luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: T440s Base Cover entfernen

  1. #1

    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    T440s Base Cover entfernen

    Hallo,
    ich habe eben versucht bei meinem T440s das Basecover zwecks Einbau einer SSD zu wechseln. Leider mache ich mehr kaputt als ich voran komme. Die Schrauben lassen sich wie im Hardware Manual beschrieben lösen (6 gehen raus, die beiden mittleren lassen sich nur lösen).

    Ich hänge im Schritt des Lösens der Latches (siehe Ausschnitt aus dem HMM). 2a und 2b lassen sich lösen. Jedoch finde ich bei 2c schlicht keine Nase oder einen Ansatzpunkt. Ich kann das Gehäuse zwar mit etwas Kraft deformieren aber lösen tut sich nichts; nur die Beschichtung geht ab. Hat jemand Erfahrung mit dem Ablösen? Für einen Tipp wie ich an dem Punkt weiterkomme wäre ich sehr dankbar.

    Wo muss man wirklich "anheben"? An der Seite mit dem Steckersymbol, beim SS oder direkt in der Buchse des Netzteils?

    Gruß
    Olet440s.jpg

  2. #2

    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Falls es interessiert, habe es jetzt aufbekommen.
    Die Schrauben 1e und 1f lassen sich nicht voellig entfernen.

    Nach Lösen von 2a und b sollte man hinten am Gehäuse mit einem Gegenstand etwas aufdrücken und dann nacheinander zwischen Strombuchse und USB Buchse und danach zwischen USB und Lüfter etwas sehr dünnes einführen (z.B. eine Seite einer dünnen Pinzette). Die restlichen Nasen gehen einigermaßen auf...

  3. #3

    Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo, interessiert mich sehr, hab schon einen Knacks im Gehäuse und einen eingeschnittenen Finger.
    Ist das wirklich die einzige Methode? Das Bild kommt mir sehr waage vor.

    Bei mir sieht es so aus als wäre der Bereich um den Dockinport sehr fest verbunden? Dort geht gar nichts, hinten und bei den USB Ports habe ich es schon ein bisschen abgelöst. Aber fern von "bald ab"

  4. #4

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.051
    Danke
    1
    Thanked 229 Times in 216 Posts
    Das Öffnen scheint ja bei den neuen Geräten tatsächlich etwas schwieriger zu sein....
    Hier: http://thinkpad-forum.de/threads/168...latte-ersetzen ging es mal um das Öffnen eines X240.
    Ein Plektrum (wie von mir empfohlen ) hatte da geholfen die Clips zu öffnen

    Good luck
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  5. #5

    Registriert seit
    12.12.2013
    Beiträge
    54
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Also ich hatte die Anleitung nicht, und etwas Stress den aufzubekommen um HDD vs SSD die ich gut 60min vor Abfahrt zu einer Reise bekommen hab zu öffnen. Ging bei mir eigentlich alles sehr leicht. Ich hab alle Schrauben aufgeschraubt, dann mit Schraubenzieher die Schrauben rausgehebelt (nur eine bliebt drinnen wenn ich mich richtig erinnere) - und dann seitlich bei der Lüftung angefangen es aufzumachen, dann hinten, dann komplett - zum Aufhebeln einen sehr großen flachen Schraubendreher benutzt. Abgebrochen ist da gar nix... Und das blödeste war die Schrauben rauszuhebeln. Das reine aufklappen hat nur gut 30-40sek gebraucht.. Mit SSD Einbau hat das ganze so 15-20min gebraucht - und das eigentlich auch nur weil ich nebenher noch nach Anleitung unerfolgreich gegoogelt hab, und mir das offene Notebook noch genauer angeschaut hab....

  6. #6

    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    2.665
    Danke
    0
    Thanked 25 Times in 24 Posts
    Ist es möglich das Gehäuse zu öffnen ohne Spuren zu hinterlassen?

    Was schätzt ihr wie oft man das Gehäuse öffnen kann bis die Zungen durch das wiederholte Verbiegen abbrechen?

    Mit Plastikzungen hatte ich nie viel Glück was hauptsächlich daran gelegen haben mag, dass ich nie wusste wo und wie viele davon im Gehäuse waren. Dank HMM ist es anders aber all die Erfahrung mit den abgebrochenen Zungen kann ich nicht einfach so abstreifen...

  7. #7

    Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Also ich hab da nur das gefunden:
    http://support.lenovo.com/en_IN/prod...DocID=PD027943
    schrauben sind offen aber das aufklappen von Cover geht nicht so einfach, bei mir sieht das so aus als wäre es mittig bombenfest. Muss das vielleicht von oben noch irgend wie geöffnet werden? Tastatur ab und aufschrauben oder so?

  8. #8

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.051
    Danke
    1
    Thanked 229 Times in 216 Posts
    Sehr merkwürdig...
    Wenn man sich im Lenovo Servcie Training Video anschaut, wie das Base Cover zu entfernen ist, dann geht das vollkommen easy.

    http://lenovoservicetraining.com/con...58/player.html
    "FRU Videos" aufrufen und dann "FRU Service Base Cover" und danach wundern, wie schön simpel das gehen soll
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  9. #9

    Registriert seit
    03.10.2013
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Dass es in der Mitte hängt, hatte mich beim Öffnen auch gewundert.

    Nachdem ich die beiden vorderen Haken auch gelöst hatte ging es druch einiges Hin- und Herwackeln auf.

    Die voderen beiden Haken sind mir beim Öffnen allerdings auch leicht angebrochen. Sie werden aber durch die drei Schrauben zum Glück nicht so stark beansprucht, da das Cover dort gut festgehalten wird.

    Somit habe ich nur auf der rechten Seite vorne auf halber Höhe unter dem Fingerprint-Reader ein ganz leichtes Spiel, das ich nur bemerke wenn ich dort auf den Rand klopfe. Das war aber schon von Anfang an da.

  10. #10

    Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Also, erstmal soll ich euch von meinem Kollegen einen schönen Gruß ausrichten.
    Die Lösung war, ein Plastikbumerang :-D etwa 2cm groß.
    Er hat das Gerät ansich genommen und bisschen probiert, danach hatte er es an allen Seiten offen und plötzlich löste es sich auch in der Mitte. Er sagte, nimm den Bumerang der ist halt nachher ein bisschen kaputt aber so bekommt man es auf.
    Es bedarf also eines dünnen Plastikteils das man tatsächlich rund um jeweils ein bisschen reinschiebt bis es klick macht. Auch dann ist es immer noch fummelig und bedarf weiterer Plastikteile um den geöffneten Spalt dauerhaft offen zu halten (Plastik-Draht-Stücke odg).
    Hat nun geklappt bei 3 Geräten, bei so gut wie keinen Spuren.
    Es reichte dabei die Schrauben bis zum Anschlag heraus zu drehen, die sind von innen nämlich mit Ringen befestigt, braucht man nicht rausnehmen.
    Geändert von Wiener (09.01.2014 um 18:33 Uhr)

  11. #11
    Avatar von DerBaer
    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    918
    Danke
    1
    Thanked 9 Times in 7 Posts
    Mit Erfahrung und Gefühl geht das auch ohne jegliche Hilfsmittel und vor allem ohne Beschädigungen.
    private TP: 755C, T40, T41, T42, T60 15", T61 14,1W, X61, X200, X200s, X200t, X301
    zu betreuende TP: T23, T4x, X6x, T6x, R500, SL500, T400, T400s, T500, T410, T410s, L420, T420, T520, X1, X220, X230, X301, T430, T431s, T440s, Yoga

  12. #12

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.051
    Danke
    1
    Thanked 229 Times in 216 Posts
    Zitat Zitat von Wiener Beitrag anzeigen
    Es bedarf also eines dünnen Plastikteils das man tatsächlich rund um jeweils ein bisschen reinschiebt bis es klick macht.
    Sagte ich doch schon: ein Plektrum hilft....
    Wieso liest eigentlich keiner was ich schreibe.......schnief
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  13. #13

    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14
    Danke
    5
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Ich schließe mich hier mal ein gutes Jahr später an. Ich bin seit einer halben Stunde gut beschäftigt, habe mittlerweile hinten und an der Seite ohne Lüfter alles auf. Vorne und an der Lüfterseite komme ich aber gar nicht weiter. Hat vielleicht jemand einen Tipp, in welcher Reihenfolge man es am besten versuchen sollte? Die Anleitung von lenovo bringt leider nicht so viel.

  14. #14

    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Münster
    Beiträge
    350
    Danke
    2
    Thanked 6 Times in 5 Posts
    Ich kann mich noch gut an mein erstes Mal T440s-Aufmachen erinnern...war eine ganz schöne Plagerei. Mittlerweile geht es aber besser: Ein bisschen sanfte Gewalt hilft meistens.
    Bzgl. der Reihenfolge: Du solltest hinten am Akku anfangen, dann rechts rum, dann zur Vorderkante und dann die andere Seite. So etwas wie ein Plektrum hilft übrigens wirklich, weil man durch Durchschieben des z.B. Plektrums durch die Spaltöffnung die Klipps recht gut aufbekommt.
    Die Reihenfolge ist übrigens auch in der HW-Manual vermerkt (von a) nach h) aufhebeln)...die linke Seite haben die dabei irgendwie vergessen

    reihenfolge.PNG
    T440s: i5 4200U, 12GB RAM, 250GB SSD, FHD, Windows 8.1 und das mit 3-Button Clickpad

  15. The Following User Says Thank You to Domski For This Useful Post:
  16. #15
    Thinkspotter Avatar von Mr. Natural
    Registriert seit
    23.06.2006
    Ort
    Felde
    Beiträge
    2.899
    Danke
    13
    Thanked 154 Times in 104 Posts
    Ich finde, es geht einfacher, wenn man entgegen den Ansagen des HMM vorne an der Ecke anfängt... Ein Plektrum oder sonstiger Spreizer aus Plastik (! kein Schraubendreher oder ähnliches Metall) ist unerlässlich.

    Der Lüfter hakt manchmal ein bisschen und gibt das BC nicht frei, obwohl man es eigentlich schon rundrum ausgehakt hat. Da musst du mal unten reinspickeln und den Lüfter aus dem Gehäuse zirkulieren. Dass der sich leicht nach oben abhebt, ist übrigens normal - also keine Panik!

    Viel Erfolg,
    Matt
    P50 ♥ i7-6820HQ ♥ 32 GB RAM ♥ FHD IPS ♥ 2x 512 GB NVMe SSD ♥ Win10 Pro 64
    Thinkpad 13 ♥ i7-7500U ♥ 16 GB RAM ♥ FHD IPS ♥ 256 GB SSD ♥ Win10 Pro 64
    Vitaler Nebel mit Sinn ist im Leben relativ!

  17. The Following User Says Thank You to Mr. Natural For This Useful Post:
  18. #16

    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14
    Danke
    5
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Danke euch beiden. Ich war dann doch noch erfolgreich, mein neues ThinkPad hat zwar ein paar Kratzer abbekommen, aber dafür ist die SSD jetzt verbaut

    Zitat Zitat von Mr. Natural Beitrag anzeigen
    Der Lüfter hakt manchmal ein bisschen und gibt das BC nicht frei, obwohl man es eigentlich schon rundrum ausgehakt hat. Da musst du mal unten reinspickeln und den Lüfter aus dem Gehäuse zirkulieren. Dass der sich leicht nach oben abhebt, ist übrigens normal - also keine Panik!
    Ich hatte mir wirklich schon etwas Sorgen gemacht, dass der Lüfter da so locker sitzt.

    Hoffentlich war das erstmal für längere Zeit das letzte Öffnen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop Buchtmonitor gbyte - Drupal Webentwicklung