luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: E540 bootet nicht - dringend Hilfe erwünscht

  1. #1

    Registriert seit
    03.10.2014
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    E540 bootet nicht - dringend Hilfe erwünscht

    Gestern lief mein E540 noch wie am Schnürchen - ich habe es im Standby-Modus gelassen (Deckel zu). Heute startet es jedoch nicht (kein Login-Screen), die LED-Leuchte geht zwar an, doch der Bildschirm bleibt schwarz, Lüfter bleiben inaktiv und auch sonst sind keine Hardware-Geräusche zu hören. Habe es bereits mit einen Hardware Reset ausprobiert (Akku raus - Netzteil abgenommen - Powerknopf 30 sec festgehalten - alles wieder anschließen). Nach Drücken des Powerknopfes geht zwar wieder die rote Leuchte wieder an, der Rest bleibt aber (wie vorher) tot.

    Hatte das Problem vor zwei Monaten schon einmal. Als ich damit zum Fachmann ging, erhielt ich schon nach lächerlichen 15 min eine Benachrichtigung, dass ein simpler Reset des Notebooks ausgereicht hätte. Wohl einfach nur eine simpel zu behebende Fehlfunktion. Aber wenn dieses (gar nichtmal so unübliche?) Problem so einfach behoben werden kann, warum funktioniert es (bei mir) nicht?

    Kann den schnellen Gang zum Fachmann aufgrund eines kürzlichen Umzugs in eine winzige Kleinstadt nicht wiederholen. Besitze zwar noch einen PC, aber auf dem Lenovo erledige und speicher ich den Großteil meiner Arbeit.
    Ich wäre für jeden Ratschlag und rasche Hilfe sehr dankbar!

  2. #2
    Avatar von gerli09
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.171
    Danke
    17
    Thanked 216 Times in 198 Posts
    Du hast nach dem 30s Powerknopf festhalten auch ohne Akku, d.h. nur mit Netzteil probiert? Kann es sein, dass der Akku fast leer war, als du zugeklappt hast, dann ist er möglicherweise tiefentladen (je nach Einstellung in den Energieoptionen).
    P51s UHD | i7 7600u | 24 GB RAM | 1 TB SSD | Win 10 Pro

  3. #3

    Registriert seit
    25.01.2011
    Beiträge
    346
    Danke
    0
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Dein Problem

    http://forums.lenovo.com/t5/Edge-S-S...1391831/page/5

    Hab den Thread kurz überflogen, wenn du Lenovo Solutions for Small Business installiert hast, kann der Fehler davon kommen.
    Also entweder CMOS-Reset und Software deinstallieren, oder Biosupdate einspielen..

    Vermutlich behebt das dein Problem

    Nur zur Warnung: wenn beim Biosupdate was schief gehen sollte, ist aber das Systemboard defekt.
    Geändert von 1likemyT60 (03.10.2014 um 17:27 Uhr)
    T40 mit T42 HW
    M58 Usff

  4. #4

    Registriert seit
    03.10.2014
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    @gerli09
    Ja, ich kann mich entsinnen, dass der Akku so gut wie leer gewesen ist. Habe deshalb deinen Vorschlag angewendet: Alles raus. 30 sek. Powerknopf und dann nur das Netzteil rein (LED Leuchte blinkt kurz mehrmals auf). Beim anschließenden Drücken des Powerknopfs ist aber alles wie bereits beschrieben. Außer dem permanenten LED-Leuchten keine Reaktion.

  5. #5
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    62.265
    Danke
    26
    Thanked 1.209 Times in 1.092 Posts
    Variiere mal den 30 Sek. - trick, indem Du statt einmal für 30 Sek die Powertaste ein dutzend mal für ein paar sek drückst. Lasse anschließend den Rechner mal eine Weile liegen, bevor Du das Netzteil wieder anschließt.
    71. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 08.06.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  6. #6

    Registriert seit
    03.10.2014
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Also erstmal Danke für die rasche Reaktion!

    Und danke für den Link, 1likemyT60. Ein scheinbar wirklich häufiges Problem...das im Thread angesprochene Verfahren hat letztlich die Lösung gebracht,
    Der Nutzer Abra-kadabra hat eine detaillierte Gebrauchsanweisung gepostet:

    "- Als aller erstes zieht ihr die Batterie und den Netzwerk-Stecker raus so dass der Computer zu 100% Lahm gestellt ist.

    - Dann öffnet ihr de kleinste der 2 Klappen die aufschraubbar sind und findet darunter zwei Objekte. Das eine sieht aus wie ein runder Stecker der überklebt ist (bei mir ist da eine Nummer drauf) Das andere ist quadratisch und... Da habe ich keinen Plan was das ist also lieber nicht anfassen.

    Die Batterie ist mit dem Computer durch zwei sehr dünne Kabel verbunden (Schwarz und Rot) und da mit einem mini weißen Steckerchen an den Computer gesteckt. DEN zieht ihr raus ! Nicht das dicke schwarze Ding da das eingeklebt ist, sondern den ganz kleinen weißen Stecker.

    - Lasst den Stecker 3-5 Minuten draußen damit ihr euch sicher sein könnt, dass er auch wirklich anspringt. (Geduld, Geduld, das wird schon !)

    - Nach 5 Minuten alles wieder zusammenbauen, anschließen und anmachen. Normalerweise springt er an und mach nach kurzem ein erschreckendes Geräusch... Hier nicht Panik schieben und ganz wichtig: Nicht auf "Esc" drücken weil sonst könnt ihr noch einmal von vorne anfangen ! (Ist mir passiert)

    - Ihr drückt also auf F1 und stellt die Uhrzeit/Datum wieder richtig ein.

    - Nun auf F10 drücken und bestätigen.

    Abrada-Kadabra TADAAAAAA Bei mir ist er noch ein mal kurz aus gegangen und jetzt läuft er (nach Deinstallation von "Lenovo Solutions for Small Buisness") wie am Schnürchen."
    Letzlich handelt es sich um einen Lenovo-Konstruktionsfehler, oder um ein schädliches Programm ("Lenovo Solutions for Small Buisness").
    Danke nochmal!

  7. #7

    Registriert seit
    09.12.2013
    Beiträge
    132
    Danke
    0
    Thanked 7 Times in 7 Posts
    Das mit der Bios-Batterie hatte ich hier auch schon mal gepostet. Einfach kurz abziehen und dann geht es wieder. Bei mir tritt der Fehler auch unter dem Liveimage von OpenSuse auf. Allerdings kann ich das Problem umgehen, wenn ich vor dem Runterfahren das Netzteil abziehe... Deshalb ist in meiner Laptoptasche immer ein entsprechender Schraubenzieher drin. Ist echt bitter.
    Welches Modell hast du denn genau? Bisher trat es meist bei dem i7 Modell auf.

  8. #8

    Registriert seit
    22.12.2015
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    genau das hat geholfen
    Ich hoffe das wird kein Dauerzustand
    kennt jemand die Ursache?
    Danke
    Zitat Zitat von Durge1000 Beitrag anzeigen
    Also erstmal Danke für die rasche Reaktion!

    Und danke für den Link, 1likemyT60. Ein scheinbar wirklich häufiges Problem...das im Thread angesprochene Verfahren hat letztlich die Lösung gebracht,
    Der Nutzer Abra-kadabra hat eine detaillierte Gebrauchsanweisung gepostet:

    "- Als aller erstes zieht ihr die Batterie und den Netzwerk-Stecker raus so dass der Computer zu 100% Lahm gestellt ist.

    - Dann öffnet ihr de kleinste der 2 Klappen die aufschraubbar sind und findet darunter zwei Objekte. Das eine sieht aus wie ein runder Stecker der überklebt ist (bei mir ist da eine Nummer drauf) Das andere ist quadratisch und... Da habe ich keinen Plan was das ist also lieber nicht anfassen.

    Die Batterie ist mit dem Computer durch zwei sehr dünne Kabel verbunden (Schwarz und Rot) und da mit einem mini weißen Steckerchen an den Computer gesteckt. DEN zieht ihr raus ! Nicht das dicke schwarze Ding da das eingeklebt ist, sondern den ganz kleinen weißen Stecker.

    - Lasst den Stecker 3-5 Minuten draußen damit ihr euch sicher sein könnt, dass er auch wirklich anspringt. (Geduld, Geduld, das wird schon !)

    - Nach 5 Minuten alles wieder zusammenbauen, anschließen und anmachen. Normalerweise springt er an und mach nach kurzem ein erschreckendes Geräusch... Hier nicht Panik schieben und ganz wichtig: Nicht auf "Esc" drücken weil sonst könnt ihr noch einmal von vorne anfangen ! (Ist mir passiert)

    - Ihr drückt also auf F1 und stellt die Uhrzeit/Datum wieder richtig ein.

    - Nun auf F10 drücken und bestätigen.

    Abrada-Kadabra TADAAAAAA Bei mir ist er noch ein mal kurz aus gegangen und jetzt läuft er (nach Deinstallation von "Lenovo Solutions for Small Buisness") wie am Schnürchen."
    Letzlich handelt es sich um einen Lenovo-Konstruktionsfehler, oder um ein schädliches Programm ("Lenovo Solutions for Small Buisness").
    Danke nochmal!

  9. #9

    Registriert seit
    11.03.2017
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo Forumsgemeinde,

    ich habe ein ähnliches Problem mit meinem E540.

    Nach einem Standbymodus zeigte mein Laptop keine Reaktion mehr und der Bildschirm blieb schwarz. Nach mehreren Startversuchen fuhr das Laptop mal wieder hoch. Ein paar Tage funktionierte es ganz normal beim Starten bis eines Tages es gar nicht mehr bootet. Die LED-Leuchtet zwar wenn ich das E540 einschalte und der Lüfter geht an aber sonst keine Reaktion, auch mein Laufwerk geht nicht mehr auf.
    Ich muss dazu sagen das mein Netzteil vermutlich einen Schaden hatte, da es etwas quietsch und teilweise nicht mehr richtig geladen hat. Habe mir bereits ein neues Netzteil und auch eine neue Bios-Battery gekauft und getestet, aber dar Bildschirm bleibt schwarz.

    Kann es sein, dass es mir da irgendwas zerschossen hat, durch das fehlerhafte Netzeil? Ich kenne mich leider nicht besonders mit PC/Laptops aus. Was woran könnte das liegen.


    Danke

  10. #10

    Registriert seit
    26.04.2017
    Ort
    Hohen Neuendorf
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo Forumsgemeinde,
    ich hatte auch das Problem mit dem E530. Der Reset vom Bios - 5 Min trennen der Biosbatterie - hatte bei mir geholfen.
    Jetzt läuft er wieder wie Neu.

  11. #11

    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Guten Tag,

    ich habe auch das Problem des Öfteren.
    Nutz es u.U. die BIOS Batterie zu ersetzen ?

    danke vorab

    Ady

  12. #12
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    62.265
    Danke
    26
    Thanked 1.209 Times in 1.092 Posts
    Nur, wenn deren Spannung unter 2,5V liegt.
    71. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 08.06.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  13. #13

    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Ich habe mittlerweile die Batterie gewechselt, das Problem ist aber dasselbe.

    In der Regel muss ich den Rechner immer 2x starten.
    Beim ersten Mal nur grauer Bildschirm.

    Wenn ich meinen USB Hub vor dem Einschalten trenne ist die Chance, dass er gleich hochfährt größer.

    Wo könnte die Ursache denn noch liegen.

    Gruss

    Ady

  14. #14
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    62.265
    Danke
    26
    Thanked 1.209 Times in 1.092 Posts
    Am USB-Hub auf jeden Fall.
    71. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 08.06.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic