luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 45

Thema: Installation MacOS X 10.6 auf ThinkPad X60s

  1. #1

    Registriert seit
    02.02.2009
    Beiträge
    230
    Danke
    3
    Thanked 3 Times in 3 Posts

    Installation MacOS X 10.6 auf ThinkPad X60s

    Nach vielen Jahren zufriedener IBM-OS/2- bzw. eComStation-Nutzung auf IBM/Lenovo ThinkPads, kommt das System leider mittlerweile an seine Grenzen, vor allem in Verbindung mit moderner Software (Firefox 3.6/4.0b, Thunderbird 3.1, OpenOffice 3.2.0, VirtualBox usw.) und auf halbwegs moderner Hardware.

    Da Windows noch nie eine moegliche Option war, mich bei Linux der monolitische Kernel, die inkonsistente Bedienung und die Zersplitterung der Distributionen und Desktops nervt (BSD ist in vielen Punkten auch nicht wirklich besser), OpenSolaris schon wieder "tot" ist und ich viel und gerne auf der Kommandozeile in einem GNU-Userland arbeite, blieb als Alternative zu OS/2 leider nur noch Mac OS X uebrig.

    Leider deshalb, weil Mac OS nicht mehr als das geringste aller Uebel ist und mich dort vor allem massiv die "alles ueber iGedoens"-Politik und die Kopplung an Apple-Hardware stoert. Fuer mich sind insbesondere die Apple-Notebooks mit ihrer verkrueppelten Designer-Tastatur, spiegelden Breitbild-Displays und dem Fehlen eines TrackPoints unbrauchbar, daher beschaeftige ich mich schon einige Zeit damit, Mac OS X (10.5 und 10.6) auf IBM/Lenovo ThinkPads der X60- und T60-Serien zum Laufen zu bekommen.

    Dies ist eine Beschreibung meiner Bemuehungen auf einem ThinkPad X60s Mac OS X 10.6 - Snow Leopard - zu installieren und vernuenftig zu nutzen. Diese Anleitung funktioniert auch fuer vergleichbare Modelle, wesentliche Unterschiede gibt es vor allem bei der Unterstuetzung der Grafikkarte. So funktioniert ein ThinkPad T60 mit ATI X1300 recht gut, waehrend ich die Grafikkarte eines ThinkPad T60 p (ATI FireGL) nicht vernuenftig zum Laufen bekomme.

    Diese Anleitung funktioniert bei meinem System, natuerlich gibt es von niemandem eine Gewaehr oder Garantie das dies auch wo anders so funktioniert und fuer Hardwareschaeden und sonstige Probleme ist jeder ausnahmslos selbst verantwortlich.

    Basis-Installation:

    - MacOS X 10.6 auf externer USB-Platte installieren, dazu benoetigt man ein laufendes MacOS X 10.6-System von dem aus die Installation gestartet wird.

    - myHack_Installer_1.1.mpkg auf dieser Platte installieren, um die EFI-BIOS-Kompatibilitaet auf dem X60s einzurichten, einen Boot-Manager und diverse Kernel-Extionsions (kext) zu installieren:

    Code:
      (x) Core
      (x) com.apple.Boot.plist
      (x) GraphicsEnabler
      ( ) Chocolate Kernel
      (X) ApplePS2Controller
      (X) EvOreboot.kext
      (X) FakeSMC.kext
      (X) IOATAFamily.kext
      (X) IONetworkingFamily.kext
      (X) ElliottForceLegacyRTC.kext
      (X) NullCPUPowerManagement.kext
      (X) SleepEnabler.kext
    Startet man diese Installation nun auf dem X60s (mit Intel-Grafik), erhaelt man kein Bild auf dem internen TFT (man muss einen externen Monitor anschliessen), ausserdem funktionieren Audio und eine Reihe anderer Sachen noch nicht.

    Folgende kext's sollte man daher vor dem Neustart und dem Umbau der Platte in den X60s manuell nach /Volumes/MaxOS.../System/ kopieren, dann kext-Rechte setzen und kext-Cache aufraeumen:

    - Grafik konfigurieren:
    Die originale "AppleIntelIntegratedFramebuffer.kext" deaktivieren:
    # mv "/Volumes/MacOS.../System/Library/Extensions/AppleIntelIntegratedFramebuffer.kext" "/Volumes/MacOS.../System/Library/Extensions/AppleIntelIntegratedFramebuffer.kext.noload"
    Die im AppleIntelIntegratedFramebuffer.kext.zip-Paket (68259 Bytes) enthaltene kext vom 05.09.2010, 21:30, v1.4.20 ins kext-Verzeichnis kopieren, danach sollte das interne Laptop-Dsplay korrekt angesteuert werden (das funktioniert auch nach dem Screen-Mod mit 1400x1050):
    # cp -R AppleIntelIntegratedFramebuffer.kext "/Volumes/MacOS.../System/Library/Extensions/"

