luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 127

Thema: LaTeX

  1. #1

    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    737
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    LaTeX

    Hallo

    Ich muss bis zum Wocheende für die Uni ein Dokument (2-3 Seiten) in LaTeX schreiben. Eine Vorlage ist vorhanden und zwar als .bib und .tex.

    Das Problem ist das ich bisher noch nie LaTeX benutzt habe. Das Dokument soll nur Text enthalten und vielleicht noch ein Bild.

    Gibt es eine Mögichkeit das einfach hinzubekommen? Ich habe jetzt leider nicht mehr so viel Zeit und möchte auch lieber mehr Zeit in den Text als in LaTeX investieren.

  2. #2

    Registriert seit
    28.10.2008
    Beiträge
    1.236
    Danke
    11
    Thanked 44 Times in 39 Posts
    Bei der Vorraussetzung würde ich dir zu LyX raten. Das ist ein sogenannter WYSIWYM (what you see is what you mean) Editor, d.h. die Arbeitsweise ist ähnlich wie mit Word und Konsorten, allerdings werkelt im Hintergrund LaTeX.

    Grundsätzlich gilt bei LaTeX jedoch: Am Anfang sollte man sich etwas Zeit nehmen, dann spart man hinterher viel Zeit.
    ThinkPad T460s 20FAS05P00
    i7-6600U 2.6(3.4) GHz, 4+16 GB RAM, 14.0" 2560x1440, Intel HD 520, 512 GB Samsung PM951 NVMe SSD, Windows 10 Education

  3. #3

    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    77
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Es gibt Tex Umgebungen mit denen man relativ fix starten kann.

    Ich hatte seinerzeit http://www.miktex.org/ in Kombination mit Winshell verwendet

    Eventuell wäre auch dies hier was http://www.tug.org/texlive/
    T400 - T42 - zamgeschusteter Desktop I7-3770

  4. #4
    Avatar von macmob11
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.304
    Danke
    1
    Thanked 7 Times in 6 Posts
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Ede_123 Beitrag anzeigen
    Bei der Vorraussetzung würde ich dir zu LyX raten.
    +1
    schreiben, ctrl+R und fertig
    ansonsten kommst du an der uni vielleicht mal an das hier ran http://www.rrzn.uni-hannover.de/buch...=1&titel=latex
    Del XPS 15 | T540p | T500
    T410s,X201t,X220,T410, T61, R500,X200

    TPFC-Profile

  5. #5

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    301
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von Ede_123 Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich gilt bei LaTeX jedoch: Am Anfang sollte man sich etwas Zeit nehmen, dann spart man hinterher viel Zeit.
    100% Zustimmung Zur Not tuts LyX auch, aber es fällt dann wahrscheinlich schwerer, zu verstehen, das wirklich passiert.

  6. #6

    Registriert seit
    10.01.2008
    Beiträge
    2.324
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Hast du denn schon eine Latexumgebung zur Verfügung? Bietet die Uni da was vorinstalliertes an?

    Wenn du schon das .tex-File hast, gibt es nicht mehr viel zu tun, solange du die Umgebung zum laufen gebracht hast. Ein normaler Text wird wirklich einfach runtergeschrieben. Ein einzelnes Bild bekommt man auch noch sehr einfach gesetzt. Versuch doch einfach mal dein Glück und wenn du irgendwo hängst, frag hier
    “What we do for ourselves dies with us. What we do for others and the world remains and is immortal.” (Albert Pine)

    T61 UZ26CGE: T7250 2x 2,0 GHz, 2048 MB DDR2 SDRAM, Mtron Mobi 3500 32 GB, 14" 1024 x 768 Pixel (XGA TFT), Intel Graphics Media Accelerator X3100, Kubuntu 10.04 (Windows XP Pro in VM und auf USB-Platte)


    "I'm a physicist. I have a working knowledge of the entire universe and everything it contains."

