luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Backup HDD richtig einrichten?! Dauerhaft für „Jeden“ Vollzugriff?

  1. #1

    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    164
    Danke
    5
    Thanked 10 Times in 10 Posts

    Backup HDD richtig einrichten?! Dauerhaft für „Jeden“ Vollzugriff?

    Servus,

    wie richtet Ihr eure Backup-Laufwerke ein, um später keine Zugriffsprobleme zu bekommen.
    Unter Sicherheit direkt für Jeden Vollzugriff erlauben.

    Ziel ist es mehrere Notebooks mit einer Festplatte zu sichern, aber jeder soll Vollzugriff haben, bzw. wenn ein Gerät ersetzt wird oder dazu kommt soll es keine Probleme geben.

    Danke

  2. #2
    Avatar von mectst
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.793
    Danke
    72
    Thanked 127 Times in 111 Posts
    So pauschal lässt sich das nicht beantworten. Wenn es alles Deine Notebooks sind (oder der Familienkreis beispielsweise) darf vermutlich jeder Zugriff haben. Es besteht aber das Risiko, dass jemand, der mit den verschiedenen Sicherungsarchiven nicht so vertraut ist, auch versehentlich was löschen kann. Damit ist das Backup natürlich nicht 100% sicher für den Fall der Fälle.
    Auf der anderen Seite, kann man mit entsprechenden Admin-Rechten den Besitzer und die Zugriffszeit jederzeit ändern. Das ändert natürlich nicht den Dateiinhalt! Ich sehe also nicht, wo es irgendwelche Probleme geben könnte, wenn jedes Notebook-Backup verschiedene Besitzer und Zugriffsrechte hat.
    Wenn auf den Notebooks dagegen Daten liegen, die nicht jeden etwas angehen, scheidet "Jeder" zunächst aus, um wenigstens etwas Datensicherheit zu haben. Dass man mit entsprechenden Admin-Rechten dennoch an die Daten kommt, sollte dann auch klar sein. Hier hilft nur verschlüsseln, was aber wieder das Risiko hat, dass das Passwort vergessen wird und dann auch wirklich niemand mehr an die Daten kommt.
    Du siehst, eine optimale Lösung gibt es nicht - du kannst nur nach deiner Situation und deinem Umfeld entscheiden, was dir bzw. den anderen Usern wichtig ist.

    Grüße Thomas
    Aktuell: E570 (20H5CTO1W) - Win10 Pro 64Bit (1909)
    Vorgänger (über 9 Jahre treue Dienste ohne murren und zucken): R500 (2732-6FG) - geliefert mit XP, zuletzt Win10 Pro 64Bit

  3. #3

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.849
    Danke
    62
    Thanked 187 Times in 182 Posts
    Windows ? Backupprogramm ? (Mac.Reflect z.B.) dann einfach mit NTFS formatieren und fertig, die Backupprogramme brauchen sowieso Adminrechte.
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  4. #4

    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    164
    Danke
    5
    Thanked 10 Times in 10 Posts
    Themenstarter
    Es ist viel einfacher geplant.
    Nur der Besitzer der Backup-HDD möchte bei sich + Eltern regelmäßig ein paar Datei- und Bilderordner sichern.
    Kann er unter den Sicherheitsberechtigungen einfach „Jeden“ als Benutzer mit Vollzugriff hinzufügen oder ist das auch nur lokal?!
    Falls er mal sein PC tauschst das er weiterhin immer Vollzugriff hat ohne irgendeinen Schreibschutz oder Probleme.

    Ist das beim NAS nicht auch so, falls der Admin mal nen neuen PC hat?

  5. #5

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.849
    Danke
    62
    Thanked 187 Times in 182 Posts
    Gute Frage, Windows speichert das intern auf dem PC soweit ich weiß.

    ExFat hat das "Problem" nicht. -> immer Vollzugriff.
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  6. #6

    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    164
    Danke
    5
    Thanked 10 Times in 10 Posts
    Themenstarter
    ExFAT ist keine Option

  7. #7

    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Hann. Münden
    Beiträge
    24
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von meins Beitrag anzeigen
    ExFAT ist keine Option
    Wieso den das?

  8. #8

    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    164
    Danke
    5
    Thanked 10 Times in 10 Posts
    Themenstarter
    Es muss ja nicht jeder Vorschlag angenommen werden.

    Es sollte doch eine Lösung geben oder wird der Schreibschutz immer automatisch gesetzt?!

  9. #9
    Avatar von mectst
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.793
    Danke
    72
    Thanked 127 Times in 111 Posts
    Ok, wenn es wirklich nur um dich + Famile geht: Ja "Jeder mit Vollzugriff" ist dann kein Problem. Aber es ist auch Egal, da man mit Admin-Rechten jederzeit den Besitzer und die Zugriffsrechte "passend" setzen kann wie man lustig ist.
    Grüße Thomas
    Aktuell: E570 (20H5CTO1W) - Win10 Pro 64Bit (1909)
    Vorgänger (über 9 Jahre treue Dienste ohne murren und zucken): R500 (2732-6FG) - geliefert mit XP, zuletzt Win10 Pro 64Bit

  10. #10

    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    164
    Danke
    5
    Thanked 10 Times in 10 Posts
    Themenstarter
    Aber einen Benutzer Jeder zu setzen ist Systemübergreifend eine Option?!

    Danke

  11. #11
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    65.100
    Danke
    36
    Thanked 1.587 Times in 1.430 Posts
    Die Sicherheitseinstellungen werden auf dem Datenträger gespeichert, auf dem die Daten liegen.

    So werden Standardberechtigungen gesetzt, die an jedem PC eine andere (unsichtbare) Kennung haben. Zugriff kann man (z.B. nach Rechnerwechsel) erhalten, indem man den Besitz der Ordner, Unterordner und Dateien übernimmt.

    Darum empfielht es sich, für jeden Benutzer ein separates Verzeichnis, in dem die Daten gesichert werden sollen, anzulegen.
    Meine frühere ThinkPad-Sammlung - Windows 10, das neue Windows XP ("XPerimental")
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  12. #12

    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    164
    Danke
    5
    Thanked 10 Times in 10 Posts
    Themenstarter
    Danke.
    Ok dann wird das so umgesetzt und notiert.

  13. #13

    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    CH-Spiez,D-Hermeskeil
    Beiträge
    1.854
    Danke
    33
    Thanked 228 Times in 170 Posts
    Ich würde für jedes Notebook (mindestens) 1 Backup-HD anschaffen. Bei 3 Personen und einer Platte wäre mir das Risiko zu hoch, dass eine der Personen sich einen Trojaner einfängt und beim Anschluss der Platte ans Notebook gleich noch die Backups der anderen beiden Personen ruiniert. Sowas fällt häufig erst auf, wenn das Backup tatsächlich benötigt wird.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.08.2017, 08:20
  2. Seagate Backup Exec 7.2 - Lizenzaufkleber richtig?
    Von Schnacker im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2012, 19:02
  3. Suche Backup Battery und HDD für T22
    Von matmat im Forum Suche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.09.2011, 17:57
  4. X201t richtig einrichten + Umrüsten auf SSD
    Von chrisskl im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 16:59
  5. [Windows7 RC] Vollzugriff auf alle Ordner?
    Von ionn im Forum Windows
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 17:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
thinkstore24.de Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook