luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Versand der Akkus - Update 2019

  1. #21

    Registriert seit
    12.11.2012
    Beiträge
    679
    Danke
    7
    Thanked 17 Times in 15 Posts
    Muss ich auch einen Warnaufkleber auf dem Rucksack haben, wenn ich mein Notebook mitführe? Gewissermaßen als potentieller Selbstmordattentäter?

  2. #22
    Moderator Avatar von Phil2009
    Registriert seit
    30.07.2009
    Ort
    Aalen (bei Stuttgart)
    Beiträge
    5.193
    Danke
    22
    Thanked 125 Times in 97 Posts
    Unsinn. Es geht ja nicht darum, dass die Akkus an sich eine Gefahr darstellen, sondern dass diese Gefahr beim Transport größere Auswirkungen haben kann. Es gab vor ein paar Jahren tatsächlich mal einen Fall, dass in einem Frachtflugzeug die Ladung in Brand geraten ist. Zur Ladung gehörte auch eine Portion Li-Ion-Akkus und die haben dann dazu geführt, dass das Feuer sehr heftig wurde, von der bordeigenen Löschanlage nicht gelöscht werden konnte und der Flug dann kurzfristig zu Ende war. Daher kommen diese merkwürdig anmutenden Beschränkungen auf bestimmte Akkugrößen und auf Frachtmaschinen. Irgendwann danach kam dann das Theater mit dem sich selbst oxidierenden Samsung Galaxy Note dazu.
    Bei den Beschränkungen beim Straßentransport, wie sie DHL da anwendet, vermute ich eher Bequemlichkeit. Man muss die Menge auf dem LKW überwachen, irgendwann ist das dann ganz offiziell Gefahrgut, die Fuhre wird zum Gefahrguttransport und den darf nicht jeder Fahrer fahren. Man muss ja auch mal die Kirche im Dorf lassen: Es gibt massenhaft gefährliche Güter, die auch irgendwie von A nach B transportiert werden müssen - egal, ob es sich um Schwefelsäure, Munition oder leichtentzündliche Akkus handelt. Es muss halt deklariert sein, damit man bei einem Unfall weiß, was zu tun ist.

    Edit: Ich weiß nicht, ob sich seitdem schon wieder was geändert hat: https://www.zvei.org/fileadmin/user_...April-2017.pdf
    Elvis lebe, fahre Memphis
    Arbeitsplatz: X220 mit IPS aus dem Tablet, 8GB Ram, Samsung 840 256GB //Win7 Pro //Mini Dock Plus Series 3 mit 2x Dell U2412 und IBM Model M

  3. #23

    Registriert seit
    24.02.2018
    Ort
    Bremerhaven
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Kurz Offtopic:

    Bremerhaven mit V, ist doch an der fast Nordsee-Küste ;-)

  4. #24
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    62.800
    Danke
    29
    Thanked 1.295 Times in 1.160 Posts
    Zitat Zitat von Phil2009 Beitrag anzeigen
    Bei den Beschränkungen beim Straßentransport, wie sie DHL da anwendet, vermute ich eher Bequemlichkeit.
    Auf keinen Fall. Entzündende Akkus stellen auch beim Transport auf der Straße eine erhebliche Gefahr dar.
    https://www.waz.de/staedte/bottrop/l...212609647.html
    https://www.nrz.de/staedte/duesseldo...d11632638.html


    Hinzu kommt außerdem, dass DHL auch im Inland den Transport teilweise auf dem Luftweg durchführt, da gelten nunmal die IATA-Bestimmungen.

    Ich habe im Wiki den Transport-Abschnitt in einigen Punkten aktualisiert. - Es gibt vor Allem neue Warnaufkleber, der alte ist seit Jahresbeginn ungültig (auch wenn er teilweise immer noch verwendet wird).

    Hier noch ein Video: https://www.youtube.com/watch?v=dYq75w9WBJM
    Geändert von Mornsgrans (08.03.2019 um 18:11 Uhr)
    Mainzer Stammtisch sucht neue Räume - Vorschläge gesucht ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  5. #25

    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    in der lebenswertesten Stadt von D
    Beiträge
    1.761
    Danke
    56
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Zitat Zitat von Mornsgrans Beitrag anzeigen
    ...
    Hinzu kommt außerdem, dass DHL auch im Inland den Transport teilweise auf dem Luftweg durchführt, da gelten nunmal die IATA-Bestimmungen.....
    das ist aber das Problem von DHL, nicht das des Absenders, wenn DGL ihre Packerl unbedingt per Flugzeug transportieren will. Das muss und kann der Absender nicht wissen!

    und zum Transport nochmal: NUR und AUSSCHLIESSLICH die IATA-Vorschriften des aktuellen Jahres sind gültig!

    Daher: die Seite im Wiki zu dem Mitführen von Akkus durch Passagiere ist tot. dieser Link hier ist richtig https://www.iata.org/whatwedo/cargo/...60-DE-2.3a.pdf

    Li-Ionen-Batterien bis =< 100 Wh sind NUR im Handgepäck erlaubt!! NIX Koffer oder so!
    X220 4290-RM8, 8 / 120 GB, Sparkylinux 5.x.y.. ....und
    TPT 10 2nd Gen, 4/64 GB, Win 10 prof. 64bit (liegt schon länger herum und könnte verkauft werden )

  6. #26
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    62.800
    Danke
    29
    Thanked 1.295 Times in 1.160 Posts
    Zitat Zitat von Volvo-Berti Beitrag anzeigen
    das ist aber das Problem von DHL, nicht das des Absenders, wenn DGL ihre Packerl unbedingt per Flugzeug transportieren will. Das muss und kann der Absender nicht wissen!
    Das ist das Problem des Versenders, da der Spediteur die Verpackungen nicht ohne Weiteres öffnen darf. Der Versender ist für die richtige Kennzeichnung verantwortlich.

    Link angepasst - danke.
    Mainzer Stammtisch sucht neue Räume - Vorschläge gesucht ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  7. #27

    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    in der lebenswertesten Stadt von D
    Beiträge
    1.761
    Danke
    56
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    ich glaub, wir reden aneinander vorbei. wenn ich ein Paket mit nem Akku verschicken würde, müsste ich das für DHL so kennzeichnen, das es für den Transport auf der Straße korrekt gelabelt ist. Ich als DHL-Kunde könnte in dem Fall davon ausgehen, das DHL eben den Kram per LKW schickt. Ich muss nicht wissen, ob die das in ein Flugzeug packen oder mit der Bahn schicken. Woher sollte ich das auch wissen?

    wenn ein Transportunternehmen unbedingt will, das der Kunde das für den Luftverkehr korrekt macht, muss das Unternehmen dem Kunden das entsprechend klar machen, das es aufs Flugzeug geht. Der Kunde kann das nicht wissen.
    X220 4290-RM8, 8 / 120 GB, Sparkylinux 5.x.y.. ....und
    TPT 10 2nd Gen, 4/64 GB, Win 10 prof. 64bit (liegt schon länger herum und könnte verkauft werden )

  8. #28
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    62.800
    Danke
    29
    Thanked 1.295 Times in 1.160 Posts
    Sorry, dass ich heute erst antworte.

    Zitat Zitat von Volvo-Berti Beitrag anzeigen
    ich glaub, wir reden aneinander vorbei.
    Nein, dies ist nicht der Fall:
    Zitat Zitat von Volvo-Berti Beitrag anzeigen
    wenn ich ein Paket mit nem Akku verschicken würde, müsste ich das für DHL so kennzeichnen, das es für den Transport auf der Straße korrekt gelabelt ist.
    Du MUSST das Paket grundsätzlich so kennzeichnen, dass es zumindest für den Straßentransport geeignet ist. Im Verteilzentrum wird das Paket entsprechend aussortiert, dass es nicht per Luftfracht/Schiff transportiert wird. Ist ein weiterer Straßentransport nicht möglich, kommt das Paket wieder zurück zum Absender - siehe Nobbys Beitrag auf der Vorseite.

    Zitat Zitat von Volvo-Berti Beitrag anzeigen
    Ich muss nicht wissen, ob die das in ein Flugzeug packen oder mit der Bahn schicken. Woher sollte ich das auch wissen?

    wenn ein Transportunternehmen unbedingt will, das der Kunde das für den Luftverkehr korrekt macht, muss das Unternehmen dem Kunden das entsprechend klar machen, das es aufs Flugzeug geht. Der Kunde kann das nicht wissen.
    Transportiert DHL noch per Bahn?
    Für Dich als Versender ist es doch relativ einfach:
    • Inland ohne (deutsche) Inseln: Kennzeichnung mit Warnaufkleber für Straßentransport
    • Ausland und Inseln: Erkundigen beim Transportunternehmen und entweder entsprechend deren Anweisungen kennzeichnen oder anderen Transporteur suchen. Hier stehst Du in der Pflicht, Dich vorab zu erkundigen - "Uwissenheit schützt vor Strafe nicht"

    Im schlimmsten Fall haftest Du alleine für alle Schäden und Kosten, wenn Deine Sendung falsch oder nicht (ausreichend) gekennzeichnet, in das falsche Transportfahrzeug bzw. falsch zwischengelagert, als "Unglücks"ursache identifiziert wird. Die Deckungssumme der privaten Haftpflichtversicherung reicht in der Regel nicht zum begleichen solcher Forderungen aus.
    Geändert von Mornsgrans (24.07.2019 um 11:41 Uhr)
    Mainzer Stammtisch sucht neue Räume - Vorschläge gesucht ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  9. #29
    Avatar von Pferdle
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    1.731
    Danke
    0
    Thanked 149 Times in 142 Posts
    Ausland und Inseln: Erkundigen beim Transportunternehmen und entweder entsprechend deren Anweisungen kennzeichnen oder anderen Transporteur suchen. Hier stehst Du in der Pflicht, Dich vorab zu erkundigen - "Uwissenheit schützt vor Strafe nicht"
    Über Ausland brauch man sich gar nicht mehr unterhalten.
    Alle deutschen Versender schließen einen Versand ins Ausland für Privatpersonen grundsätzlich aus...ist verboten.
    Einzig glaub UPS bietet es wohl noch an, dann in von UPS gemieteter Sonderverpackung und sehr teuer.
    Für Firmen sieht es anders aus. Da gibt es Wege.
    X200s, SL9600, AFFS, 8RAM, 180SSD, Linux-Mint / X201, i5-520M, 8RAM, 256SSD, Win7 / T530, i5-3320M, 16RAM, 512SSD, Win7 / ThinCentre M900, i7-6700, 64RAM, 256+512+1TB SSD, GTX1050Ti

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT CaptainNotebook RO Electronic