luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 99

Thema: Der etwas andere SATA-Mod für T42 und Verwandte

  1. #1

    Registriert seit
    23.08.2009
    Ort
    Radebeul
    Beiträge
    614
    Danke
    8
    Thanked 17 Times in 11 Posts

    Der etwas andere SATA-Mod für T42 und Verwandte

    Hallo Forum,

    Ich hatte es in einem anderen Thread schon mal angedeutet, bin aber erst in den letzten beiden Tagen zur Umsetzung (Einbau und clean install) gekommen. Hier mein "SATA-Mod" für T42 und andere ältere Thinkpads: Einbau einer 1,8" Micro-SATA SSD in den internen HDD-Slot.

    Ursprung der Geschichte ist die Umrüstung meiner beiden X40/41 auf eine Mtron Mobi vor einigen Monaten. Seitdem rennen die Kleinen meinem eigentlichen Arbeitstier, einem T42 locker davon, zumindest was Boot- und Ladezeiten von Programmen betrifft. Umsteigen auf ein T60 stand bisher noch nicht zur Debatte, das T42 hat keinerlei Anzeichen für Flexing und reicht eigentlich für alles, was ich mache, aus.

    Die Frage war: Bekomme ich in den T42 eine SATA-SSD intern verbaut ohne Löten? Intern, weil die Ultrabay für Datenaustausch und Backup benötigt wird, Löten fiel wegen eingeschränkter Fähigkeiten auf dem Gebiet flach. Da ich keine HDD verbauen wollte kam recht schnell der 1,8" Formfaktor als Option ins Blickfeld, genauer gesagt eine 1,8" Crucial C300 mit 64GB. Fehlte nur noch ein passender Adapter nach 44Pin IDE. Nach etwas Recherche fand ich genau einen Anbieter (www.microsatacables.com). Der Adapter machte von den Fotos und Maßen her den Eindruck, dass sich Adapter und SSD zusammen im 2,5" Formfaktor unterbringen lassen würden, also bestellte ich über ebay 2 Stück davon. Die Lieferung war super fix und ohne Probleme (2 Stück rutschen gerade noch so unter der Einfuhrumsatzsteuergrenze durch). Keine Ahnung, wer die Dinger herstellt, sehen in jedem Fall professionell verarbeitet und verpackt aus.

    Nachdem die Hardware da war, habe ich zunächst mal den Adapter getestet und gegen einen Lenovo Ultrabay SATA HDD Adapter (der meines Wissens eine Broadcom-Bridge verwendet) antreten lassen. Der MicroSATA-IDE Adapter verwendet einen JMicron JM20330 Chip.

    Konfiguration 1: Crucial C300 64GB (1,8") SSD im MicroSATA -> SATA Adapter (FRU 42W7888) im Ultrabay SATA HDD Adapter (FRU 26R9246). Den Adapter benutze ich schon lange im T42, obwohl er für T6x designt ist.

    adapter5-lenovo.png

    Konfiguration 2: SSD im MicroSATA -> IDE Adapter von microsatacables in Ultrabay IDE HDD Adapter (FRU 62P4553).

    adapter4-microsata.png

    Schien technisch ganz passabel, blieb das Problem des gemeinsamen Einbaus in den internen Steckplatz. Rechner zum Plattentausch auseinanderzubauen finde ich nicht so prall und ein passender Caddy war nirgends in Sicht (der Händler bietet nur den nackten Adapter). Also musste eine eigene Lösung her.

    Der erste Versuch bestand darin, eine alte Notebookfestplatte so zurechtzudremeln, dass Adapter und SSD darin Platz finden. Funktioniert, allerdings bleibt bei der Aktion fast nur noch der äußere Rahmen der Platte stehen und es gibt keine Möglichkeit mehr, den Adapter sinnvoll zu befestigen. Als ich schon aufgeben wollte, las ich durch Zufall in Technology Review einen Beitrag über Rapid Manufacturing, in dem unter anderem die Firma Shapeways (www.shapeways.com) erwähnt wurde. Dort kann man seine eigenen 3D-Modelle fertigen lassen (und - wenn man möchte - über shapeways auch an andere verkaufen). Das klang cool und ich hatte ein passendes Problem. Also suchte ich nach einem CAD-Programm, landete schließlich bei OpenSCad und entwarf mir einen passenden Caddy. Klingt einfach, hatte ich bislang aber auch noch nie gemacht. Allerdings kam mir der OpenScad-Stil entgegen, modelliert wird per Scriptsprache, d.h. das ist im Grunde wie Programmieren. Nach mehreren Anläufen bin ich dann bei dem abgebildeten Modell gelandet und habe es produzieren lassen. Es kam nach exakt 10 Tagen bei mir an (10 Tage werden als Lieferzeit angegeben) und passt perfekt. Letzteres hatte ich nicht wirklich erwartet.

    adapter2.jpg adapter1.jpg adapter3.jpg

    Mittlerweile habe ich den Caddy überarbeitet (damit er günstiger wird) und ich habe Caddy + Adapter + SSD verbaut und kann mit ein paar praktische Erfahrungen glänzen:

    Pro
    - Die SSD is sauschnell. Mein praktischer Anwendungsfall ist XP-Boot (Autologon) mit Start von Avira und NHC. Bevor das nicht durchgelaufen ist, kann man praktisch nicht mit dem Rechner arbeiten. Mit der Samsung HM160HC dauert der Spaß 1:35 min, mit der Mtron Mobi 32GB im X41 ca. 55 sek und mit der C300 im Adapter ca. 35sek. Meine Meinung: lohnt sich!

    Kontra:
    - Die HDD LED funktioniert nicht
    - Temperatursensor scheint nicht zu funktionieren
    [update2] Fehlende Temperaturanzeige liegt wohl an der SSD, nicht am Adapter [/update2]

    Die überarbeite Version des Caddy (genau genommen sind es zwei) habe ich letzte Woche in Produktion gegeben, heute kam die Mail, dass die Ding fertig sind und verschickt wurden. Sollte morgen oder übermorgen hier sein. Wenn es was taugt, kann sich jeder der möchte eines bei shapeways ordern.

    [update]
    Heute ist das überarbeitete Design angekommen. Eines ist schließlich übrig geblieben und kann bei Shapeways bestellt werden. Kostet inkl. Mwst & Versand nach aktuellem Kurs (06/2011) etwa 14,50 EUR (Shapeways fakturiert in $, Mindestbestellwert ist 25$). Aufgrund des Herstellungsverfahrens (lasergesintertes Polyamid, bei Shapeways WSF - White, Strong & Flexible genannt) ist das Ding nach Lieferung noch "staubig". Ich habe den Caddy daher nochmal gewaschen. Die Verwendung sollte sich selbst erklären, zur Sicherheit habe ich aber trotzdem noch Bilder gemacht. Ach ja, ich finde das zwar albern, bitte aber trotzdem beachten: Verwendung des Caddys auf eigene Gefahr, Shapeways stellt lediglich dekorative Objekte her.

    adapter1a.jpg adapter1b.jpg adapter1c.jpg adapter1d.jpg
    [/update]

    [update 2019]
    Wegen Nachfrage per PN hier das Originalfile (Open SCAD Datei). Public Domain. Die STL-Datei lässt sich aktuell nicht hochladen, sprengt gezippt die Größenbegrenzung von 250kB, aber auch dafür wird sich sicher noch eine Lösung finden
    [/update]

    Gruß, der tomatenfisch
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von tomatenfisch (12.02.2019 um 02:00 Uhr)

  2. #2
    *** gesperrt ***
    Registriert seit
    09.04.2011
    Ort
    Essen
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    hi das nenn ich mal einen schönen bericht das wär das richtige für mich hatte auch einen sata mod ohne umlöten geplant zwar nicht so wie deiner aber dennoch ohne löten

    gute arbeit

    grüsse tobi

  3. #3

    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    Zum Wohl. Die Pfalz.
    Beiträge
    1.536
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Sehr coole sache.
    Ich habe im Geschäft auch schon sehr oft SLS und SLA teile konstruiert und bestellt. Die Verfahren sind einfach nur genial und nur zu empfehlen vorallem wenn es um kleine Stückzahlen und Prototypenbetrachtung geht!

  4. #4
    Thinkpad-Promoter
    Registriert seit
    23.11.2007
    Ort
    Calbe (Saale)
    Beiträge
    3.291
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Schöner Review. Was kostet der Caddy?

    Gruß
    Bounty
    MacBook Pro 13" (Modell 2017) 8GB RAM - 512 GB | Thought differently - Steve Jobs 1955-2011

  5. #5

    Registriert seit
    25.01.2008
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.628
    Danke
    5
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Ist ja eine feine Sache mit dem Basteln. Aber das sind doch horrende Kosten!

    Ich spreche hier von Opportunitätskosten.
    Die Zeit, die Du in das Projekt investiert hast, hätte doch locker gereicht, um in der Zwischenzeit genug Geld zu verdienen, um sich ein nagelneues T60 mit SATA ab Werk zu leisten. Abgesehen von den Kosten des Polyamidteils.
    Verstehe ich nicht...
    „Real computer nerds vacation in USBkistan“



  6. #6
    Moderator Avatar von blafoo
    Registriert seit
    11.03.2011
    Ort
    Bei Aachen
    Beiträge
    7.885
    Danke
    22
    Thanked 151 Times in 117 Posts
    Es gibt leute die haben Spass an sowas!

    Sowas nennt man Hobby.

    Ich hab mal aus nem Röhrenmonitor mit ner Software und allem pipapo nen Radiosender gebastelt. Hab mich ca 2 Tage meines Lebensgekostet, aber ich hatte spass für 12. DAS war es mir wert.

    Es ist doch viel schöner so ein Project (was ich btw sehr geil finde) zu beenden als was vorgefertigtes zu kaufen.
    Privat: Lenovo Thinkpad X1 Carbon 2016
    I7 6600U / 16GB Ram / 512GB SSD / 3K-Display
    Firma: Lenovo
    Thinkpad P50
    i7 6700HQ / 8GB Ram / 256GB SSD / FullHD


  7. #7
    Avatar von crazyd
    Registriert seit
    01.12.2007
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.238
    Danke
    7
    Thanked 4 Times in 4 Posts
    Naja, diesen Post kannst du hier im TP-Forum unter jeden zweiten Thread setzen.
    Ich sehe das allerdings anders: ein Hobby kostet nun mal Geld und je professioneller man seine Freizeitaktivitäten ausübt, desto teurer wird es. Und so wie das Ergebnis aussieht, wird er sicher eine Kosten/Nutzen-Rechnung aufgestellt haben. Der Aufwand war es ihm scheinbar Wert, zumal er dabei sogar noch was gelernt hat (CAD) und nun ein einzigartiges T42 besitzt. Passt doch eigentlich ganz gut ins Biotop, oder?

    Mich interessiert jedoch auch, was das ganze letztendlich gekostet hat.

  8. #8
    Moderator Avatar von blafoo
    Registriert seit
    11.03.2011
    Ort
    Bei Aachen
    Beiträge
    7.885
    Danke
    22
    Thanked 151 Times in 117 Posts
    Jops, das ist es, IHM war es das Wert, er hat was gelernt.

    Es ist ein Hobby, ich hab andere Hobbies betrieben die wesentlich teurer waren, viel mehr Zeit gekostet haben und noch weniger gebracht haben

    Grüße
    Privat: Lenovo Thinkpad X1 Carbon 2016
    I7 6600U / 16GB Ram / 512GB SSD / 3K-Display
    Firma: Lenovo
    Thinkpad P50
    i7 6700HQ / 8GB Ram / 256GB SSD / FullHD


  9. #9
    Avatar von TP40Neuling
    Registriert seit
    16.02.2007
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    1.013
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von bountykiller Beitrag anzeigen
    Schöner Review. Was kostet der Caddy?

    Gruß
    Bounty
    Link

    12,24 Euro

  10. #10
    mostly harmless Avatar von moronoxyd
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.949
    Danke
    41
    Thanked 231 Times in 174 Posts
    Ich will dir ja nicht den Spaß verderben, aber ein echtes SATA-Mod ist das nicht, oder?
    Es findet ja immer noch eine Konversion über einen IDE-Bridge-Chip statt. Letztlich also nichts anderes als mit SATA-Ultrabay-Adaptern. Nur daß du das SATA-Gerät halt intern anschliesst.

  11. #11

    Registriert seit
    23.08.2009
    Ort
    Radebeul
    Beiträge
    614
    Danke
    8
    Thanked 17 Times in 11 Posts
    Themenstarter
    @bountykiller: wenn die neue Version was taugt, 21 $ inkl. Mwst & Versand, also ca. 14,50 EUR. Shapeways fakturiert in Dollar, ist aber eine holländische Firma, soweit ich weiß (das Paket kam zumindest aus Eindhoven). Mindestbestellwert ist allerdings 25 $, musst also zwei oder noch was anderes nehmen. Die gezeigte Version kam noch etwa 20 EUR.

    @Dilbert: Was soll ich dazu sagen? Ich suchte eine Lösung und habe am Ende eine (wie ich denke recht elegante) gefunden und nebenbei noch was gelernt & ausprobiert. Meine Freizeit bezahlt mir im Übrigen niemand (bin nicht selbständig). Aber in der Theorie hast du sicher recht.

    Gruß, der tomatenfisch

  12. #12

    Registriert seit
    23.08.2009
    Ort
    Radebeul
    Beiträge
    614
    Danke
    8
    Thanked 17 Times in 11 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von moronoxyd Beitrag anzeigen
    ich will dir ja nicht den spaß verderben, aber ein echtes sata-mod ist das nicht, oder?
    Nöö (man beachte den Threadtitel)

  13. #13
    Avatar von soeschelz
    Registriert seit
    25.12.2009
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    1.775
    Danke
    1
    Thanked 6 Times in 4 Posts
    Ich finde das sehr interessant, da man so relativ günstig aufrüsten kann. Gibt ja wesentlich günstigere 1,8er SSDs als die Crucial (gut, mit weniger Kapaziät, aber man hat ja noch die Ultrabay frei ).

    Eine Frage, die sich mir allerdings stellt ist: Funktioniert TRIM mit so einem Adapter und über die IDE-Schnittstelle?
    ThinkPad Edge 11 0328-4MG: Intel Core i3-380UM(1.33GHz) | 8GB RAM | 256GB SSD | 11.6in 1366x768 LCD | Intel HD Graphics | Intel 802.11bgn wireless | WWAN | Bluetooth | 1Gb Ethernet | UltraNav | Camera | 6c Li-Ion | Win10 x64 Technical Preview

  14. #14
    *** gesperrt ***
    Registriert seit
    09.04.2011
    Ort
    Essen
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    hi

    also ich finde das ganze projekt praktisch da das dvd laufwerk im gerät bleiben kann oder der 2. akku jenachdem was drinnen ist
    und wenn doch ne grössere festplatte kann man immer noch eine 2. einsetzen
    für jemanden der nicht gut löten kann
    oder sich nicht das mainboard umlöten möchte
    eine super sache

    entweder man bastelt sich selber einen ramen um die 1.8er und die platine oder man lässt sich was bauen und bezahlt halt einen kleinen obulus
    ich persönlich würd mir nen käfig versuchen selber zu basteln wenns nich klappt lass ich mir auch von einem ders kann so einen rahmen bauen

    und so teuer wahrs wohl doch nicht sonst hätte er es sicher nicht gemacht

    sihe post 11

    grüsse

  15. #15
    *** gesperrt ***
    Registriert seit
    09.04.2011
    Ort
    Essen
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    ups doppel sorry böser umts stick
    Geändert von tobias_strothotte (17.06.2011 um 12:11 Uhr)

  16. #16

    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.249
    Danke
    3
    Thanked 71 Times in 67 Posts
    Hallo,

    ich denke jede Bastellösung kostet mehr als der fertige Käfig. Und es gibt eine Menge Notebooks, nicht nur Thinkpads, die lediglich wegen zu kleiner oder defekter IDE-Platten ausgemustert werden. Mit der Lösung kann jeder die Umrüstung auf moderne SATA-Platten (und nicht nur SSD !) angehen.

    ATh.
    "Nicht alles was neu ist muß falsch, nicht alles was alt ist muß richtig sein."
    Asus GL702VM als Desktopersatz, X260 für unterwegs, Macbook-Air weil's benötigt wird

  17. #17
    *** gesperrt ***
    Registriert seit
    09.04.2011
    Ort
    Essen
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    hi

    also für mich wärs die ohne am board zu löten das wär mir viel zu empfindlich
    aber ich sag immer jeder muss selber entscheiden was er tut und wie er eine lösung findet
    aber ein denk anstoss einer möglichen lösung unter vielen ist es in jedem fall
    ich zum beispiel könnte den sata to pata bridge mod nicht machen weil auf meinem board keiner ist
    auf die möglichkeit mit dem adapter und der 1.8er wurde ich auch schon gebracht (sehr gute idee)
    ich wär auch vor dem prob gestanden das danm im book zu verbauen

    (sollte mir günstig ein voll intaktes board für die T4x reihe in die hände fallen experimentier ich auch mal)
    aber für mein einziges board das in meinem Tp steckt kommt mir der tread ganz gelegen als überlegung

    was kostete denn die SSD ?

    grüsse

  18. #18

  19. #19
    *** gesperrt ***
    Registriert seit
    09.04.2011
    Ort
    Essen
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    google !!! ich trink mir noch nen kaffee ^^ das lag auf der hand dabei wahr ich sogar vor 5 min auf google hätt mir auch selber einfallen können
    also preislich nicht teurer als meine vortex 2 ssd

    grüsse

  20. #20

    Registriert seit
    23.08.2009
    Ort
    Radebeul
    Beiträge
    614
    Danke
    8
    Thanked 17 Times in 11 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von soeschelz Beitrag anzeigen
    Eine Frage, die sich mir allerdings stellt ist: Funktioniert TRIM mit so einem Adapter und über die IDE-Schnittstelle?
    Gute Frage, kann ich nicht wirklich beantworten, da ich kein Windows 7 verwende (und das auf dem T42 auch nicht vorhatte). Crystal Disk Info erkennt schon mal, dass die SSD TRIM beherrscht, aber ob das dann wirklich funktioniert, weiß ich nicht. Ich bin noch auf einen Beitrag zu dem Adapter im englischsprachigen Forum gestossen, aber eine definitive Ansage zu Trim habe ich da auch nicht gefunden. Bin aber noch auf ein weiteres Thema gestoßen: Weder NHC noch Crytal Disk Info können die Temp. der SSD auslesen . Ergänze ich gleich noch ganz oben.

    diskInfo_C300.jpg

    Ansonsten kam heute der UPS Mann und hat mir das hier gebracht. Der obere Caddy ist zu instabil, das Design habe ich verworfen, der untere funtioniert perfekt. Ergänze auch hier gleich noch den Eingangspost.

    shapeways.jpg

    Gruß, der tomatenfisch

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic