 125 oder 150
    - das ist bei mir nicht so

    - ich hab noch festgestellt dass zwar "lauter"- und "leiser"-Tasten funktionieren, aber die Mute Taste nicht. Für den Verwendungszweck wofür es benutzen, ist es trotzdem i.O.

    Windwos 10 Home 64bit, aktuelle Updates, weiß nicht welche Version genau

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 24.11.2015, 10:58
  2. T5xx Windows Technical Preview & Switchable Graphics
    Von DTM im Forum T - Serie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.10.2014, 18:03
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 14:10
  4. T4xx T400 Switchable Graphics Treiber gesucht
    Von t61fan im Forum T - Serie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.12.2013, 17:34
  5. T4xx T400 - Switchable Graphics
    Von smaecks im Forum T - Serie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.11.2013, 21:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook gbyte - Drupal Webentwicklung