luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 56

Thema: T440s Undervolt - Oder wie der i7 Sinn machen würde

  1. #21

    Registriert seit
    07.05.2007
    Beiträge
    1.339
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Halloextremecarver,

    Ich habe auch gerade die Intel Extreme Tuning Utility entdeckt (total überrascht, dass es funktioniert ) und möchte gerne meinen i5-4300M ein wenig zähmen.
    Wie bist du eigentlich beim Finden der Werte vorgegangen?
    Erst Processor Voltage, dann Processor Cache Voltage und anschließen die Grafik-Karte oder hast du die Werte parallel reduziert?
    Mit welcher Anwendung hast du den Stress-Test durchgeführt - IXTU selbst oder eine andere Anwendung? Auch für die Grafik-Karte?

    Vielen Dank für deinen Input!

    Beste Grüße,
    sonny
    lenovo ThinkPad T60
    lenovo ThinkPad T400 (2767-2MG)
    lenovo ThinkPad T440p (20AWS02800)

  2. #22

    Registriert seit
    09.11.2014
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von sonny Beitrag anzeigen
    Erst Processor Voltage, dann Processor Cache Voltage und anschließen die Grafik-Karte oder hast du die Werte parallel reduziert?
    Mit welcher Anwendung hast du den Stress-Test durchgeführt - IXTU selbst oder eine andere Anwendung? Auch für die Grafik-Karte?
    Würde mich auch mal interessieren!

    Selbst bin ich mit meinem neuen X240 mit i5 4300u heute so vorgegangen: parallel laufen auf dem angeschlossenen 1920x1200 Monitor youtube videos in Vollbild; erst CPU in 10mV Schritten und stress test, ab -50mV 5mV Schritte, stress test und danach benchmark, bei -75mV fing XTU an Fehler zu machen und der Takt blieb dauerhaft auf 2,8Ghz vom benchmark (die angegebenen 2,9Ghz habe ich übrigens bisher noch nie gesehen). Also Neustart und auf -65mV gestellt. Dann mit Prime95 weitergespielt und auf -67mV erhöht. Läuft bisher stabil.
    Danach habe ich mich um die GPU gekümmert, da ist es einfach. Hier bin ich in 20mV Schritten los und ab -80mV in 5mV Schritten, GPU stress test und prime95 parallel. Bei -95mV gab es Grafikfehler, also auf -85mV zurückgesetzt und gut.
    Am Cache bin ich gerade noch, der steht jetzt bei -135mV und bisher keine Fehler.
    Das throtteling ist trotzdem noch nicht im Griff. Es pendelt sich bei Grafik Stresstest + prime95 immer so ein, dass die GPU max. auf 1Ghz statt 1,1Ghz läuft und die CPU nicht höher als 1,3Ghz. In Aida64 sehe ich, dass die TDP nur am Anfang für knapp 10s auf ~24W überschritten wird.

    Gibt es da eine Möglichkeit die TDP hochzusetzen? Was sich da in XTU einstellen lässt, hat keinen Einfluss auf das Verhalten des Prozessors, der regelt unweigerlich immer auf unter 15W runter.
    Die Kühlung würde für 25W locker ausreichen, gegen die Temperaturen beim zocken hilft dann TPFanControl, wenn man mobil Strom sparen will, dann begrenzt man einfach den möglichen Takt und gut.



    edit: Bei -145mV Cache hängte sich das System beim Stresstest auf, also stell ich es jetzt auf -135mV und sehe ob die Einstellungen so im laufenden Betrieb bestehen.

    Noch ein edit:
    Nach diversen Spielen und benchmarks hab ich es jetzt auf CPU -65mV, Cache -110mV und GPU -80mV. Der Cache macht sich erst bei Spielen in bluescreens bemerkbar, bei benchmarks läuft alles problemlos durch.
    Der Aufwand hat sich gelohnt denke ich, die Temperaturen sind bei Vollast um ~5°C gezügelt. Die GPU kann jetzt mit 1,1Ghz durchlaufen (vorher hat sie immer auf 1Ghz runtergeregelt), bzw. die CPU geht multicore auch dauerhaft auf 2,7Ghz + Cache 2,8Ghz anstatt bei beiden bei der 2,6Ghz Grenze zu bleiben. Die angepriesenen 2,9Ghz single core speed habe ich trotzdem noch nicht beobachten können.
    Verbesserung in 3Dmark Vantage von 3360 auf 3744 Punkte.



    Throttling ist zwar noch stark vorhanden, aber ohne die TDP hochzusetzen lässt sich daran auch nichts ändern.
    Geändert von sehr gut (12.11.2014 um 21:00 Uhr)

  3. #23
    Avatar von Boonzoo
    Registriert seit
    13.09.2014
    Beiträge
    26
    Danke
    0
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Vielen dank,ein Klasse Thread.
    Funktioniert das Tool auch bei einem i7-4710HQ ,die Temps sind bei mir schon ganz schon hoch?

  4. #24

    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    737
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo

    Ich probiere jetzt auch mal das Intel Extreme Tuning Utility aus.

    Muss das dauernd laufen oder genügt es wenn ich die Werte einmal setze und dann das Program beende?

    Falls es dauernd laufen muss, wie kriege ich das in den Autostart? Wenn ich auf "Settings" klicke dann stürtzt das Programm mit der Meldung "PerfTune funktioniert nicht mehr" ab.

    Ach ja, ich habe Windows 8.1.

    Edit: Ich habe nun die optimalen Werte gefunden. Ich habe dann auf "Apply" geklickt und als Profil gespeichert. Wenn ich das Notebook aber neu starte, sind wieder die alten Werte drin. Anscheinend lädt er immer das default Profil.

    Wie kann ich meine Werte beim Systemstart automatisch laden?
    Geändert von Helveticus (16.11.2014 um 01:06 Uhr)

  5. #25

    Registriert seit
    09.11.2014
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Nach längerem Testen und Spielen habe ich meine Werte insgesamt nochmal ein Stück zurückgenommen: CPU -60mV, Cache -105mV und GPU -75mV. So läuft es immer stabil. Gegen das Throttling hilft mir momentan nur, den maximalen Leistungszustand des Prozessors auf 60% zu begrenzen, so bleibt die GPU immer auf vollem Takt und die CPU auf max. 1,6GHz - so laufen manche Spiele flüssiger.


    Das XTU scheint nicht das stabilste Programm zu sein, das schmiert bei mir auch gern ab, wenn ich einen zweiten Monitor anschließe...

    Wie man das Profil automatisch laden kann weiß ich nicht, scheinbar ist das als Vorsichtsmaßnahme nicht vorgesehen. Man müsste die Werte im Bios ändern, aber das Bios bietet das dem user nicht an.
    Achja, dauerhaft laufen muss das XTU nicht. Wenn die Werte einmal eingestellt sind, kann man XTU schließen.

  6. #26

    Registriert seit
    07.11.2014
    Ort
    Berlin / Nürnberg
    Beiträge
    42
    Danke
    6
    Thanked 6 Times in 5 Posts
    Ein Hinweis für alle Googler:
    Das ganze funktioniert auch mit einem i3-4030U in einem S440.
    Die Werte werde ich mal noch austesten und dann posten

  7. #27

    Registriert seit
    22.09.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    329
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Knapp 2 Monate ist noch nicht Leichen schänden oder?

    Ich melde mich mal mit einem I3 U4020 aus einem Surface. Dort liegen bei 800MHz bei Standardeinstellungen 0,63V und bei 1,5GHz 0,747V an. Ohne Undervolting sind das nur in der CPU etwa 7,7W und mit Undervolting 6,7W. Immerhin 1W Ersparnis durch Absenken um 64mV.

    Da der Idle Verbrauch des Tablets (display recht dunkel) bei etwa 3,3W liegt bin ich mir sicher, dass unter alltäglicher Last und 8 Stunden Akkulaufzeit einige Minuten rausgeholt werden.
    Dennoch sind es keine Welten, und daher glaube ich dass die ULV Prozessoren von Intel durchaus "fast ganz" ausgereizt sind.

    Mehr ist jedoch nicht möglich, von 100mV könnte ich träumen.
    Zumindest unter moderater CPU Belastung wird der Lüfter aber schon so nicht zum Anspringen bewegt werden.

    Die Grafikkarte bringt das Tablet fast instantan an thermische Grenze. Mehr als -45mV waren dort auch nicht möglich. Mir scheint bei den großen I5 und I7 Prozessoren ist da wesentlich mehr möglich, was eventuell aber auch an einem höheren Grundspannung liegt?!

    Das Intel Übertaktungstool ist ziemlisch schrecklich in der Bedienung und benötigt ewig lang zum Starten. Im Hintergrund sollte es sowieso nicht laufen, da es für so viel Grundlast sorgt, dass egal mit welchen Einstellungen sich keine Stromersparnis einstellt.
    Deshalb verwende ich Throttlestop in der Version Beta 7 (im Anhang).
    Dort lässt sich aber nichts zur GPU und auch nicht der Cache einstellen (wobei letzteres bei der CPU auch keine so großen Ersparnisse mit sich bringt).

    Wer zusätzlich intel XTU für die GPU (wenn man doch mal ein Spiel startet) benutzen will, der muss aufpassen: Gibt man dort dann die CPU Spannung von +0mV ein, handelt es sich bereits um die durch Throttlestop abgesenkte Spannung, d.h. ein doppeltes Absenken führt unweigerlich zum Bluescreen.

    Zum Testen der Einstellungen ist Furmark recht praktisch. Habe ich durch alleinige Belastung der CPU keine Stabilitätsprobleme feststellen können, kamen dann die Fehler sofort unter starker thermischer Belastung. Letzten Endes musste ich die Spannung um fast 10mV anheben.

    Es gibt nichts schlimmeres, als ein System, das "ab und zu" mal abschmiert. Da die CPU Spannungen und Taktrate sich dynamisch ändern, kann es sein dass Fehler unter einem Vollastest nicht auftreten. Also ruhig einige mV Sicherheitsreserve einplanen und nicht den letzten mW (letztes mV) rauskitzeln.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von Revoxy (15.02.2015 um 11:51 Uhr)

  8. #28

    Registriert seit
    14.07.2007
    Beiträge
    303
    Danke
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Ich überlege mir ein X1 Carbon 2015 zu holen,

    laut thinkwiki and diversen Tests hat dieses auch besagte Probleme mit den 15W TDP.

    Kann jemand bestätigen, dass dies auch auf Broadwell funktioniert?
    Und für mich persönlich wichtig wäre auch noch, dass man das ganze unter Linux hinbekommt!


    Wenn nicht, dann wäre ein i7 wohl herausgeschmissenes Geld und man sollte lieber zu einem i5 greifen....

  9. #29

    Registriert seit
    28.02.2015
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Zitat Zitat von freezer Beitrag anzeigen
    Ich überlege mir ein X1 Carbon 2015 zu holen,

    laut thinkwiki and diversen Tests hat dieses auch besagte Probleme mit den 15W TDP.

    Kann jemand bestätigen, dass dies auch auf Broadwell funktioniert?
    Und für mich persönlich wichtig wäre auch noch, dass man das ganze unter Linux hinbekommt!


    Wenn nicht, dann wäre ein i7 wohl herausgeschmissenes Geld und man sollte lieber zu einem i5 greifen....

    Ja, XTU funktioniert. Getestet mit dem i5 5200u.
    Allerdings stellt sich auch mir die Frage wie man die XTU dazu überreden könnte, beim Start mit zu booten und ein Profil zu aktivieren - Ideen?

    viele Grüße

  10. #30

    Registriert seit
    14.07.2007
    Beiträge
    303
    Danke
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Interessant, werde ich vielleicht auch mal testen.

    Prime95 bench auf allen 4 threads limititiert meine 5200u auf 2,2-2,4GHz, 15W TDP werden laut HWiNFO64 erreicht.

  11. #31

    Registriert seit
    14.07.2007
    Beiträge
    303
    Danke
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Zitat Zitat von FlachSchnellLeicht Beitrag anzeigen
    Ja, XTU funktioniert. Getestet mit dem i5 5200u.
    Allerdings stellt sich auch mir die Frage wie man die XTU dazu überreden könnte, beim Start mit zu booten und ein Profil zu aktivieren - Ideen?

    viele Grüße
    Wenn ich versuche XTU zu installieren, kommt ein 'Attempted to install on unsupported platform', bin unter Windows7 64bit mit allen updates und .NET 4.5.

    Tipps?

  12. #32

    Registriert seit
    28.02.2015
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Bei meinem Exemplar ist bei Dauerbetrieb ohne UV bei 2.2 Schluss, durch UV erreiche ich dann 2.4 im Dauerbetrieb unter small FFTs (was natürlich ein sehr synthetischer worst case ist).
    Heute den ganzen Tag inzwischen stabil mit -108 mV auf CPU und Cache sowie -100mV auf der GPU - ich denke es wäre mal interessant zu vergleichen wie da die Streuung liegt
    Was man auch sehr schön sieht ist, dass eine heraufgesetzte Turbo Power auf 20W dazu führt, dass die TDP etwa 30sec auf 18 Watt ansteigt und dann gedrosselt wird. Anscheinend hat die Einstellung des Turbo Boost Time window keinen Effekt. Hatte dort versucht eine effektiv dauerhaft höhere TDP einzustellen, er drosselt aber ungeachtet der Einstellung nach etwa 30sec auf 15W herunter.

    beste Grüße

  13. #33

    Registriert seit
    28.02.2015
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Zitat Zitat von freezer Beitrag anzeigen
    Wenn ich versuche XTU zu installieren, kommt ein 'Attempted to install on unsupported platform', bin unter Windows7 64bit mit allen updates und .NET 4.5.

    Tipps?
    Ältere Version nutzen (4.4 wenn mich nicht alles täuscht), die 5er wollte bei mir auch nicht.

    beste Grüße

  14. #34

    Registriert seit
    14.07.2007
    Beiträge
    303
    Danke
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Zitat Zitat von FlachSchnellLeicht Beitrag anzeigen
    Bei meinem Exemplar ist bei Dauerbetrieb ohne UV bei 2.2 Schluss, durch UV erreiche ich dann 2.4 im Dauerbetrieb unter small FFTs (was natürlich ein sehr synthetischer worst case ist).
    Heute den ganzen Tag inzwischen stabil mit -108 mV auf CPU und Cache sowie -100mV auf der GPU - ich denke es wäre mal interessant zu vergleichen wie da die Streuung liegt
    Was man auch sehr schön sieht ist, dass eine heraufgesetzte Turbo Power auf 20W dazu führt, dass die TDP etwa 30sec auf 18 Watt ansteigt und dann gedrosselt wird. Anscheinend hat die Einstellung des Turbo Boost Time window keinen Effekt. Hatte dort versucht eine effektiv dauerhaft höhere TDP einzustellen, er drosselt aber ungeachtet der Einstellung nach etwa 30sec auf 15W herunter.

    beste Grüße

    Habe nach langem suchen die 4.4 heute downloaden können, der Intel server scheint leider kaputt zu sein.

    Bei -100mv offset bekommen ich recht schnell einen BSOD, -80 scheinen zu gehen.

    Das mit den 30sec konnte ich auch beobachten, das time window scheint zumindest in dieser XTU Version keinen Effekt zu haben.

    Vielleicht released Intel ja bald eine aktuelle Version mit Broadwell support? Oder Lenovo hat das ganze unterbunden.


    Was ist deine VID? Also voltage die die CPU bei default Takt ohne Turbo braucht (2,2GHz).
    Meine ist ~0.960V. Habe dazu Speedstep im BIOS deaktiviert.

  15. #35

    Registriert seit
    28.02.2015
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Ich würde auch erstmal abwarten was noch so an Releases in den nächsten Monaten kommt - wobei eine aktuelle Version von NHC immer noch das Beste wäre - schade, dass die Entwicklung da eingestellt wurde.
    Meine "VID" (die tatsächliche konnt ich mit keinem mir zur Verfügung stehenden Programm auslesen) liegt bei etwa 0.99V - das würde den Unterschied von 30 mV auch ziemlich genau ausmachen und für einen sehr kleinen effektiven Unterschied sprechen.
    Unter Vollast mit Prime liest CPUZ nach undervoltig bei 2.39 Ghz eine Spannung von 0.832 V aus - liegst Du da absolut gesehen ähnlich?

    beste Grüße

  16. #36

    Registriert seit
    28.02.2015
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Hallo zusammen,

    ich habe hier mal meine bisherigen Erfahrungen zum Thema "Nutzerfreundliches untervolten im Alltag" zusammengetragen. Insbesondere besteht aber momentan das Problem, dass mein Workauround über das App-Profile pairing nut bei Prozessen im Vordergrund möglich ist - habt ihr da eventuell Ideen wie man das Ganze umgehen könnte?

    viele Grüße

    EDIT: Interessante Erkenntnis in meinem Anwendungsfall ist, dass die XTU im Leerlauf starke negative Auswirkungen auf die Akkulaufzeit hat - siehe auch verlinkter Thread. Hat jemand die Möglichkeit meine Ergebnisse evtl. auch af einem anderem System zu verifizieren?
    Geändert von FlachSchnellLeicht (03.03.2015 um 23:41 Uhr)

  17. #37

    Registriert seit
    15.03.2015
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hi, ich habe einen T450s - i7 5600u - in einem anderen Thread habe ich den Hinweis bekommen dass ich mittels Undervolting ev. etwas mehr Grafik-Leistung im Bereich Gaming erhalten könnte.
    Nun habe ich das Extrem Tuning Utility 4.4 gezogen und installiert.

    Kann mir jemand sagen was ich wo genau einstellen muss?!
    Ich finde die Beschreibungen etwas verwirrend... sorry bin da kein Profi.

    Danke für eurer Feedback.

  18. #38

    Registriert seit
    14.07.2007
    Beiträge
    303
    Danke
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Zitat Zitat von lukrez Beitrag anzeigen
    Hi, ich habe einen T450s - i7 5600u - in einem anderen Thread habe ich den Hinweis bekommen dass ich mittels Undervolting ev. etwas mehr Grafik-Leistung im Bereich Gaming erhalten könnte.
    Nun habe ich das Extrem Tuning Utility 4.4 gezogen und installiert.

    Kann mir jemand sagen was ich wo genau einstellen muss?!
    Ich finde die Beschreibungen etwas verwirrend... sorry bin da kein Profi.

    Danke für eurer Feedback.

    Was ich für maximale Grafik-Performance empfehlen würde:

    Speedstep im BIOS ausschalten, dann läuft deine CPU permanent auf 2,6GHz, stromsparen sollte dank der C-States trotzdem noch problemlos funktionieren.

    Dann kannst du dich an die passende Core Voltage herantasten, also im Manual Tuning die "Dynamic CPU Voltage Offset" absenken, bei mir gehts bis -80mV stabil, ist aber bei jeder CPU unterschiedlich, je kleiner destso geringer der Verbrauch.
    Das Gleiche dann mit Processor Cache Voltage und der GPU Spannung.

    Ich weiss nich, wie weit sich der Verbrauch bei 2,6GHz senken lässt, ein anderer Ansatz wäre es noch die CPU z.B. auf 2GHz zu takten, bin mir aber nicht sicher mit welchem Tool, ThrottleStop vielleicht, aber ich glaube das unterstützt noch kein Broadwell.
    Ziel sollte es sein den CPU Verbrauch soweit zu minimieren, dass die GPU noch möglichst viel Luft hat.

  19. #39

    Registriert seit
    15.03.2015
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Super, danke. Ich teste das mal und werde berichten.

  20. #40

    Registriert seit
    15.03.2015
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Ich habe nun die oben angeführten Einstellungen vorgenommen, sprich Speedstep ausgeschalten und die Core, Processor Chache und GPU Voltage zwischen 70 und 80mV runter gedreht.
    Im Benchmark-Test erhalte ich nun ein schlechteres Ergebnis (von 42x auf 38x) - das wird wohl an der gedrosselten CPU-Leistung liegen?!

    Ob nun die GPU Leistung erhöht werden konnte kann ich nicht nachvollziehen, ad hoc wäre mir dies beim Zocken nicht wirklich aufgefallen. Lasse mir bei Steam-Games links oben die FPS einblenden, dort habe ich keinen Unterschied gemerkt - zumindest nicht bewusst.
    Wahrscheinlich erwarte ich mir zuviel...

    Danke nochmal für eure Tipps.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT CaptainNotebook RO Electronic