luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 117

Thema: PHC Undervolting Thread

  1. #41

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    2.736
    Danke
    84
    Thanked 33 Times in 30 Posts

    FIDs Anzeigen

    Hallo,

    wie kann ich mir die FIDs einer CPU anzeigen lassen oder wo finde ich diesen?

    cat /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/phc_controls
    77:35 76:34 10:30 8:27 6:23 136:17
    cat /sys/devices/platform/smapi/BAT0/power_now
    -12579
    ---> FIDs 77 76 10 8 6 136

    Kann ich die irgendwie besser rausfinden?
    Können die FIDs auch geändert werden?


    Auch der Hinweis Yaptu, veranlaßt es mich nochmals Undervolting zu überdenken ob diese Spielereien Sinn machen. Spaßt macht es ja. :-)
    Aber wirklich nütztlch? *grübel

    MfG

    xsid

  2. #42

    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    /home/yatpu
    Beiträge
    8.878
    Danke
    3
    Thanked 30 Times in 29 Posts
    die fids können nicht geändert werden. lediglich bei den topmodellen der desktop-cpu, den "extreme editions" kann man den multiplikator der höchsten taktstufe und somit dessen fid ändern. mehr geht nicht. bei den cpus in unseren thinkpads also ein aussichtsloses unterfangen.
    sinn macht undervolting durchaus, gerade wenn das gerät öfters mal unter erhöhter last betrieben wird, da durch undervolting der akku etwas länger hält und vor allem die cpu weniger wärme erzeugt und der lüfter somit leiser seinen dienst verrichtet. allerdings sollte man lieber den aufwändigen weg gehen um fiese fehler im "produktiv"-betrieb zu vermeiden.
    T400s - X61 Tablet SXGA+ - X61 SXGA+ (R.I.P CCFL) - X201 WXGA+ - T420 - Helix
    Das schlimmste an Zensur ist ██████████.

  3. #43

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    2.736
    Danke
    84
    Thanked 33 Times in 30 Posts

    Aufwändiger Weg

    Hallo Yaptu,

    was ist für dich der aufwändige Weg?

    Die Lösung mit mprime oder was meinst Du?

    Wie ist der Befehl um die FIDs auszulesen, d. h. ohne weitere Informationen?

    MfG

    xsid

  4. #44

    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    /home/yatpu
    Beiträge
    8.878
    Danke
    3
    Thanked 30 Times in 29 Posts
    der aufwändige weg ist für mich der mit jeweils mehreren stunden mprime als stabilitätstest. ich kenne keinen anderen weg als den bereits von dir genannten um die fids herauszubekommen.
    T400s - X61 Tablet SXGA+ - X61 SXGA+ (R.I.P CCFL) - X201 WXGA+ - T420 - Helix
    Das schlimmste an Zensur ist ██████████.

  5. #45

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    2.736
    Danke
    84
    Thanked 33 Times in 30 Posts

    Die Watts finden sich

    Hallo Stromsparer,

    jetzt habe ich wieder ein wenig gebastelt.

    at /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/phc_controls
    77:28 76:26 10:13 8:12 6:11 136:17

    das ergibt

    cat /sys/devices/platform/smapi/BAT0/power_now
    -10395

    Wlan u. BT aus, Helligkeit geringste Stufe.

    Macht es Sinn, auf Grund der Seagate Momentus 7200 weiter zu versuchen auf bessere Werte zu kommen?
    Oder ist so vermutlich das Maximum erreicht?

    Es wurde zu meiner Freude der niedrigste Wert (10,3 Watt) genommen, der Wert pendelt.

    buddabrod hat geschrieben:

    Welche Displayhelligkeit? Auf minimal komme ich auf 9,5W mit Intel Grafik, wenn ich noch optisches Laufwerk etc. deaktiviere, komme ich so auf 9W.
    Wie deaktiviere ich meine optisches Laufwerk? Wenn ich es aus dem Ultrabay ziehe haben ich keine Änderung des Verbrauchs.

    Hinsweis: Um auf die 10,3 Watt zu kommen habe ich auch ein wenig mit powertop parallel gespielt.

    Ein praktischer Wert sind die 10,3 Watt sicherlich nicht.

    buddabrod hat eine WD 500GB Platte hat nur 5400rpm, mein Thinkpad eine Seagate Momentus 500 GB 7200rpm. Ob da 1,3 Watt Unterschied liegen?

    Zusätzlich hat buddabrod einen neueren Kernel.


    MfG

    xsid

  6. #46

    Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    3.740
    Danke
    16
    Thanked 43 Times in 36 Posts
    Themenstarter
    Nochmal: auf der niedrigsten Taktstufe bringt untervolten nichts, weil du die nicht ändern kannst.

    Ansonsten: schick die Festplatte schlafen und mess dann. Dann weißt du, wieviel die Platte braucht.
    Wie gesagt, ab 2.6.37 gab es bei mir eine doch spürbare Verringerung des Verbrauchs, das dürfte bei mir auch geholfen haben.

    Ein praktischer Wert ist das definitiv nicht, da hast du recht. Aber wenn man sparsam rumtipst, kann man mit Wlan 12W hier rechnen, und damit läuft die Kiste ne ganze Weile. Ansonsten bin ich bei 13-14W Verbrauch mit brauchbarer Displayhelligkeit.

  7. #47

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    2.736
    Danke
    84
    Thanked 33 Times in 30 Posts

    unterste Taktstufe

    Hallo Stromsparer und buddabrod,

    Zitat buddabrod:

    Nochmal: auf der niedrigsten Taktstufe bringt untervolten nichts, weil du die nicht ändern kannst.
    Was ist genau die unterste Taktstufe?

    Es sieht bei mir wie folgt per Default aus:

    Default VIDs;
    cat /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/phc_vids
    41 34 30 27 23 17


    2.50 GHz, 2.50 GHz, 2.00 GHz, 1.60 GHz, 1.20 GHz, 800 MHz
    --41----------- 34-----.....------ 30----------27--------- 23---------- 17----- VIDs

    cat /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/phc_controls
    77:41 76:34 10:30 8:27 6:23 136:17

    analog cpu1
    Mit Undervolting 10,3 Watt



    VIDs 28 26 13 12 11 17

    cat /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/phc_controls
    77:28 76:26 10:13 8:12 6:11 136:17
    Wo ist die unterste Taktstufe?
    Für mich war bisher 800 Mhz die niedrigste Taktstufe.

    Ist folgede Tabelle bezüglich der Zuordnung der FIDs falsch?


    2.50 GHz, 2.50 GHz, 2.00 GHz, 1.60 GHz, 1.20 GHz, 800 MHz
    ---77-------- 76------------ 10----------------- 8--------- 6------------ 136--------- FIDs

    MfG

    xsid

  8. #48

    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    289
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post

    T6570 - Undervolting

    Habe mich jetzt auch mal an das Undervolten gewagt und bin begeistert.

    Es handet sich dabei um ein SL510 mit 2x2.1GHz C2D T6570 CPU und Ubuntu 10.10.
    Code:
    uname -r
    2.6.35-27-generic-phc
    
    cat /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/phc_controls 
    11:4 74:4 8:4 6:4 
    
    cat /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/phc_vids 
    4 4 4 4 
    
    cat /sys/devices/system/cpu/cpu1/cpufreq/phc_vids 
    4 4 4 4
    Unter Volllast ohne GDM-Anmeldung im Terminal mit WLAN und max. Helligkeit von 30,4W runter auf 25,5W. Das sind -4,9W oder -16% Verbrauch.
    Bei selben Bedingungen im Idle 11,5W, mit Helligkeit 10 sinds 8,3W und bei 0 sind es 7,3W.
    (Die Werte stammen von powertop im Batteriemodus. CPU-Last wude mit burnMMX erzeugt.)

    Im Alltag komme ich mit einem 6Zeller jetzt etwa 45min länger aus als vorher. :thumbup:
    T400: P9500 2x2.53GHz | 8GB RAM | 1TB HDD | 20TB RaidZ1 | UMTS | WXGA+ Display | LinuxMint 17
    SL510: P9700 2x2.8GHz | 8GB RAM | 128GB SSD | UMTS | FHD Display | LinuxMint 17

  9. #49

    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    /home/yatpu
    Beiträge
    8.878
    Danke
    3
    Thanked 30 Times in 29 Posts
    die unterste taktstufe ist die niedrigste frequenz, auf die sich die cpu heruntertakten kann. es ist, welche überraschung, die frequenz mit der niedrigsten fid. da man diese nicht ändern kann, kann man auch die niedrigste taktstufe nicht ändern. zusätzlich hat intel irgendwann angefangen eine undervolting-sperre bei der niedrigsten vid einzubauen. daher kann man die vid der niedrigsten fid nicht mehr reduzieren. man kann zwar niedrigere spannungen "anfordern" oder "anordnen", die cpu wird aber immer mit mindestens der ab werk eingestellten vid der niedrigsten fid betrieben. daher kann man mit undervolting keinen einfluss auf die maximal idle-laufzeit nehmen. lediglich den leistungshunger bei höheren taktungen kann man so reduzieren.
    T400s - X61 Tablet SXGA+ - X61 SXGA+ (R.I.P CCFL) - X201 WXGA+ - T420 - Helix
    Das schlimmste an Zensur ist ██████████.

  10. #50

    Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    64
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hat von euch jemand nen core i3/5/7 untervoltet? Mir gehts im speziellen um das X220 - ich stoße hier auf das Problem, dass die phc_vids nur den Inhalt "0 0 0 0" hat und ich scheinbar auch keine Änderungen (trotz Root) an den phc_controls machen kann.

  11. #51

    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    1.543
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Leider kann man die Intel i-CPUs nicht undervolten. Ich hoffe auch, das es irgendwann gehen wird.
    Gruß JetroNick

    T420 mit i7-2720QM

  12. #52

    Registriert seit
    07.02.2009
    Beiträge
    174
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von yatpu Beitrag anzeigen
    ... zusätzlich hat intel irgendwann angefangen eine undervolting-sperre bei der niedrigsten vid einzubauen. daher kann man die vid der niedrigsten fid nicht mehr reduzieren ...
    Ich hatte das ebenso wie von Yatpu beschrieben in Erinnerung. Soweit ich das beurteilen kann, ist es mit LinuxPHC nicht moeglich die default VID der niedrigsten FID zu unterschreiten. Das gilt zumindest fuer meine T2400 in einem T60.

    Folgende Behauptungen machen mich jedoch stutzig. Sowohl 'quaentchen' als auch 'qwali' behaupten mit RMClock die Spannung ihrer CPUs weiter absenken zu koennen.
    Zitat Zitat von quaentchen Beitrag anzeigen
    Oh doch. Diese VID Untergrenze zeigt RMClock in den drop-down Boxen der Dialoge an. Ich erinnere es auch deshalb, weil die Minimalwerte sowohl einer T7400 als auch der T7600 auf 0,95 lagen.
    Zitat Zitat von qwali Beitrag anzeigen
    Du musst in den Optionen den CPU auf Mobil setzen - dann darfst du bis 0,95V runter.
    Ist dieser Wert also nur gesetzt ohne dass er die Spannung der CPU beeinflusst oder ist die VID Einschraenkung nur durch LinuxPHC bedingt?

    Gruss, Stefan

  13. #53
    Ubuntuversteher Avatar von linrunner
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    12.411
    Danke
    14
    Thanked 295 Times in 240 Posts
    Die Sperre ist in Hardware realisiert und wurde mit dem Core-Reihe (Core Solo/Duo) eingeführt.

    Eine Quelle sagt dazu:
    The VID that is applied for the lowest available frequency on a Core(2) CPU is also the lwoest possible for every higher frequency. This value seems to be hardware-fixed.
    Geändert von linrunner (11.11.2011 um 17:01 Uhr)
    Gruß, linrunner
    X1C6, T450s, X220 - Ubuntu 18.04 - TLP - Ubuntu Schnelleinstieg
    -- Fehler im Anwender sind schwer zu beheben, da es meist keine Updates gibt


  14. #54

    Registriert seit
    07.02.2009
    Beiträge
    174
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hi linrunner,

    besten Dank fuer den Link. Hab das auch schon mal gelesen.
    The VID that is applied for the lowest available frequency on a Core(2) CPU is also the lwoest possible for every higher frequency.
    Fuer mich heisst das lediglich, dass die VID_0, der die niedrigsten FID_0 zugeordnet ist, ein untere Schranke fuer alle anderen VIDs setzt. So wie ich das jedoch interpretiere steh da nicht, dass die VID_0 nicht absenken werden kann.
    This value seems to be hardware-fixed.
    Sehr vage ...

    Zur Klaerung werde ich mich mal bei LinuxPHC und evt. auch bei RMClock anfragen. Mal sehen was dabei raus kommt.

    Gruss, Stefan

  15. #55

    Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    3.740
    Danke
    16
    Thanked 43 Times in 36 Posts
    Themenstarter
    Die Info kommt direkt von nem Intel Kernel Menschen, die Sperre für VID 0 ist nicht änderbar und stellt das Minimum dar.

    Wie schon gesagt: die ULV CPUs sind technisch identisch mit den anderen, nur sind da alle auf Funktionsfähigkeit bei der Spannung getestet. Da aber viele ungetestete CPUs auch diese Spannung vertragen und ULVs teurer sind, will man sich da die eigene Konkurrenz aus dem Weg schaffen.

    Evtl. kann man durch nen Pinmod oder ne Modifikation am Board niedrigere Spannungen erreichen, aber das ist erstmal aufwändig herauszufinden.

  16. #56

    Registriert seit
    30.12.2008
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    546
    Danke
    7
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Wie sieht es aus mit PHC für den 3.0er kernel unter ubuntu? wirds das geben? wer weiß was?

  17. #57

    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    /home/yatpu
    Beiträge
    8.878
    Danke
    3
    Thanked 30 Times in 29 Posts
    möglich ist es. hab mir gerade mit hilfe der anleitung im uu-wiki nen neuen kernel gebaut und das phc-modul. ersteres dauerte ewig. nächstes mal muss ich wohl den desktop dafür einspannen. denn 4 * 3 ghz >> 2 * 2,4 ghz und/oder ich passe die config an mein system an.

    aber wann die jungs des phc-ppas tätig werden... wer weiß das schon?
    T400s - X61 Tablet SXGA+ - X61 SXGA+ (R.I.P CCFL) - X201 WXGA+ - T420 - Helix
    Das schlimmste an Zensur ist ██████████.

  18. #58

    Registriert seit
    07.02.2009
    Beiträge
    174
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von yatpu Beitrag anzeigen
    aber wann die jungs des phc-ppas tätig werden... wer weiß das schon?
    Ich hab bei denen vor zwei Wochen oder so mal per Launchpad angefragt => keine Antwort

    Irgendwie kann ich die Abneigung Ubuntus gegenüber Linux-PHC schon verstehen. Das Linux-PHC Forum als Anlaufstelle ist eine absolute Katastrophe. Und ebenso wenig kann man sich auf die Entwicklung und/oder das Erscheinen der Patches verlassen. => Da muss sich was Ändern sonst wird das nie was!

    Gibt es denn zu c2ctl (http://www.ztex.de/misc/c2ctl.e.html) Erfahrungen. Evt. eine verlässlichere Alternative, sofern man versteht was da vor sich geht.

  19. #59

    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    guten abend,

    will meinen senf auch mal dazu geben

    habe mein system mal komplett neu aufgesetzt und habe die gelegenheit genutzt phc und tlp einzurichten.... hardware ist ein x200 mit 2,4ghz cpu und 4gb ram sowie ner 1tb samsung hdd.
    system ist ein oss 12.1 mit original 3.1.0 kernel.
    phc-intel habe ich hier runtergeladen und es ganz normal wie hier und im file-readme beschrieben installiert.

    ein
    Code:
    cat /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/phc_default_vids
    ergibt ein
    Code:
    39 34 23 17
    meine einstellungen sind nun nach langsam nach unten bewegen
    Code:
    cat /sys/devices/system/cpu/cpu1/cpufreq/phc_vids
    zeigt
    Code:
    26 24 18 17
    diese fügte ich in der tlp conf datei ein
    Code:
    PHC_CONTROLS="73:26 9:24 6:18 134:17"
    ein test ohne netzteil ergab mit mprime einen unterschied von 5w bei 2.4ghz und bei 1.6ghz immerhin noch 3w was im endeffekt sicherlich einen längeren akku ausmacht.

    alles funktioniert problemlos ohne freeze und andere "schlimme" dinge...

    wollte nurmal so kurz hier reinplätschern, dass das auch mit nem 3.x.x funktioniert
    schöne grüße, zwennie

  20. #60

    Registriert seit
    30.12.2008
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    546
    Danke
    7
    Thanked 1 Time in 1 Post
    hallo,
    interessante sache, aber bekomme das nicht intalliert. hab ein kubuntu 11.10 mit 3.0.0-13 kernel.

    hier ist die ausgabe nach sudo make:
    Preparing build area for phc-intel-0.3.2:
    searching for patch directory... using inc/3.0
    copying files
    patching file phc-intel.c
    SUCCESS. Build area ready.

    make -C /lib/modules/`uname -r`/build SUBDIRS= modules
    make[1]: Betrete Verzeichnis '/usr/src/linux-headers-3.0.0-13-generic'
    HOSTCC scripts/basic/fixdep
    scripts/basic/fixdep.c:106:23: schwerwiegender Fehler: sys/types.h: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    Kompilierung beendet.
    make[3]: *** [scripts/basic/fixdep] Fehler 1
    make[2]: *** [scripts_basic] Fehler 2
    make[1]: *** Keine Regel vorhanden, um das Target »include/config/auto.conf«,
    benötigt von »include/config/kernel.release«, zu erstellen. Schluss.
    make[1]: Verlasse Verzeichnis '/usr/src/linux-headers-3.0.0-13-generic'
    make: *** [phc-intel.ko] Fehler 2

Ähnliche Themen

  1. Undervolting
    Von dergaertner im Forum T - Serie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 05.02.2011, 19:58
  2. undervolting von i7
    Von easteregg im Forum Hardware-Ecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 22:55
  3. undervolting
    Von Stefan Knaak im Forum R - Serie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 12:48
  4. UnderVolting - NHC / CHC
    Von tomasherrmann im Forum Windows
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.06.2009, 20:03
  5. X41 - Undervolting
    Von YuLs im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 22:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT CaptainNotebook RO Electronic