PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe gesucht - Kaffee in Tastatur!!!!



Grafedigger
31.08.2010, 22:28
Hi Leute, mir is heut im Büro en übles Missgeschick passiert...
mir is en wenig Kaffee über mein Geschäftslaptop geflossen...
Hab ihn gleich ausgeschaltet, den Akku entfernt und die tasten
gesäubert, sowie die Auflagefläche der Tasten...
Problem: unter den Gumminoppen sammelt sich immernoch Kaffee...
Wie krieg ich den raus? Das Laptop muss Donnerstag wieder Einsatzfähig sein...
Hat wer nen Rat??

Vielen Dank schonmal im Vorraus!!

Gruß Digger

puntohgt2008
31.08.2010, 22:34
Willkommen im Forum!

Tastatur raus und diese einzeln reinigen.
Aber es ist ein Geschäftslaptop, evtl. muss Du Deinen IT-Support damit belästigen...

StefanW.
31.08.2010, 22:34
Grundsatzdiskussion und Lösungssuche: Was tun, wenn das Thinkpad "Baden" gegangen ist? (erste Schritte) ('http://www.thinkpad-forum.de/forum-community/allgemeine-thinkpad-diskussion/78702-grundsatzdiskussion-und-l%C3%B6sungssuche-was-tun-wenn-das-thinkpad-baden-gegangen-ist-erste-schritte/')

Grafedigger
31.08.2010, 22:41
Danke für die schnellen Lösungen,
Kann ich die Gumminippel von oben herausnehmen?
Sodass zumindest die grobe Flüssigkeit entfernt werden kann?
Oder muss dazu der Laptop ganz geöffnet werden?

Nommo
31.08.2010, 22:42
Welches Modell hast du?

Grafedigger
31.08.2010, 22:44
Nen T500

Nommo
31.08.2010, 22:47
Dann bau die Tastatur mal aus, das ist ganz einfach, das notwendige Handbuch findest du hier ('http://www-307.ibm.com/pc/support/site.wss/MIGR-70068.html')

puntohgt2008
31.08.2010, 22:49
Aber denk bitte dran, dass es ein "dienstlicher" Laptop ist.
Es sei denn, Du bist Selbständig und es ist Deiner...

Weiss ja nicht, wie Deine IT-Abteilung reagieren könnte, so es eine gibt ;)

Grafedigger
31.08.2010, 22:52
Super, Danke!
Noch ne Kleinigkeit - wie gesagt issn Firmen Laptop, kann es IT seitig sein, dass die Dinger so modifiziert wurden, dass ein
Eingriff in dIe Hardware geloggt wird? Bzw. verhindert wird?

Grafedigger
31.08.2010, 22:53
Ja gibts, Automobilkonzern.... isn bissl kritisch... das Teilchen darf auf keinen Fall den Dienst quittieren...

puntohgt2008
31.08.2010, 22:54
Ähhh, das ist das was ich meinte...

Ob die das nachvollziehen können?
Weiss nicht, doch da wär ich vorsichtig!

Lieber morgen früh den Support kontaktieren!
Ich mein, ne Tastatur ist schnell ausgebaut und wenn Du denen sagst, dass Du grössere Schäden verhindern wolltest, kann Dir nicht unbedingt ein Strick draus gedreht werden.
Trotzdem...

StefanW.
31.08.2010, 22:54
Naja, es geht doch gerade ums blanke Überleben. Wenn das Board Kaffee abbekommen hat und Du nichts unternimmst....................

Grafedigger
31.08.2010, 22:59
Ja denkt ihr das so en kleiner Hardwareingriff Logging fähig is?

Nommo
31.08.2010, 23:03
na wenn du so fragst, ich DENKE nicht, aber wissen tu ichs auch nicht :-)

egalus
31.08.2010, 23:07
Ja denkt ihr das so en kleiner Hardwareingriff Logging fähig is?

Sicher könnte man das Ausbauen der Tastatur loggen, allerdings glaube ich nicht das man dafür Geld ausgeben wollen würde und es daher ergo wohl kaum die passenden Sensoren bzw. deren Ansteuerungen dafür in dem Laptop gibt. Davon abgesehen wird ein solches Logging wohl kaum so gut ausgedacht sein, dass es bei Wassereinfluss niemals aus dem Tritt kommen würde, ergo könntest du es sehr wahrscheinlich problemlos darauf schieben.

Das entfernen der Tastatur finden deine ITler eher durch den Abnutzungsgrad der Schrauben raus oder aber weil sie zufällig auch dieses Forum besuchen ;)

Grafedigger
31.08.2010, 23:16
Oo das will ich nicht Hoffen...^^
Hab jetzt mal ganz vorsichtig die Tastatur angehoben um den Verschmutzungsgrad zu sichten,
unter der Tastaturwanne sind Ablagerungen ersichtlich, so spontan erinnert mich das an eine
Aluminiumkorrosion... oder unsauber aufgetragener Klebstoff. Das ganze ist nur auf dem Metall
ersichtlich, nicht auf den Komponenten... Krieg ich irgendwie die Tastatur selbst noch gereinigt?

Nommo
31.08.2010, 23:20
Das Metall hat immer diesen Look, zumindest bei meinen Books aus der Serie. Die Tastatur kann man reinigen, am besten mit Isopropyl-Alk aus der Apotheke

Mornsgrans
31.08.2010, 23:21
Oo das will ich nicht Hoffen...^^
Hab jetzt mal ganz vorsichtig die Tastatur angehoben um den Verschmutzungsgrad zu sichten,
unter der Tastaturwanne sind Ablagerungen ersichtlich, so spontan erinnert mich das an eine
Aluminiumkorrosion... oder unsauber aufgetragener Klebstoff. Das ganze ist nur auf dem Metall
ersichtlich, nicht auf den Komponenten... Krieg ich irgendwie die Tastatur selbst noch gereinigt?
Schau Dir das Ganze bei sehr guten Lichtverhältnissen mit einer Lupe genau an, ob etwas auf das Board gelangt ist - vor Allem beim Ausbau des Akkus (notebook gekippt??)

Am Ende des ersten Beitrags der oben verlinkten Grundsatzdiskussion findest Du auch einen Link in einen Thread, der genau beschreibt, wie ein Thinkpad nach einem derartigem Unfall gereinigt wurde.

Grafedigger
31.08.2010, 23:39
Okay, den Thread hab ich gelesen, den Alkohol hab ich leider nicht greifbar....
Der Wassereinbruch beschränkt sich zum Glück nur auf die Tastatur, genauer
auf den rechten oberen Bereich, blöd getroffen hats halt die Entertaste... Da
steht halt der Kaffee.... Entfernen, Rollen etc. waren nur an den Aussenbereichen
benetzt, das hab ich nun mit destiliertem Wasser gesäubert.
Ist es nützlich, wenn ich das Notebook über nacht unter einem Elektroheizkörper
deponiere, bis ich den Alkohol parat habe um die Tastatur zu spülen? Oder würde
das evtl. nur mehr Schaden anrichten?!

Innocent
31.08.2010, 23:42
Schau Dir das Ganze bei sehr guten Lichtverhältnissen mit einer Lupe genau an, ob etwas auf das Board gelangt istDarauf würde ich mich beschränken, mehr kannst du jetzt nicht machen.
Würde dem TP jetzt seine Nachtruhe gönnen, morgen geht es dann weiter...

iYassin
31.08.2010, 23:46
Nee, Notebook und Heizung soll keine besonders gute Kombination sein ;)
Nimm lieber gleich die Tastatur raus - wenn du sie mit Isopropanol spülen möchtest, musst du sie ohnehin ausbauen. Im eingebauten Zustand würde ich das zumindest nicht machen.

Grafedigger
31.08.2010, 23:48
Wahrscheinlich besser so! Dann lass ich die Tastatur mal zumindest nahe an der Wärmequelle stehn und hoff das Beste...

Danke an alle!

puntohgt2008
31.08.2010, 23:49
Nee, Notebook und Heizung soll keine besonders gute Kombination sein ;)

Unter die Heizung würde ich es nicht stellen.

Auch wenn ich gewarnt habe, so ist es doch besser, wenn Du den Rest des T500 schützt und die Kaffeetur rausholst...
Aber Du musst es vor dem Support verantworten können :!:

thorminator
31.08.2010, 23:52
Kaffeetur :thumbup: Ich steh auf solche billigen Kalauer.

Grafedigger
31.08.2010, 23:54
Ich hoff da kommt nix nach, aber schlimmer als wenn es kaputt is kanns zum Glück nich kommen...
Ich hoff die Akzeptierens als präventive Maßnahme...

Innocent
31.08.2010, 23:56
Ich hoff da kommt nix nach, aber schlimmer als wenn es kaputt is kanns zum Glück nich kommen...
Ich hoff die Akzeptierens als präventive Maßnahme...Denke schon ! Shit happens !
Gut, dass es ein TP ist. Morgen so verfahren, wie es im betreffenden Thread beschrieben ist.

Melde dich mal, wenn es Neuigkeiten gibt ! :thumbup:

Grafedigger
01.09.2010, 00:03
Werd ich machen :)
Nochmal ein Danke an alle!

fishmac
01.09.2010, 00:09
den Alkohol hab ich leider nicht greifbar....Apotheken-Notdienst. Einfach mal im Internet schauen, welche Apotheke bei Dir in der Nähe ist und die Nacht über offen hat.

ronmen
01.09.2010, 00:10
hab ich hier was falsch verstanden oder überlesen ?

ich dachte, dass nach dem kaffeesturz, man eigentlich nen glas wasser hinterherkippen soll^^ ???

vg
ron

Grafedigger
01.09.2010, 00:17
Mit destiliertem könnt ichs versuchen^^ aber ich lasses^^

fishmac
01.09.2010, 00:19
aqua dest verdunstet aber nicht so einfach wie dieser spezielle Alk.

Grafedigger
01.09.2010, 00:22
Gibts eigentlich ne Hausnummer wie lange ich warten sollte wenn ich die
Tastatur mit dem Alkohol gespült habe, bis ich sie wieder in Betreib nehmen kann?

Nommo
01.09.2010, 00:43
Ernst gemeint. Bis ales verdunstet ist. Habs noch nie selbst gemacht, aber sollte max 2 Tage dauern denk ich

linrunner
01.09.2010, 01:00
Ich würde bei einem Firmenlaptop rein überhaupt nichts selbst versuchen, sondern das Teil gleich morgen früh dem Support auf den Tisch packen (die sind auch für eine Ersatzmaschine zuständig). Du bist dort höchstwahrscheinlich nicht der erste dem ein Mißgeschick mit Kaffee passiert ist. Wenn deine Maßnahmen nichts fruchten gibt es später u.U. erst recht Ärger, auch weil Du nicht sofort Bescheid gesagt hast. Melden macht frei. Denk noch mal drüber nach.

Nobby
01.09.2010, 07:25
Hi, kann mich "Linrunner" nur anschliessen, warum selber Handanlegen.

Es ist passiert und es wird nicht das letzte NB sein, das mit irgendwelchen Flüssigkeiten in Berührung kommt.

Also auf zur IT Abteilung und gut iss.

Nobby

Toastbrot
01.09.2010, 08:17
Denke auch dass der Rest von deiner IT-Abteilung erledigt werden sollte...ich arbeite selber in einer und wir hatten auch schon das ein oder andere gebadete Laptop (leider keine Thinkpads)...das schönste war mal ein schneeweißes Acer Travelmate mit Rotweinschaden :D das Book, insbesondere die Tastatur war Rosa :D

Das Gerät wurde gereinigt, hat eine neue Tastatur bekommen und läuft heute noch....

Gruß, Matthias

Pommbaer
01.09.2010, 10:42
Hat das T500 nicht ne Ablaufrinne für Flüssigkeiten ?!

Ansonsten : was spricht denn dagegen die IT-Abteilung damit zu konsolidieren? Ein Missgeschick kann jedem passieren. Ich könnte mir vorstellen, dass die sagen werden "Hach - der Klassiker" denn du bist sicher nicht der erste dem mal was übers Notebook gelaufen ist. Das Ding ist und bleibt nunmal ein recht einfach Gebrauchtsgegenstand.

linrunner
01.09.2010, 11:09
Hat das T500 nicht ne Ablaufrinne für Flüssigkeiten ?!
Hat es. Der TE schrieb doch auch daß es "tropft"; damit können eigentlich nur die Ablauflöcher gemeint sein.

u.mac
01.09.2010, 11:18
Hat das T500 nicht ne Ablaufrinne für Flüssigkeiten ?!

Ansonsten : was spricht denn dagegen die IT-Abteilung damit zu konsolidieren?
immer diese bösen Fremdworte :D ;)


Btw. ..

Kaffee = sauer ... wenn der nicht entfernt wird, sind Säureschäden vorprogrammiert

destilliertes Wasser = ganz böses Zeugs, weil aggressiv durch die Entmineralisierung (das Wasser will seine Mineralien wiederhaben und löst diese überall 'raus -> darum unbedingt und gleich mit Alkohol hinterher spülen... wer's nicht glaubt, nimmt destill. Wasser als Kühlwasser im Auto... am besten bei Alukühler, Alukopf und Alublock :whistling: )

Meine Empfehlung -> IT-Leuten auf's Auge drücken. Die werden vermutl. die Platte 'rausreisen und in ein Ersatzgerät stecken (und der Rest kann Dir egal sein).

.

Mornsgrans
01.09.2010, 11:38
Hat es. Der TE schrieb doch auch daß es "tropft"; damit können eigentlich nur die Ablauflöcher gemeint sein.
Stimmt - und damit hat garantiert das Board auch etwas abbekommen, als der TE den Akku entfernt hat. Die Brühe steht wahrscheinlich im Wannenboden und hat sicher auch die Board-Unterseite versaubeutelt.

Zur Strafe bekommt der TE sicher ein abgelegtes Gericom-Ersatznotebook :D

Toastbrot
01.09.2010, 11:46
Da bin ich ja noch über unser Rotwein-Notebook erstaunt...

Wein hat ja auch viel Säure und das Book war 12 Stunden schön eingelegt (zwar abgewischt aber durch den User natürlich nicht demontiert)

Das Gerät wurde anschließend gereinigt...womit weiß ich nicht genau, hat ein Systemhaus bei uns gemacht...bisher lebt es noch, und das ist über 1 jahr her...

ronmen
01.09.2010, 15:54
tja jetzt frag ich mich nur eins:

wieso wird fett damit geworben, dass man kaffee, wasser auf die tastatur kippen kann (das man mit dem TP nicht tauchen gehen kann is mir klar :P), wenn hier jetzt alle hilfe schreiebn - oder ist es quer über das gesamte TP gelaufen ?

vg

linrunner
01.09.2010, 15:55
@ronmen: ist deine Frage wirklich ernst gemeint? EDITH: es fällt mir nämlich schwer zu glauben, daß Du dir nicht vorstellen kannst, daß 1. einer Auffangvorrichtung (mengenmäßige) Grenzen gesetzt sind und 2. weitere Öffnungen am TP existieren.

u.mac
01.09.2010, 16:14
Das Problem scheint mit eher zu sein, daß Lenovo nicht sagt, was nach einem Bad zu passieren hat und was auf keinen Fall.

Und so kann man das Problem leider nur "nach eigenem Gefühl und Forenmeinung" lösen... wobei letztere in Mornsgrans Thread wohl stimmig ist.

Mornsgrans
01.09.2010, 16:15
Hab ihn gleich ausgeschaltet, den Akku entfernt und die tasten
gesäubert, sowie die Auflagefläche der Tasten...

wieso wird fett damit geworben, dass man kaffee, wasser auf die tastatur kippen kann (das man mit dem TP nicht tauchen gehen kann is mir klar :P), wenn hier jetzt alle hilfe schreiebn - oder ist es quer über das gesamte TP gelaufen ?
Es stellt sich hier die Frage, wann und wie der Akku entfernt wurde. Ich bin mir zu 99% sicher, dass hierzu das Notebook umgedreht wurde und somit der Kaffee über den Rand der Tastatur unter das Tastaturbezel lief und sich im Anschluss daran in der Wanne verteilte. Das kann aber nur der TE beantworten, bzw. derjenige, der das Notebook komplett zerlegt und sich Wanneninnenseite und Boardunterseite genau anschaut.

Beachte hierzu auch die Diskussion zum Ausbau des Akkus in einem derartigem Fall in jenem Thread:
Grundsatzdiskussion und Lösungssuche: Was tun, wenn das Thinkpad "Baden" gegangen ist? (erste Schritte) ('http://www.thinkpad-forum.de/forum-community/allgemeine-thinkpad-diskussion/78702-grundsatzdiskussion-und-l%C3%B6sungssuche-was-tun-wenn-das-thinkpad-baden-gegangen-ist-erste-schritte/')

kopernikus
01.09.2010, 17:34
moin,

eine "gebadete" tastatur ist idr reif für die mülltonne.

staub und dreck sind meist mit der flüssigkeit (auch sauberes leitungswasser ist dreckig für diese bauteile!) zwischen die einzelnen tastaturfolien gelangt (kapilarwirkung...), und diesen dreck bekommt man weder mit dest. wasser, noch mit alkohol wieder rausgespült.

ausserdem kostet der alkohol und die arbeitszeit mehr, als gleich die tastatut zu tauschen.


wie der rest des notebooks zu behandeln ist, wurde ja bereits beschrieben - jedenfalls kann die tastatutr idr direkt in die tonne, wenn sie mit einfachem trocken nicht rettbar ist..

gruß

Grafedigger
07.10.2010, 20:25
Hi Leute,

die Geschichte is zum Glück gut verlaufen...
hatte abends die Tastatur ausgebaut und zum trocknen in die Nähe des Heizkörpers gelegt.
Dort blieb sie ca. 2 Tage liegen (laut Termometer warns rund 30°C). Hab mir dann in der Apotheke
den Alkohol besorgt und sie durchgespült und wieder nen Tag trocknen lassen. Sonntags wieder
eingebaut und... es hat funktioniert!!!
Der Laptop läuft bis heute ohne Probleme :o)

Vielen Dank an alle!

Gruß Digger

puntohgt2008
07.10.2010, 20:27
Dann einen herzlichen Glückwunsch!

Haste wirklich Schwein gehabt.

CarPad
07.10.2010, 20:56
Dazu fällt mir ein, mal als dumme Bemerkung,
das es meistens immer so anständige Getränke sind wie Kaffee, Tee, Wasser die ins Keyboard geraten... Ok ein Fall von Rotwein, ein Ehrlicher! ;)
Was ich aber sagen wollte, ein Freund hatte ein Asus Notebook, fragt mich nicht nach Modell, jedenfalls die Space-Taste gab nach einer Weile des Gebrauchs hörbar, wenn auch leise, ein "krrk" wieder. Lange Rede Kurzer Sinn, beim abstellen seines hochheiligen Feierabend-Bieres, mit voller Konzentration auf den Desktop, stellte er es daneben! Da heißt auf den Rand seines Aschenbechers... er griff danach in dem Moment fiel die Asche seiner Kippe auf die Tastatur! Ergebnis: Bier festgehalten, gerettet dann versucht die Asche per Puste zu entfernen... Seitdem gab es kein "krrk" mehr beim betätigen der Space-Taste! Die Asche muss gewirkt haben wie Graphit an Türangeln.
Ergo einige Drogen haben durchaus ihren Vorteil! ;)

Gruß
Carpad

Lpz3sn
07.10.2010, 22:14
hmm evtl sollte man sich bei seiner IT mal informieren in wie weit die geräte versichert sind (bei leasing nix ungewöhnliches) und ob ein gang zu IT bei sowas nicht bedeutend stressfreier ist als schwitzen beim tastaturausbau ^^

Mornsgrans
07.10.2010, 22:47
Die Elektronikversicherung nützt bei Kleinschäden nichts. Ab über € 400.- wird man sie hinzuziehen können. Ein Displaywechsel eines T60 15" XGA wegen Bruch hat sich z.B. nicht gelohnt, der Versicherung zu melden.

Lpz3sn
07.10.2010, 23:34
wenn man das weis kann man ja noch ein schluck nachkippen ^^

Mornsgrans
07.10.2010, 23:47
Bei Vorsatz zahlt keine Versicherung :whistling:

Kruthi
16.12.2010, 15:48
Hi zusammen,

mir ist es Dienstag auch passiert, eine ganze Tasse (250ml) Cappucino ist mir von links nach rechts übers TP gelaufen. Danach habe ich aus Unwissenheit den Laptop heruntergefahren und versucht alles soweit möglich abzutrocknen. Ich hatte den Laptop sogar mehrmals gedreht und bewegt.
Danach wollte ich den Laptop wieder hochfahren um zu sehen wie schlimm es ist. Leider ging gar nichts mehr. Danach bin ich mit dem Laptop sofort zum nächsten Reperaturshop gelaufen un der Typ wollte sich den Laptop im Laufe des Tages ansehen. Gestern besuchte ich ihn dann wieder um zu fragen wie weit er ist bzw. ob was zu retten ist. Der Typ erkannte mich nicht wieder und hat dann gemerkt dass er mich total vergessen hat. Also heute nochmal hin, leider stand der Laptop immernoch an der gleichen Stelle. Typ hat sich wieder entschuldigt bla bla bla. Den Laptop habe ich dann mitgenommen und gerade ohne Festplatte gestartet, lief auch soweit wieder. Dann konnte ich nicht länger warten und habe es auch mit Festplatte versucht. Was soll ich sagen, läuft soweit einwandfrei.

Meine Fragen:
- Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dass jetzt noch etwas passieren kann? (kurzschluss etc.)
- Was kann ich jetzt noch tun um die Wahrscheinlichkeit zu verringern?

Ich hoffe jemand kann mir helfen.

Gruß
Kruthi

Nommo
16.12.2010, 16:31
Schau mal hier ('http://www.thinkpad-forum.de/forum-community/allgemeine-thinkpad-diskussion/78702-grundsatzdiskussion-und-l%C3%B6sungssuche-was-tun-wenn-das-thinkpad-baden-gegangen-ist-erste-schritte/')rein, dort solltest du alle Infos finden.

Pommbaer
16.12.2010, 16:46
Bier festgehalten, gerettet dann versucht die Asche per Puste zu entfernen... Seitdem gab es kein "krrk" mehr beim betätigen der Space-Taste! Die Asche muss gewirkt haben wie Graphit an Türangeln.
Geh mal der einfachheit halber davon aus, dass einfach ein Krümel unter der Taste war den er durch das Pusten entfernt hat.

zur Erklärung: Asche enthält Carbonate und die wiederum den Kohlenstoff - also in gebundener Form. Hohen Graphitanteil hast du lediglich im Ruß.

Mornsgrans
16.12.2010, 20:33
Willkommen im Forum.

Neben dem Link im Forum, den Nommo gepostet hat, gibt es noch den zum Thinkpad-Wiki:
http://thinkpad-wiki.org/Erste_Hilfe_bei_Fl%C3%BCssigkeitssch%C3%A4den