luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 49

Thema: [Anleitung} Switchable Graphics unter Windows 8

  1. #1

    Registriert seit
    24.07.2006
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    684
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Ausrufezeichen [Anleitung} Switchable Graphics unter Windows 8

    -{ Vorwort }-

    Dies ist eine Anleitung zur Einrichtung einer funktionsfähigen, umschaltbaren Grafik unter Windows 8. Getestet wurde das Ganze von mir unter Windows 8 x64 Professional auf einem T400 mit ATI HD3470 + Intel 4500MHD. Theoretisch sollte die vorgestellte Methode auf allen W/T/R 400/500 funktionieren. Ich bitte um entsprechende Rückmeldung, ob es funktioniert hat oder nicht oder welche Schritte bei euch noch nötig waren. Dieser Beitrag wird bei entsprechener Erfolgsrate später ins Thinkpad-Wiki wandern. Die Anleitung soll mit eurer Hilfe wachsen!


    -{ Vorbereitung }-


    Zunächst werden folgende Installationspakete benötigt (jeweils die passende 32- oder 64-Bit Version runterladen):


    Weiterhin muss vorher im BIOS unter Config -> Display die Grafikkarte auf "Switchable" gestellt werden, sonst lässt sich der Treiber nicht installieren!


    -{ 1. Installation des Power Managers }-


    Zuerst muss der Power- oder auch Energie-Manager installiert werden. Dieser wird benötigt, um später zwischen den Karten wechseln zu können. Die Installation sollte problemlos verlaufen. Jedoch läuft zumindest bei mir die Akkuanzeige in der Taskleiste nicht. Somit kann man auch nicht wie gewohnt über deren Kontextmenü die aktive Karte wählen. Das ist jedoch nicht weiter kritisch, siehe letzter Schritt.


    -{ 2. Entpacken der Treiber }-


    Die Exe-Datei des heruntergeladenen Switchable-Installationspaketes ausführen. Das Programm entpackt zunächst alle Setup-Dateien nach C:\DRIVERS\WIN\VIDEO . Danach wird gefragt, ob man das Paket nun installieren möchte, dies bitte abbrechen! Die Installationsroutine funktioniert unter Windows 8 nicht, daher müssen die Treiber im nächsten Schritt manuell gewählt werden.


    -{ 3. Installation des Intel-Treibers }-

    Den Geräte-Manager öffnen. Für Windows 8 Neulinge: Maus in die rechte obere Ecke führen, in der ausgefahrenen Leiste „Einstellungen -> Systemsteuerung -> Geräte Manager“ wählen.
    Unter der Kategorie „Grafikkarte“ sollten nun die Intel sowie die ATI-Karte aufgeführt sein. Ist dies nicht der Fall, bitte überprüfen, ob im BIOS auf switchable gestellt wurde (siehe Kapitel „Vorbereitung“).

    Nun führen wir einen Rechtsklick auf die Intel-Karte aus und wählen „Treibersoftware aktualisieren -> Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen -> C:\DRIVERS\WIN\VIDEO\Packages\Drivers\Display\W76A _INF“ und setzen dort noch das Häkchen „Unterordner einbeziehen“.

    tut_1.png


    Nach einem Klick auf „Weiter“ sollte nun folgende Ansicht erscheinen:

    tut_2.png


    Den angezeigten Treiber auswählen und auf „Weiter“ klicken. Der Treiber sollte nun installiert werden.


    -{ 4. Installation des ATI-Treibers }-

    Wir sollten und nun ja noch im Gerätemanager befinden, wir tätigen nun einen Rechtsklick auf die ATI-Karte und gehen exakt gleich vor. D.h. „Treibersoftware aktualisieren -> Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen -> C:\DRIVERS\WIN\VIDEO\Packages\Drivers\Display\W76A _INF“ und setzen dort noch das Häkchen „Unterordner einbeziehen“. Weiter!

    tut_3.png

    Nach einem erneuten Klick auf „Weiter“ sollte der Treiber ordnungsgemäß installiert werden.

    Im Gerätemanager sollten nun beide Grafikkarten ohne Ausrufezeichen o.ä. aufgeführt sein.

    tut_4.png

    Herzlichen Glückwunsch, das Schlimmste ist überstanden


    -{ 5. Einfaches Umschalten }-

    Wie bereits erwähnt funktioniert zumindest bei mir die Akku-Anzeige in der Taskleiste nicht. Um trotzdem umschalten zu können, einfach die "Switch.zip" aus dem Anhang dieses Beitrages herunterladen, die enthaltene Batch-Datei entpacken und ausführen. Ist die Intel Karte aktiv, wird nun auf die Ati geschaltet und vice versa.

    Und woran sehe ich jetzt, welche Karte aktiv ist?
    Sehr gut geeignet dafür ist TPFC, eine sehr gute Lüftersteuerungssoftware. Ist dort der Sensor „gpu“ aufgeführt, ist die ATI Karte aktiv. Ist der Sensor nicht aufgeführt, läuft nur die Intel Karte.

    tut_5.png


    -{ Schlusswort }-

    Ich hoffe diese Anleitung hat euch weitergeholfen und ihr könnt in Zukunft auch unter Windows 8 zwischen euren Grafikkarten fröhlich hin- und herschalten.

    Ich weise noch einmal darauf hin, dass Änderungs- und Verbesserungswünsche für diesen Thread ausdrücklich erwünscht sind!
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    X230, i5 3320m, IPS, 8GB RAM, 480GB SSD, Win 10
    T400, P8700, WXGA+, 8GB RAM, Win 10
    R40 P-M 1,7 GHz, XGA, 1280MB RAM, 80GB HDD, Bodhi Linux


  2. #2

    Registriert seit
    28.10.2008
    Beiträge
    1.236
    Danke
    11
    Thanked 44 Times in 38 Posts
    Super, damit sollten dann alle Voraussetzungen geschaffen sein, sodass ich vielleicht auch mein T400 einmal mit Windows 8 beglücken kann! Danke für die sehr ausführliche Anleitung!

    Hast du bisher irgendwelche Probleme feststellen können oder läuft alles genauso wie unter Windows 7 gewohnt (abgesehen von der fehlenden Umschaltmöglischkeit über die Akkuzustandsanzeige)?


    Edit: Im Lenovo Forum ist sogar davon die Rede, dass auch der Eintrag im Kontextmenü der Akkuzustandsanzeige funktionieren soll.

    Hast du auch schon mal probiert den neuesten (und vermutlich leider auch letzten) offiziellen Treiber für die ATI GraKa zu installieren (dieser unterstützt sogar offiziell Windows 8)? Unter Windows 7 konnte man den ja auch immer problemlos drüber installieren um zumindest den ATI-Treiber aktuell zu halten (beim Intel-Treiber habe ich leider keine zufriedenstellende Lösung gefunden).
    Geändert von Ede_123 (14.01.2013 um 02:58 Uhr)
    ThinkPad T460s 20FAS05P00
    i7-6600U 2.6(3.4) GHz, 4+16 GB RAM, 14.0" 2560x1440, Intel HD 520, 512 GB Samsung PM951 NVMe SSD, Windows 10 Education

  3. #3

    Registriert seit
    22.03.2010
    Beiträge
    110
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Nach der Installation des Power-u. Energiemanagers kann man den Ati-Treiber auch im Kompatibilitätsmodus
    (Windows 7) als Administrator installieren. Das komplette Kontexmenü ist nach entsprechende Auswahl im
    Energiemanager (Optionen) in der Fussleiste vorhanden.

  4. #4

    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.303
    Danke
    6
    Thanked 79 Times in 73 Posts
    Getestet auf R500, funktioniert. Switch-Datei gefällt mir zugar besser als Lösung über Akkusysmbol.

    ATh.
    "Nicht alles was neu ist muß falsch, nicht alles was alt ist muß richtig sein."
    Asus GL702VM als Desktopersatz, X260 für unterwegs, Macbook-Air weil's benötigt wird

  5. #5

    Registriert seit
    16.03.2012
    Beiträge
    65
    Danke
    4
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo

    bei mir läuft alles [endlich] tadellos.

    Ich habe allerdings zusätzlich den Power Manager Driver for Win8 installiert, bevor ich den Power Manager (6.36) installiert habe. Gilt offiziell erst ab T410 aufwärts, läuft aber auch auf meinem T400 ohne Probleme. Bei mir funktioniert damit auch das Umschalten zwischen den Grafikkarten per Energie-Manager, inklusive aller anderen Funktionen wie Akku-Kalibrierung.
    Geändert von EStz (14.01.2013 um 13:07 Uhr) Grund: Link korrigiert
    T400 (2767-A61), WXGA+ (1440x900) LED, CPU: T9400 (2,53 GHz), RAM: 4 GByte, SSD: Intel X25-M G2 (160 GByte), Grafik: ATI HD3400, WLAN: Intel 5300 AGN, WWAN: Ericsson F3507g, Windows 8 Pro x64

  6. #6

    Registriert seit
    31.05.2011
    Ort
    Bad Säckingen
    Beiträge
    4.793
    Danke
    24
    Thanked 38 Times in 24 Posts
    nicht vergessen, im Thinkwiki > Switchable Graphics über Thinkvantage Button

    Wenn der TE dort schon abschreibt, darf er auch verlinken dazu: Klick mich

    Apple | Macbook Pro 13" 2017 - i5 - 512GB - 4 Thunderbolt Ports - Touchbar

  7. #7

    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    42
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von N.I.C.E Beitrag anzeigen


    -{ 1. Installation des Power Managers }-


    Zuerst muss der Power- oder auch Energie-Manager installiert werden. Dieser wird benötigt, um später zwischen den Karten wechseln zu können. Die Installation sollte problemlos verlaufen. Jedoch läuft zumindest bei mir die Akkuanzeige in der Taskleiste nicht. Somit kann man auch nicht wie gewohnt über deren Kontextmenü die aktive Karte wählen. Das ist jedoch nicht weiter kritisch, siehe letzter Schritt.

    [...]

    Und woran sehe ich jetzt, welche Karte aktiv ist?
    Sehr gut geeignet dafür ist TPFC, eine sehr gute Lüftersteuerungssoftware. Ist dort der Sensor „gpu“ aufgeführt, ist die ATI Karte aktiv. Ist der Sensor nicht aufgeführt, läuft nur die Intel Karte. [...]
    Ich dachte der Power Manager und TPFC vertragen sich nicht? Hatte ich hier zumindest irgendwo so gelesen. Wäre natürlich sehr nett wenn doch.

  8. #8

    Registriert seit
    24.07.2006
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    684
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Freut mich für alle, bei denen es geklappt hat!

    Zitat Zitat von Ede_123 Beitrag anzeigen
    Hast du bisher irgendwelche Probleme feststellen können oder läuft alles genauso wie unter Windows 7 gewohnt (abgesehen von der fehlenden Umschaltmöglischkeit über die Akkuzustandsanzeige)?
    Keine Probleme, alles läuft wie bei Windows 7 auch.

    Zitat Zitat von Ede_123 Beitrag anzeigen
    Hast du auch schon mal probiert den neuesten (und vermutlich leider auch letzten) offiziellen Treiber für die ATI GraKa zu installieren (dieser unterstützt sogar offiziell Windows 8)? Unter Windows 7 konnte man den ja auch immer problemlos drüber installieren um zumindest den ATI-Treiber aktuell zu halten (beim Intel-Treiber habe ich leider keine zufriedenstellende Lösung gefunden).
    Nein habe ich nicht. Ich prognostiziere mal, dass es nicht funktioniert, da das ein WDDM-Treiber ist. Kann ja jemand mal probieren, ich bin momentan erstmal froh, dass mein T400 sauber läuft und möchte nicht experimentieren

    Zitat Zitat von karlihermann Beitrag anzeigen
    Nach der Installation des Power-u. Energiemanagers kann man den Ati-Treiber auch im Kompatibilitätsmodus
    (Windows 7) als Administrator installieren. Das komplette Kontexmenü ist nach entsprechende Auswahl im
    Energiemanager (Optionen) in der Fussleiste vorhanden.
    Das scheint je nach System mal zu gehen und mal nicht. Bei mir letzteres. Die Installation hing bei mir ab der Hälfte ca. und lief nicht weiter.

    Zitat Zitat von Adun Beitrag anzeigen
    nicht vergessen, im Thinkwiki > Switchable Graphics über Thinkvantage Button

    Wenn der TE dort schon abschreibt, darf er auch verlinken dazu: Klick mich

    Hmm, hab die Batch schon ewig drauf, wusste jetzt nicht mehr wo ich die her hatte. Ich werde das noch entsprechend verlinken

    Zitat Zitat von cons Beitrag anzeigen
    Ich dachte der Power Manager und TPFC vertragen sich nicht? Hatte ich hier zumindest irgendwo so gelesen. Wäre natürlich sehr nett wenn doch.
    Nö, das wäre was ganz was neues. Ich nutze seit über 6 Jahren Power Manager und TPFC gleichzeitig. Was sollte da auch stören? Der Power Manager hat ja nichts mit der Lüftersteuerung am Hut.
    X230, i5 3320m, IPS, 8GB RAM, 480GB SSD, Win 10
    T400, P8700, WXGA+, 8GB RAM, Win 10
    R40 P-M 1,7 GHz, XGA, 1280MB RAM, 80GB HDD, Bodhi Linux


  9. #9

    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    42
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    http://thinkpad-forum.de/threads/318...=1#post1371238

    Aber gut, ist ja auch schon was länger als ein halbes Jahr alt, vielleicht hat sich da also was getan. Dann bin ich ja beruhigt.

  10. #10

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.460
    Danke
    98
    Thanked 404 Times in 319 Posts
    Das Lüfterproblem mit dem Power Manager wurde wohl mit TPFC 0.63 behoben, zumindest klingt das auf deren Seite so.

    Lustigerweise habe ich gestern Abend (kurz vor der Erstellung dieses Threads) genau das gleiche probiert (T500+Windows8+switchable graphics)
    Meine Vorgehensweise:
    - Alle Treiber über Windows installieren
    - Alles über System Update aktualisieren, was es halt für das T500 so gibt (ist nicht viel...)
    - Power Management Treiber hatte sich über Windows Update schon installiert, hier gab es also nichts zu tun.
    - Power Manager installiert
    - Treiber für die Intel Karte manuell installiert - dabei funktionierte es nicht, eine Suche in dem Ordner durchzuführen, da die vorinstallierte Treiberversion von Windows neuer war. Ich habe also die manuelle Methode gewählt mit "Treiber aus Liste auswählen" "Datenträger", ...
    - Treiber für die ATI hat sich dann automatisch mit installiert
    - In der Taskleiste das Icon von Power Manager einblenden lassen (klappt bei mir einwandfrei!)
    - über das Symbol umschalten.
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  11. #11

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.460
    Danke
    98
    Thanked 404 Times in 319 Posts
    Nochmal ich:
    Erkenntnis 1: Der Windows 7 Treiber ließ sich gerade bei mir ganz regulär auch direkt über den Installer installieren. Der manuelle Umweg ist also gar nicht nötig.
    //EDIT: Nach einer Neuinstallation musste ich ihn doch wieder einmal manuell über Geräte-Manager installieren. Dabei wird natürlich der CCC nicht mit installiert. Nach der manuellen Installation der Treiber über den Gerätemanager kann man dann das Setup aber ganz normal ausführen.
    Erkenntnis 2: Die Think-Vantage-Button-Methode funktioniert auch unter Windows 8 einwandfrei (das Hotkey Utility muss aber vermutlich installiert sein)
    Erkenntnis 3: Der reguläre ATI-Treiber lässt sich ebenso einfach drüber installieren. Switchable graphics funktioniert auch danach einwandfrei.

    Zusammenfassung: Switchable Graphics funktioniert unter Windows 8 bei mir exakt genau so wie unter Windows 7 - es gibt nichts besonderes zu beachten!//EDIT: Doch, siehe Edit weiter oben im Post ^^
    Geändert von cuco (30.01.2013 um 15:11 Uhr)
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  12. #12

    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    42
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Ich hab da jetzt doch nochmal eine Frage:

    Ich hab nun endlich mein neues T430, hab Win8 installiert und System Update seinen Lauf gelassen. Soweit ist alles installiert, also auch keine Ausrufezeichen bei den Grafikkarten.
    Im Bios gibt bei mir keine Option "switchable", lediglich "NVIDIA Optimus". In dem entsprechenden NVIDIA Tool kann ich ebenfalls die Grafikkarte umstellen, sollte ich zumindest. TPFC zeigt bei mir für die externe Karte allerdings keine Temperatur.
    Da die Grafikkarten allerdings schon zu Anfang mit Treibern versorgt wurden, habe ich jetzt noch nicht die "Switchable Grafiks Treiber" genommen. Muss ich das noch tun?

  13. #13

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.460
    Danke
    98
    Thanked 404 Times in 319 Posts
    Das T430 hat auch keine swtichable graphics, sondern eben Optimus. Das ist ein ganz anderes Konzept Und das sollte auch unter Windows 8 nicht das geringste Problem geben.
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  14. #14

    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    42
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Okay ... also kann ich mir das ganze Sparen? Bzw. warum wird die GPU nicht in TPFC angezeigt, wenn ich nunmal standardmäßig das Dingen anhabe?

  15. #15

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.460
    Danke
    98
    Thanked 404 Times in 319 Posts
    Ja, du kannst dir das ganze sparen. Bei der switchable graphics Lösung muss man halt diesen Aufwand treiben und manuell wählen, welche Grafikkarte man möchte (langsam/stromsparend oder leistungsfähig/stromfressend). Bei Optimus passiert das ganze vollautomatisch je nach Belastung bzw. Anwendung, die gerade benutzt wird.
    Zu der Temperaturangabe in TPFC kann ich aber nichts sagen.
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  16. #16

    Registriert seit
    09.01.2008
    Beiträge
    188
    Danke
    13
    Thanked 4 Times in 3 Posts
    Funktioniert bei euch das Umschalten eigentlich auch automatisch? Nach der Installation von Switchable Graphics wurde eine Help-Datei angezeigt, wo steht, dass es automatisch geht, sobald eine 3D-Anwendung erkannt wird. Da steht auch, dass manche nicht erkannt werden und man es in dem Fall vor dem Starten der Anwendung manuell machen muss.

    Also bei mir schaltet es nie automatisch um... Bspw. ist es auch so, dass wenn ich vor einem Neustart die FireGL v5700 an hatte, diese auch nach dem Neustart anbleibt, bis ic hdas nicht manuell auf die Energiespar-Karte schalte.

    Habe ein W500.


    Btw. Installationsreihenfolge, die ohne Probleme klappte:

    1. Den "Lenovo Power Management Driver for Windows 8" installieren
    2. Den "Power Manager For Win7" (version 6.40 aktuell) installieren indem man den zunächst entpacken lässt (C:\swtools\readyapps\pwrmgrv\Setup.exe) und dort per Kompatibilitätsmodus und Administrator installiert
    ---> Dann landet das Teil auch wie üblich in der Taskleiste samt Umschaltbuttons
    3. Auf die Gleiche Art und Weise den 150MB schweren "ThinkPad Switchable Graphics Driver" installieren. Also zuerst entpacken (C:\DRIVERS\WIN\VIDEO\Setup.exe) und dann per Kompatibilitätsmodus und Admin installieren.
    4. Neustarten und ab da sind sowohl Intel-, als auch ATI-Treiber installiert und es lässt sich alles per Gerätemanager umschalten.


    Aber wie geht das nun auch automatisch!?
    T61 6466-64G | Windows 7 Pro / W500 4061-38U | Windows 10 Pro @02.10.2016: Zum Verkauf: ***SIM Card Slot aus W500***, ***WLAN N Intel 5300 MiniPCIe***

  17. #17

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.460
    Danke
    98
    Thanked 404 Times in 319 Posts
    Das ist das erste Mal, dass ich höre, dass es automatisch gehen soll. Wo genau steht das denn?
    Automatisch geht es eigentlich erst mit Optimus und das gibt es erst ab x10 (T510, W510, ...)
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  18. #18

    Registriert seit
    09.01.2008
    Beiträge
    188
    Danke
    13
    Thanked 4 Times in 3 Posts
    Zitat Zitat von cuco Beitrag anzeigen
    Das ist das erste Mal, dass ich höre, dass es automatisch gehen soll. Wo genau steht das denn?
    Automatisch geht es eigentlich erst mit Optimus und das gibt es erst ab x10 (T510, W510, ...)
    Nach der Installation des Switchable Graphics Treibers kam ein Helpfile, wo das so drin stand... jedenfalls habe ich es so verstanden.

    Nun habe ich mir eben einen Wolf gesucht, um irgendwie dieses Helpfile nochmal zu finden... im helpfile des Power Managers habe ich nun so einen ähnlichen Text gefunden (Stichwort "switchable graphics"), wo jedoch nichts von automatisch steht. Ich schätze mal, ich hab gelesen was ich lesen wollte und nicht das was da stand... meine Falschinterpretation wohl -_-.


    Und bei http://thinkwiki.de/W500 steht, dass es automatisch gehen soll. Ist wohl falsch.


    Danke für die Info cuco!
    T61 6466-64G | Windows 7 Pro / W500 4061-38U | Windows 10 Pro @02.10.2016: Zum Verkauf: ***SIM Card Slot aus W500***, ***WLAN N Intel 5300 MiniPCIe***

  19. #19

    Registriert seit
    17.04.2012
    Ort
    Köln
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von EStz Beitrag anzeigen
    Hallo

    bei mir läuft alles [endlich] tadellos.

    Ich habe allerdings zusätzlich den Power Manager Driver for Win8 installiert, bevor ich den Power Manager (6.36) installiert habe. Gilt offiziell erst ab T410 aufwärts, läuft aber auch auf meinem T400 ohne Probleme. Bei mir funktioniert damit auch das Umschalten zwischen den Grafikkarten per Energie-Manager, inklusive aller anderen Funktionen wie Akku-Kalibrierung.

    Ich musste auch den "Power Manager Driver for Win8" mit installieren. Sonnst kam eine Meldung, dass beim Versuch umzuschalten, das nicht geht wegen irgendwelchen 3D Programmen die ich doch zuerst beenden soll.

    gruß
    grounty
    T500, X200, X61

  20. #20

    Registriert seit
    12.06.2009
    Beiträge
    3.423
    Danke
    9
    Thanked 45 Times in 39 Posts
    Zitat Zitat von ATh Beitrag anzeigen
    Getestet auf R500, funktioniert. Switch-Datei gefällt mir zugar besser als Lösung über Akkusysmbol.
    Auch wenn dein Beitrag alt ist, welches R500 hatte Switchable?
    Desktop: Core2Quad Q9400 4x2,66 GHz, AMD Radeon HD 7970 und Dell U2412M
    R500: Core2Duo P8700 2x2,53 GHz, ATI Mobility Radeon 3470
    T420s: i5-2520M 2x2,50 GHz, Intel HD 3000, 1920x1080 IPS

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT CaptainNotebook RO Electronic