    Alternativ und ohne Einspielen einer alten Version der "AppleIntelIntegratedFramebuffer.kext", kann man fuer das ThinkkPad X60s mit Intel GMA950 auch einen Eintrag in der ".../Extra/com.apple.Boot.plist" erstellen:
    Code:
    # vi "/Volumes/MacOS.../Extra/com.apple.Boot.plist"
      -> ...
         <dict>
            ...
            <key>device-properties</key>
            <string>6d0000000100000001000000610000000200000002010c00d041030a000000000101060000027fff0400100000006d006f00640065006c0000000b000000474d4120393530200000004100410050004c002c00480061007300500061006e0065006c0000000800000001000000</string>
    Der Verzicht auf die alte "AppleIntelIntegratedFramebuffer.kext" hat bei meinem X60s allerdings den Nachteil, das das Aufwachen nach dem Ruhezustand nicht mehr richtig geht, der Bildschirm bleibt dunkel und auch am VGA-Ausgang gibt es kein Bild. Solange es geht, werde ich also auf die alte kext zurueckgreifen.

    - Audio konfigurieren:
    Die originale "AppleHDA.kext" deaktivieren:
    # mv "/Volumes/MacOS.../System/Library/Extensions/AppleHDA.kext" "/Volumes/MacOS.../System/Library/Extensions/AppleHDA.kext.noload"
    Die VoodooHDA.kext (14.04.2009, 23:11) aus dem Paket VoodooHDA-0.2.2.tar.bz2 (88520 Bytes) installieren.

    - kext-Rechte korrigieren und kext-Cache aufraeumen:
    Code:
      # chown -R root:wheel "/Volumes/MacOS.../System/Library/Extensions/"
      # chmod -R 755 "/Volumes/MacOS.../System/Library/Extensions/"
      # kextcache -v 1 -t -m "/Volumes/MacOS.../System/Library/Caches/com.apple.kext.caches/Startup Extensions.mkext" "/Volumes/MacOS.../System/Library/Extensions/"
    Jetzt kann die externe USB-Platte am X60s angeschlossen und davon gebootet werden, moechte man MacOS X dauerhaft auf dem X60s nutzen, baut man die SATA-Platte aus dem USB-Gehaeuse im ThinkPad ein. Im BIOS sollte man den SATA-Mode auf AHCI setzen.


    Weiter siehe Teil 2.
    Grüße,

    mac4tp

  2. #2

    Registriert seit
    02.02.2009
    Beiträge
    230
    Danke
    3
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Themenstarter

    Installation MacOS X 10.6 auf ThinkPad X60s, Teil 2

    Teil 2:

    Weitere sinnvolle Programme, kext, Einstellungen usw.:

    - Mit dem "Kext Helper b7" lassen sich kext's komfortabel installieren.

    - Mit dem VoodooMonitor kann man ueberpruefen ob die CPU-Temperatur in vernuenftigen Grenzen liegt, bei einem X60s mit Core Duo L2500/1,83Ghz sollte die Temperatur ohne Last um 50°C liegen. Vor der Benutzung des VoodooMonitor muss die VoodooMonitor.kext (23.09.2009) installiert, die kext-Rechte gesetzt, der kext-Cache aufgeraeumt und neu gebootet werden.

    Ohne die Installation weiterer kext's funktioniert das PowerManagement jedoch nicht richtig und die CPU laeuft konstant mit 1,83MHz (x11, 1,18V), die Temperatur ist mit 60°C auf beiden Kernen recht hoch.

    - Fuer ein rudimentaeres PowerManagement muss VoodooPowerMini.kext (01.05.2010, 13:51, v1.2.7) installiert werden, damit sinkt die CPU-Temperatur im normalen Betrieb auf beiden Kernen ohne Last um etwa 10°C. Die VoodooPowerACPI.kext (25.12.09, 03:37, v1.2.5) laesst sich zwar installieren und starten, allerdings funktioniert damit scheinbar kein Powermanagement, zumindest zeigt der VoodooMonitor keine sich aendernde Taktfrequenz, bei wechselnder Last, an.

    - Fuer die korrekte Anzeige des Batterie-Status wird die VoodooBattery.kext (05.05.10, 09:53, v1.3.3) benoetigt.

    - Um den SD-Card-Slot benutzen zu koennen, muss die VoodooSDHC.kext (27.11.09, 16:24) aus dem Paket VoodooSDHC_32or64.kext.zip installiert werden.

    - Da manche Treiber (z.B. Atheros-WLAN) nicht im 64-Bit-Modus von Mac OS X laufen, das System im 32-Bit-Modus starten:
    Code:
      # vi "/Volumes/MacOS.../Extras/com.apple.Boot.plist"
      -> ...
         <dict>
            <key>Kernel</key>
            <string>mach_kernel</string>
            <key>Kernel Flags</key>
            <string>arch=i386</string>
         ...
    Fuer eine Wartungspartition kann man auch Verbose einschalten, dann werden beim Start die Boot-Meldungen angezeigt:
    Code:
         ...
            <string>arch=i386 -v</string>
         ...
    Folgende Kernel-Parameter sind moeglich:
    Code:
        arch=i386:           kernel: 32 bits | kexts: 32 bits | apps: 32/64 bits
        arch=i386 -legacy:   kernel: 32 bits | kexts: 32 bits | apps: 32 bits
        arch=x86_64:         kernel: 64 bits | kexts: 64 bits | apps: 32/64 bits
        arch=x86_64 -legacy: kernel: 64 bits | kexts: 64 bits | apps: 32 bits
    - Um den Ruhezustand vom Mac OS X auf einem ThinkPad mit <Fn> + <F4> nutzen zu koennen, musste ich unter Mac OS unter "Systemeinstellungen" -> "Sicherheit": "( ) Sicheren virtuellen Speicher verwenden" dekativieren, trotzdem gelingt das Aufwachen des Systems nur, wenn man den Rechner einmal aus- und dann wieder einschaltet, da der Rechner sonst nach Eingabe des BIOS-Passworts einen Fehler anzeigt: "ERROR 0192: System Security - Embedded Security hardware tamper detected. ...".


    Es hat sich als sinnvoll erwiesen, zwei Mac OS X-Installationen (eine fuer Wartung, eine zum Arbeiten) auf die Platte zu spielen.

    Nach einem Mac OS X-Update kommt es auf Nicht-Apple-Hardware leider meist zu Problemen beim Neustart, mit der zweiten Installation kann man dann die erste reparieren um danach auch diese zu Aktualisieren und im Anschluss daran von der ersten aus wieder lauffaehig zu machen.


    Nach Abschluss dieser Installation funktioniert beim ThinkPad X60s fast alles:

    - Intel C2D, 1,83 GHz mit Powermanagement, Akku-Anzeige
    - Ruhezustand (mit Einschraenkung, s.o.)
    - Grafik mit Intel GMA950 bei 1024x768 und mit Screen-Mod bei 1400x1050 inkl. QE
    - interne Tastatur und TrackPoint ueber PS2
    - Audio Intel HDA intern und Line Out/Kopfhoerer-Anschluss (nicht immer fehlerfrei)
    - Intel PRO/1000 Gigabit-Ethernet
    - Atheros abgn AR5008 (168Cx0024, aelteres Modell)
    - USB, Bluetooth, Firewire, SD-Card-Slot

    Was nicht funktioniert sind der Cardbus-Slot (nicht getestet), ausserdem ist die ThinkPad-Tastatur z.T. anders belegt.


    Ein paar nuetzliche Tastenkuerzel:
    Code:
    alt :   Win-Taste links (<WinL>)
    cmd :   Alt links (<AltL>)
    @ :     <WinL> + l (kleines L)
    < :     °/^ (Grad/Dach oben links)
    > :     <Shift> + °/^ (Grad/Dach oben links)
    / :     <Shift> + 7
    | :     <WinL> + 7
    \ :     <Shift> + <WinL> + 7
    [ :     <WinL> + 5
    ] :     <WinL> + 6
    { :     <WinL> + 8
    } :     <WinL> + 9
    
    Zeilenanfang : <AltL> + Cursor links (Pos1)
    Zeilenende :   <AltL> + Cursor rechts (Ende)
    Seitenanfang : <AltL> + Cursor hoch
    Seitenende :   <AltL> + Cursor runter
    
    Im Terminal:
    Zeilenanfang : <Strg> + A (Pos1)
    Zeilenende :   <Strg> + E (Ende)

    Nuetzliche Links, Programmpakete:

    Mac OS X 10.6 Snow Leopard Retail DVD
    http://store.apple.com/de/product/MC...co=MTc1MTEzNjY

    myHack Installation Package
    http://osx86.sojugarden.com/downloads/

    kext.com - The number one Hackintosh repository!
    http://www.kexts.com/


    GMA950 27a2 Vaio UX,TX ( IT'S WORKING NOW ), For Snow Leopard
    http://www.insanelymac.com/forum/ind...ic=199572&st=0

    Voodooprojects Forums
    http://forum.voodooprojects.org/

    VoodooPowerMini 1.2.7 for 10.6.x (01MAY10)
    http://forum.voodooprojects.org/inde...ic,1095.0.html

    VoodooPowerAcpi 1.2.5 for 10.6.x (12JAN10)
    http://forum.voodooprojects.org/inde...ic,1094.0.html

    VoodooBattery 1.3.3 for 10.6.x (05MAY10)
    http://forum.voodooprojects.org/index.php?topic=1092.0

    VoodooPower 1.2.3, Save power on AMD/Intel...
    http://www.insanelymac.com/forum/ind...owtopic=143898

    VoodooHDA 0.2.2
    http://forum.voodooprojects.org/inde...pic,139.0.html


    iCPU/VoodooMonitor 1.0.7
    http://www.insanelymac.com/forum/ind...post&p=1273153

    Kext Helper b7
    http://cheetha.net/

    osx86tools - All in one automated utility for Mac OSX86 installation and maintenance tasks
    http://code.google.com/p/osx86tools/


    Welcome to the OSx86 Project, 10.6.0 Hardware Compatibility Lists
    http://wiki.osx86project.org/wiki/index.php/Main_Page

    Installing Snow Leopard on ThinkPad X61
    http://osx86.co/f57/installing-snow-...pad-x61-t3735/

    Lenovo ThinkPad X61 Tablet, Getting OS X (Leopard) working on the IBM/Lenovo X61 Tablet
    http://www.insanelymac.com/forum/ind...howtopic=87574

    Generic Retail Install Guide (Vanilla ony):
    http://www.insanelymac.com/forum/ind...owtopic=182227

    Diverse kext fuer SL (ungetestet):
    http://cid-8b65993ef55cf014.skydrive...6?view=details

    Vanilla (10.6) Guide for T60p (2007-CQ8) 1400x1050
    http://forums.thinkpads.com/viewtopi...538137#p538137
    Grüße,

    mac4tp

  3. #3
    OS X Experte Avatar von tcone
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.830
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Schöne Anleitung! Endlich mal jemand, der sich die Mühe gemacht hat nicht den S10-Enabler zu verwenden. ^^

    Für die Grafik reicht es aus einen Device-Properties-String in die com.apple.Boot.plist einzubauen.

    Mit diesen Kexten läuft's bei mir momentan optimal (X60/X60s mit C2D/CoreDuo) was ja auch so ziemlich genau deiner Auflistung entspricht:

    AppleACPIPS2Nub.kext v1.1.0
    ApplePS2Controller.kext v1.2.0
    FakeSMC.kext v2.7 (rev307)
    Intel82566MM.kext (LAN)
    NullCPUPowerManagement.kext v1.0.0d2
    OpenHaltRestart.kext v1.0.3
    SleepEnabler.kext 10.6.4 (fraglich ob man den braucht wenn Sleep nicht geht)
    TabletEnabler.kext v1.1 (braucht man nur für die Tablets)
    VoodooBattery.kext v1.3.3
    VoodooHDA.kext v0.2.2
    VoodooPowerMini.kext v1.2.7
    VoodooSDHC.kext (VoodooSDHC_32or64.kext)
    VoodooTSCSync.kext v1.1

    Was man noch machen kann: In die com.apple.boot.plist ein "Wake=No" bei den bootflags eintragen solange man den Ruhezustand nicht deaktiviert hat und man das nicht per DSDT-Fix o.ä. zum Laufen bekommt. Nervt sonst, wenn das System nicht richtig aufwacht und man das per Hand eintippen muss.

    Wenn man immer den neuesten IOATAFamily.kext (z.B. aus der 10.6.4) verwendet gibt es keine Probleme bei der Installation. Man muss dann im Bios nichts umstellen.

    Für den Fingerprint kann man sich die Protector Suite installieren.

    Den neuesten Chameleon Bootloader (2 RC5) gibt es hier.

    Ansonsten: Alles drin in deiner Anleitung was man braucht!
    X250 i5-5300U FHD IPS touch | X61 gibt Gas T7300 SXGA+ (HV121P01-101) 160GB X25-M AR9280 | X61 T7300 UL-Panel 4965AGN (H.264-Renderknecht) | X61 7674-GS3 |X61s L7500 SXGA+ WD5000BEVT AR5008 | T41 1,7@2,26GHz 11a/b/g II | R32 1,6GHz | 240X 500MHz | 570 366MHz

  4. #4

    Registriert seit
    30.12.2008
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    546
    Danke
    7
    Thanked 1 Time in 1 Post
    WOW. REspect!
    Wird ausprobiert. :-)

    Ich habe in Deiner Anleitung gelesen, dass unter anderem auch Audio funktioniert. Kannst Du sagen ob Audio nur funktioniert und was aus dem Lautsprecher kommt, oder ob der Kopfhöreranschluss auch nutzbar ist? Das ist ein heufiges Problem auf dem X6x Modellen. Ich selbst hab es auch noch nicht zum laufen gebracht. Also Audio über den Lautspreche ok, aber Kopfhörerbuchse bleibt stumm.

    Sonst. Sehr schöne Anleitung. Besonders gut finde ich, dass die Links zu den Softwarepaketen auch dabei sind, bei den meisten Anleitungen muss man sicheinen Wolf suchen. Sehr schön!

  5. #5

    Registriert seit
    02.02.2009
    Beiträge
    230
    Danke
    3
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von tcone','index.php?page=Thread&postID=971288#post97 1288
    Schöne Anleitung! Endlich mal jemand, der sich die Mühe gemacht hat nicht den S10-Enabler zu verwenden.
    danke :-)

    Ich finde die Nutzung von myHack auch einen großen Fortschritt, gegenüber der Nutzung von "BOOT-132" und dem ganzen manuellen Nacharbeiten. Einen Nachteil hat dieser Weg allerdings, man benötigt einen echten Mac um die initiale Installation durchzuführen. Bei meinen ersten Versuchen vor langer Zeit auf einem T60 mit 10.5 habe ich für die Installation noch eine "Pre-Boot-CD" benutzt und dann direkt auf dem ThinkPad von der Leopard Retail-DVD installiert.

    Da ich aber seit einiger Zeit ein MBP habe, kann ich mit dieser "Abhängigkeit" leben, denn dafür ist sogar ein Apple-Laptop noch gut genug :-)

    Falls es auf den Seiten von myHack Probleme geben sollte, hier ein Eintrag vom Conti am 24.10.2010:

    "Server Upgrade.
    The traffic on this and other services hosted on this server has gotten to be a bit more than the current hardware can handle. As a result I will be performing hardware upgrades on the server over the next few days. It will be going from an AMD x2 5000+ w/ 4GB DDR2 800 to an AMD x6 1055T w/ 8GB DDR3 1333. This is a significant yet costly improvement. I will also be completely rewriting the OS powering these services from scratch to further improve performance (I compile linux from scratch rather than using a distro). I am making this post simply to inform myHack users to expect periodic downtime over the next few days while I make the transition. myHack 1.2 is in the works and will be released soon after this upgrade is completed."

    Und da er schon myHack 1.2 angekündigt hat, wo sicher auch ein aktualisierter Chameleon Bootloader drin ist, kann man sich die manuelle Installation vorab sparen :-)

    Für die Grafik reicht es aus einen Device-Properties-String in die com.apple.Boot.plist einzubauen.
    Super, das werde ich gleich in meiner Anleitung ergänzen.

    Wichtig ist, das man die "com.apple.Boot.plist" unter "/Extras" benutzt und nicht die unter "/Library/Preferences/SystemConfiguration" wo die Einstellung keine Wirkung hat.

    Und einen Fehler habe ich in meiner Anleitung entdeckt, die "Kernel Flags" "arch=i386 -v" muss man in der "/Extra/com.apple.Boot.plist" machen, sonst funktioniert zumindest das "Verbose" nicht.


    Allerdings bin ich noch etwas unschlüssig welche "com.apple.Boot.plist" für was benutzt wird, denn in der "/Extra" steht bei mir u.a.:
    Code:
    ...
    <key>Graphics Mode</key>
    <string>1024x768x32</string>
    <key>GraphicsEnabler</key>
    <string>y</string>
    ...
    Und ich kann ausschliessen das dies greift, den mein Display läuft eindeutig mit 1400x1050 und auch wenn ich beide Einträge lösche, funktioniert die Grafik einwandfrei!

    Was man noch machen kann: In die com.apple.boot.plist ein "Wake=No" bei den bootflags eintragen solange man den Ruhezustand nicht deaktiviert hat und man das nicht per DSDT-Fix o.ä. zum Laufen bekommt. Nervt sonst, wenn das System nicht richtig aufwacht und man das per Hand eintippen muss.
    Auch super :-) Nicht das ich es eintragen wollte, aber da der Mac nach einem Sleep ab und an nicht wieder korrekt aufwachen wollte, blieb bislang nur das Booten in die Wartungs-Installation und das Löschen der .../var/vm/sleepimage auf der zweiten Installation. Das geht damit deutlich einfacher, irgendwie müsste man sich alle Boot-Parameter (die man ja auch über die Hilfe im Bootmenue bekommen könnte) mal dokumentieren :-)

    @donpedro:
    Ja, Audio geht auch über die Kopfhörerbuchse, sowohl am ThinkPad selbst, als auch an der UtraBase.
    Grüße,

    mac4tp

  6. #6

    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Thinkpadhausen
    Beiträge
    3.113
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    @thg: Sauber... Das alles im Terminal durchzuziehen, incl. Befehle merken usw. ist mir aber zu aufwendig! Ich glaube da bin ich auch zu blöd zu.
    Das hält mich aber natürlich nicht davon ab, auf allen meinen 3 Xen OSX im Multiboot zu haben.

    @tcone: Na, endlich jemanden zum spielen gefunden? Der d-enabler ist auf dem X61 übrigens ohne Fehler durchgelaufen.
    Da hat auch nix gepiept wie bei Niccal oder so. Jetzt stört nur noch die Intel WLAN Karte.

    @beide: Wollen wir nochmal einen Thread zum Thema WWAN aufmachen? Da komme ich einfach nicht weiter. ;(

    Klaus
    „Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“

  7. #7

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    915
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Zitat Zitat von Twisted Mind','index.php?page=Thread&postID=971823#post971 823
    @beide: Wollen wir nochmal einen Thread zum Thema WWAN aufmachen? Da komme ich einfach nicht weiter.
    Zum Betrieb der 8755 mit dem Aircardwatcher Tool bzw. überhaupt eine Verbindung herzustelllen... habe ich gerade einen aufgemacht....

  8. #8

    Registriert seit
    02.02.2009
    Beiträge
    230
    Danke
    3
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von thg','index.php?page=Thread&postID=971527#post9715 27
    Zitat
    Für die Grafik reicht es aus einen Device-Properties-String in die com.apple.Boot.plist einzubauen.
    Super, das werde ich gleich in meiner Anleitung ergänzen.
    so ganz super war diese Lösung dann leider doch nicht, denn nun bleibt der Bildschirm nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand dunkel und ist somit nicht mehr benutzbar.

    Ich habe daher wieder die alte kext eingespielt, den Boot.plist-Eintrag kann man lassen, der stört nicht und nun wacht der Rechner auch wieder richtig auf.

    In meiner Anleitung habe ich das entsprechend ergänzt!

    Grüße, thg
    Grüße,

    mac4tp

  9. #9

    Registriert seit
    02.02.2009
    Beiträge
    230
    Danke
    3
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von thg','index.php?page=Thread&postID=971284#post9712 84
    - Um den Ruhezustand vom Mac OS X auf einem ThinkPad mit <Fn> + <F4> nutzen zu koennen, musste ich unter Mac OS unter "Systemeinstellungen" -> "Sicherheit": "( ) Sicheren virtuellen Speicher verwenden" dekativieren, trotzdem gelingt das Aufwachen des Systems nur, wenn man den Rechner einmal aus- und dann wieder einschaltet, da der Rechner sonst nach Eingabe des BIOS-Passworts einen Fehler anzeigt: "ERROR 0192: System Security - Embedded Security hardware tamper detected. ...".
    zum Ruhezustand gibt es noch was negatives und was positives zu berichten:

    - nach dem Aufwachen funktioniert der Audio-Treiber nicht mehr korrekt, d.h. die Wiedergabequalität von z.B. Videos wird so schlecht, dass man sich nur noch schlecht verstehen kann

    - benutzt man den X60s mit Batterie, geht der Rechner beim Einschlafen korrekt in Suspend to RAM und wacht auch wieder ohne Fehler auf (vom Audio abgesehen), wie bei einem echten MacBook saugt er so natürlich dauerhaft Strom, da aber bei einem Suspend der System-Status gleichzeitig ins RAM und auf die Platte geschrieben wird, kann man bei einem ThinkPad einfach kurz die Batterie ziehen, dann schläft er richtig und wacht beim nächten Boot auch wieder auf :-)

    Ein weiteres Problem habe ich mit der Anwendung "HandBrake", beim Konvertieren eines Videos hängt sich der Rechner leider in mind. 3 von 5 Fällen komplett auf, manchmal mit "Sie müssen Ihren Rechner neu starten ..."-Meldung, manchmal ohne. Auf einem MPB funktioniert die Konvertierung hingegen einwandfrei, wobei mir iStat eine CPU-Temperatur von 100°C anzeigt, der X60s kommt kaum über 70°C - ich hoffe nicht, das es da noch Probleme mit dem PowerManagement der CPU gibt.
    Grüße,

    mac4tp

  10. #10

    Registriert seit
    30.12.2008
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    546
    Danke
    7
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Hallo,

    Ich habe das OSX installiert bekommen auf meinem X61. Jetzt ist es auch hier so wie oben beschrieben, dass nur der externe VGA-Anschluss geht, das Notebookdisplay aber nicht. Jetzt habe ich aber eine Interl X3100 und nicht die GMA950. Was nun ? Die anderen Zip-Pakete für die X3100 nehmen aus dem untenstehenden Link? Bin grad etwas ratlos.

  11. #11

    Registriert seit
    30.12.2008
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    546
    Danke
    7
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Zitat Zitat von tcone','index.php?page=Thread&postID=971288#post97 1288
    Für die Grafik reicht es aus einen Device-Properties-String in die com.apple.Boot.plist einzubauen.
    Alles klar: Display läufft!

  12. #12

    Registriert seit
    30.12.2008
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    546
    Danke
    7
    Thanked 1 Time in 1 Post
    So. Out of the Box meldet sich hier aber die Atheroskarte nicht und auch Wlan, was angeblich problemlos laufen sol ghet nicht. Kann mir da jemand helfen? Habe überall gelesen, dass die Atheros kein Problem sind. Hier offenbar schon. Hilfe?
    TP x61, Atheros WLAN, Gigabit Ethernet.
    OSX 10.6.3

  13. #13

    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Thinkpadhausen
    Beiträge
    3.113
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Bei mir ging die Standart Lenovo Atheros OOB. Bis ich auf 10.6.4 geupdatet hatte. Danach ging Air-Port nicht mehr zu aktivieren.
    Da hat Apple wohl eine Lücke abgedichtet...

    Führ einfach das Script von tcone im Terminal aus. Dann sollte das wieder gehen.

    Alternativ kann man die ID im Kext auch per Hand ändern. Dazu bin ich aber einfach zu faul... ^^

    Klaus
    „Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“

  14. #14

    Registriert seit
    30.12.2008
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    546
    Danke
    7
    Thanked 1 Time in 1 Post
    :-) Ausgeführt! JEtzt bootet die Kiste nicht mehr LOL.

  15. #15

    Registriert seit
    02.02.2009
    Beiträge
    230
    Danke
    3
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von donpedro','index.php?page=Thread&postID=975921#pos t975921
    So. Out of the Box meldet sich hier aber die Atheroskarte nicht und auch Wlan, was angeblich problemlos laufen sol ghet nicht. Kann mir da jemand helfen? Habe überall gelesen, dass die Atheros kein Problem sind. Hier offenbar schon. Hilfe?
    es soll ja verschiedene Atheros-Karten geben und diese sogar mit verschiedenen Firmware-Versionen.

    So ging z.B. eine ältere Atheros AR5212 802.11abg in einem ThinkPad T60 (2007-C4U) unter 10.5 einwandfrei, warum sie z.Z. nicht geht weiß ich nicht, ich nutze den Rechner normalerweise nicht mit Mac OS X.

    In meinem ThinkPad T60p (2008-CTO) war eine Atheros AR5008 802.11agn (168c/0024) drin, die einwandfrei mit 10.6 geht, eine "identische" (gleiche FRU, gleiche Vendor-/Device-ID, sieht praktisch gleich aus), später bei IBM für mein X60s bestellt, funktioniert hingegen nicht. Daher habe ich jetzt erst mal die Karte aus dem T60p in mein X60s gebaut und auch dort funktioniert sie einwandfrei!.

    Warum das so ist, konnte ich mangels Zeit noch nicht herausfinden, im Grunde kann es nur an der neueren Atheros-Firmware liegen, denn sonst scheinen beide Karten gleich zu sein!
    Grüße,

    mac4tp

  16. #16
    OS X Experte Avatar von tcone
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.830
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Man muss die PCI-ID in die
    /System/Library/Extensions/IO80211Family.kext/Contents/PlugIns/AirPortAtheros.kext/Contents/Info.plist (32Bit)
    bzw.
    /System/Library/Extensions/IO80211Family.kext/Contents/PlugIns/AirPortAtheros21.kext/Contents/Info.plist (64 Bit) eintragen.

    Mit der Firmware hat das nichts zu tun!

    Bsp.:
    Code:
    <key>IONameMatch</key>
    <array>
    	<string>pci168c,2a</string>
    </array>
    Die PCI ID kann man bspw. so herausfinden (oder in den Windows Gerätemanager gucken bzw. lspci unter Linux):
    Code:
    ioreg -w0 -c IOPCIDevice -r d1 | grep -m1 -o 'IOName.*pci168[^,]*[^\"]*' | sed 's/.*\(pci[^"]*\)/\1/'
    Die Änderung sollte man als root durchführen oder danach die Rechte entsprechend wieder setzen.
    Bsp.:
    Code:
    sudo /Applications/TextEdit.app/Contents/MacOS/TextEdit /System/Library/Extensions/IO80211Family.kext/Contents/PlugIns/AirPortAtheros.kext/Contents/Info.plist
    Nach erfolgter Änderung einmal den Bootcache neu aktualisieren:
    Code:
    sudo touch /System/Library/Extensions
    Das oben verlinkte Skript ersetzt nur für die PCI ID "168c,1014" (IBM 11/a/b/g) in der Info.plist.
    X250 i5-5300U FHD IPS touch | X61 gibt Gas T7300 SXGA+ (HV121P01-101) 160GB X25-M AR9280 | X61 T7300 UL-Panel 4965AGN (H.264-Renderknecht) | X61 7674-GS3 |X61s L7500 SXGA+ WD5000BEVT AR5008 | T41 1,7@2,26GHz 11a/b/g II | R32 1,6GHz | 240X 500MHz | 570 366MHz

  17. #17

    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Thinkpadhausen
    Beiträge
    3.113
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    @tcone: Und ich rödel hier rum... ^^ Aber dann mach ich halt gleich die Scrennshos für Tablet Magic!

    Das Script ist übrigens für die AR5BXB6, FRU 39T5578 geeignet! Und die steckt ja in den meisten Geräten...

    [attach=36840][/attach]

    Klaus
    „Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“

  18. #18

    Registriert seit
    30.12.2008
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    546
    Danke
    7
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Hm. Klingt ja alles schlüssig, aber ich kann das OSX nicht mehr booten nachdem ich den Tipp von Twisted Mind befolgt habe. Das Script soll ja das selbe machen, die PC ID eintragen. Jetzt bleibt mein Schirm nach einer längeren Bootphase blau und es passiert nichts weiter. Es steht. Ich fürchte es ist wieder nur Signal auf dem externen Monitoranschluss. Die Wege der kexte und scripte sind unergründlich :-D Korrektur :Nein,es ist kein Signal auf dem Externen Anschluss! Wie bekomme ich das Teil nun wieder zum Laufen? So ein Mist. ;(

  19. #19
    OS X Experte Avatar von tcone
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.830
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Das Skript habe ich gerade mal durchlaufen lassen und meiner bootet noch... Habe nur den Fehler entdeckt, dass das Backup der Plist-Datei "Info.plist.bak" heißt und nicht wie auf der Konsole ausgegeben "Info.plist.bak_Name_des_Datums". Wahrscheinlich hast du doch noch was anderes gemacht? Vielleicht am GMA-Kext rumgespielt?

    Versuch mal bei Chameleon mit dem Parameter "-v" zu booten, vielleicht sieht man dann wo er hängt. Den Parameter tippst du beim Chameleon-Screen ein und drückst danach die Enter-Taste zum Booten. Oder du versuchst gleich "-x -v" aus.
    X250 i5-5300U FHD IPS touch | X61 gibt Gas T7300 SXGA+ (HV121P01-101) 160GB X25-M AR9280 | X61 T7300 UL-Panel 4965AGN (H.264-Renderknecht) | X61 7674-GS3 |X61s L7500 SXGA+ WD5000BEVT AR5008 | T41 1,7@2,26GHz 11a/b/g II | R32 1,6GHz | 240X 500MHz | 570 366MHz

  20. #20

    Registriert seit
    30.12.2008
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    546
    Danke
    7
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Ok im Verbose Mode bleibt das Teil hängen an: ERst laufen wie gewohnt die angaben dazu was der Rechner gerade macht und dann plötzlich schaltet das Teil um auf einen Schwarzen Bildschirm mit einem nicht blinkenden "cursor" oben links im Display. Ab und an alle 5 Sekunden flackert das Bild mal. Das ist alles.

    Ich fürchte meine Kexte die zum GMA950 liegen im Papierkorb, da ich ja so eine Karte nicht drin habe (hab ja die X3100) habe ich sie entfernt und nur die X3100er so belassen wie sie sind. Hat es vielleicht damit zu tun? Vor dem WLAN Script hat es aber auch ohne die entfernten GMA950 kexte funktioniert.

Ähnliche Themen

  1. MacOS X auf ThinkPad mit Windows 7 emulieren?
    Von Kolobok im Forum Software allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 21:00
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 21:38
  3. Windows Installation über USB bei x60s
    Von Lifelover im Forum Windows
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 20:45
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.02.2008, 18:26
  5. x60s (Forum) vs x61s (NoFoSt) & OS-Installation ohne ext. Laufwerk
    Von Stalafin im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 15:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu