luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 3 von 23 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 447

Thema: Anleitung: FSB 1066 CPUs inkl. Core 2 Quad in Thinkpad T61 benutzen + GPU undervolten

  1. #41
    Avatar von joker4791
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    1.380
    Danke
    31
    Thanked 112 Times in 98 Posts
    jaja, noch so'ne Baustelle . Aber immerhin lauft Windows 7 inzwischen auf 'ner HDD mit allen vier Kernen und jetzt muss ich nur nochmal die Software laufen lassen...
    HW: nb51.com T70 | 15'' 4:3 Daylight-LED QXGA | Intel i7-7700HQ | 16GB RAM | 256GB NVMe-SSD | SW: leider noch kein Debian
    Sammelbestellung 21 LED-Kit für T/R/X/Z-Serie u. v. m.

  2. #42
    Avatar von -=SeB=-
    Registriert seit
    13.09.2007
    Ort
    Wetzlar <-> Dresden
    Beiträge
    5.894
    Danke
    4
    Thanked 54 Times in 54 Posts
    So,

    hab viel Probiert aber ich komm mittlerweile nicht mehr weiter. Bin wie folgt vorgegangen, aber weder ein P8800 noch ein P8400 läuft in meinem T61

    1) Bios geflasht (Zippyshare Link) unter Dos, Checksum Error kommt wie erwartet, Flash erfolgreich
    2) Neustart -> Bildschirm bleibt dunkel -> klar, Bios erkennt den T7300 nicht mehr
    3) P8800 rein -> Bildschirm bleibt dunkel*
    4) P8400 rein -> Bildschirm bleibt dunkel*
    5) T61 zerlegt, Leiterzug getrennt + Draht gelötet -> mit Multimeter trennung + Drahtbrücke kontrolliert
    6) P8400/P8800 rein -> Bildschirm bleibt dunkel*
    8) alle Möglichen Rams durchprobiert die ich da habe, von 512Mb PC4200 bis 2Gb PC6400
    9) T7250 rein -> Bildschirm bleibt dunkel*
    10) T3200 rein -> bootet
    11) Bios nochmal geflasht -> siehe 6)
    12) el-sahef's 2Gb Samsung Dump auf nen Kingston 2Gb geflasht -> siehe 6)
    13) T5800 läuft nicht

    Verhalten ist so, als würde das Bios die P8x00 nicht haben wollen, obwohl laut US-Forum ein P8800 als funktionierend getestet wurde.

    Jmd ne Idee?

    MfG, Sebastian


    *Genauer Ablauf:
    Geht an, Lüfter dreht kurz an, geht dann wieder aus und gleich wieder an, bleibt an. CPU wird warm, ab und zu geht der Kühler an. Kein Bild, kein Beep, kein boot ins Windows
    Geändert von -=SeB=- (06.05.2014 um 18:18 Uhr)
    Frankenpads: T61_P8800@T60 ~~ x201@x200s WXGA+
    x300 ~~ x220i ~~ x100e ~~ T440p ~~ Yoga S1 ~~ Yoga 12 ~~ Yoga 260 ~~ Yoga 370 ~~ XMG P701 ~~ XMG P304

  3. #43
    Avatar von el-sahef
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    1.582
    Danke
    15
    Thanked 159 Times in 82 Posts
    Themenstarter
    Hallo,

    hatte der 2 GB Kingston 16 Chips? Bei einem mit 8 Chips funzt der SPD-Dump nicht. Außerdem muss es zwingend ein DDR2-800 sein. Durch den Dump wird der auf 667 geflasht bei 6-6-6-18. Einen 667er müsste man auf 533 flashen, dafür braucht man nen anderen SPD-Dump. Dann wärs auch besser gewesen, du hättest den RAM zuerst geflasht und mit CPU-Z verifiziert, ob die Timings auf 6-6-6-18 abgesenkt wurden. So sind jetzt mehrere Baustellen offen. Kannst du den umgeflashten RAM vielleicht mal in nem anderen T61 testen und das prüfen? Außerdem ist der RAM-Takt dann trotzdem bei 440 MHz anstatt bei 400 MHz, kann sein, dass der Kingston das nicht packt.

    Es fällt nämlich auf, dass der T3200 nur 166 MHz FSB hat, die T7250 und T7300 kennt das BIOS nicht (sonst würden die wahrscheinlich auch gehen, da 200 MHz FSB) und die P8xxx haben 266 MHz FSB. Oder du hast doch einen Fehler beim Leiterbahn durchtrennen + Kabel anlöten gemacht, dann würden die P8xxx auch nicht gehen, weil der Chipsatz bemerkt, dass nen höherer FSB als 200 MHz anliegt.

    Du kannst auch testen, was passiert, wenn du die violette Verbindung lötest. Danach nochmal mit dem T3200 und dann mit den P8xxx testen. Wenn die jetzt gehen, dann hast du entweder beim Durchtrennen der Leiterbahn oder beim Löten der Kabelverbindung nen Fehler gemacht oder dein RAM kommt nicht mit den 440 MHz klar. Dann musst du auf 533 MHz flashen.


    Nächster Punkt: Hast du vieleicht aus Versehen auch die Leiterbahn nebenan mit durchgeschnitten? Die sind ja leider ziemlich eng beieinander.
    Geändert von el-sahef (06.05.2014 um 19:57 Uhr) Grund: 133 --> 166
    T70 15" 4:3 QXGA daylight LED, Core i7 7820HQ, 32 GB DDR4, SSD & X62t SXGA+ daylight LED & T70 i5 WUXGA RGB-LED

  4. #44
    Avatar von -=SeB=-
    Registriert seit
    13.09.2007
    Ort
    Wetzlar <-> Dresden
    Beiträge
    5.894
    Danke
    4
    Thanked 54 Times in 54 Posts
    Hab jetzt den 667er Kingston wieder in den originalzustand versetzt, und auf einen Kingston PC6400er das Samsung Dump geflasht.
    16Chips haben beide, der PC6400 läuft in einem Compaq CQ70 mit nem P8600 auf 333MHz 6-6-6-18.
    Müßte also Ram seitig passen, den das Compaq macht normalerweise 400MHz Ram-Takt.

    Mit dem umgeflashten PC6400er läuft das T61 mit P8400 aber auch nicht.

    Werd jetzt mal die Leiterbahnen kontrollieren.

    edit:
    Aufgetrente Verbindung ist definitiv offen, Verbindung zwischen R und C ist definitiv intakt
    Nachbar Leitbahnen sind intakt, haben beide Durchgang

    MfG, Sebastian
    Geändert von -=SeB=- (06.05.2014 um 21:13 Uhr)
    Frankenpads: T61_P8800@T60 ~~ x201@x200s WXGA+
    x300 ~~ x220i ~~ x100e ~~ T440p ~~ Yoga S1 ~~ Yoga 12 ~~ Yoga 260 ~~ Yoga 370 ~~ XMG P701 ~~ XMG P304

  5. #45
    Avatar von el-sahef
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    1.582
    Danke
    15
    Thanked 159 Times in 82 Posts
    Themenstarter
    Funktioniert es, wenn du das mit der violetten Verbindung machst?
    Hattest du vorher das neuste BIOS drauf (wegen der EC-Firmware)?
    Was für ein Board ist es genau? Bitte nicht die FRU posten, sonder sagen ob 14,1" 4:3, 14,1" wide oder 15,4" wide und ob Nvidia oder Intel.
    T70 15" 4:3 QXGA daylight LED, Core i7 7820HQ, 32 GB DDR4, SSD & X62t SXGA+ daylight LED & T70 i5 WUXGA RGB-LED

  6. #46
    Avatar von -=SeB=-
    Registriert seit
    13.09.2007
    Ort
    Wetzlar <-> Dresden
    Beiträge
    5.894
    Danke
    4
    Thanked 54 Times in 54 Posts
    Violette Verbindung bringt nix, T3200/T3400 geht, P8400 geht nicht.
    Interessant ist noch, dass der T3200 mit 1.6GHz und der T3400 mit 1.73GHz im Bios angezeigt werden, bei Memtest/Windows dann aber 2GHz bzw. 2.16GHz anzeigen.

    Bios war vorher Middleton 2.27 (1.08) drauf. Board ist ein 14" 4:3 Intel.

    MfG, Sebastian
    Frankenpads: T61_P8800@T60 ~~ x201@x200s WXGA+
    x300 ~~ x220i ~~ x100e ~~ T440p ~~ Yoga S1 ~~ Yoga 12 ~~ Yoga 260 ~~ Yoga 370 ~~ XMG P701 ~~ XMG P304

  7. #47
    Avatar von el-sahef
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    1.582
    Danke
    15
    Thanked 159 Times in 82 Posts
    Themenstarter
    Interessant ist noch, dass der T3200 mit 1.6GHz und der T3400 mit 1.73GHz im Bios angezeigt werden, bei Memtest/Windows dann aber 2GHz bzw. 2.16GHz anzeigen.
    Das lässt drauf schließen, dass das mit der durchgeschnittenen Leiterbahn funktioniert. 166/200 = 0,83 0,83*2000 = 1660 0,83*2166 = 1797.
    Mal ne andere Frage: Was haben deine CPUs für SSpec-Nummern?

    Laut wikipedia gibts da unterschiedliche Steppings und es wäre ja denkbar, dass mit dem BIOS nur bestimmte Steppings gehen.

    Hast du noch andere Penryns zum testen?
    Geändert von el-sahef (06.05.2014 um 23:15 Uhr)
    T70 15" 4:3 QXGA daylight LED, Core i7 7820HQ, 32 GB DDR4, SSD & X62t SXGA+ daylight LED & T70 i5 WUXGA RGB-LED

  8. #48
    Avatar von -=SeB=-
    Registriert seit
    13.09.2007
    Ort
    Wetzlar <-> Dresden
    Beiträge
    5.894
    Danke
    4
    Thanked 54 Times in 54 Posts
    So,

    hier mal die Liste der CPUs die ich getestet habe und mir nicht laufen (T61 14" 4:3 Intel, Mod-Bios, Lötarbeiten, Kingston 2Gb Riegel 16Chip geflasht mit Samsung-Mod-SPD)

    - T7250, SLA49 -> vermutl. kein Bios-Support mehr
    - T7300, SLAMD -> vermutl. kein Bios-Support mehr
    - T5800, SLB6E -> vermutl. kein Bios-Support mehr
    - P7450, SLB54
    - P8400, SLGFC
    - P8600, SLGDF
    - P8800, SLGLR

    MfG, Sebastian

    edit:
    Funktioniert jetzt alles, siehe hier
    Geändert von -=SeB=- (08.05.2014 um 13:38 Uhr)
    Frankenpads: T61_P8800@T60 ~~ x201@x200s WXGA+
    x300 ~~ x220i ~~ x100e ~~ T440p ~~ Yoga S1 ~~ Yoga 12 ~~ Yoga 260 ~~ Yoga 370 ~~ XMG P701 ~~ XMG P304

  9. #49
    Avatar von el-sahef
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    1.582
    Danke
    15
    Thanked 159 Times in 82 Posts
    Themenstarter
    Sind R0- und C0-Steppings. Ich hab nen T6600 bei mir getestet, der ist R0 und geht. Die C0 sollten auch gehen, weil laut forum.thinkpads.com der T9300 auch geht und das ein C0 ist. Aber ich weiß nicht, ob alle C0/R0 gehen, wenn ein bestimmter C0/R0 geht, ist nur so ne Vermutung.

    Hast du ne CPU da, die mit beiden BIOS-Versionen geht, z. B. T7100 oder T9300? Ich wüsste halt gerne mal, ob FSB-800 auch noch funktioniert. Falls dies aber der Fall wäre, dann müssten die Pxxxx mit der violetten Verbindung auch funktionieren, nur halt bei niedrigerem Takt auf FSB-800. Das lässt drauf schließen, dass da irgendwo ein Fehler drin ist.

    Sind das alle CPUs, auf die du Zugriff hast oder könntest du auch noch mit anderen testen, z. B. mit dem P8600 aus dem Compaq?

    Kannst du vielleicht mal ein hochauflösendes Bild von den Lötarbeiten irgendwo hochladen, auf dem man die Leiterbahnen usw. gut erkennen kann, so wie bei den Bildern aus der Anleitung? Mir gehen auch so langsam die Ideen aus, zumal ich und du es ja genau so wie in der Anleitung gemacht haben und bei mir gehts und bei dir nicht.

    Glaub zwar nicht, dass es was ausmacht, aber "load setup defaults" mit dem T3200 hast du gemacht?
    Geändert von el-sahef (07.05.2014 um 13:26 Uhr)
    T70 15" 4:3 QXGA daylight LED, Core i7 7820HQ, 32 GB DDR4, SSD & X62t SXGA+ daylight LED & T70 i5 WUXGA RGB-LED

  10. #50
    Avatar von -=SeB=-
    Registriert seit
    13.09.2007
    Ort
    Wetzlar <-> Dresden
    Beiträge
    5.894
    Danke
    4
    Thanked 54 Times in 54 Posts
    T7100 und T9500 hab ich vor kurzem verkauft weil kein Bedarf

    Bios defaults hab ich geladen, hatte auch ne Zeit lang die Bios-Batterie ab nachdem ich das Bios geflasht habe.

    P8600 werd ich wohl mal ausbauen, auch wenn das bedeutet das ganze CQ70 zu zerlegen
    Mehr Sockel-P CPUs hab ich dann nichtmehr da.

    Foto mach ich, wenn die Compaq OP durch ist.

    Gruß, Sebastian

    Update:
    - P8600 (SLGDF) geht auch nicht
    - Bilder siehe hier: https://imageshack.com/a/i0vq/1
    Geändert von -=SeB=- (07.05.2014 um 14:12 Uhr)
    Frankenpads: T61_P8800@T60 ~~ x201@x200s WXGA+
    x300 ~~ x220i ~~ x100e ~~ T440p ~~ Yoga S1 ~~ Yoga 12 ~~ Yoga 260 ~~ Yoga 370 ~~ XMG P701 ~~ XMG P304

  11. #51
    Avatar von el-sahef
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    1.582
    Danke
    15
    Thanked 159 Times in 82 Posts
    Themenstarter
    Hallo,

    ich hoffe, du hast Lackdraht genommen und keinen unlackierten, sonst hast du überall Kurzschlüsse, wo der Draht andere Lötpads usw. berührt. Aber auch bei Lackdraht hast du das Problem, dass um die Lötstellen rum der Lack wegschmilzt und wenn das zu weit ist, dann kanns dir auch schon passieren, dass der wo was kurzschließt. Deswegen nehm ich lieber Kabel. Ansonsten sieht das eigentlich gut aus, bis auf dass du hier vielleicht nen Kurzschluss gebaut haben könntest da würde ich nochmal nacharbeiten.




    Dann hättest du nämlich BSEL1 und BSEL2 kurzgeschlossen.

    Geändert von el-sahef (07.05.2014 um 15:26 Uhr)
    T70 15" 4:3 QXGA daylight LED, Core i7 7820HQ, 32 GB DDR4, SSD & X62t SXGA+ daylight LED & T70 i5 WUXGA RGB-LED

  12. #52
    Avatar von -=SeB=-
    Registriert seit
    13.09.2007
    Ort
    Wetzlar <-> Dresden
    Beiträge
    5.894
    Danke
    4
    Thanked 54 Times in 54 Posts
    So,

    hab dann doch nochmal den Lötkolben geschwungen und den Kupferlackdraht gegen Kabel getauscht. Gestern hatte ich kein passendes, heute habe ich dank einer aus-2-mach-1 Displaykabelreparatur jeden Menge dünne Kabel da

    Kurz, funktioniert jetzt Vielen Dank an el-sahef für den Support.

    Damit auch andere was davon haben, folgende CPUs laufen (weiterhin) bei mir mit dem Mod:

    - T5800, SLB6E
    - P7450, SLB54
    - P8400, SLGFC
    - P8600, SLGDF
    - P8800, SLGLR

    Noch eine Frage hab ich, da ich erstmal wieder meine 2x 2Gb Kingston ohne SPD-Mod drin habe: Wie lang sollte ich Prime95 laufen lassen um zu schauen ob die Dinger das mitmachen?

    MfG, Sebastian

    edit:
    ~10h Prime95 und ~6,5h Memtest sollte reichen.

    Rams sind Kingston KTL-TP667/2G, laufen ohne SPD-Mod
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von -=SeB=- (08.05.2014 um 13:56 Uhr)
    Frankenpads: T61_P8800@T60 ~~ x201@x200s WXGA+
    x300 ~~ x220i ~~ x100e ~~ T440p ~~ Yoga S1 ~~ Yoga 12 ~~ Yoga 260 ~~ Yoga 370 ~~ XMG P701 ~~ XMG P304

  13. #53
    Avatar von el-sahef
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    1.582
    Danke
    15
    Thanked 159 Times in 82 Posts
    Themenstarter
    Na also, geht doch .

    Ich würde mal Prime95 vier Stunden laufen lassen bei dem Test, wo "lots of RAM testet" dabei steht und dann nochmal memtest 86+ ebenso lange.
    T70 15" 4:3 QXGA daylight LED, Core i7 7820HQ, 32 GB DDR4, SSD & X62t SXGA+ daylight LED & T70 i5 WUXGA RGB-LED

  14. #54
    Avatar von joker4791
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    1.380
    Danke
    31
    Thanked 112 Times in 98 Posts
    So, hab' mal prime95 laufen lassen, ca. 30 Min.. Das Ergebnis ist angehängt.
    Damit der Multiplikator überhaupt auf >6 geht, sollte man noch den Akku einsetzen .
    Allerdings lässt sich TPFanControl nicht manuell auf max. Drehzahl einstellen, so dass die Drehzahl zwischen 0 und 3300 rpm schwankt je nach Sensor. Deshalb geht die Temperatur auch auf 90+°C.
    Ich denke, wenn man die Drehzahl auf konstant 4500 rpm halten könnte, würde die Temperatur auch <=85°C liegen. Vorschläge hierzu sind willkommen .

    QX9300_prime95_1.jpgQX9300_prime95_2.jpg

    Grüße,
    j.
    HW: nb51.com T70 | 15'' 4:3 Daylight-LED QXGA | Intel i7-7700HQ | 16GB RAM | 256GB NVMe-SSD | SW: leider noch kein Debian
    Sammelbestellung 21 LED-Kit für T/R/X/Z-Serie u. v. m.

  15. #55
    Avatar von joker4791
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    1.380
    Danke
    31
    Thanked 112 Times in 98 Posts
    BTW: die Leistungsaufnahme steigt von 25W auf 65W.
    HW: nb51.com T70 | 15'' 4:3 Daylight-LED QXGA | Intel i7-7700HQ | 16GB RAM | 256GB NVMe-SSD | SW: leider noch kein Debian
    Sammelbestellung 21 LED-Kit für T/R/X/Z-Serie u. v. m.

  16. #56
    Avatar von -=SeB=-
    Registriert seit
    13.09.2007
    Ort
    Wetzlar <-> Dresden
    Beiträge
    5.894
    Danke
    4
    Thanked 54 Times in 54 Posts
    Zitat Zitat von joker4791 Beitrag anzeigen
    BTW: die Leistungsaufnahme steigt von 25W auf 65W.
    Na dann, Feuer frei
    Musst nur aufpassen das der Akku nicht die biege macht wennde soviel Last erzeugst.

    Bin ganz zufrieden mit meinem P8800, mehr als 70°C bring ich mit Prime95 nicht zustande.

    MfG, Sebastian
    Frankenpads: T61_P8800@T60 ~~ x201@x200s WXGA+
    x300 ~~ x220i ~~ x100e ~~ T440p ~~ Yoga S1 ~~ Yoga 12 ~~ Yoga 260 ~~ Yoga 370 ~~ XMG P701 ~~ XMG P304

  17. #57

    Registriert seit
    26.10.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    588
    Danke
    3
    Thanked 4 Times in 4 Posts
    Maximalstufe ist die 64, entweder manuell gesetzt oder in der TPFanControl.ini

    Code:
    Level=80 64
    Das sind bei meinem T500 Lüfter zwischen 4770 und 4900 rpm. Mein übervolteter T8300 bleibt damit unter 80 Grad unter Vollast.
    T6x FrankenMod

  18. #58
    Moderator a.D. Avatar von diablo666
    Registriert seit
    02.11.2009
    Ort
    Esslingen + Bad Schandau
    Beiträge
    4.165
    Danke
    42
    Thanked 169 Times in 130 Posts
    Zitat Zitat von joker4791 Beitrag anzeigen
    Vorschläge hierzu sind willkommen .
    Ja, passe den Wert von ManModeExit (oder so ähnlich) in der .ini an sonst sonst schaltet der Lüffi bei manueller Einstellung ab 78 Grad wieder auf Smart. Dann ist vielleicht auch noch bisschen Luft zum Übertakten... dafür sind die QX ja da

    Gruß, David
    Mehr Power fürs X... T420 Quadcorethread
    Poweroldie: Thinkstation S20 E5649@6x4,3GHz 24GB GTX 1060 6G
    früher: T42, T42p, Z61m, x30, X60s, X61, X61T, X61T, X60T, X61, X201T Outdoor, X1, T420p, T430p

  19. #59

    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Barcelona
    Beiträge
    1.192
    Danke
    26
    Thanked 13 Times in 12 Posts
    Bin ganz zufrieden mit meinem P8800, mehr als 70°C bring ich mit Prime95 nicht zustande.
    Hmm, wenn ich mir via cpuboss.com/cpus/Intel-Core2-Duo-T9500-vs-Intel-Core2-Duo-P8800 anschaue, wie belanglos der Unterschied zwischen einem T9500 und einem P8800 unterm Strich zu sein scheint, dann frage ich mich, was für einen Nutzen oder gar praktischen Vorteil eine derartige Aktion hat? Oder fällt das einfach nur unter die Kategorie "wissenserweiterndes Experiment um seiner selbst willen und weil es halt geht"?

    EDIT: Habe doch noch einen durchaus lohnenswerten Unterschied zum T9500 entdeckt: Der P8800 hat eine um 10W niedrigere TDP, was sich vermutlich positiv auf die Akkulaufzeit und die allgemeine Wärmentwicklung auswirken dürfte?
    Geändert von rumbero (08.05.2014 um 23:36 Uhr)
    T60 14,1" SXGA+ T7200 | Diverse Frankenpads T61+ in 14.1" und 15" mit 15" Boe Hydis LED UXGA IPS Display

  20. #60

    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    RLP
    Beiträge
    4.950
    Danke
    2
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Für einen P8800 bezahlt man um die 25 Euro, für einen T9500 um die 60 Euro...

    Edit: Und ab dem P9500 gibts bestimmt auch hinsichtlich der Leistung einen deutlichen Unterschied zum T9500.
    Geändert von Henricus (08.05.2014 um 23:06 Uhr)
    Lieber PDF als FDP
    X200, P8700, Ubuntu; 2 mal (T60 x T61), T42 Flexview, 701cs
    Frankenpad - das beste, was einem 8895/6/8 passieren kann.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT CaptainNotebook RO Electronic