luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 101 bis 117 von 117

Thema: PHC Undervolting Thread

  1. #101

    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    235
    Danke
    1
    Thanked 12 Times in 7 Posts
    Schmeiß in die /etc/default/grub ein
    Code:
    GRUB_CMDLINE_LINUX="cpufreq_driver=phc-intel"
    rein, und lass update-grub2 laufen (kein Blacklisting von acpi_cpufreq und/oder cpufreq_stats nötig). The Ubuntu Way of Fixing Zeug, das alles nicht nötig wäre, wenn der Mist als normales Modul vorhanden statt eben fest eingebaut wäre.
    Whitelistfreies ThinkPad T400 / P9700 / 1440x900 LED / 8GB DDR3 / 4C (33) + 9C (33++) + 3C (Prä-42)
    256GB Samsung 830 + 128GB Sandisk X210 (shared mit Desktop) / Hwtools MR15 + 2x32GB µSD Class10
    X4500 onboard + 2504/3-Dock / QCA9880 3x3ac + BT4.0 / AES2810 FPR / Kubuntu 18.04 LTS


  2. #102
    Avatar von haarp
    Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    580
    Danke
    54
    Thanked 63 Times in 32 Posts
    Zitat Zitat von Bzzz Beitrag anzeigen
    Schmeiß in die /etc/default/grub ein
    Code:
    GRUB_CMDLINE_LINUX="cpufreq_driver=phc-intel"
    rein, und lass update-grub2 laufen (kein Blacklisting von acpi_cpufreq und/oder cpufreq_stats nötig). The Ubuntu Way of Fixing Zeug, das alles nicht nötig wäre, wenn der Mist als normales Modul vorhanden statt eben fest eingebaut wäre.
    Oops, so einfach kanns sein. Danke!

    Custom W530 - i7-3920XM Quadcore @ 4500MHz, 32GB DDR3L-1866CL10, Quadro K2000M, Twin SSD RAID, B156HW01 V4 FHD, Classic Keyboard, painted lid, Gentoo Linux

  3. #103

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    2.736
    Danke
    84
    Thanked 33 Times in 30 Posts
    Hallo Undervolter-Stromsparkenner,

    kann man durch deaktivieren der Intel vt-x Virtualisierung den Stromverbrauch weiter senken?

    MfG

    xsid

  4. #104

    Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    19
    Danke
    2
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Debian 8.0 Jessie

    Kernel = 3.16.0-4-amd64 x86_64 - Intel Core 2 Duo CPU

    Hallo zusammen, bin neu hier. Habe mir aus unterschiedlichen Quellen die Vorgehensweise für Debian Jessie (funktionierte bei mir auch mit Wheezy) zusammengesucht.

    Besonders hilfreich war dieser Thread aus dem Debian-Forum: https://debianforum.de/forum/viewtopic.php?f=33&t=154693

    Da ich als Linux-Anfänger aber noch zusätzliche Informationen brauchte, hier eine Schritt für Schritt Anleitung. Vielleicht ist es ja für den einen oder anderen hilfreich.

    1.)

    PHC-Modul Download (für Intel CPUs)

    phc-intel-pack-rev17.tar.bz2

    http://linux-phc.org/forum/viewtopic.php?f=7&t=267

    2.)

    Entpacken mit

    Code:
     tar -xfv phc-intel-pack-rev17.tar.bz2
    3.)

    in das entpackte Verzeichnis wechseln

    4.)

    Code:
     sudo apt-get install debhelper dkms
    5.)

    Code:
     sudo make dkms_mkdeb
    6.)

    Das erzeugte Paket installieren mit

    Code:
    sudo dpkg -i phc-intel-dkms_0.3.2_all.deb
    7.)

    VID anpassen wie in #1 beschrieben. Ich verwende TLP zur Anzeige der VIDs

    Verbesserungsvorschläge sind sehr willkommen!
    Geändert von TP_N (18.05.2015 um 21:20 Uhr)

  5. #105
    Moderator Avatar von Lokheizer
    Registriert seit
    24.07.2013
    Ort
    Steiermark, Österreich
    Beiträge
    3.154
    Danke
    67
    Thanked 125 Times in 117 Posts
    Beitrag #104 freigeschaltet.
    Viele Grüße
    Thomas

    W530 | i7-3720QM | 16GB-RAM | NVIDIA Quadro K2000M | 1920x1080 | 240GB/128GB-SSD
    Tower | i7-6700K @ 4,4 Ghz | 32GB-RAM | Zotac GTX980Ti Extreme 6GB | 500GB-SSD, 1TB-HDD | Eizo FS2434BK (FHD-IPS)

    X230t | i5-3320M | 8GB-RAM | 1366x768 Multitouch | 128GB-SSD
    T61 | Standby

  6. #106
    Avatar von Pferdle
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    1.692
    Danke
    0
    Thanked 149 Times in 142 Posts
    Hm...

    Versuch auf Mint 17.1

    Angeblich muß das Patch nicht installiert werden.
    Nach Anleitung von hier http://thinkwiki.de/PHC-Patch bis Bootparameter anpassen...passiert nix. PHC ist nicht aktiv.

    Danach das Patch versucht zu installieren. Lief soweit auch durch. blacklist in die /etc/modprobe.d/phc-intel.conf eintragen...Fehlanzeige. Die config gibt es nicht.
    phc in die /etc/modules geht nicht, angeblich keine Berechtigung (mit sudo ausgeführt).

    Und nu?
    Gibt es eine vollständige Anleitung für Mint 17.1 bzw Ubuntu 14.04?

    Uwe

    TLP bestätigt mir nur, daß phc nicht vorhanden
    X200s, SL9600, AFFS, 8RAM, 180SSD, Linux-Mint / X201, i5-520M, 8RAM, 256SSD, Win7 / T530, i5-3320M, 16RAM, 512SSD, Win7

  7. #107
    Ubuntuversteher Avatar von linrunner
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    12.360
    Danke
    14
    Thanked 286 Times in 232 Posts
    Zitat Zitat von Pferdle Beitrag anzeigen
    blacklist in die /etc/modprobe.d/phc-intel.conf eintragen...Fehlanzeige. Die config gibt es nicht.
    Ja und? Dann leg sie doch an:
    Code:
    gksudo gedit /etc/modprobe.d/phc-intel.conf
    EDITH: Pfad korrigiert
    Die beiden Zeilen reinkopieren und speichern.

    Zitat Zitat von Pferdle Beitrag anzeigen
    phc in die /etc/modules geht nicht, angeblich keine Berechtigung (mit sudo ausgeführt).
    Der Befehl im Wiki war falsch, ich hab ihn korrigiert.

    Lesestoff:
    Geändert von linrunner (19.06.2015 um 18:04 Uhr)
    Gruß, linrunner
    X1C6, T450s, X220 - Ubuntu 18.04 - TLP - Ubuntu Schnelleinstieg
    -- Fehler im Anwender sind schwer zu beheben, da es meist keine Updates gibt


  8. #108
    Avatar von Pferdle
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    1.692
    Danke
    0
    Thanked 149 Times in 142 Posts
    Ja und? Dann leg sie doch an:
    Ja nu...kann ich doch net riechen Danke.
    Allerdings funktioniert das immer noch nicht.

    Nach der Anleitung müßte doch unter /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/ eine Datei phc_controls zu finden sein.
    Die gibt es aber nicht.
    tlp-stat sagt immer noch, daß kein phc kernel geladen.

    Wie geschrieben: Exakt nach Anleitung vorgegangen.
    -build-essential debhelper dkms installiert (angeblich erfolgreich)
    -phc installiert (auch erfolgreich...ohne Fehlermeldung)
    -blacklist und phc in /etc/modules sind eingetragen

    Uwe
    X200s, SL9600, AFFS, 8RAM, 180SSD, Linux-Mint / X201, i5-520M, 8RAM, 256SSD, Win7 / T530, i5-3320M, 16RAM, 512SSD, Win7

  9. #109
    Ubuntuversteher Avatar von linrunner
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    12.360
    Danke
    14
    Thanked 286 Times in 232 Posts
    Na, dann schaun wir doch mal:
    Code:
    dkms status
    modinfo phc-intel
    grep ".*"  /etc/etc/modprobe.d/phc-intel.conf /etc/modules
    sudo tlp-stat -c -s -p
    Gruß, linrunner
    X1C6, T450s, X220 - Ubuntu 18.04 - TLP - Ubuntu Schnelleinstieg
    -- Fehler im Anwender sind schwer zu beheben, da es meist keine Updates gibt


  10. #110
    Avatar von Pferdle
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    1.692
    Danke
    0
    Thanked 149 Times in 142 Posts
    Code:
    dkms status
    acpi-call, 1.1.0, 3.13.0-37-generic, x86_64: installed
    phc-intel, 0.3.2, 3.13.0-37-generic, amd64: installed
    tp-smapi, 0.41, 3.13.0-37-generic, x86_64: installed (original_module exists)
    virtualbox-guest, 4.3.18, 3.13.0-37-generic, x86_64: installed (WARNING! Diff between built and installed module!) (WARNING! Diff between built and installed module!) (WARNING! Diff between built and installed module!)
    Code:
    modinfo phc-intel
    filename:       /lib/modules/3.13.0-37-generic/updates/phc-intel.ko
    alias:          acpi
    license:        GPL
    description:    ACPI Processor P-States Driver
    author:         Paul Diefenbaugh, Dominik Brodowski
    srcversion:     24856A584FEAF0BAC35CE20
    alias:          x86cpu:vendor:*:family:*:model:*:feature:*00E8*
    alias:          x86cpu:vendor:*:family:*:model:*:feature:*0016*
    alias:          acpi*:ACPI0007:*
    alias:          acpi*:LNXCPU:*
    depends:        
    vermagic:       3.13.0-37-generic SMP mod_unload modversions 
    parm:           acpi_pstate_strict:value 0 or non-zero. non-zero -> strict ACPI checks are performed during frequency changes. (uint)
    Code:
    grep ".*"  /etc/etc/modprobe.d/phc-intel.conf /etc/modules
    grep: /etc/etc/modprobe.d/phc-intel.conf: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    /etc/modules:# /etc/modules: kernel modules to load at boot time.
    /etc/modules:#
    /etc/modules:# This file contains the names of kernel modules that should be loaded
    /etc/modules:# at boot time, one per line. Lines beginning with "#" are ignored.
    /etc/modules:# Parameters can be specified after the module name.
    /etc/modules:
    /etc/modules:lp
    /etc/modules:rtc
    /etc/modules:phc-intel
    Code:
    --- TLP 0.7 --------------------------------------------
    
    +++ Configured Settings: /etc/default/tlp
    TLP_ENABLE=1
    DISK_IDLE_SECS_ON_AC=0
    DISK_IDLE_SECS_ON_BAT=2
    MAX_LOST_WORK_SECS_ON_AC=15
    MAX_LOST_WORK_SECS_ON_BAT=60
    SCHED_POWERSAVE_ON_AC=0
    SCHED_POWERSAVE_ON_BAT=1
    NMI_WATCHDOG=0
    ENERGY_PERF_POLICY_ON_AC=performance
    ENERGY_PERF_POLICY_ON_BAT=powersave
    DISK_DEVICES="sda sdb"
    DISK_APM_LEVEL_ON_AC="254 254"
    DISK_APM_LEVEL_ON_BAT="128 128"
    SATA_LINKPWR_ON_AC=max_performance
    SATA_LINKPWR_ON_BAT=min_power
    PCIE_ASPM_ON_AC=performance
    PCIE_ASPM_ON_BAT=powersave
    RADEON_POWER_PROFILE_ON_AC=high
    RADEON_POWER_PROFILE_ON_BAT=low
    RADEON_DPM_STATE_ON_AC=performance
    RADEON_DPM_STATE_ON_BAT=battery
    RADEON_DPM_PERF_LEVEL_ON_AC=auto
    RADEON_DPM_PERF_LEVEL_ON_BAT=auto
    WIFI_PWR_ON_AC=1
    WIFI_PWR_ON_BAT=5
    WOL_DISABLE=Y
    SOUND_POWER_SAVE_ON_AC=0
    SOUND_POWER_SAVE_ON_BAT=1
    SOUND_POWER_SAVE_CONTROLLER=Y
    BAY_POWEROFF_ON_BAT=0
    BAY_DEVICE="sr0"
    RUNTIME_PM_ON_AC=on
    RUNTIME_PM_ON_BAT=auto
    RUNTIME_PM_ALL=1
    RUNTIME_PM_DRIVER_BLACKLIST="radeon nouveau"
    USB_AUTOSUSPEND=1
    USB_DRIVER_BLACKLIST="usbhid"
    USB_BLACKLIST_WWAN=1
    RESTORE_DEVICE_STATE_ON_STARTUP=0
    
    +++ System Info
    System         = LENOVO ThinkPad X200s 7470WPZ
    BIOS           = 6DET71WW (3.21 )
    Release        = Linux Mint 17.1 Rebecca
    Kernel         = 3.13.0-37-generic x86_64
    /proc/cmdline  = BOOT_IMAGE=/vmlinuz-3.13.0-37-generic root=/dev/mapper/mint--vg-root ro quiet splash vt.handoff=7
    Init system    = upstart
    
    +++ System Status
    TLP power save = enabled
    power source   = ac
    
    +++ Processor
    CPU Model      = Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU     L9400  @ 1.86GHz
    
    /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/scaling_driver    = acpi-cpufreq
    /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/scaling_governor  = ondemand
    /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/scaling_min_freq  =   800000 [kHz]
    /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/scaling_max_freq  =  1867000 [kHz]
    /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/scaling_available_frequencies = 1867000 1866000 1600000 800000 [kHz]
    
    /sys/devices/system/cpu/cpu1/cpufreq/scaling_driver    = acpi-cpufreq
    /sys/devices/system/cpu/cpu1/cpufreq/scaling_governor  = ondemand
    /sys/devices/system/cpu/cpu1/cpufreq/scaling_min_freq  =   800000 [kHz]
    /sys/devices/system/cpu/cpu1/cpufreq/scaling_max_freq  =  1867000 [kHz]
    /sys/devices/system/cpu/cpu1/cpufreq/scaling_available_frequencies = 1867000 1866000 1600000 800000 [kHz]
    
    /sys/devices/system/cpu/cpufreq/boost                  = 1
    
    x86_energy_perf_policy: program not installed.
    
    /proc/sys/kernel/nmi_watchdog                          = 0
    
    +++ Undervolting
    PHC kernel not available.
    Uwe
    X200s, SL9600, AFFS, 8RAM, 180SSD, Linux-Mint / X201, i5-520M, 8RAM, 256SSD, Win7 / T530, i5-3320M, 16RAM, 512SSD, Win7

  11. #111
    Ubuntuversteher Avatar von linrunner
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    12.360
    Danke
    14
    Thanked 286 Times in 232 Posts
    Du hast die Anleitung nicht vollständig ausgeführt:

    1. Bootoption cpufreq_driver=phc-intel ist nicht aktiv
    /proc/cmdline = BOOT_IMAGE=/vmlinuz-3.13.0-37-generic root=/dev/mapper/mint--vg-root ro quiet splash vt.handoff=7
    Du hast entweder /etc/default/grub nicht angepasst oder das abschließende sudo update-grub vergessen. Bitte nachholen.

    2. /etc/modprobe.d/phc-intel.conf ist nicht da
    grep: /etc/etc/modprobe.d/phc-intel.conf: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    Mach hier bitte gar nichts, denn der Schritt aus dem Wiki ist unnötig. Auch die Zeile phc-intel in /etc/modules wird nicht gebraucht, kannst Du rauseditieren. EDITH hat das Wiki angepasst.

    Also nur 1. korrigieren und Reboot.
    Geändert von linrunner (19.06.2015 um 18:07 Uhr)
    Gruß, linrunner
    X1C6, T450s, X220 - Ubuntu 18.04 - TLP - Ubuntu Schnelleinstieg
    -- Fehler im Anwender sind schwer zu beheben, da es meist keine Updates gibt


  12. #112
    Avatar von Pferdle
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    1.692
    Danke
    0
    Thanked 149 Times in 142 Posts
    Alles klar, danke!
    Hatte die Anleitung dann falsch verstanden.
    Bei dem Abschnitt mit grub anpassen steht, daß bei neuen Kernel kein Patch benötigt wird. Nachdem sich da (noch ohne Patch) nix getan hat, hab ich das wieder aus grub raus genommen und danach den Patch installiert. War davon ausgegangen, daß man grub mit dem Patch nicht anpassen muß. Okay..Irrtum.

    Uwe
    X200s, SL9600, AFFS, 8RAM, 180SSD, Linux-Mint / X201, i5-520M, 8RAM, 256SSD, Win7 / T530, i5-3320M, 16RAM, 512SSD, Win7

  13. #113
    Ubuntuversteher Avatar von linrunner
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    12.360
    Danke
    14
    Thanked 286 Times in 232 Posts
    OK, dann fliegt der Patch-nicht-notwendig-Hinweis auch noch aus dem Wiki raus .

    Zeig bitte noch:
    Code:
    grep "cpufreq" /etc/modprobe.d/*
    Gruß, linrunner
    X1C6, T450s, X220 - Ubuntu 18.04 - TLP - Ubuntu Schnelleinstieg
    -- Fehler im Anwender sind schwer zu beheben, da es meist keine Updates gibt


  14. #114
    Avatar von Pferdle
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    1.692
    Danke
    0
    Thanked 149 Times in 142 Posts
    Code:
    grep "cpufreq" /etc/modprobe.d/*
    /etc/modprobe.d/dkms.conf:# We want to use the phc-intel driver instead of the unmodified acpi-cpufreq driver
    /etc/modprobe.d/dkms.conf:install acpi-cpufreq /sbin/modprobe phc-intel || { /sbin/modprobe --ignore-install acpi-cpufreq; }
    /etc/modprobe.d/dkms.conf:remove acpi-cpufreq /sbin/modprobe -r cpufreq_stats && { /sbin/modprobe --ignore-remove -r acpi-cpufreq ; }
    /etc/modprobe.d/dkms.conf:remove phc-intel /sbin/modprobe -r cpufreq_stats && { /sbin/modprobe --ignore-remove -r phc-intel ; }
    OK, dann fliegt der Patch-nicht-notwendig-Hinweis auch noch aus dem Wiki raus
    Jo. Ohne Patch läuft da wohl nix.
    X200s, SL9600, AFFS, 8RAM, 180SSD, Linux-Mint / X201, i5-520M, 8RAM, 256SSD, Win7 / T530, i5-3320M, 16RAM, 512SSD, Win7

  15. #115
    Ubuntuversteher Avatar von linrunner
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    12.360
    Danke
    14
    Thanked 286 Times in 232 Posts
    Ehe ich es vergesse: Du solltest deinem Mint aus Sicherheitsgründen noch einen aktuellen Kernel spendieren. Mint macht leider von Haus aus keine Kernelupdates.

    Das tust Du entweder über die Mint-Updateverwaltung oder mit dem Holzhämmerchen:
    Code:
    sudo apt-get install linux-generic
    (dabei auftretende Nachfragen bejahen)
    Gruß, linrunner
    X1C6, T450s, X220 - Ubuntu 18.04 - TLP - Ubuntu Schnelleinstieg
    -- Fehler im Anwender sind schwer zu beheben, da es meist keine Updates gibt


  16. #116
    Avatar von Pferdle
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    1.692
    Danke
    0
    Thanked 149 Times in 142 Posts
    Okay

    Wer es von Klickibunti gewohnt ist und mit den kryptischen Zahlenreihen von PHC sein Problem hat, dem kann http://wiki.ubuntuusers.de/Archiv/Pr...-des-PHC-Tools empfehlen.
    Geändert von Pferdle (21.06.2015 um 08:58 Uhr)
    X200s, SL9600, AFFS, 8RAM, 180SSD, Linux-Mint / X201, i5-520M, 8RAM, 256SSD, Win7 / T530, i5-3320M, 16RAM, 512SSD, Win7

  17. #117

    Registriert seit
    15.08.2015
    Beiträge
    300
    Danke
    21
    Thanked 21 Times in 16 Posts
    So.. X200, P8700 mit 2,53GHz.

    43, 37, 23, 17 -> 31, 29, 19, 17

    Edit: Werte korrigiert! Mprime lief fröhlich vor sich hin ohne zu meckern, und dann will ich mal eben 'ne Datenbank in cmus einlesen und krieg direkt nen Fehler. Sogar 100% reproduzierbar. Und es war der Turbo-Wert! Also: 2530MHz läuft stabil auf 28, aber 2531MHz läuft nicht stabil auf 29. Komische Kiste. Ich habe schliesslich etwas mehr Puffer drauf gelegt da es mir auf ein, zwei Grad auch nicht ankommt. Von 1,25V auf 1,1V reicht völlig.
    Geändert von Schwartz (04.02.2016 um 06:56 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Undervolting
    Von dergaertner im Forum T - Serie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 05.02.2011, 19:58
  2. undervolting von i7
    Von easteregg im Forum Hardware-Ecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 22:55
  3. undervolting
    Von Stefan Knaak im Forum R - Serie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 12:48
  4. UnderVolting - NHC / CHC
    Von tomasherrmann im Forum Windows
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.06.2009, 20:03
  5. X41 - Undervolting
    Von YuLs im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 22:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic