luxnote lapstore servion thinkspot
RSS-Feed anzeigen

macmob11

Kurz-Review HP EliteBook 8770w

Bewerten
Gestern habe ich das neuste 17" Workstation-Notebook aus der HP EliteBook Reihe, das 8770w, in Betrieb nehmen dürfen.
Diese Art von Beitrag passt imo recht gut in den Blogbereich und ich möchte meine ersten Eindrücke hier kundtun.
Natürlich ist dies kein ausführlicher Test und ich bin auch nicht der Besitzer des Notebooks, es geht darum, den HP in einigen Punkten mit ThinkPads zu vergeichen.

IMG-20130328-00239.jpg

Für Viele, die unterwegs unbedingt ein professionelles 17"-Gerät wollen, ist HP quasi die einzige Wahl.
Das Modell hier verfügt über das "normale" Full-HD Panel, also nicht die (sehr teure) DreamColor Version.
Das Format ist nun leider 16:9 während es früher diese Notebooks mit WUXGA gab.
Der Koloss bringt ganze 3.8kg (ohne NT, mit Akku, eine Festplatte) auf die Waage.

Hier kurz die Spezifikationen:
  • i7 3740QM
  • 17.3" LED FHD
  • 4x4 GB DDR3 1600MHz
  • 256GB SSD
  • 750GB HDD
  • NVIDIA Quadro K3000M 2GB
  • 75Wh 8cell
  • 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, 1x USB/eSATA Kombi, Firewire, VGA, Display Port, Docking Port, RJ-45, Smart Card, ExpressCard/54, SD, WLAN n, GLAN, BT 4.0


Power ist also mehr als genug vorhanden und die Anschlussvielfalt ist enorm, die Dock hat sogar noch Parallel- und Seriell-Port.
Das Gehäuse macht einen sehr robusten Eindruck, das Palmrest, Deckel usw. lassen sich keinen Millimeter eindrücken. Einzig das Display-Bezel macht einen weniger soliden Eindruck. Das Design ist zwar gelungen, imo aber etwas langweilig und charakterlos.
Dem Nummerblock geschuldet ist die asymmetrische Platzierung des Touchpads -- Lenovo hat dies ja ganz abgeschafft.
Im Vergleich zu anderen HPs hat diese Modell zum Glück, wie ThinkPads, eine mittlere Trackpointtaste fürs Scrollen. Weil das Touchpad so breit ist, liegt die linke Trackpointtaste aber zu weit links um bequem mit einem Finger den Trackpoint zu steuern und mit dem Daumen der selben Hand zu clicken.

Wie bei Lenovo (noch?) gibt es Hardware-Buttons für Mute und WLAN, was ich sehr schätze.
Status LEDs scheinen bei den ThinkPads immer mehr zu verschwinden, was ich schade finde. Der HP bietet hier eine elegante und dezente Ausführung am linken unteren Rand:
IMG-20130328-00240.jpg

Ein Highlight dieses Monsters ist die Erweiterbarkeit. Unter einer Klappe am Gehäuseboden sind etliche Schnittstellen zugänglich. Zu sehen ist unten links der belegte 2.5"-Schacht, rechts davon ist ein zweiter frei.
Mitte links liegt das optische Laufwerk, das aber modular ist. In der Mitte ist die WLAN-Karte und ein mSata-Steckplatz.
Man kann also theoretisch vier Festplatten einbauen!
IMG-20130328-00242.jpg

Über die Leistung kann ich nichts sagen. Die SSD stammt von Micron. Beim Setup war der Lüfter ab und zu hörbar aber er hat eine tiefe Frequenz. Der Akku hielt überraschend lange durch, doch überragende Mobilität kann man sich mit NVIDIA, Quadcore und 4 DIMMs und knapp 4kg wohl nicht erhoffen.
Dazu kommt ja noch das 200W Netzteil, das aber immerhin wesentlich schlanker ist als dasjenige des Vorgängers.
Die Tastatur macht einen guten Eindruck, obwohl die völlig flache und eckige Form der Tasten gewöhnungsbedürftig ist. Oft und zu Recht kritisiert werden die viel zu kleinen rauf/runter Tasten. Das Keyboard-Backlight ist in 2 Stufen regelbar.
IMG-20130328-00241.jpg

Dieses Notebook scheint mir insgesamt ein gelungenes Kraftpaket zu sein, was allerdings seinen Preis hat.
Ob HP oder Lenovo ist Geschmackssache. Ich finde die Verarbeitung hervorragend, kann mich aber mit dem Design und einigen Eigenheiten (langweilig, Asymmetrie wegen Touchpad, Trackpointtasten) nicht anfreunden.

Fragen und Kommentare sind wie immer willkommen.

"Kurz-Review HP EliteBook 8770w" bei Twitter speichern "Kurz-Review HP EliteBook 8770w" bei Facebook speichern "Kurz-Review HP EliteBook 8770w" bei Mister Wong speichern "Kurz-Review HP EliteBook 8770w" bei YiGG.de speichern "Kurz-Review HP EliteBook 8770w" bei Google speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Testberichte

Kommentare

  1. Avatar von Mornsgrans
    Eine gute Vergleichsmöglichkeit zu CMasters 8730W
    Danke
  2. Avatar von macmob11
    Ich habe nun ein 8740w werde gelegentlich einen Vergleich anstellen.
  3. Avatar von gothic
    Rein aus Interesse, weil ich damals meine Probleme damit hatte. Hast du die Tastatur mal abgenommen wegen RAM etc.?
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu