JMS-Hardware luxnote servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: ThinkPad W520 & Linux

  1. #1

    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    ThinkPad W520 & Linux

    Ich möchte mir innerhalb der nächsten 2-4 wochen einen neuen laptop zulegen, der primär für die Programmierung mit OpenGL und für CAD geeignet sein soll. Optimalerweise sollte auch die Spieleleistung nicht allzu schlecht sein.

    In die engere auswahl ist dabei das w520 gekommen, weil das mir einfach das beste gesamtpacket zu sein scheint und vor allem auch weil ich mit meinem jetzigen thinkpad (r500) immer sehr zufrieden gewesen bin.

    Da ich das notebook allerdings in erster linie mit linux (debian) benutzen werde und weniger mit windows, stellen sich mir einige fragen.

    1. Lässt sich die Farbkalibrierungssoftware / der Farbsensor unter Linux nutzen?
    2. Soweit ich das verstanden hab benutzt der laptop mit der nvidia quadro 1000m / 2000m optimus, welches unter linux scheinbar nicht unterstützt wird. Wenn nun optimus im bios deaktiviert wird, arbeitet das sytem dann mit der nvidia grafikkarte als wenn optimus garnicht vorhanden wäre oder können dann andere probleme auftreten? D.h. ist optimus nur eine software die ausschließlich dafür gedacht ist den stromverbrauch zu verringern?

    Vielen Dank schonmal für die Mühe
    Geändert von AleaIactaEst (26.09.2011 um 16:19 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    /home/yatpu
    Beiträge
    8.674
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    du hast die wahl zwischen optimus, der intel hd3000 und der nvidia quadro. ersteres macht probleme unter linux. die anderen beiden optionen funktionieren aber gut unter linux. ich weiß aber nicht, wie das mit den ausgängen ist, wenn eine der grafikkarten deaktiviert ist. zumindest bei älteren modellen gabs da probleme, da die digitalen ausgänge nur mit dem stärkeren chip verbunden waren. an dieser stelle muss jemand einspringen, der sich mit den neuen modellen besser auskennt.
    die kalibrierungssoftware wird sicherlich nur für windows mitgeliefert. wie man eine kalibrierung unter linux durchführt, entzieht sich meiner kenntnis.

    fragen zu linux sind im linux-bereich am besten aufgehoben, da sich dort am ehesten ein erfahrener linuxer findet, der helfen kann.

    p.s.: willkommen im thinkpad-forum, auch bekannt als das "biotop der bekloppten"
    (wer hat eigentlich diese bezeichnung geprägt???)

  3. #3
    Ubuntuversteher Avatar von linrunner
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    10.234
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hi,

    "nur Nvidia" läßt sich im BIOS einstellen, damit laufen auch die digitalen Ausgänge am Dock. Von Probleme mit dieser Betriebsart ist mir nichts bekannt. Ein User berichtete hier kürzlich, daß die Intelgrafik nicht ans Dock durchgeschleift wird. Das war auch bei allen älteren ThinkPad-Baureihen mit Hybridgrafik so.
    Gruß, linrunner

    X220, X200 - Ubuntu 12.04 64-bit - TLP - Ubuntu Schnelleinstieg - ThinkPad Extras PPA

  4. #4

    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Danke für die Hilfe

    Über optimus muss ich mir also schonmal keine gedanken machen, einfach deaktivieren, fertig.
    Stellt sich nurnoch die frage ob und wie man die kalibrierung unter linux durchführen kann.

  5. #5

    Registriert seit
    28.12.2006
    Beiträge
    122
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Wenn überhaupt dann nur mit wine, denke ich. Die Probleme habe ich leider nicht :-( Mein w520 hat kein Kalibrierungssensor. Aber die SuSE 11.4 läuft ganz gut. Entweder mit nvidia oder mit der intelgrafik. Wie oben beschrieben geht optimus nicht.
    toqua
    Thinkpad W520, 4284-4DG 2 GHz, 32 GB RAM, Crucial M4 512 GB, Crucial M4 256 GB

  6. #6

    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    /home/yatpu
    Beiträge
    8.674
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    vielleicht hilft dir das hier:
    http://www.argyllcms.com/doc/ArgyllDoc.html

  7. #7

    Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Ja das ist genau das was ich gesucht hab Benutzen des farbsensors sollte also auch kein problem darstellen.

    Auf die idee mit wine hätte ich allerdings auch selbst kommen können, die lösung mit Argyll gefällt mir jetzt allerdings noch ein bisschen besser.

    Alle Fragen geklärt, vielen Dank für die Hilfe

  8. #8

    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    /home/yatpu
    Beiträge
    8.674
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    musst nur noch checken, ob der sensor des w520 von argyll unterstützt wird.

  9. #9

    Registriert seit
    05.05.2010
    Beiträge
    283
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hi
    also Nidia Optimus wird sehr wohl von Linux unterstützt. Bei einem Bekannten war immer die Intel Grafikkarte gestartet, konnte jedoch jeder Anwendung sagen, mit welcher Grafikkarte die Anwendung gestartet werden soll. Funktioniert sehr gut.
    lg

  10. #10

    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    /home/yatpu
    Beiträge
    8.674
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    afaik kann man zwar zwischen beiden umschalten, doch es sind immer beide voll aktiv. man hat somit keine ersparnis ggü dem einsatz lediglich der intel-karte.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Buchtmonitor gbyte - Drupal Webentwicklung