  7. #7

    Registriert seit
    25.09.2011
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    55
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Auch wenn die Dokumentation nicht dannach aussieht: Mit einer Handvoll
    Befehle kommt man schon verhältnissmäßig weit.

    Code:
    \documentclass[12pt,a4wide]{article}
    \usepackage[latin1]{inputenc}
    \usepackage{german}
    \usepackage{graphicx}
    \title{Mein Artikel}
    \begin{document}
    \subsection*{Überschrift}
    Text hier \\
    $ Formel $
    \includegraphics[width=\textwidth]{bildchen.eps}
    \end{document}
    Mehr braucht man eigentlich nicht. Der Doppelbackslash erzwingt einen
    Zeilenumbruch. Den Rest macht das System, das ist ja das Schöne an LaTeX.


    brgs

  8. #8

    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Siegburg
    Beiträge
    494
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Zitat Zitat von CKatWeb Beitrag anzeigen
    Es gibt Tex Umgebungen mit denen man relativ fix starten kann.

    Ich hatte seinerzeit http://www.miktex.org/ in Kombination mit Winshell verwendet
    Miktex habe ich seinerzeit auch für meine Diplomarbeit (und Latex-Einstieg) genutzt. Mit ein wenig Interesse und Flexibilität kommt man doch recht schnell rein. Und spätestens, wenn man das erste Ergebnis sieht, macht es viel Spaß
    schwarz klein stark

  9. #9

    Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    172
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Ich empfehle TeXstudio in Verbindung mit MikTeX.

  10. #10
    Avatar von elarei
    Registriert seit
    02.08.2009
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    2.836
    Danke
    10
    Thanked 60 Times in 37 Posts
    Blog-Einträge
    1
    Hallo,

    ich finde Lyx ehrlich gesagt komplizierter als "Standard"-Latex.

    Was du für einen Editor benutzt, ist im Prinzip Wurscht, die geben sich nicht viel. Ich arbeite mit TexMaker, aber TexnicCenter und so weiter sind alle nicht viel anders. Wenn du irgendwas nicht findest, kann man sich eigentlich so gut wie jede Frage ergoogeln. Es gibt auch einige gute Vorlagen für Seminararbeiten, bei denen man mit Copy+Paste schon fast alles finden kann, was man mal braucht.

    http://www.studieren-info.de/studium...rbeit-vorlage/


  11. #11

    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    737
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Ich danke euch für die vielen Antworten.

    Mal abgesehen von Lyx, ist da TeX Live oder MiKTeX besser?

    Hast du denn schon eine Latexumgebung zur Verfügung? Bietet die Uni da was vorinstalliertes an?
    Nein ich habe noch keine Latexumgebung. Ich möchte es auf meinem Notebook installieren.

    Wie gesagt ist ja ein template vorhanden. Habe ich dann da mit LyX kein Problem dieses template zu importieren? Wenn ich nun LyX brauchen möchte, muss ich dann nur LyX installieren oder sonst noch irgendwas? Also so weit ich das verstanden habe, ist ja LyX nur ein Editor, aber irgendwo muss man ja auch noch LaTeX installieren.

    Grundsätzlich gilt bei LaTeX jedoch: Am Anfang sollte man sich etwas Zeit nehmen, dann spart man hinterher viel Zeit.
    Das stimmt schon, aber ich habe eben jetzt fast keine Zeit mehr, muss es ja schon am Wochenende haben.
    Geändert von Helveticus (29.03.2012 um 00:42 Uhr)

  12. #12

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    144
    Danke
    5
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Nimm Emacs, der hat einen LaTeX Modus mit Syntax Highlighting. Nein, war jetzt nicht ernst gemeint.

    Wie sieht denn das Template aus, verstehst Du dessen Aufbau mal prinzipiell so einigermaßen? Falls ja, würde ich Dir raten:

    Nimm irgendeinen Editor Deiner Wahl, meinetwegen Word, und konzentriere Dich erst mal auf die Inhalte. Wenn Du zwischendurch/abends eh keine Lust mehr hast und eine Pause brauchst installiere LaTeX, das kann kompliziert genug werden, und spiele ein bisschen mit dem gelieferten Template. Zum Schluss erst bringst Du den Text dann mit Copy&Paste in das Template ein und erstellst das Dokument.
    X24 (Debian 10+11, FreeBSD 12)
    X61s (Debian 10+11, FreeBSD 12)
    X220 IPS (Debian 10+11, FreeBSD 12+13, Windows 10)

  13. #13

    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    152
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von Thunaer Beitrag anzeigen
    Ich empfehle TeXstudio in Verbindung mit MikTeX.
    Das kann ich nur voll unterstützen. (Wobei ich voreingenommen bin, weil im Projekt involviert ).

    Aber jetzt im ernst: Für das was Du brauchst, sollte fast jeder TeX-Editor passen. Und da Du ein Template hast, sollte das Schreiben auch ziemlich straight forward sein.

    1. Miktex runterladen und installieren (Basic reicht, da fehlende Pakete bei Bedarf nachgeleaden werden)
    2. Editor Deiner Wahl installieren (unter Win: TeXstudio, TexMaker oder TeXnicCenter die sollten alle die TeX Installation automatisch erkennen. Bist Du überhaupt auf Windows? Meine Vorposter haben das mal stillschweigend vorausgesetzt.)
    3. Template öffenen und Kompilieren. In TeXstudio gibt es ein QuickBuild (F1), was alles für Dich erledigt und direkt den Viewer öffnet. In den anderen Editoren musst du evtl. latex-bibtex-latex-latex ausführen, da Du eine Bibtex datei hast (liegt historisch an der sequenziellen Verarbeitung im Kompiler). Ach ja, und benutz nicht latex sondern das modernere pdflatex zum kompilieren, weil das direkt pdfs erzeugt. Das sollte aber voreingestellt sein.

    Ansonsten konzentrier Dich erstmal auf den Text. Das einrichten und ausprobieren kannst Du dann in < 1/2h machen, wenn Du mal ne Pause brauchst, wobei die Miktex Installation dabei wohl am längsten dauert. Und für Latex Fragen wird es hier im Forum sicherlich genügend Experten geben.

    Viel Erfolg!

  14. #14

    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Muc
    Beiträge
    280
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von elarei Beitrag anzeigen
    ich finde Lyx ehrlich gesagt komplizierter als "Standard"-Latex.
    ich auch. Einen ersten guten Überblick über LaTeX bekommst du hier und hier

  15. #15

    Registriert seit
    17.02.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    212
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    @elarei @minilux

    Was ist denn an Lyx kompliziert? Das ist ja gerade für Benutzer entwickelt worden die von einer normalen Textverarbeitung kommen, damit die Lernkurve nicht so hoch ist. Gegen Lyx ist das benutzen von $EDITOR dagegen wie in Keilschrift schreiben.

    Des weiteren ist natürlich die Einarbeitung in LaTeX generell wie bei jeder anderen Sache auch mit etwas Zeitaufwand verbunden. Das am Wochenende muss ich fertig sein husch husch ich habe keine Zeit mich einzuarbeiten verkneife ich mir weiter zu kommentieren.
    Geändert von HPL (29.03.2012 um 08:49 Uhr)

  16. #16

    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Muc
    Beiträge
    280
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Lyx kombiniert für mich die Nachteile einer Textverarbeitung mit den Nachteilen von TeX. Den einzigen Vorteil, den ich bei Lyx sehe ist, dass ich unter Lyx zumindest ansatzweise sehe, wie mein Dokument aussehen wird.
    Mit heutigen Rechnern ist aber auch mit herkömmlichen TeX ein Probelauf innerhalb von Sekunden erledigt. Die ganzen TeX Befehle (idR braucht man ja auch nur eine handvoll) kann man in modernen TeX Editoren (ich nutze TeXnicCenter) auch mit einem Mausklick einfügen.

  17. #17

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    301
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Ich würde TexLive installieren - dazu wird schon TeXworks Editor mitgeliefert. Soviel ich weiss bist du mit Miktex (hab ich früher selber verwendet) auf Windows festgelegt.

  18. #18

    Registriert seit
    17.02.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    212
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von minilux Beitrag anzeigen
    Lyx kombiniert für mich die Nachteile einer Textverarbeitung mit den Nachteilen von TeX.
    Es wäre doch für die Leserschaft und von meinem Interesse wenn du das mal spezifizieren würdest. Dann kann man auch nachvollziehen ob die Kritikpunkte generell sinnvoll sind oder nur persönliche Vorlieben tangieren, allerdinges für einen anderen Benutzer völlig irrelevant sein können. Ansonsten sehe ich solche Behauptungen ohne das die kritisierten Punkte benannt werden als "heisse Luft" an.

  19. #19

    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Muc
    Beiträge
    280
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    was ich an TeX schätze, ist dass ich reine Textdateien als Input nehme. So habe ich vor einigen Jahren meine Diplomarbeit teilweise im Unternehmen am Windowsrechner geschrieben, teils zu Hause am Mac. Im Büro hätte ich keine Chance gehabt Lyx zu installieren. Alles was ich unter TeX machen muss ist, einige Textdateien (an denen ich gerade arbeite) mitzunehmen. Die können dann sowohl unter Win, unter MacOS als auch unter Linux völlig problemlos weiterbearbeitet werden, auch ohne dass zwingend TeX installiert sein muss. Zumindest damals war es nicht ratsam ein Lyx-File in einem "normalen" Texteditor zu bearbeiten.
    Ausserdem hat mich zu Zeiten meiner DA schon geschreckt, dass es Foren gab, in denen von Problemen geschrieben wurde, wenn man ältere Lyx Files mit einem neueren Lyx öffnen möchte. Bei TeX bin ich sehr froh, dass ich genau diese Einschränkungen nicht habe

  20. #20

    Registriert seit
    14.03.2007
    Beiträge
    67
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Wie gesagt ist ja ein template vorhanden. Habe ich dann da mit LyX kein Problem dieses template zu importieren? Wenn ich nun LyX brauchen möchte, muss ich dann nur LyX installieren oder sonst noch irgendwas? Also so weit ich das verstanden habe, ist ja LyX nur ein Editor, aber irgendwo muss man ja auch noch LaTeX installieren.
    Um noch einmal auf diese Frage zurück zu kommen: Vermutlich sieht dein tex-Template ja so aus, dass Du einen Dateikopf hast, in dem verschiedene Einstellungen gesetzt, Module geladen und eventuell Befehle neu-/umdefiniert werden. Irgendwann kommst Du zu einem \begin{document}, ab hier beginnt der eigentliche Inhalt.

    In Lyx kannst Du alles, was vor \begin{document} steht, einfach mit copy/paste in den "Dokument-Vorspann" einfügen. Dein in Lyx angelegtes und sichtbares, eigentliches Dokument steht dann zwischen \begin{document}und \end{document}.

    Bis hierhin sehe ich keine Probleme für dich, mit Lyx zu arbeiten (aber auch keine so großen Vorteile). Sollten in deinem Template aber auch nach \begin{document} noch komplexere Umgebungen beispielhaft gezeigt sein, zum Beispiel wie genau deine Tabellen gemacht, deine Bilder gesetzt werden usw... kannst Du nicht mit einem Klick alle Template-Vorgaben in Lyx umsetzen.

    Und ja, vor der Lyx Installation solltest Du in jedem Fall eine lauffähige TeX-Distribution installiert haben, beispielsweise miktex oder texlive, und plane für die Installation auch ein wenig Zeit ein, der Download der Pakete geht nicht immer in rasender Geschwindigkeit vonstatten.

    Viele Grüße

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
thinkstore24.de Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook