luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: USB-HDD wird unter 7 nicht erkannt

  1. #1
    Avatar von feklee
    Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    275
    Danke
    33
    Thanked 3 Times in 3 Posts

    Frage USB-HDD wird unter 7 nicht erkannt

    An meinem T420si / Win7 X64 (engl.) werden alle meine USB-Festplatten erkannt, bis auf die neu erworbene WD Elements 2TB. Sie erscheint im Device Manager mit einem Ausrufezeichen: Other devices / Elements 10B8

    Verschiedene Ports habe ich bereits ausprobiert, ebenso die Neuinstallation der Treiber für den Controller. Die Festplatte erscheint nicht in Disk Management.

    Interessanterweise wird die Festplatte an einem T43 mit WinXP erkannt.

    Details gibt's auf Super User.

    Hat jemand eine Idee?

  2. #2

    Registriert seit
    13.10.2012
    Beiträge
    1.108
    Danke
    4
    Thanked 40 Times in 39 Posts
    bis auf die neu erworbene WD Elements 2TB.
    neu oder gebraucht ?
    Sie erscheint im Device Manager mit einem Ausrufezeichen: Other devices / Elements 10B8
    stichwort WD SmartWare eine software fürs backup und laufwerksverschlüsselung die software wird via virtuellem CD rom laufwerk ins system eingebunden.
    allerdings lässt sich die HDD auch ohne die software benutzen (bei mir jedenfals under xp win7 win8) die meldung für den zusätzlichen "treiber"
    lässt sich nur via registry-hak unterdrücken !
    in der datenträgerverwalltung hast du schon geschaut, ohne formatierung und laufwerksbuchstabe wird nichts angezeigt im explorer und standartmässig sind in win8 leere laufwerke ausgeblendet.

  3. #3
    Avatar von feklee
    Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    275
    Danke
    33
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von gestern Beitrag anzeigen
    neu oder gebraucht ?
    Neu.

    in der datenträgerverwalltung hast du schon geschaut, ohne formatierung und laufwerksbuchstabe wird nichts angezeigt im explorer und standartmässig sind in win8 leere laufwerke ausgeblendet.
    Ist Win7, und - wie gesagt - unter Disk Management wird nichts angezeigt, siehe Screenshot auf Super User.

  4. #4

    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.435
    Danke
    28
    Thanked 527 Times in 483 Posts
    Zitat Zitat von feklee Beitrag anzeigen
    Ist Win7, und - wie gesagt - unter Disk Management wird nichts angezeigt, siehe Screenshot auf Super User.
    "diskpart" starten und "list disk" eingeben...
    ---
    diskpart.PNG
    ---

    Code:
    Microsoft DiskPart-Version 6.1.7601
    Code:
    
    ACTIVE      - Markiert die ausgewählte Partition als aktiv.
    ADD         - Fügt eine Spiegelung einem einfachen Volume hinzu.
    ASSIGN      - Weist dem gewählten Volume einen Laufwerkbuchstaben oder
                  einen Bereitstellungspunkt zu.
    ATTRIBUTES  - Ändern Sie die Volume- oder Datenträgerattribute.
    ATTACH      - Fügt eine Datei für virtuelle Datenträger an.
    AUTOMOUNT   - Aktiviert oder deaktiviert die automatische Bereitstellung von
                  Basisvolumes.
    BREAK       - Teilt eine Spiegelung auf.
    CLEAN       - Löscht die Konfigurations- oder alle Informationen vom
                  Datenträger.
    COMPACT     - Versucht, die physikalische Größe der Datei zu reduzieren.
    CONVERT     - Führt Konvertierungen zwischen Datenträgerformaten durch.
    CREATE      - Erstellt ein Volume, eine Partition oder einen virtuellen
                  Datenträger.
    DELETE      - Löscht ein Objekt.
    DETAIL      - Zeigt Details über ein Objekt an.
    DETACH      - Trennt eine Datei für virtuelle Datenträger.
    EXIT        - Beendet die Datenträgerpartitionierung.
    EXTEND      - Erweitert ein Volume.
    EXPAND      - Erweitert die maximal verfügbare Größe auf einem virtuellen
                  Datenträger.
    FILESYSTEMS - Zeigt das aktuelle Dateisystem und die unterstützten Dateisysteme
                  auf dem Volume an.
    FORMAT      - Formatiert das Volume oder die Partition.
    GPT         - Weist der ausgewählten GPT-Partition Attribute zu.
    HELP        - Zeigt eine Liste der Befehle an.
    IMPORT      - Importiert eine Datenträgergruppe.
    INACTIVE    - Markiert die ausgewählte Partition als inaktiv.
    LIST        - Zeigt eine Liste aller Objekte an.
    MERGE       - Führt einen untergeordneten Datenträger mit den übergeordneten
                  Datenträgern zusammen.
    ONLINE      - Schaltet ein Objekt online, das derzeit als offline
                  gekennzeichnet ist.
    OFFLINE     - Schaltet ein Objekt offline, das derzeit als online
                  gekennzeichnet ist.
    RECOVER     - Aktualisiert den Status aller Datenträger im ausgewählten Paket.
                  Versucht die Wiederherstellung auf Datenträgern im ungültigen
                  Paket und synchronisiert gespiegelte Volumes und
                  RAID5-Volumes mit veralteten Plex- oder Paritätsdaten erneut.
    REM         - Keine Aktion. Wird für Skriptkommentare verwendet.
    REMOVE      - Entfernt einen Laufwerkbuchstaben oder eine
                  Bereitstellungspunktzuordnung.
    REPAIR      - Repariert ein RAID-5-Volume mit einem fehlerhaftem Mitglied.
    RESCAN      - Überprüft den Computer erneut auf Datenträger und Volumes.
    RETAIN      - Setzt eine beibehaltene Partition unter ein einfaches Volume.
    SAN         - Zeigt die SAN-Richtlinie für das derzeit geladene Betriebssystem
                  an oder legt sie fest.
    SELECT      - Verschiebt den Fokus auf ein Objekt.
    SETID       - Ändert den Partitionstyp.
    SHRINK      - Verkleinert die Größe des ausgewählten Volumes.
    UNIQUEID    - Dient zum Anzeigen oder Festlegen des Bezeichners der GUID-
                  Partitionstabelle (GPT) oder der MBR-Signatur (Master 
    Boot Record) eines Datenträgers.

    Geändert von think_pad (09.06.2015 um 13:14 Uhr)

  5. #5
    Avatar von feklee
    Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    275
    Danke
    33
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    "diskpart" starten und "list disk" eingeben...
    Obwohl die Betriebs-LED leuchtet und die 2TB-Festplatte vibriert, wird sie nicht angezeigt. Sichtbar sind lediglich die beiden internen Platten:
    Code:
    DISKPART> list disk
    
      Disk ###  Status         Size     Free     Dyn  Gpt
      --------  -------------  -------  -------  ---  ---
      Disk 0    Online          465 GB      0 B
      Disk 1    Online          931 GB      0 B
    
    DISKPART>
    Testweise habe ich eine andere USB-Platte angeschlossen. Diese wird problemlos von diskpart angezeigt.
    Geändert von feklee (09.06.2015 um 17:19 Uhr)

  6. #6
    Avatar von wileE
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Seligenstadt
    Beiträge
    1.966
    Danke
    56
    Thanked 177 Times in 151 Posts
    Du könntest mit USBDeview (exe als admin ausführen) mal ein Uninstall Selected Devices durchführen. Bei allen unter Device Type als Mass Storage oder Unknown geführten Geräten.

  7. #7
    Avatar von feklee
    Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    275
    Danke
    33
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von wileE Beitrag anzeigen
    Du könntest mit USBDeview (exe als admin ausführen) mal ein Uninstall Selected Devices durchführen. Bei allen unter Device Type als Mass Storage oder Unknown geführten Geräten.
    Hat nix gebracht. Nach Anstecken der Festplatte gab's wieder die altbekannte Fehlermeldung:
    driver.png
    Hier die Eigenschaften der Festplatte laut USBDeview:
    properties.png

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Nach Uninstall Selected Devices in USBDeview wird kein USB-Mass-Storage-Device mehr erkannt, auch nicht die, die vorher funktioniert haben. Beispiel:

    Keines.png

    Was tun?

  8. #8
    Avatar von wileE
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Seligenstadt
    Beiträge
    1.966
    Danke
    56
    Thanked 177 Times in 151 Posts
    Zitat Zitat von feklee Beitrag anzeigen
    wird kein USB-Mass-Storage-Device mehr erkannt
    Das zeigt immerhin wo der Fehler liegt. Probier mal das hier.
    Du brauchst für die WD keine Treiber herunterladen. Der USBSTOR.SYS muss automatisch für das Gerät installiert werden.

  9. The Following User Says Thank You to wileE For This Useful Post:
  10. #9

    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.435
    Danke
    28
    Thanked 527 Times in 483 Posts
    Zitat Zitat von feklee Beitrag anzeigen
    Obwohl die Betriebs-LED leuchtet und die 2TB-Festplatte vibriert, wird sie nicht angezeigt.
    Dann wäre der nächste Punkt, ob die angeschlossene USB-Platte überhaupt im BIOS-Startauswahlmenü [F12] erscheint... Entweder wird sie von WINDOWS nicht erkannt oder vom BIOS nicht oder von beiden nicht...
    Geändert von think_pad (10.06.2015 um 13:41 Uhr)

  11. #10
    mostly harmless Avatar von moronoxyd
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10.363
    Danke
    43
    Thanked 301 Times in 232 Posts
    Zitat Zitat von feklee Beitrag anzeigen
    Obwohl die Betriebs-LED leuchtet und die 2TB-Festplatte vibriert, wird sie nicht angezeigt. Sichtbar sind lediglich die beiden internen Platten:

    Testweise habe ich eine andere USB-Platte angeschlossen. Diese wird problemlos von diskpart angezeigt.
    Mein erster Verdacht bei diesem Fehlerbild ist immer, daß die Festplatte mehr Anlaufstrom zieht, als der USB-Anschluss bereitstellen kann.
    Das sollte bei USB 3.0 zwar seltener vorkommen, aber wer weiß, was bei einem Notebook wirklich anliegt.

    Hat das USB-Gehäuse noch einen Anschluss für eine separate Stromversorgung?
    Oder alternativ: Nutze ein Y-Kabel, um noch zusätzlichen Saft aus einem anderen USB-Anschluss zu bekommen (nimm nicht einen direkt benachbarten Anschluss, da der vermutlich am selben Controller hängt!).

    Gerade bei 2 TB-Platten kann ich mir vorstellen, daß die überdurchschnittlich viel Saft ziehen.

  12. #11
    Avatar von wileE
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Seligenstadt
    Beiträge
    1.966
    Danke
    56
    Thanked 177 Times in 151 Posts
    Zitat Zitat von moronoxyd Beitrag anzeigen
    Gerade bei 2 TB-Platten kann ich mir vorstellen, daß die überdurchschnittlich viel Saft ziehen.
    Nein. Da haben die Hersteller gelernt.
    Ich habe die gleiche WD und auch eine 2 TB Seagate Slim mit der Spinpoint M9 drin. Beide laufen problemlos an allen bisher probierten Anschlüssen.

  13. #12
    mostly harmless Avatar von moronoxyd
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10.363
    Danke
    43
    Thanked 301 Times in 232 Posts
    Zitat Zitat von wileE Beitrag anzeigen
    Nein. Da haben die Hersteller gelernt.
    Ich habe die gleiche WD und auch eine 2 TB Seagate Slim mit der Spinpoint M9 drin. Beide laufen problemlos an allen bisher probierten Anschlüssen.
    Hast du sie auch an einem T420si ausprobiert?
    Und: Kannst du Unterschiede innerhalb der Produktion ausschliessen?

    Sorry, aber meine Erfahrung lehrt mich, daß man diese potentielle Fehlerursache nicht einfach verwerfen sollte, sondern durch entsprechende Tests ausschließen.

  14. #13
    Avatar von wileE
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Seligenstadt
    Beiträge
    1.966
    Danke
    56
    Thanked 177 Times in 151 Posts
    Zitat Zitat von moronoxyd Beitrag anzeigen
    Hast du sie auch an einem T420si ausprobiert?
    Nein.

  15. #14
    Avatar von feklee
    Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    275
    Danke
    33
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von wileE Beitrag anzeigen
    Das zeigt immerhin wo der Fehler liegt. Probier mal das hier.
    Danke, das hat funktioniert. Die Anleitung habe ich auf Super User kopiert. Jetzt wird auch die WD-Platte richtig angezeigt.
    Geändert von feklee (11.06.2015 um 11:16 Uhr)

  16. #15
    Avatar von feklee
    Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    275
    Danke
    33
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    So, USB-Mass-Storage-Devices gehen schon seit einigen Tagen wieder. Doch heute habe ich meinen CanoScan 9000F MKII angeschlossen. Den Vorgang des Anschließens erkennt Windows 7, doch die Installation des Treibers schlägt fehl:

    Installing driver for CanoScan 9000F Mark II fails

    Auch hier habe ich mit USBDeview alle USB-Treiber entfernt. Außerdem habe ich sämtliche Canon-Scan-Software deinstalliert. Alles vergeblich: Auch über Scanners and Cameras lässt sich der Scanner mit dem neuesten Canon-Treiber nicht installieren. Hat jemand eine Idee? Gibt es eine Log-Datei, die mir sagt, was los ist?
    Geändert von feklee (15.06.2015 um 12:07 Uhr)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
thinkstore24.de Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook