luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 161 bis 177 von 177

Thema: [Gelöst?] CPU im x201 überhitzt sehr schnell - Serienproblem oder Einzelfall?

  1. #161

    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    Sofia, Bulgarien
    Beiträge
    17
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von MikeDC02 Beitrag anzeigen
    Ich würde den Umbau auch gerne vornehmen, also Pad raus und neue Paste rein, aber kurz vor dem Urlaub fehlt mir die Zeit. Kann mir jemand gute Einstellungen für tpfan empfehlen (X201 i7)?
    Hier ist was das Forumsmitglied deufel mir empfohlen hat:

    Die CPU kommt je nach Auslastung 60 bis 80°, im IDLE warscheinlich sogar unter 60°.

    Ich empfehle TPFanControll zu benutzen:
    http://www.staff.uni-marburg.de/~schmitzr/donate.html
    Am besten die v063 special version, eventuell muss man alle Sensoren freischalten (useTWR=1).
    Ich empfehle als Einstellung wegen dem doch recht kleinen Kühler:
    Level=45 0
    Level=50 1
    Level=60 3
    Level=70 7
    Level=80 64

    Mit diesen Einstellungen läuft der Lüfter ab 50° an und läuft so lange bis der wärmste Sensor unter 45° geht. Danach geht der Lüfter wieder aus.
    Je nach Anwendungsbegiet kann man die Einstellungen wechseln.
    Lüfterstufe 7 ist das maximum was der Lüfter dauerhaft schafft ohne Schaden zu nehmen, Stufe 64 ist der letzte Schutz vor überhitzung und sollte nur im absoluten Notfall genutzt werden, daher erst ab 80°
    Aber mit Stufe 7 kommt es eigentlich nicht vor das der kleine Überhitzt.
    Viel Glück!

    Nikolay
    Geändert von ndandanov (02.10.2016 um 14:55 Uhr)

  2. #162

    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    Sofia, Bulgarien
    Beiträge
    17
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo Mitglieder,


    Betrifft dieses Problem auch das X201 Tablett (i7-640LM)?
    Falls ja, dann wäre die Lösung alle Wärmeleitpads raus und auf alle Chips neue WLP auftragen?
    Welche Wärmeleitpaste ist zu empfehlen? Thermal Grizzly Kryonaut?
    Wie viel Paste braucht man - ist 1 Gramm genug?

    Vielen Dank im Voraus!

    Liebe Grüße,
    Nikolay

  3. #163
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    61.982
    Danke
    24
    Thanked 1.176 Times in 1.062 Posts
    Das ist nicht so einfach, wie es aussieht:
    Wärmeleitpads sind dicker als die Paste und tauscht man sie gegen Paste aus, liegt der Kühlkörper nicht immer auf dem Chip auf.
    70. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 13.04.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  4. #164
    Avatar von Deufel
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    1.475
    Danke
    11
    Thanked 85 Times in 76 Posts
    wenn du die grizzly daheim hast, dann nimm die. musst du erst wlp kaufen, dann reicht auch arctic mx4 oder noctua nt-h1.
    wieviel paste du brauchst liegt daran wie du sie auftragen willst.
    da der die rechteckig ist entweder ein dünner streifen und den kühler dann leicht kreisend drauf drücken,
    oder ein dünner streifen drauf und mit einem spachtel oder einer plastikkarte hauchdünn über den die verteilen udn den kühler gerade drauf drücken.

    oder eine andere der tausen varianten wie man paste aufträgt

    beim chipsatz reicht das pad aus, alles wichtige ist beim i-core auf der cpu untergebracht.


    und wlp ersetzten bringt immer was, das meiste bringt aber die regelmässige lüfterreinigung, auch wennd as beim tablet heisst das man es komplett demontieren muss.


  5. #165

    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    Sofia, Bulgarien
    Beiträge
    17
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Danke für die Empfehlungen!

    Mornsgrans, ich habe es auch vor, die Stege für die Verschraubungen zu biegen, wie schmatzler geschrieben hat.

    Deufel, ich habe es vor, mit Arctic MX-4 mich auszustatten.

    Ich schreibe mal später, hoffentlich bis November schaffe ich die Reinigung und WLP-erneuerung.

    Schönen Abend,
    Nikolay

  6. #166

    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    1.000
    Danke
    28
    Thanked 23 Times in 21 Posts
    Bei der Grizzly ist ein kleiner Spachtel dabei, mit dem man die Paste super auftragen kann.

    Ich hatte mir die 1 Gramm-Packung gekauft, die reicht locker für mehrere Anwendungen.

    Leider musste ich vor ca. 2 Wochen nochmal die Paste erneuern, da die Temperaturen wieder auf ca. 90°C Vollauslastung geklettert waren. Das heißt, die Grizzly trocknet leider auch nach einiger Zeit aus, hat aber immerhin nun von April bis Oktober durchgehalten und das bei täglicher Nutzung des Gerätes.

    Mittlerweile bin ich auch ziemlich fix im Zerlegen und wieder Zusammenbauen
    Geändert von schmatzler (14.10.2016 um 16:26 Uhr)

  7. #167

    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    3.882
    Danke
    36
    Thanked 72 Times in 72 Posts
    Da war was faul, grizzly hält im desktop Jahre durch, das lag nicht an der WLP.

  8. #168

    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    1.000
    Danke
    28
    Thanked 23 Times in 21 Posts
    Vielleicht hatte ich sie zu dünn aufgetragen, bin sehr sparsam gewesen.

    Mal schauen, ob die Kiste Mitte nächsten Jahres wieder eine Runderneuerung braucht

  9. #169
    Avatar von joe_sixpack
    Registriert seit
    12.05.2016
    Ort
    Zerbst/Anhalt
    Beiträge
    412
    Danke
    20
    Thanked 18 Times in 18 Posts
    Hallo!

    Zu sparsam geht eigentlich nicht - man soll ja nur eine hauchdünne Schicht auftragen. Die Wärmeleitpaste soll ja nur die minimalen Oberflächenunebenheiten zwischen dem CPU-Die & dem Kühlkörper ausgleichen, nicht als "Zwischenlage dienen.
    Ich würde mir eher die Frage stellen, ob der Kühlkörper wirklich flächig aufliegt. Außerdem eventuell doch mal den Lüfter prüfen?!

  10. #170
    Avatar von wileE
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Seligenstadt
    Beiträge
    1.787
    Danke
    48
    Thanked 144 Times in 120 Posts
    Vielleicht könnten sich die Hitzegeplagten dazu äußern welcher Kühlertyp eingebaut ist.
    Unter der FRU 60Y5422 gibt es zwei unterschiedliche Kühler. Der Toshiba liegt nicht gescheit auf, und bei dem klingt der Lüfter auch nicht besonders angenehm.
    Mit dem Panasonic habe ich keinerlei Probleme mit den Temperaturen.
    X201_fan_60Y5422.jpg

  11. The Following User Says Thank You to wileE For This Useful Post:
  12. #171

    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    1.000
    Danke
    28
    Thanked 23 Times in 21 Posts
    Ich habe den Panasonic.

  13. #172

    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    Sofia, Bulgarien
    Beiträge
    17
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo Mitglieder,



    Ich habe vor zwei Wochen das Gerät zerlegt, den Lüfter gereinigt, die Stege für die Verschraubungen gebogen und auf alle Chips neue Arctic MX-4 aufgetragen.


    Vorher gab es dort nicht ein Wärmeleitpad, sondern ein Kupferplättchen:
    20161014_235340.jpg


    Ich habe die Stege für die Verschraubungen nach oben gebogen, damit der Kühler ohne Pad plan aufsitzt, wie diablo666 und schmatzler geschrieben haben:
    20161015_001026.jpg20161015_000730.jpg20161015_000734.jpg


    Dann kam die neue Arctic MX-4 Wärmeleitpaste:
    20161015_013312.jpg20161015_011646.jpg20161015_005000.jpg


    Ich habe ein dünner Streifen über den Chips aufgetragen. Dann mit einem Spachtel aus einer Plastikkarte hauchdünn verteilen und den Kühler gerade drauf drücken, wie Deufel mir epfohlen hat.




    Meinen Aufbau ist das Folgende:
    * X201 Tablet
    * Intel Core i7-620LM, 2x2,00 GHz (Turbo Boost bis 2,80 GHz), 4MB L2-Cache
    * 2x4GB RAM
    * 8 Zellen Akku
    * SSD Intel 530 120GB
    * WWAN eingebaut, aber nicht genutzt
    * 90W Netzteil


    Testaufbau:
    * Windows 8.1 x64
    * gewöhnlicher Holzschreibtisch, Tablet im Dock
    * etwa 20°C Raumtemperatur
    * CinebenchR15 Test


    Ergebnis nach dem Test:
    * CPU-Temperatur 73°C
    * Lüfter läuft mit etwa 5500 Umdrehungen/Minute.


    Vorher war die CPU-Temperatur etwa 85°C.


    Vielleicht könnte ich auch mit PassMark BurnInTest Linux später mal probieren. Allerdings wäre es interessant, den CinebenchR15 Test nochmal auszuführen - ich habe das Gefühl, dass das Gerät nach zwei Wochen etwas wärmer geworden ist.


    Jetzt ist der CPU aber kühler bei normalem Betrieb unter Debian Stretch. Die Maschine ist auch leiser.

    Es scheint, als ob ich auch einen Lüfter von Panasonic habe:
    Panasonic2.jpg20161014_233359.jpgPanasonic.jpg




    Beste Grüße,
    Nikolay

  14. #173

    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Naja, ich hab mich gestern auch daran versucht, und was soll ich sagen - viel gebracht hat es nicht! Temps sind bei 80° unter Last und ca. 50°C-60°C unter Idle.

    Hatte gehofft ich tu dem X201 etwas Gutes, aber irgendwie... Hab aber auch nicht gebogen, sondern einfach so montiert. Ich reiße es vielleicht heute nochmal auf, und biege auch noch durch! :-) Oder ich entsorge es, weil wirklich gern arbeiten tu ich damit nicht mehr...
    Hat vielleicht jemand ein Foto OHNE Palmrest und Tastatur? Mir ist eine Schraube übergeblieben, und ich weiß leider nicht wo sie hingehört!

  15. #174
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    61.982
    Danke
    24
    Thanked 1.176 Times in 1.062 Posts
    Im HMM sind die Schrauben besser angebildet.
    70. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 13.04.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  16. #175
    Avatar von joe_sixpack
    Registriert seit
    12.05.2016
    Ort
    Zerbst/Anhalt
    Beiträge
    412
    Danke
    20
    Thanked 18 Times in 18 Posts
    Hi!

    Ich habe zwar ein X220 und bin damit nicht so recht "betroffen". Aus "Langeweile" habe ich das Gleiche mal auf meinem X220 probiert - mit etwas besseren Ergebnissen. Mit Prime95 bekomme den Kleinen auf permanent 80 Grad, die CPU läuft mit 100% Last. Es gibt kein Heruntertakten, aber der Lüfter "rumort" mit Stufe 7 - bekommt aber die gesamte Wärme aus der kleinen Kiste heraus...

    Unbenannt.jpg

    Das ist ein i5 mit 2,5 GHz & 8 GB RAM. Der Kühler/Lüfter ist noch original, allerdings wurde vor 1 1/2 Jahren das Wärmeleitpad entfernt und dann Arctic Silver 2 Wärmeleitpaste aufgebracht. Bei der Gelegenheit wurde auch der Lüfter gereinigt und auch der eigentliche Kühler sorgfältig entstaubt. IDLE-Temperaturen sind bei knapp über 40 Grad, unter meiner "normale Last" habe ich zwischen 58 und 65 Grad, wobei der Lüfter zeitweise von 0 bis Stufe 3 hochgeht, um dann wieder Ruhe zu geben. Da ich aber zu 99% unterwegs arbeite (Bus/Zug/Auto), hört man das absolut nicht.
    Geändert von joe_sixpack (25.12.2017 um 23:49 Uhr)

  17. #176
    Avatar von The EYE
    Registriert seit
    09.10.2008
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    1.194
    Danke
    2
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Vielen Dank für den super Beitrag im Wiki. Ich hatte vor 3,5 Jahren mal aufgrund von Temperaturproblemen die Wärmeleitpaste ersetzt, bzw. alles abgepult und lediglich WLP aufgetragen. Bei mir war im Auslieferungszustand auch viel zu viel WLP aufgetragen (bei Bedarf suche ich die Bilder raus, habe ich sicher noch).

    Da mein Notebook sich nun aber z.B. beim Erstellen von Veracrypt-Containern nach nur wenigen Minuten wegen Überhitzung abgeschaltet hat, habe ich das Gerät erneut zerlegt. Diesmal noch etwas von der Folie entfernt (war sehr nah am Chip) und den Lüfter "auf gut Glück", wie hier beschrieben, verbogen. Ich bin gespannt. Surftemperatur sieht schon mal gut aus (47 - 48 Grad). Test unter Volllast folgt.

    Viele Grüße
    Max
    ThinkPad X201 Tablet (3113-96G) i7-640LM(2.13GHz), 8GB RAM, Samsung 840, 12.1in 1280x800 LCD, Intel HD Graphics, Intel 802.11agn wireless, WWAN, Bluetooth, Modem, 1Gb Ethernet, UltraNav, Secure Chip, Fingerprint reader, Camera, 8c Li-Ion, Ubuntu 16.04.2

  18. #177
    Avatar von Timo
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    33
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Ich hab mich auch dran gewagt, seitdem der X201 nicht mehr mein Produktivsystem ist.
    Habe mich an die Empfehlung mit dem Verbiegen und dem Austausch des Pads durch WLP (Arctiv Silver 4 Arctic Silver 5) gehalten. Hat knapp 45 Minuten gedauert.

    Hier meine Specs/Werte
    CPU: i5-520m
    Lüfter: Toshiba
    BS: Debian 9

    Vorher:
    Mit "stress -c 4" nach gut 5 Minuten auf 90°C

    Nachher:
    Mit "stress -c 4" nach 5 Minuten auf 75°C
    Mit "stress -c 4" nach mehr als 15 Minuten auf 81°C

    Komme also nicht ganz an die Werte hier im Thread ran, aber da war ja auch der Panasonic verbaut, dennoch: Kein Runtertakten aufgrund Hitzeproblem mehr
    Geändert von Timo (28.01.2019 um 21:45 Uhr) Grund: Rechtschreibung und Typ der WLP der Wirklichkeit angepasst

Ähnliche Themen

  1. [gelöst] R61 überhitzt!
    Von djwavelab im Forum R - Serie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 16:09
  2. [GELÖST] GPU überhitzt
    Von alex_ im Forum R - Serie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.11.2010, 19:28
  3. Servicewüste Lenovo oder nur Einzelfall?
    Von motte50 im Forum T - Serie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 12:03
  4. Akku ab 20% sehr schnell leer
    Von crashboombang im Forum R - Serie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.12.2008, 12:30
  5. Verkaufe 2,5 zoll SSD Notebook Festplatte 16 Gb Sehr Schnell
    Von LooxNice im Forum Biete ThinkPads und Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2008, 15:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic