luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 18 von 18 ErsteErste ... 8161718
Ergebnis 341 bis 357 von 357

Thema: Der Farbprofile und Kalibrierungs-Sammel-Thread

  1. #341
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.800
    Danke
    27
    Thanked 428 Times in 394 Posts
    Zitat Zitat von Leo18 Beitrag anzeigen
    Mist dann habe ich doch das schlechte erwischt....
    Das ist kein schlechtes Display, es ist nur schlecht kalibriert. Ich habe eben noch mal auf meinem W520 das sagenumwobene AUO .4-Display erst mit internem Colorimeter und dann mit dem Sypder Pro 5 gemessen: Die Kalibrierung durch das Spyder ist wesentlich besser, und zwar um den Faktor 5 oder so etwas. Man kann es kaum vergleichen, auch wenn ein interner Colorimeter natürlich besser ist, als gar keiner, oder erst das Standard-Farbprofil von Lenovo.
    Man darf nicht vergessen, dass das Colorimeter im ThinkPad nur eine Behelfslösung für schlechte Displays ist, während das Spyder oder andere Profi-Geräte wirklich erstklassige Ergebnisse abliefern.
    Geändert von think_pad (16.05.2018 um 16:55 Uhr)
    2 x IBM 600 E/X; N200; 2 x T61; 4 x UXGA-Frankenpad; 1 x T420 QM; 2 x W520; 2 x TPT 2; 1 x TPT 10, 1 x Yoga Book WIN,, 1x Nokia 8110 4G

  2. #342

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.381
    Danke
    90
    Thanked 394 Times in 308 Posts
    Themenstarter
    Hab mal gerade "durchgewischt" und zwei nicht mehr downloadbare Profile für das X220 von rasda entfernt. Dafür ist ein neues X301-Profil von Mr.Navy hinzugekommen, außerdem fünf Profile und eine Displayanalyse für das T480s-WQHD-Display.
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  3. #343

    Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    252
    Danke
    3
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Zitat Zitat von Bambulator Beitrag anzeigen
    Falls Du unbedingt möchtest, kannst Du Autostart-Einträge (Intel gfx) mit dem Sysinternals-Tool 'Autoruns' bearbeiten. Aber z.B. nicht den Kerneltreiber...Probier es halt aus. Falls Du zuviel deaktiviert hast, kannst Du den entsprechenden Autostarteintrag wieder aktivieren und alles ist wieder i.O.
    Hallo zusammen,

    bei mir geht bei jedem Login die LUT flöten, ist wohl auch der Intel-Treiber. Die im Wiki genannten Autostart-Einträge gibt es nicht mehr, ebenso das Intel Persistence Module (igfxpers.exe), welches ich über Google gefunden hätte. Bevor ich wild irgendwas deaktiviere, wollte ich fragen, ob wer weiß, was bei den neuen Treibern die LUT überschreibt. Hab ein X1 Yoga 2018 mit der UHD-Grafik, Windows 10, Intel(R) UHD Graphics 620 mit Treiberversion 24.20.100.6344.
    Wäre super, wenn jemand einen Tipp hätte, Google lässt mich im Stich...

    LG Müsli

  4. #344
    Avatar von mectst
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.536
    Danke
    59
    Thanked 98 Times in 86 Posts
    Mal eine andere Frage in diesem Zusammenhang: Wie sieht's eigentlich bei der Kalibrierung bei Switchable-Grafik aus?
    Ist bei der Kalibrierung was zu beachten und wenn ja was und wie sollte man am besten vorgehen? Brauche ich für jede Grafik-Einheit eine eigene Kalibrierung?


    Grüße Thomas


    Aktuell: E570 (20H5CTO1W) - Win10 Pro 64Bit (1809)
    Vorgänger (über 9 Jahre treue Dienste ohne murren und zucken): R500 (2732-6FG) - geliefert mit XP, zuletzt Win10 Pro 64Bit

  5. #345
    Avatar von iYassin
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    8.526
    Danke
    79
    Thanked 201 Times in 177 Posts
    Ich kann bzgl. Switchable-Grafik der 1. Generation (T400 etc.) nicht mitreden, aber bei Nvidia Optimus kalibriert man einfach wie gewohnt und die Treiber übernehmen den Rest. Ob jetzt immer die Intel-Karte, durch die die Displayausgabe ja immer läuft (auch wenn die Nvidia rechnet), die LUT anwendet oder ob die LUT in beide Grafikkarten geladen wird, keine Ahnung - funktionieren tut es auf jeden Fall
    ThinkPad T470p | Core i7-7820HQ 2.9 GHz | 16GB RAM | 512GB SSD | Windows 10 Pro x64
    Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1225v3 3,2 GHz | 16GB RAM | 80GB SSD + 12 TB HDD | OpenMediaVault 4
    X230t - T420s - X201 - T61 QXGA - T42 - T41 - T40 - 600X

  6. #346

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.381
    Danke
    90
    Thanked 394 Times in 308 Posts
    Themenstarter
    @müsli, @mectst:
    Ihr zwei stellt die wichtigen Fragen... Das sind zwei Fragestellungen, die ich schon seit Ewigkeiten vor mir herschiebe, aber bisher bin ich noch nicht dazu gekommen, sie zu beantworten. Tatsächlich habe ich bei meinem T480s mit Nvidia Optimus nämlich das Problem, dass insbesondere wenn keine anderen Displays angeschlossen sind, das Profil teilweise unregelmäßig bis hin zu 1x pro Minute verloren geht. Zwar lädt das SpyderUtility von meinem Spyder das Profil spätestens nach 60s wieder in die LUT, aber die doch recht heftigen Wechsel des Weißtons zwischendurch nervt.

    @iYassin: Ja, so war auch meine bisherige Erfahrung. Irgendwie gibt's bei mir auf dem T480s mit Windows 10 und Nvidia Optimus aber Probleme. Bei meinem T500 mit switchable graphics habe ich schon ewig kein "switchable"-fähiges System (Windows 7) mehr installiert und unter Windows 10 musste ich eh immer manuell im BIOS switchen, so dass immer nur eine GPU zur Zeit aktiv war. Da gab es dann auch keine Probleme, jetzt ist es aber schon ewig nicht mehr funktionsfähig, weil ein Upgrade einer Windows 10 Insider Preview dafür gesorgt hat, dass es nicht mehr bootet und seitdem war ich zu faul, es neu aufzusetzen
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  7. #347
    Avatar von mectst
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.536
    Danke
    59
    Thanked 98 Times in 86 Posts
    Bei mir liegt ein XRite ColorMunki Display bereit zur Anwendung. Ich hoffe, dass ich mich an den freien Tagen nach Weihnachten intensiver damit beschäftigen kann. Etwas Wissen vorab ist natürlich hilfreich, von daher schon mal Dank an iYassin.

    Grüße Thomas
    Aktuell: E570 (20H5CTO1W) - Win10 Pro 64Bit (1809)
    Vorgänger (über 9 Jahre treue Dienste ohne murren und zucken): R500 (2732-6FG) - geliefert mit XP, zuletzt Win10 Pro 64Bit

  8. #348
    Thinkspotter Avatar von Mr. Natural
    Registriert seit
    23.06.2006
    Ort
    Felde
    Beiträge
    3.091
    Danke
    22
    Thanked 190 Times in 132 Posts
    Zitat Zitat von cuco Beitrag anzeigen
    das SpyderUtility [...] nervt
    Guckt Euch mal DisplayCal an... Freeware, umfangreicher, super dokumentiert und absolut stabil! Auch nach Standby und Ruhezustand!

    Viele Grüße
    Matt
    P52 ♥ i7-8550H ♥ 32 GB ♥ P3200 ♥ 4K IPS ♥ 2x 512 GB NVMe SSD + 1 TB SSD
    L380 ♥ i7-8550U ♥ 16 GB RAM ♥ 512 GB NVMe ♥ FHD IPS
    Vitaler Nebel mit Sinn ist im Leben relativ!

  9. The Following User Says Thank You to Mr. Natural For This Useful Post:
  10. #349

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.381
    Danke
    90
    Thanked 394 Times in 308 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Mr. Natural Beitrag anzeigen
    Guckt Euch mal DisplayCal an... Freeware, umfangreicher, super dokumentiert und absolut stabil! Auch nach Standby und Ruhezustand!
    Als ich es das letzte Mal ausprobiert habe, habe ich entnervt aufgegeben, weil DisplayCal für eine ähnliche Genauigkeit bei der Erstellung des Profils etwa 1-2 Stunden arbeitete, wohingegen die Spyder-Software nach deutlich unter 10 Minuten fertig war. Weil ich in der Regel mehrere Profile mit unterschiedlichen Einstellungen brauche (5000K Gamma 2,2, 6500K Gamma 2,2, nicht angepasster Weißpunkt mit z.B. L-Star-Kurve, manchmal noch weitere Profile für Video-Farbräume), hatte ich keine Lust, entweder auf viele Messpunkte zu verzichten oder quasi Tage damit zuzubringen.
    Am Ende gab es außerdem noch leichte Drifts, weil durch die Temperatur des Monitors der Sensor warm wurde und es dann zu Verschiebungen bei der Messung kam.
    Da fand' ich bisher die Spyder-Software deutlich besser.

    Und "damals" war es auch so, dass DisplayCal lediglich das Profil erstellen konnte. In die LUT laden musste man in seinem OS machen, mit den oben angesprochenen Problemen, dass die LUT gelegentlich verloren geht. Das SpyderUtility kümmert sich dann immerhin darum, dass die LUT wieder geladen wird, das konnte DisplayCal nicht.

    Vielleicht versuche ich es nochmal mit DisplayCal und schau' mal, ob sich an meinen Kritikpunkten inzwischen was geändert hat.
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  11. #350

    Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    252
    Danke
    3
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Zitat Zitat von Mr. Natural Beitrag anzeigen
    Guckt Euch mal DisplayCal an...
    Vielen Dank für den Hinweis, werde ich mal machen. Auch wenn man da sicher etwas mit Kanonen auf Spatzen schießt, wenn man es nur dazu verwendet sein Profil in die LUT zu hämmern...
    Lieber wäre mir schon, ich wüsste einfach, was ich beim Intel-Treiber deaktivieren muss.

  12. #351

    Registriert seit
    08.05.2016
    Beiträge
    756
    Danke
    51
    Thanked 103 Times in 89 Posts
    Zitat Zitat von cuco Beitrag anzeigen
    Vielleicht versuche ich es nochmal mit DisplayCal und schau' mal, ob sich an meinen Kritikpunkten inzwischen was geändert hat.
    DisplayCal bringt inzwischen auch seinen eigenen ProfilLoader mit, glaub, man kann bei der Installation schon auswählen, ob das Laden der Profile vom OS oder dem DiplayCal-Tool erledigt werden soll.

    Was die Genauigkeit der Profile angeht: Ich habe auch feststellen müssen, dass die Spyder-Software da deutlich besser ist. Habe mit DisplayCal mittels diverser Einstellungen probiert - sowohl streng nach der Anleitung, die auch in Post #348 verlinkt ist, aber auch mit diversen Anpassungen und auch mit vielen, Stunden brauchenden Messpunkten. Man kann ja mittels DisplayCal auch bereits erstellte Profile überprüfen und da war das mit der Spyder-Software erstellte immer deutlich präziser als alle mit DisplyCal selbst erstellten.

    Aber: Der DisplayCal-Profilloader kann eben auch mit der Spyder-Software erstellte Profile laden! Vlt. funktioniert das ja besser als mit dem Spyder-Loadertool. Erfahrungswerte für Windows kann ich da leider nicht liefern, da ich hier die Profile vom OS laden lasse, was problemlos und ohne zwischenzeitigen Verlust funktioniert. Ist allerdings auch ein Skylake-System mit Optimus unter Windows 7. Unter Linux lasse ich aber das mit der Spyder-Software erstellte Profil mit dem DisplayCal-Tool laden, das funktioniert dort auch super!

  13. #352
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.800
    Danke
    27
    Thanked 428 Times in 394 Posts
    Zitat Zitat von müsli Beitrag anzeigen
    Lieber wäre mir schon, ich wüsste einfach, was ich beim Intel-Treiber deaktivieren muss.
    Vermutlich gar nichts, vermutlich trägt der Intel-Treiber, (warum auch immer), sein eigenes Farbprofil in die Farbverwaltung als Standardprofil ein. Es ist ein Konflikt zwischen Spyder-Software und Intel-Treiber, und nichts, was Du beeinflussen kannst.

    Um dies zu umgehen, musst Du das erstellte Spyder-Farbprofil aus C:\Windows\System32\spool\drivers\color kopieren und z.B. auf dem Desktop in einem Ordner unter Farbprofile, oder auch C:\Farbprofile ablegen, z.B. als UHD620_to_X1Yoga.icm

    Danach gehst Du in die Farbverwaltung und legst dieses Farbprofil als Standard fest. Außerdem ist es ratsam, alle Autostart-Optionen der Spyper-Software mit Autoruns zu deaktivieren.
    2 x IBM 600 E/X; N200; 2 x T61; 4 x UXGA-Frankenpad; 1 x T420 QM; 2 x W520; 2 x TPT 2; 1 x TPT 10, 1 x Yoga Book WIN,, 1x Nokia 8110 4G

  14. #353

    Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    252
    Danke
    3
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Vielen Dank für Deine Antwort! Allerdings läuft bei mir die Spyder-Software gar nicht, ich lade mein Profil über das Betriebssystem. Dort wird die LUT aber wieder aus der Grafikkarte rausgekickt. Wenn ich das Profil im Windows dann abwähle und wieder anwähle, passt auch die LUT wieder - bis zum nächsten Neustart. Im Wiki steht, dass die Intel-Grafik schuld ist und welche Autostarteinträge man deaktivieren soll. Die gibt es bei mir allerdings nicht, auch nicht einen anderen, den ich im Netz gefunden hab.

  15. #354

    Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    252
    Danke
    3
    Thanked 1 Time in 1 Post
    ich glaube, ich konnte mein Problem lösen. Es war wohl nicht der Intel-Treiber sondern die Lenovo-eigene Anpassung für das Wide Gamut Display, die reinspuckt, auch wenn ich sie nie verwendet habe. Sollte mal jemand das Problem haben: In der Windows Aufgabenplanung "Lenovo Display Optimizer" deaktivieren, dann bleibt das über Windows eingestellte Profil erhalten. Evtl. kann man das ja noch in den Wiki mitaufnehmen?

  16. #355

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.381
    Danke
    90
    Thanked 394 Times in 308 Posts
    Themenstarter
    Hi müsli,

    wo genau hast du in der Aufgabenplanung den "Display Optimizer" gefunden? Direkt in der Bibliothek unter "Lenovo"? Ich habe dort nämlich keinen solchen Eintrag...
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  17. #356

    Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    252
    Danke
    3
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Hi cuco,
    der ist direkt in der Bibliothek im "Stammverzeichnis", nicht unter Lenovo (s. Screenshot). Den gibt es aber glaub ich nur bei den Wide Gamut Displays.

    Viele Grüße,

    Müsli

    Lenovo.JPG

  18. The Following User Says Thank You to müsli For This Useful Post:
    cuco  
  19. #357

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.381
    Danke
    90
    Thanked 394 Times in 308 Posts
    Themenstarter
    Danke dir! Dann habe ich die Aufgabe leider wirklich nicht. Meine "Profilverluste" müssen also noch an was anderem liegen.
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic