JMS-Hardware luxnote servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Golem hat Linux auf Zenbook UX31 getestet... ("Energieverwaltung in Handarbeit")

  1. #1
    Gewinnspielabräumer
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    BW
    Beiträge
    5.607
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Golem hat Linux auf Zenbook UX31 getestet... ("Energieverwaltung in Handarbeit")

    Hi,

    kleiner Artikel, den ich grad gelesen habe:

    Energieverwaltung in Handarbeit

    Interessanter Artikel, irgendwie scheint Golem sich das von Heise abgeschaut zu haben, dass man TLP und co. einfach ignoriert. Generell scheint es zur Zeit in Mode, mal etwas möglichst inkompatibles,neues zu nehmen und dann zu berichten wie schwer Linux darauf zum Laufen zu bringen ist. Vllt. sollten wir auch mal ein paar Linux-auf-Thinkpads-installieren-Artikel veröffentlichen

    Aber ein paar interessante Stellen sind dabei:

    Zitat Zitat von golem Artikel
    [...]
    Das Wiki berichtet von Fällen, in denen die Speicherverwaltung unter Umständen durcheinanderkommen kann, wenn die Ultrabooks ohne diese Workarounds zugeklappt werden - auch mit Kernel 3.2. Sie sollen erst dann wieder korrekt funktionieren, wenn das Ultrabook aufgeschraubt und der Akku kurz abgesteckt wird, was allerdings zu einem Garantieverlust führt. Andernfalls soll es zu Systemabstürzen und Dateisystemfehlern kommen - auch unter einem parallel installierten Windows.
    [...]
    Das ist ja mal krass. Noch nie von sowas gehört. Also lieber erstmal kein Ultrabook

    Zitat Zitat von golem Artikel
    [...]
    Auffällig ist auch die unterschiedliche Leistungsaufnahme zwischen den verschiedenen Desktops. Für einen ausgiebigen Test fehlte uns noch die Zeit. Wir konnten jedoch feststellen, dass Ubuntu mit dem Unity Desktop deutlich mehr Leistung aufnimmt als die KDE-Version Kubuntu.
    [...]
    Deckt sich mit meinen Erfahrungen. Auch wenn man das von KDE absolut nicht erwartet, wenn man sich die ganzen Features und das ganzen Grafik Gedöhns anschaut.

    Ich will nicht sagen dass Golem falsch liegt, dazu fehlt mir das passende Ultrabook, nur irgendwie ist die Vorgehensweise auch hier nicht nachvollziehbar. Wieso optimiert man Dinge von Hand, wenn das gewisse Tools für einen tun? Verstehe ich nicht.
    Geändert von Evilandi666 (23.02.2012 um 20:16 Uhr) Grund: Deutsch und so ^^
    Markplatz: ---

  2. #2

    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    123
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Deckt sich auch mit meinen Erfahrungswerten. KDE oder XFCE benötigen einiges weniger an Strom als dieses Unityzeug. Wobei ich allerdings auch zugeben muss, das ich mich damit nicht lange beschäftigt habe. Momentan läuft auf meinem X200s Xubuntu und ich habe keinen nennenswerten Verlust an Akkuleistung im Vergleich zu Windows festgestellt, was ich vor allem TLP zu verdanken habe.
    X200s | SL9600 2,13 Ghz | 8 GB RAM | Intel X4500HD | Intel 320 SSD 120 Gb | 9 cell Akku
    T61 14,1" Wide | T7500 2,2 | 4 GB RAM | Intel X3100 | Hitachi 320 GB 5400 rpm HDD | 4 - Cell + 9 Cell Akku

  3. #3

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    260
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von golem Artikel
    [...]
    Das Wiki berichtet von Fällen, [...]
    Zitat Zitat von golem Artikel
    [...]
    Für einen ausgiebigen Test fehlte uns noch die Zeit.
    [...]
    Nach diesen beiden Zitaten steht für mich eines ganz sicher fest: Auf diesen Artikel kann ich gut verzichten.

    Trotzdem danke für die Info Evilandi.

  4. #4
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    49.392
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 8 Posts
    ...und noch nicht bei Golem kommentiert?
    41. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 13.12.14 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  5. #5
    Gewinnspielabräumer
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    BW
    Beiträge
    5.607
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Mornsgrans Beitrag anzeigen
    ...und noch nicht bei Golem kommentiert?
    Markplatz: ---

  6. #6
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    49.392
    Danke
    0
    Thanked 8 Times in 8 Posts
    Zitat Zitat von Evilandi666 Beitrag anzeigen
    Hinweis auf TLP zum Beispiel - oder den Eindruck eines "Schnellschusses aus der Hüfte" ohne "ausgiebigen Test" ansprechen
    41. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 13.12.14 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  7. #7
    Gewinnspielabräumer
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    BW
    Beiträge
    5.607
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Mornsgrans Beitrag anzeigen
    Hinweis auf TLP zum Beispiel - oder den Eindruck eines "Schnellschusses aus der Hüfte" ohne "ausgiebigen Test" ansprechen
    Achsoo

    Ein paar Kommentare gibts aber schon zum Artikel .. hab sie aber nicht gelesen
    Markplatz: ---

  8. #8
    Ubuntuversteher Avatar von linrunner
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    10.265
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Besondere Sorgfalt hat der Autor jedenfalls nicht walten lassen. Ich beleuchte das Mal aus Sicht der Ubuntu Kernel. Da es sich um Open Source handelt, kann das jeder selbst nachvollziehen:

    RC6
    Die entsprechenden Patches sind bereits von Intels Kernel-Entwicklern eingereicht worden, sie werden allerdings offiziell wohl erst in Linux 3.4 übernommen. Die Kernel-Entwickler bei Ubuntu haben sie jedoch in ihren Kernel 3.2, der in Ubuntu 12.04 zum Einsatz kommen soll, und zum Teil auch in Linux 3.0.6 eingepflegt, der für Ubuntu 11.10 verwendet wird.
    Die Aussage zu Ubuntu 12.04 / Kernel 3.2.0-17.26 ist richtig (4. und 5. Patch von oben).

    Für Ubuntu 11.10 / Kernel 3.0 ist hingegen bis zum aktuellen Proposed-Kernel 3.0.0-16.29 nichts davon zu sehen (basiert übrigens auf Linux 3.0.20).

    ASPM
    Der von Ubuntu bereitgestellte Linux-Kernel 3.2, der einfach unter Kubuntu 11.10 nachinstalliert werden kann, unterstützt bereits eine weitgehend fehlerfreie Version von ASPM (Active State Power Management), das in früheren Kernel-Versionen noch Schwierigkeiten bereitete. Dies kann und sollte ebenfalls aktiviert werden. Dazu dient der Kernel-Parameter pcie_aspm=force.
    Fast richtig. Ubuntu 12.04 / Kernel 3.2.0-17.26 hat den Patch seit 06.02.2012 aber die Bootoption wird eben nicht mehr benötigt!

    Auch hier hat Ubuntu Patches in den Kernel 3.0.6 eingepflegt.
    Wieder fast richtig, denn es ist Ubuntu Kernel 3.0.0-16.29 (5. Patch von oben) der auf Linux 3.0.20 basiert.

    Zu der Idee, Endbenutzern abzuverlangen, mit Powertop ermittelte Einstellungen händisch in ein Skript zu übertragen, sag ich jetzt mal lieber nichts ...
    Geändert von linrunner (23.02.2012 um 20:30 Uhr)
    Gruß, linrunner

    X220, X200 - Ubuntu 12.04 64-bit - TLP - Ubuntu Schnelleinstieg - ThinkPad Extras PPA

  9. #9
    Gewinnspielabräumer
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    BW
    Beiträge
    5.607
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von linrunner Beitrag anzeigen
    aber die Bootoption wird eben nicht mehr benötigt!
    Ist man sich da eigentlich generell wirklich sicher?

    Ohne Bootoption meldet dmesg nämlich immer noch die gleiche Meldung wie vorher mit altem Kernel (der den Patch noch nicht hatte).

    Erst mit der Kerneloption ändert sich die Ausgabe von dmesg, wie bisher auch.

    Das hatte mich beim R400 durchaus irritiert, dachte eigentlich dass ab 3.2.6 nicht mehr diese "kein pcie aspm"-Meldung* kommt .. aber ich hab die Kerneloption dann weggelassen - einen Unterschied kann ich eh nicht ausmachen, ehrlich gesagt.

    (Archlinux Kernel 3.2.5,3.2.6,3.2.7 .. ab 3.2.6 ist der Patch ja "offiziell" drin.)

    * = Weiß gerade den Wortlaut nicht.
    Markplatz: ---

  10. #10
    Ubuntuversteher Avatar von linrunner
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    10.265
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Gute Frage. Die hab ich mir auch gestellt. Der Kommentar zum Commit sagt:
    This patch reworks the ASPM disabling code such that the actual clearing of state is triggered by a successful handoff of PCIe control to the OS. The general ASPM code undergoes some changes in order to ensure that the ability to clear the bits isn't overridden by ASPM having already been disabled. Further, this theoretically now allows for situations where only a subset of PCIe roots hand over control, leaving the others in the BIOS state.
    Im Commit Diff sieht man:
    Code:
    --- a/drivers/pci/pci-acpi.c
    +++ b/drivers/pci/pci-acpi.c
    @@ -395,7 +395,6 @@ static int __init acpi_pci_init(void)
     
            if (acpi_gbl_FADT.boot_flags & ACPI_FADT_NO_ASPM) {
                    printk(KERN_INFO"ACPI FADT declares the system doesn't support PCIe ASPM, so disable it\n");
    -               pcie_clear_aspm();
                    pcie_no_aspm();
            }
    Auf Deutsch heißt das für mich: ASPM bleibt zwar im Kernel ausgeschaltet (so zeigt es z.B. tlp-stat auch an), aber der Kernel läßt jetzt brav die Finger von den durch das BIOS bereits vorgenommenen ASPM-Einstellungen. Die Meldung wird, wie zu sehen ist, nicht entfernt.

    EDITH: so wurde es übrigens auch bei heise erklärt
    Meldet das Rechner-BIOS über die Fixed ACPI Description Table (FADT), dass eine Komponente ASPM nicht unterstützt, so setzt der Kernel derzeit den ASPM-Status dieser Geräte zurück.
    (gemeint ist das Kernelverhalten vor dem Patch)
    Geändert von linrunner (23.02.2012 um 21:49 Uhr)
    Gruß, linrunner

    X220, X200 - Ubuntu 12.04 64-bit - TLP - Ubuntu Schnelleinstieg - ThinkPad Extras PPA

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Buchtmonitor gbyte - Drupal Webentwicklung